Roomstorys

Altes, Neues, Selbstgemachtes: Lucys Roomstory

Steckbrief:

Hier wohnt: Lucy, 28 Jahre
Stadt: Hamburg
Quadratmeter: Wohnzimmer 17 qm
Wohnungstyp: Hamburger Rotklinker aus den 1940ern
Lieblingsstück: selbstgebauter Couchtisch aus Massivholzplatte

Grundriss-Skizze Wohnzimmer als Collage mit Monstera-Blättern

Es mag kitschig klingen, aber müssten wir Lucys Roomstory in nur einem Wort zusammenfassen, wäre es dieses: zauberhaft. Kaum sind wir über die Schwelle getreten, scheinen Raum und Zeit ihre Bedeutung zu verlieren. Insbesondere das Wohnzimmer nimmt uns mit auf eine Reise durch die Jahrzehnte. In Lucys Lieblingszimmer treffen Designklassiker und Flohmarktfunde auf echte Do-it-Yourself-Leidenschaft.

Schmales Wohnzimmer mit blauer Couch, DIY-Couchtisch, Design-Sessel und Pflanzen
Von Freunden wird Lucy immer wieder auf ihren besonderen Couchtisch angesprochen.
Blick auf den Massivholz-Couchtisch im Wohnzimmer
Sein Geheimnis offenbart der Tisch erst auf den zweiten Blick: Den Tisch hat Lucys Freund selbst gebaut.
Kerzen, Steine und Buntglas schmücken den Couchtisch
Dekoriert ist der Couchtisch mit hübschen Accessoires ganz nach Lucys Lieblingsmotto: Alt trifft Neu.

Gesucht, gefunden, hübsch gemacht: Designklassiker vom Flohmarkt

Wenn die E-Commerce-Managerin eines Hamburger Interior Shops abends von der Arbeit kommt, kuschelt sie am liebsten mit ihrem Hund Finley auf dem großen Ecksofa. Dann scrollt Lucy auch gerne mal durch Instagram oder blättert durch eine Interior-Zeitschrift. Noch lieber lässt sie sich aber im Urlaub inspirieren. Mindestens ein Tag ist dann für das Bummeln durch Trödelläden oder über Flohmärkte reserviert. Auf einem Flohmarkt hat sich das Paar auch in die Audioboxen von Grundig verliebt, trotz ihres damals eher kläglichen Zustandes. In liebevoller Handarbeit hat Tjark die Boxen wieder hübsch gemacht.

Eine alte Anlage und ein moderner Lautsprecher
Lucy liebt Designklassiker: Mit ihren klaren Formen bilden die Grundig Audiorama Boxen einen perfekten Kontrast zu den verspielten Blättern der Monstera.
Bücherregale aus Weinkisten und eine geschmüchte Kommode
Auch der weiße Eames-Chair ist ein echter Klassiker – er passt sowohl zu modernen als auch zu antiken Möbelstücken.

Holz und helle Farben: Ein kleines Stück Skandinavien in Hamburg

Lucy mag es nordisch-natürlich. Neben vielen selbstgemachten oder aufgearbeiteten Stücken, prägen Holz und helle Farben ihren Einrichtungsstil. Dafür dürfen die natürlichen Materialien gerne auch mal etwas ausgefallenere Formen annehmen. An der großen Bilderwand in Lucys Lieblingszimmer lehnen beispielsweise antike Skier aus Holz. Die Garderobe im Flur ist aus alten Holzformen für Schuhe zusammengebaut – ein echtes Unikat also. Bei der Auswahl ihrer Pflanzen liegt Lucy voll im Trend: Eine Monstera zieht alle Blicke auf sich und bildet mit ihren großen grünen Blättern einen schönen Kontrast zur dezenten Farbgestaltung des Raumes.

„Mein Einrichtungsstil ist nordisch-natürlich”
Skier und zu Aufbewahrungsboxen umfunktionierte Obstkiste
Skier im Wohnzimmer? Ausgefallene Accessoires sind ein toller Blickfang, wenn sie stimmig ins Gesamtkonzept passen.
Hängeuhr aus Holz zur Verzierung der Wand
Ticktack: Wie viele Stunden die schön schlichte Uhr aus Lucys Lieblingsmaterial wohl schon gezählt hat?
Alter, zur Gaderobe umfunktionierter Holzschuh
Die Garderobe im Flur ist aus alten Schusterformen zusammengebastelt. Tipp zum Nachbauen: Einfach mal beim Schuster nachfragen

Holzmöbel und Deko im Skandi-Stil - Lucys Stil zum Nachshoppen:

andas Couchtisch »Mainsail«, walnut massiv in skandinavischem Design
andas Stühle »chief« 2er-Set, Massivholz in toller Verarbeitung
andas Kerzenhalter »Haus« (2-tlg. Set)
Holz Übertopf auf Metallgestell »PLANTER«
welltime Spiegel »Jossy« mit Ablage
designimdorf Tisch »Talus«
GMK Home & Living Großes Sideboard «Calluna», im modernen, skandinavischen Design, Breite/Höhe 158/80 cm
Beistelltisch, aus Metall und Holz, 2er Set
Blomus Tablett »BORDA«
TFA Dostmann Analoge Design Funk-Wanduhr mit Ahorn-Rahmen

Richtig dekorieren – in Lucys Lieblingszimmer hat alles seinen Platz

Von Berufs wegen hat Lucy ein ganz besonderes Händchen für Home-Accessoires: Obwohl sie viele Dekoelemente wie Vasen, Kerzen, Bücher, Bonbongläser und Antiquitäten miteinander kombiniert, wirkt das Zimmer nicht überladen. Alles hat seinen Platz – als wäre es genau für diesen Ort gemacht. Und nur für diesen. Das gilt auch für jedes einzelne Bild an der hübsch gestalteten Bilderwand. Hier wechseln sich Schnappschüsse aus Lucys Leben mit gerahmten Illustrationen ab. Letztere hat Lucys Freund selbst gezeichnet; seine Leidenschaft für maritime Motive hat er aus seinem Heimatort Preetz mitgebracht.

Dir gefällt Lucys Stil? Auf ihrem Instagram-Account und in Tjarks Artboxone-Profil findest du noch mehr Inspiration für coole Wohnideen.

Kommode mit viel Tischdeko und einer alten Holzleiter
Rund zu rund und klare Kanten: In Lucys Reich hat jedes Dekoelement einen festen Platz.
Die liebevoll geschmückte Bilderwand und Skier dekorieren das Wohnzimmer
Die Bilder wirken wie zufällig gehängt, bilden aber gemeinsam eine große gewollte Installation.
Lucy sitzt mit ihrem Hund auf der Couch im Wohnzimmer
Nach der Arbeit kuschelt Lucy zum Entspannen am liebsten mit ihrem Hund Finley auf dem gemütlichen Sofa.

Mit Hygge-Deko und Heimtextilien wird’s gemütlich - Lucys Stil zum Nachshoppen:

Home affaire Vase »14/17 cm und 12/27 cm« (2er Set)
Fellteppich »Schaffell LF«, Böing Carpet, fellförmig, Höhe 70 mm, echtes Lammfell
Wohndecke, Tom Tailor, »Soft Zig Zag«, mit Zick-Zack
Loberon Übertopf »Niven«
heine home Hängeampel 3er
Dekokissen, Pip Studio, »Cosy«, mit Muster
Home affaire Vase »Zalina« (4-tlg.)
heine home Handwebteppich

Einrichtungstipp: Möbel mit Geschichte und ganz viel Fingerspitzengefühl

Dass Tjark sich mit seinen Bildern und Möbel einbringen konnte, war Lucy besonders wichtig. Bevor er zu ihr gezogen ist, hat sie sich die Wohnung mit einem Mitbewohner geteilt. „Wir sind uns zum Glück schnell einig geworden, was wir behalten wollen und was nicht. Als sein Couchtisch eingezogen ist, ist meiner eben ausgezogen.“ Mit einem Lächeln schiebt sie hinter: „Schließlich wollte ich, dass er sich wohlfühlt und es für uns beide ein gemeinsames Zuhause wird.“ Zu einem Lieblingszimmer gehört für Lucy neben Möbeln mit Geschichte und jeder Menge Holz vor allem eines: ganz viel (Fingerspitzen-)Gefühl!

Selbstgemachter Kleiderschrank fürs Schlafzimmer
Lucys Freund ist später dazu gezogen. Für seine Hemden hat das Paar mit der schwebenden Kleiderstange eine perfekte Lösung gefunden.
Selbstgebautes Schuhregal aus Buchenholz
Auch Lucys Schuhe haben ihren Platz in einer schwebenden DIY-Lösung bekommen – zumindest ein Teil davon.
Selbstgemachtes Waben-Schuhregal aus Buchenholz
© OTTO
Der zweite Teil von Lucys Schuhen wohnt in einem Bienenstock – Roombeez im wahrsten Sinne des Wortes.