Beleuchtung

Lichtfarben: So findest du die passende Farbtemperatur für jeden Raum

Licht ist ein Stilmittel, das die Atmosphäre eines Raumes komplett verändern kann. Dafür ist vor allem die Lichtfarbe verantwortlich: Wie Lichtfarben wirken und wie du sie bei der Raumgestaltung gezielt einsetzen kannst, erfährst du hier.

1. Welche Lichtfarben gibt es?

Collage: Wohnzimmer mit Deckenlicht in vier verschiedenen Lichtfarbenn
So unterschiedlich wirken Lichtfarben: Warmweißes Licht 2000k, Warmweißes Licht 2700k, Neutralweißes Licht 3500k und Kaltweißes Licht 5600k (LED-Panel „White Amb. Aurelle viereckig weiß 2200 lm“ von Philips Hue bei OTTO)

Warmweißes Licht

Bezeichnungwarmweiß (ww)
Farbtemperatur< 3300 K
Beschreibunggelbweißes Licht
Wirkung auf den Menschenwird als gemütlich und behaglich empfunden

Neutralweißes Licht

Bezeichnungneutralweiß (nw)
Farbtemperatur3300 bis 5300 K
Beschreibungweißes Licht
Wirkung auf den Menschensachliche Atmosphäre, Kunstlichtcharakter

Kaltweißes Licht

Bezeichnungkaltweiß (tw)
Farbtemperatur> 5300 K
Beschreibungtageslichtähnliches, blaustichiges Licht
Wirkung auf den Menschenwirkt technisch, anregend

2. Was bedeutet Lichtfarbe 2700 K

Schlafzimmer in warmweißes Licht getaucht
LED-Deckenleuchte „Being“ von Philips Hue bei OTTO

Licht mit einer Farbtemperatur zwischen 2700 und 3300 K heißt warmweißes Licht. Warmweißes Licht schafft eine ruhige, einladende Atmosphäre und eignet sich gut für Wohnräume.

3. Was bedeutet Lichtfarbe 4000 K

Schlafzimmer in neutralweißes Licht getaucht

Die Farbtemperatur 4000 K ist neutralweiß und entspricht der Lichtfarbe 840. Sie eignet sich gut zur Deckenbeleuchtung, als Lese- und Arbeitslicht.

4. Was bedeutet Lichtfarbe 6000 K

Schlafzimmer in kaltweißes Licht getaucht

Die Farbtemperatur 6000-6500 K ist kaltweiß und entspricht der Lichtfarbe 865. Kaltweißes Licht kommt dem natürlichen Tageslicht ziemlich nahe, weshalb es auch Tageslichtweiß genannt wird.

5. Im Wohnzimmer

Grafik Wohnzimmers mit Sofa, Deckenspots, Leselampe, Stehlampe warmweiß, Tischleuchte warmweiß und Kerzen auf Beistelltisch
Kombiniere im Wohnzimmer ein warmweißes Deckenlicht mit einer Tisch- oder Stehlampe in Warmweiß und einem neutralweißen Leselicht für eine freundliche Atmosphäre.
Helle Deckenlampen in Neutralweiß leuchten den Raum gleichmäßig aus:
Tischlampen- und Stehleuchten mit warmweißem Licht geben dem Raum Struktur:
Leuchten mit zielgerichtetem, neutralweißem Licht eignen sich als Leselicht:

6. In der Küche

Grafik Küche mit Deckenspot, Unterbauleuchten an Küchenschränken, Pendelleuchte über Küchentisch und Tischleuchte auf Fensterbank
In der Küche benötigst du neben einer neutralweißen Grundbeleuchtung eine helle Arbeitsplatzbeleuchtung, etwa mit Unterbauleuchten in Neutralweiß.
Unterbauleuchten mit neutral- oder kaltweißem Licht für deine Arbeitsflächen:
Abgeschirmte Pendelleuchten mit neutralweißem Licht leuchten den Küchentisch optimal aus:
Tischleuchten mit warmweißem Licht schaffen eine schöne Wohnatmosphäre:

Welche Deckenlampe für deinen Esstisch ideal geeignet ist, erfährst du in unserem Beitrag „Esstisch beleuchten: Tipps für blendfreies Licht über dem Esstisch“.

7. Im Badezimmer

Illustration eines Badezimmers mit Deckenlampe, Spiegellampe und Kerzen in neutral-, warmweißem und warmem Licht
Kombiniere im Badezimmer ein warmweißes Deckenlicht mit neutralweißer Spiegelbeleuchtung für optimale Lichtverhältnisse beim Stylen. Mit kleinen, warmweißen Lichtquellen schaffst du eine entspannte Atmosphäre.
Deckenlampen mit neutral- oder warmweißem Licht als Grundbeleuchtung:
Spiegelleuchten mit neutralweißem Licht lassen dich Details vor dem Spiegel gut erkennen:
Warmweiße Lichtquellen schaffen eine entspannte Atmosphäre:

8. Im Schlafzimmer

Grafik Schlafzimmer mit Deckenlampe, Leselampe, Tischleuchte, Einbauschrank mit Möbelleuchten
Warmweißes Deckenlicht schafft Gemütlichkeit im Schlafzimmer. Vor dem Kleiderschrank ist eine neutralweiße Beleuchtung optimal, und auch zum Lesen eignet sich neutralweißes Licht am besten.
Warmweiße Deckenlampen schaffen eine angenehme Grundbeleuchtung:
Neutralweißes Licht am Kleiderschrank erleichtert das Anziehen:
Leselichter mit Schwenkschirm und neutralweißem Licht am Bett:

9. Im Arbeitszimmer

Illustration eines Arbeitszimmers mit Deckenlampe und Schreibtischlampe in neutralweißem und kaltweißem Licht
Im Arbeitszimmer kombinierst du am besten eine neutralweiße Grundbeleuchtung mit einer tageslichtweißen Schreibtischlampe - so fällt dir das Lesen und Arbeiten am Schreibtisch leichter.
Deckenlampen und -spots mit neutralweißem Licht fördern die Konzentration:
Schreibtischlampen mit kaltweißem Licht leuchten den Schreibtisch optimal aus und bieten eine hohe Detailwiedergabe:

10. Welches Licht fördert den Schlaf?

Rosafarbenes Schlafzimmer mit gemütlicher Beleuchtung

Licht mit einem hohen Rotanteil entspannt den Organismus. Eine Leuchte mit warmweißem Licht zwischen 2000 K und 2700 K hilft dir, abends zur Ruhe zu kommen.

Tisch- und Stehleuchten mit Textilschirm für gemütliches Licht im Schlafzimmer:

11. Was ist Lumen, was ist Kelvin

Verpackung einer Glühlampe
LED-Lampe „Filament Mini-Globe für E14 Fassung, 4 Watt“ von Goobay bei OTTO
  • Lumen (lm): Helligkeit des Leuchtmittels, meist wird ein Vergleichswert mit der entsprechenden Wattzahl angegeben
  • Kelvin (K): Farbtemperatur eines Leuchtmittels, wird zur Orientierung manchmal mit einer Lichtfarbenskala von Orange über Weiß bis hin zu Blau angegeben
  • Watt (W): Elektrische Leistung des Leuchtmittels und damit auch sein Stromverbrauch