Beleuchtung

Lampen für hohe Decken: Drei Tricks, wie’s gut aussieht

Hohe Räume sind wunderbar – aber in Sachen Beleuchtung eine echte Herausforderung. Wie beleuchtet man einen Raum mit 3 Meter 80 hohen Decken so, dass er ausreichend hell und gleichzeitig gemütlich ist? Wir zeigen dir, welche Lampen sich für hohe Decken am besten eignen.

Trick 1: Große Lampen gleichen die Raumhöhe aus

Helles Kinderzimmer mit hohen Decken und Hängelampe

Kleine, einzelne Lampen wirken an hohen Decken schnell verloren und lassen den Raum kahler aussehen, als er eigentlich ist. Eine große Hängelampe setzt die Raumproportionen ins Verhältnis und beleuchtet den Raum gleichmäßig.

Helles Altbau-Wohnzimmer mit Balkontür, grauem Ecksofa, schwarzen Couchtischen, Pflanzen und Bildergalerie hinter dem Sofa

Eine ausladende Lampe mit mehreren Lichtquellen hat den gleichen Effekt wie eine einzelne große Deckenlampe: Sie lässt den Raum insgesamt niedriger wirken und beleuchtet ihn gleichmäßig.

Helles Skandi-Esszimmer mit Holztisch und weißen Accessoires

Große Lampen mit satinierten Lampenschirmen, wie diese Reispapierleuchten, schaffen angenehm weiches Licht – das macht hohe Räume wohnlicher.

Trick 2: Tief hängende Lampen senken die Decke optisch ab

Großes Bad mit freistehender Wanne und klassischen Badmöbeln

Der Vorteil von Hängeleuchten ist, dass du sie auf eine beliebige Höhe hängen kannst. Mit der Lichtquelle senkst du auch die Raumhöhe optisch ab. Gleichzeitig wirken tiefhängende Lampen mit warmweißem Licht gemütlich.

Rustikale Küche mit Holzfronten und Holzarbeitsplatte
Pendelleuchte „Sigma“ von B.K.Licht bei OTTO.

Wenn du deine Deckenlampen etwas tiefer hängen möchtest, wähle am besten kleine, schlichte Modelle. Das gilt vor allem für funktionale Räume wie Küche oder Bad – hier sollten die Hängelampen nicht dein Blickfeld einschränken.

Wohnzimmer in Schwarz-Weiß mit heller Couch

Das Lampenkabel reicht nicht aus, um die Lampe etwas tiefer zu hängen? Bei den meisten Hängelampen kannst du das Stromkabel ohne großen Aufwand verlängern oder durch ein neues Kabel ersetzen. Lass das am besten von einem professionellen Elektriker erledigen.

Doppelbett mit Bettwäsche mit Botanik-Muster vor dunkelgrüner Wand im Schlafzimmer

Auch dunkle Farben senken hohe Räume optisch ab. In diesem Schlafzimmer sind die tief hängenden Lampen auf die dunkle Wandfarbe abgestimmt – zusammen mit den symmetrisch gehängten Bildern gibt das dem Raum eine klare Struktur.

Trick 3: Lampen-Arrangements lenken den Blick nach unten

Hohes Wohnzimmer mit zwei Tischen und mehreren Deckenlampen

Du kannst deine Beleuchtung nutzen, um den Blick von den hohen Decken abzulenken. Das funktioniert am besten mit auffälligen „Statement“-Lampen, aber auch mit einem Arrangement aus mehreren Hängeleuchten auf unterschiedlicher Höhe.

Esszimmer in loftartiger Wohnung mit großem Esstisch, unterschiedlichen Stühlen und zwei verschiedenen Hängeleuchten vor großem Wanddruck

Zwei ähnliche, aber nicht ganz identische Hängelampen, die noch dazu leicht versetzt hängen, werden zum Blickfang über diesem Esstisch.

Langer Flur mit schwebendem Schuhschrank, grauen Paneelen und Ethno-Teppich

Die Hängelampen in diesem Flur hängen zwar absolut symmetrisch, verteilen aber das Licht über die gesamte Länge des Raumes. Das lenkt von der hohen Decke ab und wirkt gleichzeitig sehr dekorativ.