Geschenke DIYs

Patchworkdecke nähen: Anleitung für ein einzigartiges Hochzeitsgeschenk

Ob als Kuscheldecke für das Sofa oder als Tagesdecke auf dem Bett – mit ihren kunstvollen Mustern fallen Patchworkdecken sofort ins Auge. Was nach viel Aufwand und Fingerfertigkeit aussieht, ist aber gar nicht so schwer. In unserer Schritt-für Schritt-Anleitung zeigen wir dir, wie du eine Patchworkdecke mit Dreiecken selber nähst.

Die amerikanische Variante der Patchworkdecke heißt Quilt. Traditionell nähen an einem Quilt mehrere Frauen jeweils ein Stück, also ein Patch. Die individuellen Teile werden dann zu einer Decke zusammengefügt. Diese gemeinschaftliche Handarbeit und das einzigartige Ergebnis machen Patchworkdecken zu einem beliebten Hochzeitsgeschenk.

Welche Stoffe eignen sich für eine DIY-Patchworkdecke?

Bündel von Stoffen
Stoffpaket „Light Breeze“ 5er-Set von Gütermann bei OTTO

Wenn du eine Patchworkdecke selber machen willst, überlege dir vorher, welche Stoffe du verwenden möchtest. Am besten eignen sich feste Stoffe aus 100 % Baumwolle. Suche dir Stoffe aus, die nicht nur vom Muster und der Farbe gut zusammenpassen, sondern auch ähnlich fest und dick gewebt sind.

Folgendes Material brauchst du:

  • 7x 3 m Baumwollstoff in verschiedenen Farben und Mustern
  • 1x 4 m Baumwollstoff für die Rückseite
  • 1x 4 m Baumwollstoff für die Seiten
  • 1x 4 m Vlies
  • Stoffschere
  • Textilstift
  • Schablone mit Muster zum Ausdrucken 

Und so geht’s

Schritt 1: Schneide dir mithilfe der Dreiecksschablone ein gleichseitiges Dreieck aus Pappe zurecht. Alle Seiten des Dreiecks sollten ca. 25 cm lang sein. Gib an allen Seiten etwa 1 cm Nahtzugabe hinzu.

Anleitung Patchwork-Decke

Schritt 2: Zeichne die Dreiecke anschließend platzsparend auf dem Stoff auf.

Patchwork-Decke basteln

Schritt 3: Es ist nicht schlimm, wenn die Schnitte nicht immer schnurgerade sind. Der äußere Zentimeter ist Nahtzugabe und später nicht mehr zu sehen. Die Markierungen dürfen ruhig noch sichtbar sein. Wenn du keine Schneiderkreide hast, nimm einfach einen Filzstift.

Patchwork-Decke Anleitung

Schritt 4: Wenn alle Dreiecke aufgezeichnet sind, schneide sie nach und nach mit der Stoffschere aus.

Anleitung Patchwork-Decke Hochzeit

Schritt 5: Jetzt nähst du zuerst die einzelnen Stoffdreiecke mit 1 cm Nahtzugabe zu einer Reihe zusammen. Anschließend fügst du die Stoffbahnen Reihe für Reihe aneinander – ebenfalls mit Nahtzugabe.

Schritt 6: Damit die Nahtzugabe auf der Rückseite nicht zu dick wird und Falten schlägt, bügelst du sie am besten direkt glatt.

Patchwork Anleitung Decke

Schritt 7: Jetzt geht es um Rückseite und Futter: Wenn das Patchwork-Stück fertig ist, schneidest du den Stoff für die Rückseite in der gleichen Größe zu. Das Gleiche machst du mit dem Vliesstoff – so, dass du drei gleichgroße Lagen erhältst.

Schritt 8: Lege den Rückseiten-Stoff der Decke mit der rechten Seite nach unten auf den Boden und breite den Vliesstoff darauf aus. Achte darauf, dass keine Falten entstehen. Wenn alles korrekt liegt, legst du deinen Patchwork-Stoff mit der schönen Seite nach oben darauf.

Schritt 9: Stecke die drei Stofflagen mit Nadeln zusammen. Am besten fixierst du nicht nur den Rand fest, sondern befestigst auch ein paar Nadeln in der Mitte. Wenn dir das nicht fest genug ist, kannst du die Lagen auch mit großen Stichen zusammenheften. Arbeite beim Fixieren besonders sorgsam, damit die Decke später keine Falten wirft.

Anleitung Patchwork-Decke basteln

Schritt 10: Nun fixierst du einzelne Punkte der Patchwork-Decke mit einer Perle oder einem Zierknopf. Dafür bieten sich die Stellen an, an denen die Spitzen der Dreiecke zusammentreffen.

Patchworkdecke selber machen

Schritt 11: Für eine saubere Umrandung schneidest du die vier Stoffstreifen für die Kanten zu. Die Stoffbahnen sollten mindestens 20 cm länger sein als die Decke – 10 cm für jede Seite. Die überstehenden Dreiecke der Patchworkdecke schneidest du an den gestrichelten Linien ab.

Patchworkdecke naehen

Schritt 12: Um die Patchworkdecke einzufassen legst du die Randstreifen rechts auf rechts auf die Vorderseite deiner Decke und steppst sie mit der Nähmaschine fest. Die Ecken lässt du dabei aus. Schlage den Stoff der Randstreifen einmal um die Kanten der Decke herum und bügle ihn glatt.

Schritt 13: Auf der Rückseite schlägst du den Kantenstoff einmal ein und vernähst ihn sauber mit der Hand. Das ist vielleicht etwas aufwendiger, sieht aber sehr professionell aus. Jetzt musst du nur noch den Stoff an den Ecken kürzen, einstülpen und ebenfalls mit der Hand vernähen – schon hast du deine Decke sauber eingefasst.

Hochzeitsidee Patchworkdecke

Fertig ist deine selbstgemachte Patchworkdecke!

Zubehör für die selbstgenähte Patchworkdecke: