Feng Shui

Feng Shui im Kinderzimmer: 9 Tipps für eine harmonische Einrichtung

Feng Shui ist nicht nur bei Interior-Fans ein beliebtes Thema. Schließlich fördert die Einrichtung nach Feng Shui den positiven Energiefluss und das Wohlbefinden in deinen vier Wänden. Die Regeln der alten chinesischen Lehre kannst du natürlich auch im Kinderzimmer anwenden: Wir zeigen dir in neun einfachen Schritten, wie du ein Feng Shui Kinderzimmer einrichtest.

1. Was ist Feng Shui?

Das Ziel der traditionellen chinesischen Energielehre Feng Shui ist es, die Energieströme des Menschen und seiner Umgebung in Einklang zu bringen – unter anderem durch die Wohnungsgestaltung. Bestimmte Einrichtungsregeln sollen dafür sorgen, dass die positive Lebensenergie – das Chi – im Raum frei fließen kann. Das sorgt für mehr Ausgeglichenheit im Raum und bei seinen Bewohnern.

Großes Kinderzimmer mit Holzboden, Hausbett, Kinder-Tipi, Kuschelecke mit Bücherregal und Motivteppich
Die Kinderzimmergestaltung nach Feng Shui kann eine Herausforderung sein: Immerhin herrscht im klassischen Kinderzimmer meist ein buntes Durcheinander. Aber es lohnt sich – und viele der Einrichtungstipps lassen sich ohne großen Aufwand umsetzen.

Kinder sind oft feinfühliger als Erwachsene. Daher macht eine Einrichtung nach Feng Shui im Kinderzimmer besonders viel Sinn. Über Einrichtung, Deko und Farbgestaltung des Kinderzimmerst kannst du deinem Kind helfen, zur Ruhe zu kommen und seine Konzentration fördern.

2. Schritt 1: Klare Raumaufteilung

Im Idealfall unterteilst du das Feng-Shui-Kinderzimmer in drei verschiedene Zonen:

  1. eine aktive Zone zum Spielen
  2. eine semiaktive Zone zum Lernen
  3. eine Ruhezone zum Schlafen

Die drei Zonen müssen nicht mit Möbeln oder Raumteilern abgegrenzt werden – es reicht, wenn du die Bereiche optisch voneinander trennst, zum Beispiel mit unterschiedlichen Wandfarben oder mit Teppichen.

Helles Kinderzimmer mit Etagenbett, Schreibtisch, Spielzeugregal und Schrank, weißer Teppich in der Raummitte
Arbeitsbereich und Ruhebereich sollten im Feng-Shui-Kinderzimmer am besten nicht direkt nebeneinander liegen. Den Spielbereich legst du am besten in die Raummitte. Dort ist zu allen Seiten ausreichend Platz, sodass sich dein Kind beim Spielen frei bewegen kann.

3. Schritt 2: Position und Ausrichtung des Bettes

Helles Kinderzimmer mit niedrigem Bett, buntem Kindertipi, Bücherregal und grünem Spielteppich
Für ein positives Schlafklima im Kinderzimmer sollte über dem Bett ausreichen freier Platz nach oben sein. Für Bücher, Bilder und Deko über dem Bett sind flache Bücherleisten besser geeignet als tiefe Regale.

In einem Kinderzimmer nach Feng Shui sollte das Bett mit dem Kopfteil an einer festen Wand. Wenn möglich, stelle es so, dass dein Kind vom Bett aus zumindest einen Teil der Tür oder des Fensters im Blick hat. Das vermittelt ein Gefühl von Sicherheit und fördert einen ruhigen Schlaf. Das Fußende des Bettes sollte nicht auf eine Tür ausgerichtet sein, da dies den Energiefluss im Raum ablenkt. Aus dem gleichen Grund sollte das Bett nicht in einer direkten Linie zwischen Tür und Fenster stehen.

Bett im Kinderzimmer aufstellen: So lieber nicht

Negativ Beispiel eines Feng Shui Kinderzimmers als Illustration
Negativ Beispiel eines Feng Shui Kinderzimmers als Illustration
Negativ Beispiel eines Feng Shui Kinderzimmers als Illustration

Bett im Kinderzimmer aufstellen: So ist es richtig

Positiv Beispiel eines Feng Shui Kinderzimmers als Illustration

4. Schritt 3: Dezente Farben wählen

Die meisten Kinder haben es am liebsten kunterbunt – für die Einrichtung nach Feng Shui solltest du aber eher zu sanften, neutralen Grundfarben greifen. Für die Wände sind weiche Sand- und Pastelltöne sowie helles Grau gut geeignet. Kombiniere die Wandfarben zum Beispiel mit warmen Holztönen, viel Weiß und Akzenten in Rot oder Gelb.

Kinderzimmer mit hellgrauen Wänden, Hausbett, offenem Kleiderschrank, weißem Sessel und Schaukelpferd
Eine ruhige Farbgestaltung wirkt sich nach Feng Shui positiv auf den Schlaf und die Konzentration aus. Kräftige Farben oder große Muster solltest du nur als vereinzelte Akzente einsetzen, damit das Kinderzimmer nicht zu unruhig wird.

5. Schritt 4: Schreibtisch optimal ausrichten

Im besten Fall steht der Schreibtisch im Kinderzimmer so, dass dein Kind beim Arbeiten die Tür und zumindest einen Teil des Raumes im Blick hat: Nach Feng Shui ist der freie Blick wichtig für Konzentration und Kreativität.

Schreibtisch im Kinderzimmer aufstellen: So lieber nicht

Negativ Beispiel eines Feng Shui Kinderzimmers als Illustration
Negativ Beispiel eines Feng Shui Kinderzimmers als Illustration
Negativ Beispiel eines Feng Shui Kinderzimmers als Illustration
Negativ Beispiel eines Feng Shui Kinderzimmers als Illustration

Schreibtisch im Kinderzimmer aufstellen: So ist es richtig

Positiv Beispiel eines Feng Shui Kinderzimmers als Illustration
Positiv Beispiel eines Feng Shui Kinderzimmers als Illustration

Ideal ist eine feste Wand im Rücken, das lässt sich in kleinen Kinderzimmern allerdings nur schwer umsetzen. Wichtig ist, dass dein Kind beim Sitzen am Schreibtisch nicht die Zimmertür im Rücken hat.

Kinderzimmer mit Schreibtisch und weißem Stuhl neben Tür, Spielzeug auf dem Boden
Die Schreibtischplatte sollte groß genug sein, damit dein Kind sich kreativ austoben kann. Im Vorschulalter, wenn Kinder noch nicht regelmäßig am Schreibtisch sitzen, ist ein leicht erhöhter Kinderstuhl in Ordnung. Für die Grundschulzeit sollte es am besten ein höhenverstellbarer Schreibtischstuhl sein.

6. Schritt 5: Flexible Möbel nutzen

Auf große, massive Möbel solltest du im Feng-Shui-Kinderzimmer lieber verzichten: Sie wirken gerade in kleineren Räumen erdrückend. Ideal sind Möbelstücke mit klaren Formen und geschlossenen Fronten – das sorgt für eine ruhige Optik.

Flexible Möbel wirken im Kinderzimmer nicht nur optisch etwas leichter, sie lassen sich auch bei Bedarf verschieben: Spielzeugkisten auf Rollen, Regalsysteme oder ein multifunktionales Hochbett sorgen für Abwechslung und passen sich an die Bedürfnisse deines Kindes an.

Niedriges Etagenbett mit Treppe und Regal, rosa Bettwäsche und Deko im Kinderzimmer
Wähle für das Kinderzimmer am besten Möbel mit abgerundeten Kanten und vermeide spitze Ecken, die in Richtung Kinderbett zeigen. Nach der Feng-Shui-Lehre können diese unbewusst als Bedrohung wahrgenommen werden und für Unbehagen sorgen.
Möbel für ein Kinderzimmer nach Feng Shui:
Parisot Etagenbett »Bibop«
Standregal »Potsdam«
Roba Tisch und Stühle für Kinder, »Kindersitzgruppe, grau«
Vipack Bett »Cabane« in Haus-Optik
Vipack Nachttisch »Kiddy«, MDF-Oberfläche
Wimex Kleiderschrank »Töre« in diversen Ausführungen
Roba Indianerzelt, »Tipi«
Roba, Kinderstuhl

7. Schritt 6: Ordnung schaffen

Ordnung ist eines der Grundprinzipien des Feng Shui. Es ist nicht immer ganz leicht, im Kinderzimmer Ordnung zu halten – aber mit ausreichend Stauraum fällt es wesentlich leichter. Spielzeugkisten, Boxen und Körbe sind gut geeignet, um schnell Ordnung zu schaffen. Ein weiterer Trick sind Schränke und Kommoden mit geschlossenen Fronten: Hinter den Türen lässt sich Spielzeug ordentlich verstauen und ist bei Bedarf schnell zur Stelle.

Kinderzimmer mit Etagenbett, niedrigem Spielzeugregal, rosa Kleiderschrank, Bildern, Lichterkette
Geschlossene Möbelfronten schaffen eine ruhige, aufgeräumte Optik im Kinderzimmer. Offene Regalfächer kannst du mit Körben und Boxen „schließen“.
Weißes Regal mit rosa Boxen, rosa-goldene Spielzeugkiste und rosa Hocker vor grauer Wand im Kinderzimmer
Große Spielzeugkisten mit Deckel bieten Stauraum und Sitzgelegenheit in einem. Sortiere regelmäßig wenig benutztes Spielzeug und zu klein gewordene Kleidung aus. So wird der Platz nicht knapp und das Kinderzimmer wirkt offener und luftiger.
Ordnungshelfer und Deko fürs Feng-Shui-Kinderzimmer:
Vipack Spielzeugkiste »Kiddy«, MDF-Oberfläche
Artland Poster, Leinwandbild »Fowler, Ryan Eisbär Kindermotive Tiere Malerei«
Zeller Present Aufbewahrungsbox
Dekokissen »Wolke«, Lüttenhütt, in Wendeoptik mit süßem Gesicht
Kinderteppich »Crocodile Jim«, Zala Living, rechteckig, Höhe 9 mm
MUSTERKIND® Spieltruhe aus Holz mit Tafel, »Tilia, rosé/gold«
Bloomingville Korb »Serie None«, Ø 40 x H 50 cm
Nino Leuchten Schreibtischlampe »POINTER«, 1-flammig

8. Schritt 7: Nach Feng Shui dekorieren

Auch wenn viele Kinder von Bildern, Stickern und anderer Deko kaum genug bekommen können: Ein Kinderzimmer nach Feng Shui sollte eher sparsam dekoriert sein. Spielzeug, Kinderbücher und Stofftiere bieten genug farbige Akzente. Wenn jedes Teil seinen festen Platz im Regal oder auf der Kommode hat, werden die Spielsachen Teil der Deko.

Kinderzimmer mit grauem Bett unter hellblau gestrichener Dachschräge, gemusterter Bettwäsche und Nachttisch mit rosa Lampe
Pflanzen und Bilder eignen sich gut als Kinderzimmerdeko. Insgesamt sollten aber nicht zu viele Dinge auf Fensterbänken, Kommoden und auf dem Boden herumstehen, damit der Raum insgesamt ruhiger und ordentlicher wirkt.

Spiegel solltest du im Kinderzimmer nach Feng Shui vermeiden. Die Reflexionen bringen Unruhe in den Raum. Wenn du trotzdem einen Spiegel im Kinderzimmer anbringen möchtest, installiere ihn am besten an der Innenseite der Schranktür. So ist er bei Bedarf zur Hand und verbirgt sich ansonsten im Schrank.

Weinkisten-Regal mit Büchern und Spielzeug vor weißer Wand mit drei symmetrischen Tierbildern im Kinderzimmer
Als Wanddekoration eignen sich Poster oder gerahmte Bilder. Besonders ruhig wirken gleich große Bilder in symmetrischer Hängung. Auch einzelne, große Bilder mit natürlichen, ruhigen Motiven schaffen eine schöne Atmosphäre im Feng-Shui-Kinderzimmer.

9. Schritt 8: Elektrogeräte verbannen

Elektrosmog spielt in der traditionellen Lehre des Feng Shui eigentlich keine Rolle. Dennoch solltest du im Kinderzimmer auf elektronische Geräte verzichten, soweit es geht. Insbesondere Fernseher, Spielkonsolen und Computer machen das Kinderzimmer zu einem „Arbeitsbereich“ und können innere Unruhe auslösen.

Weiß eingerichtetes Kinderzimmer mit Himmelbett, Kindertipi, weißen Schränken und weißem Maltisch in der Mitte
Spielkonsolen und Computer sind im Wohnzimmer besser aufgehoben als im Kinderzimmer. Wenn dein Kind nicht auf seinen CD-Player verzichten möchte, solltest du das Gerät am besten möglichst weit vom Schlafbereich entfernt aufstellen. So fällt es leichter, zur Ruhe zu kommen.

10. Schritt 9: Kinder mitgestalten lassen

Gemeinsam macht die Umgestaltung des Kinderzimmers noch mehr Spaß. Zudem wissen viele Kinder intuitiv, was ihnen gefällt und guttut. Spanne dein Kind als Helfer mit ein: So weiß es auch gleich, wo alles hingehört und das Aufräumen fällt umso leichter. Auch in einem Kinderzimmer nach Feng Shui gilt: Hauptsache ist, dass dein Kind sich in seinen vier Wänden wohl fühlt. Das Bett soll lieber an der anderen Wand stehen? Der Spiegel wird unbedingt fürs Singen und Tanzen benötigt? Versuche für jedes Problem einen guten Kompromiss zu finden, mit dem alle Beteiligten glücklich sind.

Kinderzimmer mit weißem Bett vor petrolfarbener Wand, Retro-Schreibtisch mit Holzstuhl, Fell, Kindersessel und Spielhaus
Lass dein Kind mitentscheiden, wo die Lieblingssachen stehen sollen – auch wenn das nicht immer zu 100 Prozent mit der Feng-Shui-Lehre übereinstimmt. Das knallbunte Kuschelkissen, der CD-Spieler oder die Lichterkette über dem Bett sind völlig in Ordnung, wenn der Raum insgesamt ruhig und stimmig gestaltet ist.