Feng Shui Garten – Tipps und Gestaltungsideen für eine harmonische Ruheoase

1 2
Loading...
Feng Shui Garten

 

Feng Shui im Garten. Warum eigentlich?

Der Garten eignet sich wunderbar für eine Gestaltung nach Feng Shui, denn für viele Menschen, dient er im Sommer als entspannende Erholungsoase. Und genau das soll mit Feng Shui erreicht werden: Ein Ort der Ruhe, Regeneration und um Kraft zu schöpfen. Ziel der Lehre ist es, dass die positiven Energien („Chi“) frei strömen können und die Harmonie zwischen Mensch und Umgebung hergestellt wird. Mehr Informationen zum Thema Chi gibt es hier. 

_

Gartengestaltung nach Feng Shui: Tipps und Anregungen

Im Folgenden findest du ein paar Tipps, Anregungen und Gestaltungsideen für deinen eigenen Garten.  Mit Fokus auf Harmonie und den fünf Elementen kann die Gartenplanung nach dem Feng Shui Bagua in 9 Zonen losgehen. Bagua sind Zonen, die von dem Fließen des Chi beeinflusst werden und spezielle Bereiche des Lebens ansprechen.

_

Nach der Lehre des Feng Shui müssen die fünf Elemente Wasser, Holz, Erde, Metall und Feuer im Einklang stehen, um den optimalen Energiefluss des Chi zu garantieren. Dabei werden den jeweiligen Elementen bestimmte Farben, Pflanzen, Formen und Materialien zugeordnet. 

_

Beide Methoden ergänzen sich und sind eine gute Basis, um deinen Garten nach Feng Shui zu gestalten. Nachfolgend findest du eine kurze Erklärung zu den einzelnen Bereichen:

1. Zone: Karriere

Dieser Bereich sollte im Norden liegen und ist mit dem Element Wasser verbunden. Geschwungene Wege, Blumen mit fließenden Formen, Wasserspiele oder ein Teich finden hier ihren Platz und sollen den Erfolg im Job in Schwung bringen. Orchideen, Glockenblumen und Buchsbäume sind schöne Hingucker.

Tipp: Wasser ist ein sehr starkes Element im Feng Shui. Achte bei der Gestaltung mit Wasserspielen oder Teichen darauf, dass das Wasser in Bewegung bleibt. Ein kleiner Wasserfall oder eine Fontäne fördern den Energiefluss.

FEng Shui Wasserspiel im Garten

2. Zone: Wissen

Zum Bereich Wissen gehören der Nordosten und das Element Erde. Eine lauschige Sitzecke zum Ausruhen und Lesen oder ein Steingarten machen sich hier besonders gut. Auch Tontöpfe oder Deko-Gegenstände aus Porzellan und Keramik dürfen hier platziert werden.

Tipp: Wie du einen Steingarten selbst anlegen kannst, erfährst du hier.

Steingarten mit Steintreppe

3. Zone: Hilfreiche Freunde

Im Nordwesten deines Gartens kannst du wunderbar schöne Klangspiele aus Metall anbringen. Neben gold-silbern schimmernden Blumen, Narzissen und Tulpen strahlen diese durch ihren schönen angenehmen Klang Ruhe aus. Ein Rosenbogen macht sich hier ebenfalls besonders gut.

_

4. Zone: Kinder

Dieser Bereich wird mit dem Element Metall verbunden und liegt im Westen. Platz findet sich hier beispielsweise für eine Schaukel, Sandkasten oder ein Klettergerüst, also  alles, was das Kinderherz begehrt. Obstbäume, Gemüsebeete und Beeren dürfen hier gerne angepflanzt werden.

Tipp: Wie wäre es mit einem schönen Gewächshaus? Im Westen deines Gartens findet hier nämlich alles einen Platz, was mit Nachwuchs zu tun hat.

_

5. Zone: Tai Chi

Das Zentrum deines Gartens steht für die Lebensmitte und Lebenskraft und gehört zum Element Erde. Eine frei wachsende Wiese mit eingearbeiteten Kiesflächen, einem runden Beet, einer Skulptur oder einem Springbrunnen lassen den Energiefluss hier besonders schön fließen.

Tipp: Weiche, geschwungene Wege oder Bachläufe sorgen für einen angenehmen Energiefluss. Verzichte auf lange, gerade Linien. Diese lassen das Chi zu schnell fließen.

_

6. Zone: Familie

Diese Zone wird mit dem Element Holz und dem Osten verbunden. Ein schöner Platz für einen geselligen Sitzbereich aus Massivholz und prächtig blühende Magnolien oder Bambus. Gut machen sich in diesem Bereich auch rankende Pflanzen wie Clematis.

Holz Möbel für den Feng Shui Garten

7. Zone: Reichtum

Im Südosten deines Gartens liegt dieser Bereich, der mit Holz verbunden wird. Ein Springbrunnen oder auch Blumenkästen mit Geranien oder Gladiolen finden hier einen geeigneten Platz und sollen für volle Portemonnaies sorgen.

Wasserbrunnen für den Garten

8. Zone: Ruhm

Der Süden deines Gartens steht für den Bereich Ruhm und ist mit dem Element Feuer verbunden. Rote Farben dürfen hier dominieren. Rosen, rote Gerbera und stark duftende Pflanzen wie Flieder oder Jasmin machen sich besonders schön. Gartenaccessoires wie Leuchten, Lampions oder Feuerschalen kommen hier gut zur Geltung, genauso ein Grill.

Feng Shui Feuerschale für den Garten

Feuerkörbe bei

9. Zone: Partnerschaft

Dieser Bereich liegt im Südwesten und ist mit dem Element Erde verbunden. Nach Feng Shui eignet sich dieser Bereich für flache, quadratische Beete, mit gelben und roten Blumen. Dahlien machen sich hier besonders schön. Ein kleines Gartenhaus oder eine Sitzbank tragen zum richtigen Energiefluss und zur Verbesserung der Partnerschaft bei.

Tipp: Achte insgesamt auf eine strukturierte Gartengestaltung mit klaren Linien und Formen, damit das Chi ungehindert fließen kann.

Hier findest du tolles Gartenzubehör:

Natürlich sind das alles nur kleine Tipps und Anregungen für dich. Vielleicht willst du ja die ein oder andere Idee umsetzen und deinen persönlichen Feng Shui Garten einrichten.

Wollt du noch mehr über die Gestaltungsmöglichkeiten nach der fernöstlichen Lehre erfahren, findest du nachfolgend noch passende Tipps zur Feng Shui-Gestaltung im Kinderzimmer, Wohnzimmer und Schlafzimmer.

Viel Spaß dabei!