Badezimmer

Dusche beleuchten: Schönes Licht unter der Dusche

Unter der Dusche sollte es nicht nur aus praktischen Gründen ausreichend hell sein – im Idealfall sorgt das richtige Licht im Bad dafür, dass du dich wohlfühlst. Wir zeigen dir unsere Ideen, wie du die Dusche beleuchten kannst.

1. Einbaustrahler für die Dusche

Geflieste Dusche in einem weißen Badezimmer
Mit Einbaustrahlern sorgst du für eine gute Grundbeleuchtung in der Dusche. Da das Licht direkt nach unten gerichtet ist, vermeidest du störende Reflexionen auf Fliesen und Glasduschwand.
Schmales, weiß gefliestes Badezimmer mit schwarzer Handtuchheizung, weißem Waschbecken und schwarz eingefasster Glasduschwand.
Für eine normale Dusche reicht ein Einbauspot als Beleuchtung aus. Platziere ihn möglichst mittig über der Dusche, damit es gleichmäßig hell ist.
Einbaustrahler für dein Bad:
Kleines Badezimmer mit ebenerdiger Dusche, weißem Waschtisch und schmalen Hocker aus Holz
Für nachträglich angebrachte Einbaustrahler musst du die Decke abhängen. Es gibt aber auch Strahler, die du auf die Decke aufsetzen kannst, wie die Lampe in diesem Bild.
Deckenstrahler für deine Dusche:

2. Lichtpaneele für die Dusche

Badezimmer mit Dusche und grünen Fliesen
Lichtpanels beleuchten die Decke großflächig. Dank ihrer satinierten Oberfläche schaffen sie weiches und trotzdem helles Licht.
Designer-Badezimmer mit Steinwand
Lichtpanels gibt es auch in kleinen Größen. Wenn du sie in Wandnähe anbringst, werfen sie weiches Licht auf die Duschwand.
Deckenpanels für die Dusche:

3. Dusche beleuchten mit Deckenlampen

Dusche in einem Badezimmer mit grauen Fliesen
Weniger aufwendig als der nachträgliche Einbau von LED-Spots ist die Beleuchtung mit einer normalen Deckenlampe. Achte darauf, dass die Lampe die Schutzart IP44 hat, also gegen Spritzwasser geschützt ist.
Deckenlampen für die Dusche:
Badezimmer mit Dusche und weißen und gemusterten Fliesen
Diese Dusche beleuchtet eine durchgehende Lichtleiste. Der Lampenanschluss muss hierfür nicht direkt über der Dusche liegen – du kannst auch einen Anschluss an anderer Stelle nutzen und mit einem Kabel verbinden.
Lichtleisten für deine Dusche:

4. Duschwand beleuchten

Duschkabine mit beleuchteter Wand
Mit Einbauspots kannst du tolle Lichteffekte an der Duschwand gestalten. Achte darauf, kleine Spots mit Schutzklasse IP65 oder IP67 und Schutzkleinspannung unter 12V zu verwenden.
Einbauspots in beleuchteter Dusche

5. Indirekte Beleuchtung in der Dusche

Graues Bad mit Strukturwand und indirekter Beleuchtung
Wenn du Deckenstrahler direkt an der Duschwand anbringst, schaffst du angenehmes, indirektes Licht beim Duschen.
Modernes Badezimmer mit dunklen Fliesen
Auch in dieser begehbaren Dusche schaffen die Einbaustrahler die typischen „Lichtinseln“ auf den Wandfliesen und sorgen so für Spa-Atmosphäre.
Lampen für indirektes Licht in der Dusche:

6. Welche Lampen eignen sich für die Dusche

Achte bei der Wahl der Beleuchtung für deine Dusche darauf, Lampen mit der richtigen Schutzart gegen Tropf- und Spritzwasser zu wählen.

  • Im Bereich der Duschwanne brauchst du Lampen mit der Schutzart IP67 mit einer Schutzkleinspannung unter 12V. So sind die Lampen wasserdicht bei zeitweiligem Untertauchen.
  • In der Duschkabine bis zu einer Höhe von 2,25 m eignen sich Lampen mit IP65 und Schutzkleinspannung unter 12V. Diese Lampen sind gegen Strahlwasser geschützt.
  • An der Decke ab 2,25 m Höhe sowie bis 60 cm rund um die Dusche brauchst du Lampen mit der Schutzart IP44. Diese Lampen sind gegen Spritzwasser geschützt.

Mehr über den richtigen Lampenschutz im Badezimmer erfährst du in unserem Beitrag „IP-Schutzarten im Badezimmer“.