Weihnachtsdeko

DIY: Low-Budget-Adventsdeko selber basteln

Die Weihnachtszeit hat mal wieder viel zu früh begonnen und du hast dich noch nicht um die Deko gekümmert? Macht ja nichts – zum Basteln ist es nie zu spät. Wenn du ein kleines Budget, aber trotzdem Lust auf ein bisschen neue Deko hast, dann ist unser DIY genau das Richtige für dich.

1. Schnelle Tannenbäumchen-Deko

Oft reichen schon wenige Materialien und ein paar Minuten Zeit, um eine stimmungsvolle Adventsdeko selber zu machen – wie bei diesen kleinen Tannenbäumchen aus Karton. Besonders schön sieht es aus, wenn du mehrere Bäumchen in verschiedenen Größen kombinierst. Vielleicht verwendest du auch Tonkarton in zwei unterschiedlichen Farbnuancen.

Folgendes Material benötigst du:

  • Tonkarton in deiner Wunschfarbe
  • Cutter, Lineal und Schneidematte (Schere und Lineal tun es auch)
  • Dünnen Kupfer- oder Golddraht
  • Kneifzange
  • Dicken Stift oder Kochlöffelstiel zum Aufwickeln des Drahtes
  • Teelichter
  • Deko-Teller oder Tablett
  • Weitere Deko nach Belieben, z. B. eine LED-Lichterkette, Nüsse, Zweige

Und so funktioniert’s:

Schritt 1: Schneide mithilfe von Cutter und Lineal pro Tannenbaum zwei identische spitze Dreiecke aus dem Karton aus.

basteln lineal

Schritt 2: Lege das Lineal jeweils quer über das „Tannenbäumchen“ und markiere die Mitte der kurzen Seite. Von hier verläuft die Schnittkante.

Schritt 3: Schneide mit dem Cutter das erste Dreieck der Länge nach etwa zu einem Drittel ein. Fang bei der Spitze an und schneide entlang der Schnittkante in Richtung Mitte. Das Lineal hilft dir, gerade zu schneiden.

Schritt 4: Schneide das zweite Dreieck mit dem Cutter von unten in Richtung Mitte zu etwa zwei Dritteln der Länge nach ein.

Schritt 4: Stecke dann die beiden Dreiecke an den Schnittöffnungen ineinander und drehe sie so auf, dass sie stehen. Durch den längeren Schnitt unten steht dein Tannenbäumchen stabiler. Fertige auf diese Weise vier oder mehr Bäumchen aus Karton an.

DIY Werkzeug

Schritt 5: Wickele den Metalldraht eng um einen runden Gegenstand, zum Beispiel einen Stift oder Kochlöffel. Kneife das Ende mit der Zange ab und schiebe den aufgewickelten Draht vorsichtig herunter.

Ausrufezeichen
Je dünner der Draht ist, desto filigraner sehen die aufgedrehten Spiralen später aus.

Schritt 6: Ziehe den eingedrehten Draht vorsichtig auseinander, damit er aussieht wie Engelshaar. Arrangiere die Drahtlocken auf einem schönen Tablett.

kleine Adventsdeko

Für Extra-Beleuchtung kannst du eine LED-Lichterkette um die Bäumchen drapieren. Auch Nüsse, Tannenzapfen oder getrocknete Orangenscheiben sehen als Deko toll aus.

Fertig ist deine schnelle Adventsdeko zum Selbermachen!

Keine Lust auf Selbermachen? Hier findest du weihnachtliche Tannenbaum-Deko:

2. Mehr Ideen für die Low-Budget-Adventskdeko

Klar, die Lieblingsstücke werden jedes Jahr wieder zu Weihnachten hervorgeholt und sorgfältig auf Sideboard und Fensterbank arrangiert. Mit ein paar neuen Ideen gibst du deiner Weihnachtsdeko jedes Jahr einen neuen Look – und wenn es dann noch schnelle und preiswerte DIYs sind, hast du umso mehr Grund zum Basteln: Wir haben noch mehr Ideen gesammelt, wie du eine Low-Budget-Adventsdeko selber machen kannst.

Frisches Grün

Bring von deinem nächsten Waldspaziergang ein paar Tannenzweige mit und arrangiere sie zuhause in einer hohen Vase. Schmücken kannst du sie ganz dezent mit Tannenzapfen oder ein paar Weihnachtsbaum-Anhängern. Du kannst aber auch Hagenbuttenzweige zwischen das Tannengrün stecken oder die Zweige mit gezwirbeltem Kupferdraht wie bei den Karton-Tannenbäumchen dekorieren.

Fruchtige Fensterdeko

Mit Nelken gespickte Orangen und Zitronen sind schnell gemacht, riechen wunderbar weihnachtlich und machen sich toll als Adventsdeko. Du kannst einige Früchte in einer Schale oder auf einem silbernen Deko-Tablett auf die Fensterbank stellen. Oder du bindest ein schönes Band um die Orangen und Zitronen und hängst sie auf unterschiedlichen Höhen ins Fenster oder über den Esstisch.

Glänzende Zapfen

Tannenzapfen, aber auch Walnüsse oder Zweige werden zu echten Deko-Highlights, wenn du sie mit Silber- oder Goldlack besprühst. Lackiere deine Deko auf einer Unterlage am besten im Freien, zum Beispiel auf dem Balkon, und lasse sie über Nacht trocknen. Besonders weihnachtlich sieht es aus, wenn du einige lackierte Zapfen und Nüssen mit „naturbelassenen“ kombinierst. Die glänzende Deko kannst du einfach lose auf die Fensterbank legen, in einer Schale arrangieren oder an ein Mobile ins Fenster hängen.

Verzierte Kerzen

Mit speziellen Wachsmalstiften oder farbigen Wachsplatten kannst du Stumpenkerzen weihnachtlich verzieren – eine tolle Idee, wenn du Adventsdeko mit Kindern basteln möchtest. Die Wachsmaler sind sehr leicht zu handhaben und ermöglichen feine und detaillierte Verzierungen oder Beschriftungen. Mit den Wachsplatten kannst du Muster und einfache Motive auf die Kerzen aufkleben. Noch schöner sieht die fertige Deko aus, wenn du Kerzen in unterschiedlichen Größen und Formen verwendest.

Vasen und Dekoschalen, um deine Weihnachtsdeko zu arrangieren: