Möbel selber bauen

DIY: Kupferleiter ruckzuck selbst gebaut

Neulich musste mein lieber Mann mal wieder in den Baumarkt und so folgte ich ihm etwas gelangweilt mit den zwei Kindern im Wagen in die Abteilung für Rohre. Er brauchte irgendetwas, um Metallrohre besser schneiden zu können und so stand ich dort und wartete. Mit einem Mal sah ich die hübschen Kupferrohre. Auch nach einem Jahr ist der Kupfertrend bei mir immer noch aktuell und beim Anblick der Rohre überlegte ich, was man Schönes daraus zaubern könnte. Wir haben hier bei Roombeez ja schon einiges gesehen.

diy-kupferleiter-detail

Da ich gerade zur Weihnachtszeit großer Fan von Dekoleitern bin, wollte ich enfach mal ausprobieren, ob ich aus den Kupferrohren eine bauen kann. Also nahmen wir zwei Stück der 2,5 m Rohre und ein Zehnerpack 3er-Verbindungsstücke mit. Mein Mann hatte inzwischen auch das Gerät gefunden, welches er gesucht hatte und durfte es gleich zu Hause an meinen Rohren ausprobieren.

Für die Seiten benutzt ihr am besten zwei Rohre in der Länge von ca. 1,50 m. Für die horizontalen Stangen haben wir fünf Stücke à 30 cm zurechtgeschnitten. Damit ihr die Verbindungsstücke einbauen könnt, müsst ihr die beiden Seiten an den entsprechenden Stellen natürlich durchsägen. Wir haben an der unteren Seite ein längeres Stück gelassen und dann die Stange vier Mal in einem Abstand von 25 cm durchgesägt. Die Verbindungsstücke lassen sich dann ganz einfach aufstecken und im Nu ist die Leiter fertig.

diy-kupferleiter_anhaenger

Damit sie bei unserem kleinen Wirbelwind zu Hause sicher steht, haben wir einen Holzbalken schwarz lackiert und ihn als Ständer für die Leiter umfunktioniert. Ich finde, das macht optisch auch noch mal ordentlich etwas her und die Leiter ist direkt viel stabiler. Die einzelnen Verbindungsstellen habe ich verklebt, damit es gut hält.

Sicher man könnte das Kupfer noch mit Zahnpasta reinigen damit es schön glänzt, aber ich fand diese angelaufene Optik ganz schön!