Hochzeitsdeko

DIY: Hochzeits-Menükarten in Aquarell selbst gestalten

Du steckst mitten in den Hochzeitsvorbereitungen und möchtest für die Party mit deinen Lieben selbst kreativ werden? Perfekt, denn du kannst ganz einfach Menükarten im hübschen Aquarell-Look selbst gestalten. Mit einem Handlettering und kleinen Details verleihst du der Karte und Hochzeitstafel gleich eine persönliche Note. Diese Menükarte ist im trendigen Mauve-Bordeaux-Farbton gehalten – du kannst dir natürlich auch andere Farben aussuchen. Schau dir am besten das Video an und lies hier nach, wie du Schritt für Schritt vorgehen kannst.

So geht’s:

Folgendes Material brauchst du:

    • Vorgedruckte Menükarte auf Aquarell-Papier
    • farbiger Karton, jeweils am Rand 0,5 cm größer als die Menükarte
    • Backpapier
    • Kleber
    • Fineliner
    • Aquarellstifte oder -farben
    • Wasser
    • Pinsel
    • Herzlocher
    • Klebstift
    • Lineal, Bleistift & Radiergummi

Malzubehör bei

Und so funktioniert es:

Schritt 1: Vorlage auf Backpapier abzeichnen
Schritt 1: Lege deine Vorlage unter das Backpapier und zeichne die Umrisse mit Aquarellstiften oder -farben nach. Beginne für einen Mauve-Ton mit Rosa. Dabei kannst du auch die Ecken etwas ausmalen.
Schritt 2: Konturen nachzeichnen mit Grau
Schritt 2: Zeichne die Konturen nochmals mit einem grauen Stift nach.
Schritt 3: Aquarellieren mit Wasser
Schritt 3: Nun geht es ans Aquarellieren. Dafür kannst du einen Zerstäuber nutzen oder mithilfe eines Pinsels etwas Wasser auf das Papier spritzen. Achte darauf, dass alle farbigen Stellen mit Wasser in Berührung kommen.
Schritt 4: Mit einem Pinsel die Farben vermischen
Schritt 4: Jetzt kannst du die Vorlage zur Seite legen. Mit einem Pinsel vermischst du die Farben auf dem Backpapier, sodass sie schön verlaufen.
Schritt 5: Die Vorlage in die Farbe legen
Schritt 5: Lege die Menükarte mit der Vorderseite nach unten auf das Backpapier. Drücke sie schön fest drauf. Achte darauf, dass der Rand der Karte genau auf den verschwommenen Farbrand des Backpapiers passt. Ziehe sie vorsichtig wieder ab. Wenn du magst, kannst du die Farbstellen auf der Menükarte mit einem feuchten Pinsel nochmal nachbessern. Lasse sie etwa 10 Minuten trocknen.
Schritt 6: Mit einem Lineal eine Linie zeichnen
Schritt 6: Für ein Lettering ziehst du dir mit einem Bleistift zwei dünne Hilfslinien. Eine oberhalb des Menütextes, eine unterhalb. Dabei sollte der Text genau mittig sein. Verwende ruhig ein Lineal.
Schritt 7: Lettering mit einem Fineliner
Schritt 7: Orientiere dich beim Lettering mit einem Fineliner an der oberen Hilfslinie. Wenn die Farbe trocken ist, kannst du die Bleistiftlinie wegradieren.
Schritt 8: Herzen ausstanzen
Schritt 8: Für etwas Dekoration unten auf der Menükarte bereitest du dir ein weiteres Aquarell auf Papier vor. Da stanzt du dir zum Beispiel mit einem Herzlocher ein kleines Herzchen aus.
Schritt 9: Das Herz auf die Hilfslinie kleben
Schritt 9: Klebe das ausgestanzte Herz auf die untere Hilfslinie, am besten mittig.
Schritt 10: Um das Herz eine Linie zeichnen
Schritt 10: Mit dem Fineliner ziehst du nun eine Linie entlang der Bleistiftlinie und einmal um das Herz, sodass es schön eingerahmt ist.
Schritt 11: Kleber auftragen
Schritt 11: Drehe die Menükarte um und trage entlang des Randes auf der Rückseite Kleber auf. Lasse dabei etwas Platz zum Rand.
Schritt 12: Die Menükarte auf farbigen Karton kleben
Schritt 12: Klebe die Menükarte nun auf einen farbigen Karton, der etwas größer ist. Er sollte circa 0,5 cm an jeder Seite überstehen. Drücke die Karte fest an.
Fertig ist deine Menükarte in Aquarell!
Fertig ist deine Menükarte in Aquarell!

Hast du Lust, noch mehr zu basteln? Auf dem Roombeez-Youtube-Channel gibt es jeden Dienstag ein neues DIY.