Möbel selber bauen

DIY Garderobe II: Mein Garderobenbaum

Möbelstücke, die aussehen, als könnten sie auch Dekoobjekte sein, faszinieren mich ganz besonders. Sie geben einem Raum nicht nur das gewisse Etwas, sondern sind auch noch superpraktisch. Leider sind genau diese Möbel meistens teure Designeranfertigungen, die man sich kaum leisten kann oder möchte.

Bei kleinem Geldbeutel und großer Sehnsucht nach neuen Möbeln für meine Wohnung muss ich also kreativ werden und Dinge selbst fertigen. Wie die DIY Garderobe, die seit einigen Tagen meine Schlafzimmernische verschönert.

Bevor ich das Projekt angegangen bin, schwirrten mir viele Ideen dazu im Kopf herum. Ich brauchte nämlich schon lange einen Garderobenständer, an den ich meine Taschen und Kleider, die ich am Tag getragen habe, hängen kann. Ohne gescheite Vorstellungen, wie das Objekt am Ende aussehen könnte, ging ich in den Baumarkt und ließ mich einfach von den Materialien inspirieren.

Bei den Rohren fand ich verschiedene Stangen aus Holz und Metall. Am besten gefielen mir die glänzenden Kupferstangen, von denen ich eine für meine DIY Garderobe kaufte. Ich entschied mich, eine großbauchige Vase mit schmaler Öffnung als Fuß zu nehmen, die hatte ich noch zu Hause herumliegen.

Garderobenstange02

Zunächst habe ich mir überlegt, Sand da reinzuschütten, um den Vasen-Fuß meiner DIY Garderobe standfest zu machen. Doch die Stange hätte dann nur gewackelt. Also besorgte ich – ebenfalls im Baumarkt – Schnellzement.

Den Zement habe ich in einem Eimer mit Wasser (Anleitung auf der Packung) angerührt und ihn mithilfe eines Trichters (und meiner Freundin Hannah) in die Glasvase gegossen. Nach fünf Minuten Antrocknen schob ich die Stange durch die Öffnung und in den Zement. Anschließend klebte ich die Öffnung mit Tape zu, sodass die Stange genau mittig fest in der Öffnung sitzen blieb. Der Zement braucht ca. zwei Tage, um richtig trocken zu werden.

Garderobenstange01

Im Baumarkt hatte ich außerdem vier Metallbügel besorgt, die ich mit einem Gummiband zu einem Kleiderhaken zusammenbastelte und dann in das obere Rohrloch schob. Tadaa: Fertig war mein ganz individueller Garderobenständer!

Findet Ihr nicht auch, dass er ein bisschen aussieht wie ein Baum?

Keine zeit zu Basteln? Hier findet Ihr ein paar schöne Alternativen von OTTO: