Möbel selber bauen

Palettenmöbel selber bauen: Anleitung für einen Outdoor-Tisch

Was als schnelle Low-Budget-Lösung begonnen hat, ist zu einem echten Outdoor-Trend geworden: Möbel aus Paletten selber zu bauen ist nicht nur einfach, es ist auch ein waschechtes Upcycling-Projekt, mit dem du ausrangierten Holzpaletten ein zweites Leben schenkst. Vor allem im Garten sind DIY-Palettenmöbel praktisch: Sie sind individuell, robust und in unserem Fall sogar wandelbar. Du hast noch ein paar alte Paletten herumstehen? Dann schau dir hier an, wie du coole Palettenmöbel selber bauen kannst.

1. Anleitung: Palettentisch auf Rollen selber bauen

Natürlich kannst du auch dann deine eigenen Palettenmöbel bauen, wenn du keine alten Paletten übrig hast: Vielleicht fragst du bei Freunden und Bekannten herum oder du erkundigst dich bei Baumärkten oder Speditionen nach ausrangierten Paletten. Falls du dort nichts findest, kannst du neue und gebrauchte Paletten auch ab ca. 12 Euro online kaufen.

Steinterrasse mit Palmenblättern und DIY-Palettentisch auf Rollen vor Sitzbank mit Polstern,DIY-Palettentisch mit Deko-Laternen neben Sitzbank mit Polstern vor Sichtschutz aus Holzscheiten
Gebrauchte Paletten haben häufig schon eine „Patina“. Wenn dir der Vintage-Look gefällt, kannst du das Holz mit farbloser Lasur versiegeln. Für eine andere Optik wählst du Holzschutzfarbe oder farbige Lasur. Einige Baumärkte bieten auch neue, fertig geschliffene und lackierte Paletten in verschiedenen Farben an.

Folgendes Material brauchst du:

  • 3 Europaletten
  • Schleifpapier, mittlere Körnung
  • Wetterschutzlasur
  • Pinsel
  • 4 Möbelrollen mit passenden Holzschrauben
  • Akkuschrauber oder Schraubendreher

Und so funktioniert‘s:

  1. Schleife die Paletten mit dem Schleifpapier grob ab, um raue Stellen und Holzsplitter zu entfernen.
  2. Trage mit dem Pinsel die Wetterschutzlasur auf den Paletten auf. Versuche, alle Teile zu lasieren, damit das Holz vollständig gegen Feuchtigkeit und UV-Licht geschützt ist. Lass die Lasur anschließend trocknen – je nach Hersteller kann das 30 Minuten bis zu einigen Stunden dauern.
  3. Drehe eine der Paletten auf den Boden, sodass die drei Querbalken oben liegen. Fixiere mit einem Akkuschrauber oder einem Schraubendreher je eine Möbelrolle an den äußeren vier Ecken.
  4. Drehe die Palette wieder um, sodass sie auf den Rollen steht. Dann stapelst du die zwei anderen Paletten auf die Palette mit den Rollen. Achte dabei darauf, dass die äußeren Kanten der Paletten jeweils bündig miteinander abschließen.

 

Hinweis: Durch das Gewicht und die raue Holzstruktur halten die Paletten eigentlich ohne Verschraubung aufeinander. Wenn du sie dennoch fixieren möchtest, kannst du die Querbalken einer Palette mit je vier Metallwinkeln an den Latten der jeweils darunterliegenden Palette verschrauben.

Outdoor-Kissen und weitere Accessoires für deine DIY-Palettenmöbel:
H.o.c.k. Outdoor-Kissen »Caribe« 60/40 cm
Home affaire Laterne »Orient«
H.o.c.k. Outdoor-Stuhlkissen »Gian No 57«, 40/40 cm
Loberon Laterne 3er Set »Aylin«
H.o.c.k. Outdoor-Kissen »Gauzy blue No 16«, 50/50 cm
OUTBAG Auflage »LowRise PLUS«, wasserfest für draußen, B/L: 50x94 cm
Teppich »Karo«, bougari, rechteckig, Höhe 8 mm, In- und Outdoorgeeignet, Sisaloptik
Glas Mosaic Windlicht Zylinder DELITE (4er Set)
H.o.c.k. Stuhlkissen »Beach Life« 42/42/4 cm, grün
Gebundenes Buch »Einfache Paletten-Möbel bauen«
exxpo - sofa fashion Schlafsofa

2. So wird der Palettentisch zur Outdoor-Liege

Dank der Möbelrollen und der lose aufeinander gestapelten Paletten ist dein DIY-Gartentisch ziemlich flexibel. Du kannst sowohl seine Position als auch seine Höhe nach Bedarf verändern. Aber der Palettentisch zum Selberbauen kann noch mehr: Mit zwei stabilen Brettern und einigen Kissen wird er im Handumdrehen zur Lounge-Liege – perfekt, wenn Gäste kommen und du eine zusätzliche Sitzgelegenheit auf der Terrasse brauchst.

Paletten-Liege mit Sitzpolstern und Kissen auf Steinterrasse vor Sichtschutz aus Holzscheiten
Flache Polster oder Kissen sind ideal als Sitzfläche für deine DIY-Palettenliege. Vielleicht hast du auch noch eine alte Babymatratze im Keller? Mit einem schönen Spannbettlaken oder einem bunten Bezugsstoff wird sie zum Sitzpolster.

Folgendes Material brauchst du:

  • 2 Holzplatten, ca. 60 x 38 cm, 2,8 cm dick
  • Holzschutzlasur und Pinsel
  • Sitzpolster und Kissen nach Geschmack

Um deinen Palettentisch zur Gartenliege umzubauen, brauchst du zwei stabile Bretter als Rückenlehne. Sehr gut geeignet sind ausrangierte Regalbretter oder Einlegeböden aus dem Kleiderschrank. Wenn du die Bretter neu kaufst, um damit deine Palettenmöbel zu bauen, lass sie dir am besten im Baumarkt direkt auf die richtige Länge zusägen. Zudem solltest du sie ebenfalls lasieren, damit du die Rückenlehne auch mal über Nacht oder bei Regen draußen lassen kannst.

Und so funktioniert's:

Wenn du zwei Bretter gefunden hast, ist der Rest ganz einfach: Du schiebst die Bretter einfach mit der kurzen Seite zwischen die Holzlatten oder oberen Palette. Die Bretter verkeilen sich im schmalen Zwischenraum zwischen den Latten und bilden eine stabile Rückenlehne. Jetzt brauchst du nur noch ein paar gemütliche Sitzkissen und Polster, und schon hast du deinen Palettentisch zu einer gemütlichen Outdoor-Liege umgebaut.

Ausrufezeichen
Die Maserung der Holzbretter sollte längs verlaufen – so ist die Rückenlehne beim Anlehnen stabiler
Zwei Holzbretter in dunkelgrauer Palette mit Rollen auf Steinterrasse
Die Sitztiefe der Palettenliege kannst du selbst regulieren. Willst du mehr Lounge-Gefühl, steckst du die Bretter weiter hinten in den Palettentisch. Möchtest du eher sitzen statt liegen, rückt die Lehne weiter nach vorn, sodass du die Füße beim Sitzen auf den Boden stellen kannst.

Hast du Lust bekommen, noch mehr Palettenmöbel selber zu bauen? In unserem Artikel Kräuterregal für den Balkon: Anleitung für ein Paletten-Kräuterregal findest du eine weitere einfache DIY-Anleitung.