Selber machen

DIY: Aufbewahrungsbox selber machen

Du kennst das: Im Badezimmer fliegen Haargummis, Cremes und Schminkartikel wild durcheinander. Mit unseren selbstgemachten Flechtkörben aus waschbarem Papier frischst du dein Bad auf und sorgst nebenbei für Ordnung. Die Video-Anleitung zeigt dir, wie es geht. Wir wünschen dir viel Spaß beim Flechten deiner neuen Körbchen!

So geht’s:

Folgendes Material brauchst du:

  • Bastelunterlage
  • Texipap in Silber und Grau
  • Textilkleber
  • Lineal
  • Bleistift
  • Cutter
  • Klammern
  • Falzbein

Und so funktioniert es:

Streifen zum Flechten in 1,5 cm und die Streifen für den oberen Rand der Box in 3 cm zuschneiden
Schritt 1: Als erstes schneidest du die Streifen zum Flechten mit dem Cutter zu. Dafür kannst du sechs Streifen in Silber und fünf Streifen in Grau auf jeweils 1,5 cm Breite zuschneiden. Für den oberen Abschlussrand schneidest du einen silbernen Streifen auf 3 cm Breite zu.
Tipp: Wenn du auf einer Bastelunterlage schneidest, kommen keine Kratzer in deinen Tisch.
Aus den halbierten Streifen den Boden der Box legen
Schritt 2: Jetzt kannst du die silbernen Streifen in der Mitte halbieren und aus der Hälfte der Streifen den Boden für die Box legen. Achte darauf, dass die silberne Seite dabei nach unten guckt. Die andere Hälfte brauchst du gleich zum Flechten.
Den Boden flechten und dabei immer abwechselnd unter und über die Streifen gehen
Schritt 3: Los geht’s mit dem Flechten. Jetzt webst du die restlichen silbernen Streifen in die Streifen auf der Bastelunterlage. Achte beim Flechten darauf, dass du immer abwechselnd unter und über die Streifen webst.
Die Streifen fest zusammenziehen
Schritt 4: Wenn du alle Streifen verflochten hast, schiebst du sie fest zusammen. So entsteht ein stabiler Boden für die Aufbewahrungsbox.
Die Seiten des Bodens nach oben falzen
Schritt 5: Die Seiten des Bodens kannst du nach oben falzen, damit das Kästchen am Schluss schön viereckig ist. Jetzt misst du anhand der zusammen geflochtenen Streifen, wie breit der Boden ist. Die grauen Streifen für den Rand der Box schneidest du zu, indem zu viermal die Breite des Bodens nimmst. Falz die grauen Streifen, sodass du ein Viereck falten kannst.
Sie Seiten der Box flechten
Schritt 6: Die viereckigen Streifen klebst du jeweils an den zwei Enden mit Textilkleber zusammen. Nach dem Trocknen flechtest du die viereckigen Streifen wieder vor und zurück in die losen Streifen des Bodens ein. Achte beim nächsten viereckigen Streifen darauf, genau entgegengesetzt zu weben.
Tipp: Zum Trocknen kannst du die zusammengeklebten Enden mit einer Klammer fixieren.
Den oberen Rand festkleben
Schritt 7: Schneide nach dem Flechten die oben abstehenden Streifen ab. Das breite Endstück kannst du längs in der Mitte falten und oben auf den Rand der Box kleben.
Den oberen Rand mit Klammern befestigen zum Trocknen
Schritt 8: Damit der obere Rand schön fest sitzt, kannst du ihn zum Trocknen mit Klammern befestigen.
Die selbstgemachte Aufbewahrungsbox ist fertig
Fertig ist deine Aufbewahrungsbox!

Aufbewahrungsboxen bei

Hast du Lust, noch mehr zu basteln? Auf dem Roombeez-Youtube-Channel gibt es jeden Dienstag ein neues DIY.