Balkon

Balkonbank selber bauen: Anleitung für eine DIY-Bank

Der Sommer kommt und du möchtest deinen Balkon auf Vordermann bringen. Denn was gibt es Schöneres, als laue Sommerabende im Freien zu genießen? Damit du auch auf einem kleinen Balkon genügend Sitzgelegenheiten hast, zeigt dir Bloggerin Jasmin von „Elbmadame“, wie du eine einfache Balkonbank aus Holz selber bauen kannst.

1. Anleitung: Balkonbank mit Stauraum selber bauen

Jasmin vom Blog „Elbmadame“ hat ihre DIY-Balkonbank aus Betonschalungsholz gebaut. „Die robusten Holzverbundplatten haben versiegelte Oberflächen und sind unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Kratzer. Außerdem mag ich die dunkel versiegelten Oberflächen in Kombination mit den offenen holzfarbenen Kanten.“

Selbstgebaute Bank auf dem Balkon mit Kissen, darunter Wasserkästen

Das Beste an der selbstgebauten Bank: Unter der Sitzfläche verschwinden Wasserkästen, Gießkannen, Sandspielzeug und andere Dinge, sodass sie auf dem Balkon keinen Platz mehr wegnehmen. Alle Materialien für die selbstgebaute Balkonbank bekommst du im Baumarkt. Jasmin hat auf ihrem schmalen Altbau-Balkon eine Bank mit folgenden Maßen gebaut:

Sitzfläche: 95 x 45 cm

Seitenteil (2x): 42 x 45 cm

Rückleiste 91 x 20 cm

Vorderleiste 91 x 6 cm

Kosten für 1 qm Holz, Lack und Schrauben: ca. 60 Euro

Zeitaufwand: 4–5 Stunden ohne den Materialkauf

Folgendes Material brauchst du:

  • Betonschalungsplatten, 18 mm dick, in deinen Maßen zugeschnitten
  • 25 Spanplattenschrauben 4,0 x 40 mm mit Senkkopf, Edelstahl
  • 4 Möbelgleiter aus Kunststoff zum Nageln
  • Klarlack für den Außenbereich
  • Zollstock
  • Feiner Pinsel
  • Akku-Bohrschrauber
  • Hammer

Und so funktioniert es:

Schritt 1: Miss die ideale Länge, Breite und Höhe deiner Balkonbank aus. Jasmin hat die Maße so berechnet, dass sich die Bank passgenau auf der kurzen Seite des Balkons einfügt. Notiere die Maße und lass dir die entsprechenden Holzstücke im Baumarkt zuschneiden.

Schritt 2: Behandele die offenen Kanten deiner Bretter sorgfältig mit Klarlack oder Holzlasur, damit sie gegen Feuchtigkeit geschützt sind. Lass den Lack mindestens so lange trocknen, bis er bei Berührung nicht mehr klebt.

Schritt 3: Betonschalplatten haben eine glatte und eine raue Seite. Wenn du dich entschieden hast, welche Seite auf deiner Bank oben sein soll, zeichne die Bohrlöcher entlang der kurzen Seiten ein, dort, wo du die Sitzfläche später mit den Seitenteilen verschraubst.

Schritt 4: Bohre die Löcher für die Schrauben mit einem Senkkopfbohrer vor. Die Bohrlöcher sollten ca. 0,5 cm Abstand zum Rand haben, damit das Holz nicht ausreißt. Wenn du die Löcher in die Sitzfläche gebohrt hast, bohrst du entsprechende Löcher in die Seitenteile, sodass die Sitzfläche und die Seitenteile bündig aufeinandersitzen.

Schritt 5: Achte darauf, dass alle Bohrlöcher auch sauber sind und keine Späne oder Splitter zurückbleiben. Anschließend bestreichst du sie mit Lack, damit das Holz auch an diesen Stellen vor Feuchtigkeit geschützt ist.

Schritt 6: Nun kannst du die Seitenteile mit der Sitzfläche verschrauben. Hol dir dafür am besten eine zweite Person zur Hilfe, um die Holzteile rechtwinklig aneinander zu halten.

Schritt 7: Wenn deine Bank steht, zeichnest du die quer verlaufenden Vorder- und Rückleisten an. Sie sind notwendig, damit die Bank stabil bleibt und nicht seitlich wegkippt. Bohre die Löcher vor, säubere sie und befestige die Leisten am Korpus. Zwei Befestigungspunkte an beiden Seiten sollten pro Leiste genügen.

Schritt 8: Zum Schluss schlägst du am unteren Ende der Bank an allen vier Ecken mit einem Hammer die Möbelgleiter als Füßchen ein.

Fertig ist deine DIY-Sitzbank!

Nun kannst du noch ein paar schöne Kissen auf der Bank arrangieren und die lauen Sommernächte auf dem Balkon genießen. Wie du siehst, muss es manchmal gar nicht viel und vor allem nicht teuer sein. Ein paar Blumen, selbstgebaute Möbel und etwas Deko schaffen im Handumdrehen eine gemütliche Atmosphäre auf deinem Balkon.

Keine Zeit zum Selberbauen? Hier findest du schöne Balkonbänke:

2. Balkongestaltung auf kleinem Raum

Bloggerin Jasmin hat mit ihrer DIY-Balkonbank nicht nur eine Sitzgelegenheit, sondern auch zusätzlichen Stauraum für ihren Balkon geschaffen. Bunte Kissen machen die Bank gemütlich, unter der Bank verschwinden sperrige Wasserkisten. Hier teilt sie ihre Ideen für die Balkongestaltung auf kleinem Raum mit dir.

Balkon mit selbstgebauter Sitzbank, bunten Kissen und Blumen

Nachdem wir letztes Frühjahr umgezogen sind und uns zunächst auf den Innenraum unserer Wohnung konzentriert haben, war für unseren Balkon in diesem Jahr eine Verschönerungskur mehr als fällig. Also habe ich mir einen wunderschönen Rückzugsort für den beginnenden Hamburger Sommer geschaffen.

Der örtliche Wochenmarkt ist für mich die perfekte Quelle für eine große Ladung frischer Blumen und Kräuter, mit denen ich unsere Blumenkästen und zahlreiche andere Gefäße bestückt habe. Hier gilt: Je abwechslungsreicher die Formen und Farben der Blumentöpfe desto besser. Auf meinem Balkon stehen einige auf einem Hocker, andere direkt auf dem Boden – so ergibt sich ein sattes Blütenmeer.

Collage: Balkon mit Holzmöbeln hellen Polstern und Blumen

Alle Töpfe, die mir nicht mehr gefielen, habe ich kurzerhand umlackiert und zumeist in frisches Weiß oder kontrastierendes Schwarz getaucht. Hier und da blitzt auch ein naturfarbenes Exemplar hervor. Step one: Blumenschmuck, erledigt!

Einfach nur Tisch und Stühle dazuzustellen erschien mir für mein Balkon-Projekt etwas wenig. Ich wollte schon lange eine Sitzbank selber bauen und habe die Idee kurzerhand in die Tat umgesetzt. Das Möbelstück nimmt die gesamte Breite des Balkons ein und es passen drei Wasserkästen darunter – mehr Stauraum war nämlich ein weiteres Ziel für meinen kleinen Balkon.

Kompakte Gartenmöbel und mehr für kleine Balkone:

3. Mehr Ideen für DIY-Balkonbänke

Das Beste an selbstgebauten Balkonbänken ist, dass du sie ganz genau auf die Größe und die Eigenschaften deines Balkons zuschneiden kannst. Ob aus Sperrholz oder Paletten, mit Staufach oder Rückenlehne – lass dich von diesen Ideen für DIY-Sitzbänke inspirieren!

Clever konstruiert: Werden die zwei Sitzhocker unter die Balkonbank geschoben, bilden sie eine geschlossene Front und verstecken die Wasserkästen.

Diese DIY-Bank aus Holz ist Sitzgelegenheit und Blumenkasten in einem. Verwende am besten Plastik-Einsätze für den Blumenkasten, so kannst du die Bepflanzung variieren.

Auf diesem schmalen Balkon sind ein Tisch und zwei Bänke mit Scharnieren an der Wand fixiert und lassen sich bei Bedarf zum Sitzplatz ausklappen.

Palettenmöbel müssen nicht kompliziert sein. Für diese gemütliche Lounge-Ecke wurden einfach zwemal zwei Paletten im rechten Winkel aufgestellt und mit passenden Paletten-Kissen gepolstert.

Wenn bei der Balkonboden-Neugestaltung ein paar Terrassendielen übrig sind, kannst du sie für eine schmale Balkonbank verwenden – zum Sitzen oder als Blumentreppe.