Dekoideen

Adventsspecial: Last-Minute-Geschenke

Weihnachten rückt immer näher. Jeden Tag nimmt man sich vor, sich nach Feierabend noch durch die verirrten Menschenmassen in der Einkaufsmeile zu schieben, um endlich Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Doch es gibt noch eine andere Lösung, anstatt sich durch die prall gefüllten Geschäfte zu drängen: Selbermachen! Im Netz haben wir nach den schönsten Last-Minute-DIY-Geschenken gestöbert und sind natürlich fündig geworden.

Körperpflege nach Paleo

koerperbutter-selbstgemacht-paleo
© annabienik – depositphotos.com

Paleo ist gerade absolut im Trend: Essen wie in der Steinzeit. Die Initiative Paleo 360 denkt weiter und überträgt das Steinzeit-Konzept auf noch viel mehr Lebensbereiche. Auch Kosmetik verzichtet nach dieser Philosophie komplett auf künstliche Inhaltsstoffe.

paleo-koerperbutter-anleitung
© Malika Stenger – Paleo360.de

Da die Haut im Winter mehr Pflege braucht als im Sommer, vielleicht einfach mal die Körperbutter selbst machen und verschenken? Gute Idee, finden wir.

Wärme verschenken

Wer kennt das nicht? Man wartet bei minus zehn Grad am Morgen auf die Bahn, vergräbt Hände und Kopf tief in die Jacke und trotzdem ist es kalt. Ein kleiner Wärmespender wäre jetzt genau das Richtige. Das hat sich auch Michelle von allez vite gedacht und ihre Handwärmer einfach ruckzuck selbst gebastelt.

Handwaermer-allezvite

Bonbon-Glas

Auch wir in der Roombeez-Redaktion haben für Weihnachten mal Hand angelegt und Bonbongläsern den letzten Weihnachtsschliff verliehen. Die Gläser sind perfekt, um Süßigkeiten zu verschenken oder vielleicht eine Plätzchen-Backmischung?

Bonbon-glaeser

Wir haben den Gläsern eine ordentliche Portion Weihnachtsglitzer verabreicht. Zunächst das Glas mit Klebeband in gleichmäßigen Bahnen abkleben. Jetzt die freien Stellen nacheinander mit durchsichtigem Nagellack einpinseln und einfach Glitzerpigmente darüberstreuen. Das Glas eine Stunde trocknen lassen und nun die Klebestreifen wieder abziehen. Sieht hübsch aus, oder? Und wenn es keine Glitzer sein soll, sind Glasmalstifte vor allem für Kinder ein gute Idee.

Notfallschneeflocken

Mal ehrlich: Könnt Ihr Euch an weiße Weihnachten erinnern? Wahrscheinlich bleibt die weiße Weihnacht auch dieses Jahr mal wieder aus. Macht aber nichts, denn Maren hat Notfallschneeflocken für Euch parat. Die Anleitung findet Ihr hier auf Was liest Du?.

notfallschneeflocken-maren

Snowman Poop

„Warum nicht mal essbare Scherzgeschenke an Weihnachten verschenken?“, dachte sich Maike von Ekiem. Im Handumdrehen selbst gemacht: die Packung Snowman Poop zum Essen. Ja, richtig gehört, das lässt sich tatsächlich essen. Naja, eigentlich sind es ja nur Marshmallows.

Snowman-poop-maike

Knopfaufhänger

Mit Weihnachtsschmuck ist das ja immer so eine Sache. Entweder man deckt sich jedes mit einer neuen Kollektion an Weihnachtsschmuck ein oder merkt, dass die Anzahl der fehlenden und kaputten Anhänger von Jahr zu Jahr größer wird. Für Fall Nummer zwei haben wir natürlich ein Lösung parat: Anhänger selbst machen, und zwar aus Knöpfen.

Knopfanhaenger-miris-jahrbuch

Ein paar lose Knöpfe, Nadel und Faden hat wohl jeder zu Hause. Das dachte sich auch Miri von miris Jahrbuch.

Karamellsoße in der Dose

Richtig: Karamellsoße. Und dann ist sie auch noch kinderleicht herzustellen. Einfach die Kondensmilch ins Wasserbad und der Rest passiert dann von alleine. Als echte Karamell-Junkies kann diese Idee nur von Anke und Anja von Kreativheimat kommen. Probiert es aus!

Karamellsosse-kreativheimat

Um wem das immer noch zu kompliziert ist, der drucke doch einfach den von Kerstin gestalteten Kalender aus und verschenke den. Habt einen schönen vierten Advent!