Das Plastikfrei-ABC

| von 

Plas¬≠tik ist ein¬≠fach √ľber¬≠all und es ist ein Prob¬≠lem. Dabei l√§sst es sich im All¬≠t¬≠ag oft ver¬≠mei¬≠den oder zumin¬≠d¬≠est reduzieren. Hier find¬≠est du von A bis Z plas¬≠tik¬≠freie Alter¬≠na¬≠tiv¬≠en.

Ohne Plastik Von A Bis Z

Zero Waste ist mehr als nur ein Trend. Die Idee, die dahin¬≠ter¬≠steckt, ist so gut, dass sie unsere L√∂sung sein kann. Statt M√ľll zu recyceln oder wiederzu¬≠ver¬≠w¬≠erten, beste¬≠ht die Kun¬≠st bei Zero Waste darin, erst gar keinen Abfall zu pro¬≠duzieren. Das geht vielle¬≠icht nicht immer, aber ein guter und wichtiger erster Schritt ist es, Ver¬≠pack¬≠ung zu ver¬≠mei¬≠den und den eige¬≠nen Plas¬≠tikver¬≠brauch zu reduzieren. Denn, wenn wir weit¬≠er¬≠hin Kun¬≠st¬≠stoffe in diesen Men¬≠gen pro¬≠duzieren und ver¬≠brauchen, sind die Fol¬≠gen f√ľr die Natur, die Tiere und nicht zulet¬≠zt auch f√ľr uns mehr als fatal. Wir m√ľssen anfan¬≠gen umzu¬≠denken. Unser Plastikfrei-ABC zeigt dir, wo du ganz ein¬≠fach im All¬≠t¬≠ag Plas¬≠tik sparen kannst.

Plastikfrei von A bis Z:

A

Abschminkpads

Reinigungspads Aus Baumwollgarn

Zugegeben: Wat¬≠tepads, die wir im All¬≠t¬≠ag zum Abschminken benutzen, beste¬≠hen in der Regel nicht aus Plas¬≠tik, son¬≠dern aus Baum¬≠wolle. Doch, auch wenn es sich dabei um einen nat√ľr¬≠lichen Rohstoff han¬≠delt, ist die Baum¬≠wolle der Einweg-Wattepads min¬≠der¬≠w¬≠er¬≠tig und oft voller Schad¬≠stoffe. Und nicht zu vergessen: Nach dem Benutzen schmei√üen wir sie in der Regel weg. Die L√∂sung: Waschbare Abschminkpads aus Stoff, die wiederver¬≠wend¬≠bar sind.

Alufolie

Alu- oder Frischhal¬≠te¬≠folie sind eben¬≠falls Pro¬≠duk¬≠te, die nach dem ein¬≠ma¬≠li¬≠gen Gebrauch im M√ľll lan¬≠den. Um deine But¬≠ter¬≠brote, angeschnittenes Gem√ľse oder Essen¬≠sreste frisch zu hal¬≠ten, kannst du sie ein¬≠fach in Bienenwach¬≠st√ľch¬≠er ein¬≠wick¬≠eln. Diese funk¬≠tion¬≠ieren genau¬≠so gut wie Alu¬≠folie und sind immer wieder ver¬≠wend¬≠bar.

Aufbewahrungsbox

Aufbewahrungsdose

Mit­tler­weile gibt es auch Lunch­box­en, bei denen kom­plett auf Plas­tik verzichtet wird. Nach­haltige Alter­na­tiv­en sind beispiel­sweise aus Edel­stahl oder Glas mit einem Deck­el aus Bam­bus.

Wir empfehlen außer­dem
14 geniale Ideen, um Ein­we­gar­tikel zu erset­zen

B

Backpapier

Backen Ohne Backpapier

Back¬≠pa¬≠pi¬≠er ist oft¬≠mals mit ein¬≠er d√ľn¬≠nen Schicht Silikon beschichtet, damit es l√§nger h√§lt, so aber gle¬≠ichzeit¬≠ig auch schlecht von der Umwelt abge¬≠baut wer¬≠den kann. Achte beim Kauf deswe¬≠gen darauf, dass es kom¬≠postier¬≠bar ist und am besten auch noch eine FSC-Zertifizierung aufweist. Noch bess¬≠er ist es allerd¬≠ings, kom¬≠plett auf Back¬≠pa¬≠pi¬≠er zu verzicht¬≠en und das Blech gut einzufet¬≠ten.

Binden

Bei der Monat¬≠shy¬≠giene von Frauen f√§llt enorm viel M√ľll an. Grund genug, um sich nach nach¬≠halti¬≠gen Alter¬≠na¬≠tiv¬≠en umzuse¬≠hen. Statt Einweg-Binden, die meist sch√∂n einzeln in Plas¬≠tik ver¬≠packt sind, gibt es im Bio¬≠laden nach¬≠haltig pro¬≠duzierte Binden zu kaufen. In fein¬≠ster Zero-Waste-Manier gibt es sog¬≠ar waschbare Binden aus Stoff.

Bottled Water

Trinklflasche

Wass¬≠er aus der Flasche ist nicht nur viel teur¬≠er als Leitungswass¬≠er, son¬≠dern auch √∂kol¬≠o¬≠gisch gese¬≠hen eine Katas¬≠tro¬≠phe: Es verur¬≠sacht 90 bis 1.000 Mal mehr Umwelt¬≠be¬≠las¬≠tun¬≠gen. Um auf Plas¬≠tik¬≠flaschen zu verzicht¬≠en, soll¬≠test du zur Trink¬≠flasche greifen, die du immer wieder auf¬≠f√ľllen kannst. So sparst du Geld und Plas¬≠tik ‚Äď qua¬≠si die per¬≠fek¬≠te Win-win-Situation.

C

Coffee-to-go Becher

Mehrweg Kaffeebecher Aus Glas

Der Kaf¬≠fee zum Mit¬≠nehmen im Ein¬≠weg¬≠bech¬≠er ist ein echt¬≠es M√ľll¬≠prob¬≠lem. Pro Jahr wer¬≠den in Deutsch¬≠land unvorstell¬≠bare drei Mil¬≠liar¬≠den St√ľck wegge¬≠wor¬≠fen. Das muss nicht sein: Es gibt viele Kaf¬≠feel√§¬≠den, in denen man Mehrweg¬≠bech¬≠er kaufen kann. Oft¬≠mals bekommt man damit sog¬≠ar das Hei√ügetr√§nk etwas verg√ľn¬≠stigt.

D

Deo

Nicht nur die Ver¬≠pack¬≠ung der meis¬≠ten Deodor¬≠ants hat eine schlechte √Ėko¬≠bi¬≠lanz, auch die Inhaltsstoffe sind mehr als frag¬≠w√ľrdig. Set¬≠ze stattdessen auf selb¬≠st¬≠gemacht¬≠es Deo. So kannst du dir sich¬≠er sein, was drin ist und sparst jede Menge Plas¬≠tik ein.

Dufterfrischer

Raumduft Erfrischer

Raumd√ľfte sind wahre Chemiekeulen. Set¬≠ze stattdessen auf einen selb¬≠st gemacht¬≠en Dufter¬≠frisch¬≠er und nat√ľr¬≠liche Aromen. Ob Zitro¬≠nen¬≠schalen, Kaf¬≠feep¬≠ul¬≠ver oder √§therische √Ėle ‚Äď sie alle k√∂n¬≠nen helfen, schlechte Ger√ľche nach¬≠haltig aus den eige¬≠nen vier W√§n¬≠den zu ver¬≠ban¬≠nen.

E

Einkaufst√ľte

Einkaufen Beutel

Darf nat√ľr¬≠lich im Plastikfrei-ABC nicht fehlen: Statt Plas¬≠tik¬≠t√ľte soll¬≠test du immer einen Einkaufs¬≠beu¬≠tel f√ľr den mehrma¬≠li¬≠gen Gebrauch dabei¬≠haben. So kannst du deine Eink√§ufe immer plas¬≠tik¬≠frei trans¬≠portieren.

Einweggeschirr

Besteck Aus Holz

Schon der Name ver­rät, dass Ein­weggeschirr nicht viel mit Zero Waste zu tun hat. Dabei lässt sich auf Plas­tikbesteck kinder­le­icht verzicht­en. Eine umwelt­fre­undliche Alter­na­tive ist Geschirr aus biol­o­gisch abbaubaren Mate­ri­alien wie Holz oder Bam­bus.

F

Fertiggerichte

Klingt vielle¬≠icht etwas banal, aber ein guter Ansatzpunkt, um auf Plas¬≠tik zu verzicht¬≠en, ist es, selb¬≠st zu kochen. Das ist nicht nur viel ges√ľn¬≠der, son¬≠dern spart auch enorm viel Ver¬≠pack¬≠ungsm√ľll.

Feuerzeug

Wieder Auffuellbares Feuerzeug Aus Metall

Die meis¬≠ten Feuerzeuge haben ein Plas¬≠tikge¬≠h√§use. Set¬≠ze stattdessen auf das gute alte Zip¬≠po aus Met¬≠all, das sich wieder auf¬≠f√ľllen l√§sst.

Funktionskleidung

Sport Kleidung

Ob Sports¬≠wear oder Out¬≠doorklei¬≠dung ‚Äď die meiste Funk¬≠tion¬≠sklei¬≠dung beste¬≠ht aus atmungsak¬≠tiv¬≠en, syn¬≠thetis¬≠chen Mate¬≠ri¬≠alien. Die Folge: Bei jedem Waschgang l√∂sen sich Mikro¬≠plas¬≠tik¬≠par¬≠tikel aus den Fasern und gelan¬≠gen in unser Abwasser¬≠sys¬≠tem. Um das zu ver¬≠hin¬≠dern, soll¬≠test du diese Klei¬≠dungsst√ľcke in speziellen Waschbeuteln waschen. Alter¬≠na¬≠tiv gibt es Funk¬≠tion¬≠sklei¬≠dung auch aus nat√ľr¬≠lichen Mate¬≠ri¬≠alien zu kaufen. Hier set¬≠zt man auf Meri¬≠nowolle, EtaProof oder Biobaum¬≠wolle, die von Natur aus die funk¬≠tionalen Eigen¬≠schaften mit sich brin¬≠gen.

G

Geschenkpapier

Einpacken Geschenke

Geschenkpa¬≠pi¬≠er lan¬≠det in der Regel nach dem Aus¬≠pack¬≠en im M√ľll. Dabei lassen sich Geschenke auch nach¬≠haltig ver¬≠pack¬≠en, ohne nat√ľr¬≠liche Ressourcen zu ver¬≠schwen¬≠den. Du kannst beispiel¬≠sweise auf √ľbrigge¬≠bliebenes Alt¬≠pa¬≠pi¬≠er set¬≠zen. Deko¬≠ri¬≠ert mit Natur¬≠ma¬≠te¬≠ri¬≠alien wird die Ver¬≠pack¬≠ung garantiert auch plas¬≠tik¬≠frei zum Hin¬≠guck¬≠er.

Gefrierbeutel

Du kannst Lebens¬≠mit¬≠tel auch plas¬≠tik¬≠frei ein¬≠frieren ‚Äď Alter¬≠na¬≠tiv¬≠en f√ľr herk√∂mm¬≠liche Gefrier¬≠beu¬≠tel gibt es viele. Br√∂tchen und Brot k√∂n¬≠nen beispiel¬≠sweise in ein Stoff¬≠tuch gewick¬≠elt oder in einem Stoff¬≠beu¬≠tel einge¬≠froren wer¬≠den. Brei oder Kr√§uter k√∂n¬≠nen im Glas¬≠be¬≠h√§l¬≠ter in die Tiefk√ľhltruhe wan¬≠dern und auch Edel¬≠stahlbox¬≠en eignen sich zum Ein¬≠frieren.

Gesichtsmaske

Gesichtsmaske Ohne Muell

Gesichts¬≠masken kennst du wahrschein¬≠lich eingeschwei√üt in kleinen Plas¬≠tik¬≠t√ľten. Hier lautet die L√∂sung: Mis¬≠che deine Maske doch ein¬≠fach selb¬≠st zusam¬≠men. Ob aus Heil¬≠erde, Natron, Aloe Vera oder Matcha ‚Äď viele nat√ľr¬≠liche Mate¬≠ri¬≠alien eignen sich als Gesichts¬≠maske. Lass dein¬≠er Kreativ¬≠it√§t freien Lauf und g√∂nn der Natur und dein¬≠er Haut etwas Gutes!

H

Hundekotbeutel

Hun¬≠debe¬≠sitzer wis¬≠sen, was gemeint ist. In vie¬≠len St√§dten ist es mit¬≠tler¬≠weile Pflicht, den Kot ihrer Hunde zu beseit¬≠i¬≠gen. √úblicher¬≠weise wer¬≠den daf√ľr kleine Plas¬≠tik¬≠t√ľten zur Ver¬≠f√ľ¬≠gung gestellt. Und auch, wenn Hun¬≠dekot¬≠beu¬≠tel unab¬≠d¬≠inglich sind, sind sie doch vor allem eines: Ein¬≠weg¬≠pro¬≠duk¬≠te. Und eine zus√§t¬≠zliche Umwelt¬≠be¬≠las¬≠tung. Die per¬≠fek¬≠te Alter¬≠na¬≠tive gibt es zwar noch nicht, aber Hun¬≠dekot¬≠beu¬≠tel aus Papi¬≠er sind zumin¬≠d¬≠est ein Anfang. Sie k√∂n¬≠nen zumin¬≠d¬≠est im Rest¬≠m√ľll entsorgt wer¬≠den.

I

Insektenspray

Mosquito

An lauen Som¬≠mer¬≠aben¬≠den k√∂n¬≠nen uns die kleinen Blut¬≠sauger ganz sch√∂n zur Wei√üg¬≠lut treiben. Das einzige was hil¬≠ft? Insek¬≠ten¬≠spray. Doch lei¬≠der sind das in der Regel in Plas¬≠tik ver¬≠pack¬≠te Chemiekeulen. Die Alter¬≠na¬≠tive? Ein DIY-Insektenspray. Mit ein¬≠er Mis¬≠chung aus √§therischen √Ėlen und Alko¬≠hol kannst du dir M√ľck¬≠en und Co. vom Leibe hal¬≠ten.

J

Joghurt

Joghurt

Im Super­markt Milch­pro­duk­te plas­tik­frei einzukaufen, ist aktuell noch immer eine kleine Her­aus­forderung. Es gibt allerd­ings einige Fir­men, die Joghurt auch im Glas­be­häl­ter anbi­eten. Schwieriger wird es da tat­säch­lich beim Käse-Einkauf. Da kön­nen Unverpackt-Läden oder die klas­sis­che Käsetheke eine Lösung sein.

K

Kaugummi

Alternative Fuer Kaugummi

Schon mal dar√ľ¬≠ber nachgedacht, wie Kau¬≠gum¬≠mi zu seinem Namen gekom¬≠men ist? Nicht nur, weil sich die Masse wie Gum¬≠mi anf√ľhlt, son¬≠dern weil es Gum¬≠mi ist. Dieses beste¬≠ht zum Gro√üteil aus syn¬≠thetis¬≠chen Stof¬≠fen und Erd√∂l. Kurz gesagt: Wir kauen Kun¬≠st¬≠stoffe, die nicht (oder nur schw¬≠er) biol¬≠o¬≠gisch abbaubar sind. Meis¬≠tens sch√∂n einzeln in Plas¬≠tik ver¬≠packt. Eine nach¬≠haltigere Alter¬≠na¬≠tive f√ľr frischen Atem k√∂n¬≠nen beispiel¬≠sweise Minz¬≠pastillen aus dem Bio¬≠laden sein.

Kaffeekapseln

Kaffeekapseln Abfall

Kaf¬≠feekapseln sind bequem und ein¬≠fach. Ohne viel Aufwand kann man sich blitzschnell eine Tasse Kaf¬≠fee zaubern. Doch der √∂kol¬≠o¬≠gis¬≠che Fu√üab¬≠druck, den Nespres¬≠so, Tas¬≠si¬≠mo und Co. verur¬≠sachen, ist gigan¬≠tisch. Nicht nur, weil ihre Entsorgung prob¬≠lema¬≠tisch ist, son¬≠dern auch, weil f√ľr ihre Her¬≠stel¬≠lung viel Energie ben√∂tigt wird. Die Alter¬≠na¬≠tive: der gute alte Fil¬≠terkaf¬≠fee oder zumin¬≠d¬≠est wieder bef√ľll¬≠bare Kapseln.

Konfetti

Plastikfreies Konfetti

Keine Frage: Glitzern¬≠des Kon¬≠fet¬≠ti ist toll. Allerd¬≠ings auch nur f√ľr einen kurzen Augen¬≠blick und sobald es auf dem Boden gelandet ist, bleibt es liegen und ver¬≠schmutzt die Umwelt. Es ist unm√∂glich, die kleinen Plas¬≠tikschnipsel voll¬≠st√§ndig einzusam¬≠meln. Um trotz¬≠dem nicht auf den Kon¬≠fet¬≠tispa√ü verzicht¬≠en zu m√ľssen, sind gute Ein¬≠f√§lle gefragt. Nach¬≠haltig und min¬≠destens genau¬≠so sch√∂n ist nat√ľr¬≠lich¬≠es DIY-Konfetti, beispiel¬≠sweise in Form von getrock¬≠neten Bl√ľten. Das sieht h√ľb¬≠sch aus, duftet gut und ist biol¬≠o¬≠gisch abbaubar.

L

Luftballons

Alternative Fuer Luftballons

Apro­pos Par­ty: Keine Feier ohne Luft­bal­lons. Doch diese beste­hen in der Regel aus syn­thetis­chem Gum­mi, das in der Natur zu feinem Mikro­plas­tik zer­fällt. Wer bei ein­er Geburt­stagspar­ty, Taufe oder Hochzeit trotz­dem nicht auf Luftballon-Spaß verzicht­en möchte, kann mit gutem Gewis­sen zur nach­halti­gen Vari­ante greifen. Diese wer­den aus Naturkautschuk hergestellt und sind somit plas­tik­frei.

M

Milch

Milch Im Glas

Genau¬≠so wie beim Joghurt gibt es auch plas¬≠tik¬≠freie Alter¬≠na¬≠tiv¬≠en f√ľr die Milch. In vie¬≠len Super¬≠m√§rk¬≠ten gibt es Milch in Glas¬≠flaschen zu kaufen. Eine andere Alter¬≠na¬≠tive bieten Krei¬≠de¬≠v¬≠er¬≠pack¬≠un¬≠gen. Diese haben zwar nach wie vor einen Kun¬≠st¬≠stof¬≠fan¬≠teil, der ist allerd¬≠ings deut¬≠lich reduziert. Das Mate¬≠r¬≠i¬≠al ist so leicht und d√ľnn, dass weniger M√ľll entste¬≠ht.

Mikrofaser

Wer bere¬≠its Put¬≠zlap¬≠pen aus Mikro¬≠fas¬≠er besitzt, sollte dieses keines¬≠falls weg¬≠w¬≠er¬≠fen. Doch um in Zukun¬≠ft plas¬≠tik¬≠frei zu putzen, soll¬≠test du ver¬≠suchen zu ver¬≠mei¬≠den, dir neue Lap¬≠pen aus syn¬≠thetis¬≠chen Tex¬≠tilien zu kaufen. Set¬≠ze lieber auf Mate¬≠ri¬≠alien wie Bam¬≠bus Viskose, was auch f√ľr die Reini¬≠gung von empfind¬≠lichen Ober¬≠fl√§chen geeignet ist.

N

Nagelfeile

Nagelfeile Ohne Plastik Fuer Schoene Naegel

Egal ob Mann oder Frau: eine Nagelfeile benutzt wohl jed­er von uns. Doch die meis­ten wer­den aus Plas­tik und bil­li­gen Met­allen hergestellt, gehen schnell kaputt und sind alles andere als nach­haltig. Die bessere Alter­na­tive sind da Glas­nagelfeilen. Sie kom­men kom­plett ohne Plas­tik aus und haben in der Regel eine lange Lebens­dauer.

O

Ohrenstäbchen

Ohren¬≠st√§bchen geh√∂ren zu den typ¬≠is¬≠chen Ein¬≠weghy¬≠gie¬≠n¬≠eartikeln. Dabei gibt es mit¬≠tler¬≠weile viele Wat¬≠test√§bchen, die nach¬≠haltig pro¬≠duziert wer¬≠den und bei denen kom¬≠plett auf Kun¬≠st¬≠stoff verzichtet wird. Sie beste¬≠hen aus Bam¬≠bus, Papi¬≠er und Bio-Baumwolle und sind in der Regel zu 100% biol¬≠o¬≠gisch abbaubar. Das √§ndert vielle¬≠icht nichts an der Tat¬≠sache, dass sie nach dem ein¬≠ma¬≠li¬≠gen Benutzen im M√ľll lan¬≠den, den¬≠noch: Small steps are bet¬≠ter than none!

P

Peelings

In vie¬≠len Kos¬≠metikar¬≠tikeln steckt Mikro¬≠plas¬≠tik. Die kleinen K√ľgelchen im Peel¬≠ing sind in der Regel aus Kun¬≠st¬≠stoff und gelan¬≠gen √ľber den Abfluss in die Umwelt ‚Äď √∂kol¬≠o¬≠gisch gese¬≠hen eine riesige Sauerei. Verzichte deswe¬≠gen auf Peel¬≠ings aus der Drogerie und mixe dir selb¬≠st eins zusam¬≠men. Aus Zuck¬≠er und √Ėl l√§sst sich blitzschnell ein Peel¬≠ing her¬≠stellen. So wird deine Haut auch ohne Plas¬≠tik schnell und ein¬≠fach samtwe¬≠ich.

Produktproben

Duftprobe

In vie¬≠len Gesch√§ften bekommt man kleine Pro¬≠duk¬≠t¬≠proben geschenkt. Diese zeich¬≠nen sich allerd¬≠ings vor allem durch eines aus: wenig Inhalt und viel Plas¬≠tik¬≠m√ľll. Geschenke sind zwar sch√∂n, aber hier ist die einzige Alter¬≠na¬≠tive der Verzicht. Pro¬≠biere das Par¬≠f√ľm oder die Creme bess¬≠er im Gesch√§ft direkt aus und spare den Ver¬≠pack¬≠ungsm√ľll.

Q

Quirl

Schneebesen

Einen Quirl ‚Äď oder auch Schneebe¬≠sen genan¬≠nt ¬≠‚Äď gibt es in allen m√∂glichen For¬≠men, Far¬≠ben und Mate¬≠ri¬≠alien. Wer seinen Plas¬≠tikkon¬≠sum reduzieren m√∂chte, w√§hlt am besten die Vari¬≠ante aus Edel¬≠stahl mit einem Holz¬≠griff.

R

Rasierer

Rasierhobel Als Alternative Zu Plastikrasierern

Auch im Kampf gegen unge¬≠wollte K√∂r¬≠per¬≠be¬≠haarung f√§llt in der Regel jede Menge M√ľll an. Han¬≠del¬≠s√ľbliche Rasier¬≠er sind meis¬≠tens aus Plas¬≠tik und die Klin¬≠gen sind so min¬≠der¬≠w¬≠er¬≠tig, dass sie bere¬≠its nach weni¬≠gen Rasuren aus¬≠gewech¬≠selt wer¬≠den m√ľssen. Die nach¬≠haltige Alter¬≠na¬≠tive: ein Rasier¬≠ho¬≠bel. Diese beste¬≠hen meist kom¬≠plett aus Edel¬≠stahl und hal¬≠ten ein Leben lang.

Reinigungsmittel

Nachhaltige Putzmittel

Sch√∂n s√§u¬≠ber¬≠lich in Plas¬≠tik ver¬≠packt, sind die meis¬≠ten Putzmit¬≠tel aggres¬≠sive Chemiekeulen. Dabei lassen sich Glas¬≠reiniger, Waschmit¬≠tel, Sp√ľlmit¬≠tel und Co. aus Haus¬≠mit¬≠teln ganz ein¬≠fach selb¬≠st her¬≠stellen. So kannst du auf Dauer jede Menge M√ľll und Geld eins¬≠paren und dein Zuhause strahlt mit der Natur um die Wette.

S

Schnuller

Baby Schnuller

Babys und Kleinkinder lieben Schnuller! Lei­der sind sie meis­tens aus Plas­tik und Silikon und somit alles andere als nach­haltig. Eine bessere Alter­na­tive sind Schnuller aus (Bio-)Kautschuk.

Seife

Selbstgemachte Seife Ohne Verpackung

Sie macht unsere H√§nde sauber und ver¬≠schmutzt den¬≠noch die Umwelt. Wie para¬≠dox. Denn vor allem durch Fl√ľs¬≠sig¬≠seife entste¬≠ht jede Menge Plas¬≠tik¬≠m√ľll. Die Alter¬≠na¬≠tive? Feste Seife, die man sog¬≠ar ver¬≠pack¬≠ungs¬≠frei kaufen kann. Eine weit¬≠ere Alter¬≠na¬≠tive? Seife ein¬≠fach sel¬≠ber machen.

Sp√ľlb√ľrste

Buerste Zum Spuelen

Nichts leichter als das: In Drogeriegesch√§ften gibt es neben Sp√ľl¬≠b√ľrsten aus Plas¬≠tik fast immer ein Pen¬≠dant aus Holz.

Servietten

Stoffservietten

Zugegeben: Stoff¬≠servi¬≠et¬≠ten bedeuten mehr Aufwand, schlie√ülich lan¬≠den sie nach dem Benutzen nicht ein¬≠fach in der Tonne, son¬≠dern m√ľssen gewaschen wer¬≠den. Doch der Aufwand lohnt sich. Nicht nur die Hap¬≠tik ist viel sch√∂n¬≠er, sie sehen dazu auch noch bess¬≠er aus und sind nach¬≠haltiger als die Einweg-Papierserviette.

T

Tampons

Menstruationstasse In Blau Und Rosa

Men¬≠stru¬≠a¬≠tion¬≠stassen sind zwar aus medi¬≠zinis¬≠chem Silikon und somit auch aus einem Kun¬≠st¬≠stoff, ABER: Sie sind mehrfach benutzbar. Das macht sie zur Zero-Waste-Alternative zu herk√∂mm¬≠lichen Tam¬≠pons, die nicht nur einzeln in Plas¬≠tik eingeschwei√üt sind, son¬≠dern in der Regel auch aus Viskose und anderen Kun¬≠st¬≠fasern beste¬≠hen. Die 16.800 Tam¬≠pons, die eine Frau im Durch¬≠schnitt in ihrem Leben benutzt, verur¬≠sachen also jede Menge (Plastik)-M√ľll.

Trinkhalme

Strohhalm Aus Metall
Trinkhalm Aus Bambus

Der Verzicht auf Trinkhalme aus Plas­tik sollte ganz weit oben auf dein­er Pri­or­itäten­liste ste­hen. Schließlich schmeck­en Getränke genau­so gut ohne Stro­hhalm. Wenn es gar nicht geht, kannst du auch zu Trinkhal­men aus Met­all, Bam­bus oder Glas greifen. Der große Vorteil: Man kann sie reini­gen und mehrfach benutzen.

U

Unterwäsche

Wir tra¬≠gen sie tagt√§glich auf unser¬≠er Haut, nahe an den empfind¬≠lich¬≠sten Stellen unseres K√∂r¬≠pers. Grund genug auf g√ľn¬≠stige Polyester-Unterw√§sche zu verzicht¬≠en und stattdessen lieber die nach¬≠haltig pro¬≠duzierte Vari¬≠ante aus Bio-Baumwolle zu benutzen. Das tut nicht nur deinem K√∂r¬≠p¬≠er gut, son¬≠dern spart auch jede Menge (Mikro)Plastik ein.

V

Verh√ľtungsmittel

Kondom Einzeln In Plastik Verpackt

Ver¬≠h√ľ¬≠tung plas¬≠tik¬≠frei zu gestal¬≠ten, ist etwas knif¬≠fe¬≠lig. Schlie√ülich sch√ľtzen Kon¬≠dome nicht nur vor ein¬≠er unge¬≠woll¬≠ten Schwanger¬≠schaft, son¬≠dern auch vor Geschlecht¬≠skrankheit¬≠en. Allerd¬≠ings gibt es mit¬≠tler¬≠weile auch nach¬≠haltig pro¬≠duzierte Kon¬≠dome, die in Sachen Umweltschutz sicher¬≠lich die bessere Wahl sind. Wer in ein¬≠er fes¬≠ten Part¬≠ner¬≠schaft lebt, k√∂n¬≠nte die nat√ľr¬≠liche Fam¬≠i¬≠lien¬≠pla¬≠nung als Ver¬≠h√ľ¬≠tungsmeth¬≠ode in Betra¬≠cht ziehen. Wer seine unfrucht¬≠baren Tage erken¬≠nen kann, kann auf Kon¬≠dom, Pille und Co. verzicht¬≠en. Vie¬≠len d√ľrfte diese Form der Ver¬≠h√ľ¬≠tung aber zu unsich¬≠er sein.

W

Waschmittel

Herk√∂mm¬≠liche Waschmit¬≠tel enthal¬≠ten in der Regel viele Stoffe, die nicht biol¬≠o¬≠gisch abbaubar sind und die Umwelt belas¬≠ten. Warum nicht ein¬≠fach mal Waschmit¬≠tel selb¬≠st her¬≠stellen? Aus Kas¬≠tanien zum Beispiel. Alter¬≠na¬≠tiv funk¬≠tion¬≠iert es auch mit Efeu oder mit ein¬≠er Mis¬≠chung aus Waschso¬≠da, Seife und √§therischen √Ėlen.

Windeln

Muell Windeln

Die nach¬≠haltige Alter¬≠na¬≠tive zu herk√∂mm¬≠lichen Windeln sind waschbare Stof¬≠fwindeln. Aber weil das nat√ľr¬≠lich nicht jed¬≠er¬≠manns Sache ist, sind nach¬≠haltig pro¬≠duzierte Windeln eine gute Alter¬≠na¬≠tive. Zwar lan¬≠den die nach ein¬≠ma¬≠ligem Benutzen auch im M√ľll, allerd¬≠ings kom¬≠men sie ohne Silikone oder Parabene aus.

X

Y

Yogamatte

Sportmatte Recycelt Von HejHejMats

Yoga ist beliebt wie nie zuvor. Und obwohl diese Entspan¬≠nung¬≠stech¬≠nik viel mit Acht¬≠samkeit zu tun hat, acht¬≠en viele auf eines nicht: nach¬≠haltige Yoga¬≠mat¬≠ten. Soll¬≠ten sie aber, denn die meis¬≠ten Mat¬≠ten beste¬≠hen aus Plas¬≠tik und gesund¬≠heitss¬≠ch√§dlichen Weich¬≠mach¬≠ern. Eine Alter¬≠na¬≠tive bieten Yoga¬≠mat¬≠ten aus Naturkautschuk oder Schur¬≠wolle. Aber auch die Recycling-Matten von hejhej-mats k√∂n¬≠nen eine nach¬≠haltige L√∂sung f√ľr Yogafans sein. Namaste!

Z

Zahnb√ľrste

Bambus Buerste

Es gibt vielle¬≠icht keine zu 100% plas¬≠tik¬≠freie Zahn¬≠b√ľrsten, aber es gibt zumin¬≠d¬≠est ‚Äěbessere‚Äú Zahn¬≠b√ľrsten. Bambus- und Holz-Zahnb√ľrsten beispiel¬≠sweise. Hier ist der Plas¬≠tikan¬≠teil deut¬≠lich reduziert und viele Marken wie beispiel¬≠sweise Hydrophil unter¬≠st√ľtzen zu dem Wasser¬≠schutzpro¬≠jek¬≠te.

Biom√ľll trennen & entsorgen: So geht‚Äôs richtig

| von 
„Die M√ľllberge von heute werden die Rohstoffe von morgen sein.”
Frank Dommenz

Mülltrennung ist neben Müllvermeidung ein wichtiges Thema, doch leider hält sich in vielen Köpfen das Vorurteil, dass am Ende eh alles wieder zusammengekippt wird und die ganze Trennerei nichts bringt. Dabei kann durch richtige Abfallentsorgung der Verbrauch von natürlichen Ressourcen wie Holz und Erdöl und selbst der Energieverbrauch reduziert werden. Das gilt auch für Biomüll. Leider wird der noch immer eher stiefmütterlich behandelt. Hier findest du alle wichtigen Infos zum Thema Bioabfall und wie man ihn richtig entsorgt.

M√ľll Trennen Bio Abfall
Alles, was du √ľber Biom√ľll wissen musst:…

Moin, ich bin Jana und ich möchte nicht in einer Welt leben, in der es bald mehr Plastik im Ozean gibt als Fische. Genau diese schreckliche Prognose hat mich dazu...

Zum Autor