Menü öffnen/ schließen
DE EN

Dieser Inhalt ist in der gewünschten Sprache nicht verfügbar

O-TON #56: Macht CGI die besseren Fotos?
Technologie

O-TON #56: Macht CGI die besseren Fotos?

Catharina Classen und Tobias Nientiedt über Bildproduktion im Onlinehandel.

10.02.2021 Autor Ingo Bertram Lesedauer: 2 Minuten
Als Luke Skywalker im ersten „Star Wars“-Film die Kinos stürmte, feierte die Filmindustrie eine Premiere: 40 Sekunden lang war eine Szene zu sehen, die komplett am Computer entstanden war. Damals eine Revolution – und die Geburtsstunde von CGI-Effekten.

Heute ist CGI (Computer Generated Imagery) nicht nur in Hollywood ganz normal. Auch Branchen wie Automobilindustrie und Onlinehandel setzen auf originalgetreue Renderings. Weil sie mit wenig Aufwand theoretisch unendlich viele Kombinationen von Farben, Formen, Mustern zulassen und zudem die Basis sind für Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR).

Wie teuer sind digital erstellte Bilder und wie lange dauert es so ein Bild zu erstellen? Welche Daten werden benötigt? Was haben Kund*innen davon, wie profitiert der Händler? Und was bedeutet all das eigentlich für Fotograf*innen? Haben richtige Fotos bald ausgedient, weil alles per Computer erstellt wird?

Tobias Nientiedt und Catharina Classen aus dem OTTO CGI-Team im O-TON über digitale Fotoshootings, täuschend echte Bilder und und den neuen „CGI by OTTO“-Service für Martkplatz-Partner.



Den OTTO O-TON Podcast gibts auf Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, Deezer, TuneIN, AudioNow und jetzt auch im News Briefing bei Google Assistant: Sprachbefehle wie „Hey Google, spiel News von OTTO” oder “Hey Google, Nachrichten von OTTO” starten den aktuellen O-TON auf allen Smartspeakern, Smart Displays, Smartphones und Tablets mit Google Assistant.

Shownotes

0:10 – Intro

1:35 – Vorstellung Catharina und Tobias

3:03 – Wie sehen eure Arbeitsplätze aus, habt ihr da besondere Ausstattung?

4:25 – Computer Generated Imagery (CGI) ist für einige sicher ein Fremdwort. Was ist das, wie hat sich das durchgesetzt und wie nutzt ihr das?

5:16 – In der Automobilbranche ist CGI schon sehr gängig, im Onlinehandel ist noch Potenzial. Woran liegt das?

6:10 – Was braucht man eigentlich für ein computergeneriertes Bild?

7:10 – Ihr bekommt also echte Muster zugeschickt?

8:19 – Wie geht es weiter, wenn ihr die nötigen CAD-Daten und die Materialmuster habt?

9:10 – Kann man ein digitales Studio mit einem echten Studio vergleichen?

10:15 – Sind die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der große Vorteil von CGI?

12:30 – Rechnet sich der finanzielle Aufwand für die nötige Technik?

13:29 – Bisher hat ihr die Dienstleistungen nur intern angeboten, jetzt bietet ihr CGI auch für OTTO-Partner an. „CGI by OTTO“ heißt der neue Service. Was erhofft ihr euch davon?

15:31 – Was braucht ihr von einem Marktplatz-Partner?

16:13 – Wie lange dauert es rein per Computer ein Produktbild zu erstellen? Was kostet das?

17:36 – Macht CGI klassische Fotostudios kaputt? Haben Fotograf*innen im Onlinehandel ausgedient?

19:02 – Wie erreicht man euch und euren neuen Service?

Diskutiere jetzt mit ...

Es ist ein Fehler aufgetreten ...

Ihr Beitrag