Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Marke
  • Angelcare
  • Bébé-Jou
  • Lockweiler
  • Okt Kids
  • Rotho Babydesign
  • Tommee Tippee
Preis
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel

Windeleimer

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

Angelcare ® Windeleimer Comfort
Angelcare ® Windeleimer Deluxe

ROTHO BABYDESIGN Bella Bambina Windeleimer

Tommee Tippee Sangenic Tec Windeltwister, weiß













Kaufberatung Windeleimer

Ab in die Tonne!

Ihr Baby zu wickeln gehört zu den ersten großen Herausforderungen für frischgebackene Eltern. Im Gegensatz zu allen anderen Heldentaten des Elternseins möchten Mama und Papa in diesem Fall die Trophäe allerdings ganz schnell wieder loswerden. In einem Windeleimer entsorgen Sie Babys Hinterlassenschaften hygienisch und im Optimalfall auch geruchsneutral. Folgende Fragen sollten Sie vor dem Kauf klären:

 

Inhaltsverzeichnis

Wie unterscheidet sich ein Windeleimer vom normalen Mülleimer?
Welche Windeleimer-Typen gibt es?
Wann ist welche Windeleimer-Version zu empfehlen?
Wo steht der Windeleimer am besten?
Wie sollten Sie den Windeleimer reinigen?
Fazit: Ihre Checkliste vor dem Kauf

 

Wie unterscheidet sich ein Windeleimer vom normalen Mülleimer?

Natürlich können Sie eine Windel auch im normalen Mülleimer entsorgen, allerdings wird er nicht nur dann geöffnet, wenn eine neue Stinkbombe wegzuwerfen ist. Falls Sie beispielsweise den Mülleimer in der Küche nutzen, wird Ihnen bei jeder Kartoffelschale oder Milchpackung, die Sie hineinwerfen, ein unangenehmer Duft entgegenschlagen.

Windeleimer sind so konzipiert, dass sie besonders geruchsdicht schließen. Häufig sind sie zudem so gestaltet, dass sie sich möglichst unauffällig in die Kinderzimmereinrichtung einfügen. Dadurch lassen sie sich direkt neben dem Wickeltisch platzieren, ohne optisch zu stören.

 

Welche Windeleimer-Typen gibt es?

Grundsätzlich sind zwei Varianten von Windeleimern zu unterscheiden. Es gibt Modelle, die Sie mit einem normalen Müllbeutel benutzen können, und Eimer mit speziellen Nachfüllkassetten. Bei der Nachfüllkassetten-Version schieben Sie die Windel in einen antibakteriellen Folienschlauch und verschließen ihn durch eine Drehbewegung direkt hinter der Windel. So füllt sich der Eimer mit einer Schlange aus einzeln verpackten Windeln, die optisch an eine Wurstkette erinnert. Bei einem solchen Modell ist der Eimerinhalt beim Öffnen tatsächlich kaum zu riechen.

 

Wann ist welche Windeleimer-Version zu empfehlen?

Während die einfachen Windeleimer schon ab etwa 10 € zu haben sind, kosten die „Twister“ ungefähr das Doppelte. Hinzu kommen die Nachfüllkassetten mit rund 8 € pro Stück, die für etwa einen Monat reichen. Eine solche Investition kann sich insbesondere lohnen, wenn sich das Kinderzimmer weit von den Mülltonnen entfernt befindet. Wer in einer Altbauwohnung im vierten Stock wohnt, wird sich freuen, wenn er den Windeleimer nur einmal pro Woche leeren muss. Je nach Windelverbrauch und Modell entspricht dieser Rhythmus etwa dem Fassungsvermögen eines Windeltwisters.

Wer allerdings nur einen kurzen Weg zur Mülltonne hat, kann sich getrost für einen einfachen Windeleimer entscheiden, der in der Regel ein geringeres Fassungsvermögen hat. Sein Volumen beträgt rund 10 l, was ungefähr zehn prall gefüllten Windeln entspricht. Bei erfahrungsgemäß vier bis sechs Windeln pro Tag ist ein solcher Eimer in etwa zwei Tagen voll. Spätestens nach zwei Tagen ist der Geruch, der beim Öffnen einer solchen Eimerversion entweicht, allerdings ohnehin schon so intensiv, dass Sie freiwillig zur Tonne gehen werden. Eindämmen können Sie die Geruchsbelästigung, indem Sie die schlimmsten Stinkbomben in einzelnen Windelbeuteln verpacken. Solche Beutel gibt es häufig in praktischen Spendern, die Sie in der Wickelkommode aufbewahren können.

Sowohl Windelbeutel als auch Windeltwister sind zwar eine geruchsneutrale und hygienische Form der Entsorgung, allerdings keine sehr umweltbewusste. Es gibt mittlerweile auch Modelle, die Geruchsdichte und Hygiene mit Umweltfreundlichkeit verbinden, beispielsweise von Angelcare. Hier werden die Windeln nicht einzeln in die Folie eingedreht, sondern in einem Schlauchstück gesammelt. Ein Klemmmechanismus an der Öffnung des Schlauchs soll sicherstellen, dass keine Gerüche austreten.

 

Wo steht der Windeleimer am besten?

Die wichtigste Regel beim Wickeln ist, das Baby niemals allein auf dem Wickeltisch liegen zu lassen, es könnte sonst hinunterfallen. Damit Sie sich an dieses Gebot halten können und dennoch die Windel so schnell wie möglich loswerden, sollte der Windeleimer in greifbarer Nähe stehen – also am besten direkt neben der Wickelkommode. Praktisch ist es auch, wenn sich der Eimer mit einer Hand oder per Fußtritt öffnen lässt, damit Sie mindestens eine Hand für Ihr Kind frei haben.

Eine rückenschonende Variante sind hüfthohe Windeleimer. Für die kniehohen Windeltwister bietet zum Beispiel Tommee Tippee eine sogenannte Basisstation an. Auf diese Basis montiert wächst der Eimer auf eine angenehme Höhe. Zudem bietet die Station Platz für bis zu drei Nachfüllkassetten.

 

Wie sollten Sie den Windeleimer reinigen?

Keine noch so gute Folie kann verhindern, dass der Windeleimer irgendwann anfängt zu riechen. Um nicht nur dem oberflächlichen Schmutz, sondern auch den Keimen zu Leibe zu rücken, sollten Sie die Eimer von innen und außen mit Desinfektionsspray oder alternativ mit Essigwasser abwischen.

Damit sich der unangenehme Geruch nicht so schnell wieder ausbreitet, gibt es übrigens ein altes Hausmittel: Legen Sie Kaffeebohnen auf den Boden des Eimers. Sie neutralisieren die Windeldüfte für eine Weile.

 

Fazit: Ihre Checkliste vor dem Kauf

  • Sind Sie ohnehin jemand, der häufig zur Mülltonne geht? Möchten Sie ein Modell im Kinderzimmer haben, das wenig Platz wegnimmt? Oder ist der Umweltgedanke für Sie ausschlaggebend? Dann dürfte ein klassischer Windeleimer für Sie infrage kommen. Achten Sie darauf, dass er mit einem Henkel versehen ist. Dann lässt er sich leichter vor die Tür bringen.
  • Ist Ihnen wichtig, dass die Windeln so hygienisch und geruchssicher wie möglich verpackt sind? Möchten Sie den Windeleimer nur einmal pro Woche leeren? Dann sollten Sie sich für ein Modell mit Folienschlauch entscheiden.
  • Haben Sie sich überlegt, wo der Windeleimer stehen soll?
  • Wissen Sie, wie Sie den Eimer reinigen müssen?

Wenn Sie auf alle diese Fragen Antworten haben, können Sie nun eine Entscheidung treffen, mit der Sie für Ihren heldenhaften Einsatz am Wickeltisch optimal gewappnet sind.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?