Wenn dein WLAN extrem langsam ist, lässt sich an deiner Fritzbox vielleicht ein neuer Kanal einstellen oder eine andere Konfiguration vornehmen, damit du dich wieder gewohnt schnell im Internet bewegen kannst. Doch wie lautet bloß das Passwort deines Routers? Du kannst dich beim besten Willen nicht mehr daran erinnern. Wie du dich dennoch wieder einloggen kannst, erklärt dir UPDATED in diesem Ratgeber.

Passwort für die Fritzbox vergessen – was nun?

Grundsätzlich gibt es zwei Optionen, wenn du das Passwort für deine Fritzbox vergessen hast: Das Zurücksetzen des Passworts oder ein Reset der Fritzbox auf die Werkseinstellungen. Die erste Alternative ist natürlich unkomplizierter, doch nicht immer möglich: Denn dafür muss vorher ein sogenannter Push Service eingerichtet worden sein. Außerdem brauchst du noch Zugriff auf das E-Mail-Konto, mit dem du das Passwort eingerichtet hast.

In den drei folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitungen erfährst du, wie du dein Kennwort über den Push Service zurücksetzen kannst, wie du deinen Router auf Werkseinstellungen zurücksetzt und wie du den Push Service im Fritzbox-Menü einrichtest, falls das noch nicht passiert sein sollte. Dann ist ein kompletter Reset in Zukunft nicht mehr nötig.

Passwort für die Fritzbox zurücksetzen

Wenn du den Push Service “Kennwort vergessen” eingerichtet hast, kannst du ihn ganz einfach zum Zurücksetzen deines Fritzbox-Passworts verwenden. Dabei sendet dir die Fritzbox eine E-Mail mit einem Zugangslink, über den du das Kennwort zurücksetzen kannst. Gehe folgendermaßen vor:

  1. Gib fritz.box in die Adressleiste deines Browsers ein, dann erscheint die Benutzeroberfläche.
  2. Unter dem Login-Feld klickst du auf Kennwort vergessen.
  3. Klicke anschließend auf Push Service Mail senden.
  4. Die nun empfangene E-Mail rufst du mit demselben Gerät ab, mit dem du den Versand ausgelöst hast. Folge den Anweisungen in der E-Mail.

Bekommst du keine Mail, ist entweder die hinterlegte E-Mail-Adresse falsch oder die Fritzbox hat keine Verbindung zum Internet. Versuche es in diesem Fall später noch einmal. Funktioniert es immer noch nicht, kannst du dein Gerät nur noch auf Werkseinstellungen zurücksetzen, um das Passwort zu ändern.

Fritzbox auf Werkseinstellungen zurücksetzen und neu einrichten

Hast du den Push Service “Kennwort vergessen” nicht aktiviert, kannst du deine Fritzbox auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, um dich wieder einloggen zu können.

Hinweis: Wenn du ein Reset deiner Fritzbox durchführst, gehen alle Einstellungen verloren und du musst den Router neu einrichten. Gehe für das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen folgendermaßen vor:

  1. Trenne die Fritzbox zunächst für eine Minute vom Stromnetz.
  2. Hat der Router wieder Strom, gibst du innerhalb von zehn Minuten fritz.box in die Adressleiste deines Browsers ein, um zur Benutzeroberfläche zu gelangen.
  3. Klicke auf den Link Kennwort vergessen.
  4. Klicke danach auf die Schaltfläche Werkseinstellungen wiederherstellen.
  5. Sind die Werkseinstellungen geladen, rufst du über fritz.box erneut die Benutzeroberfläche auf.
  6. Hier kannst du abschließend ein neues Passwort vergeben.

Push Service der Fritzbox einrichten

Damit du in Zukunft das Passwort ganz einfach zurücksetzen kannst, falls du es vergisst, richtest du den entsprechenden Push Service der Fritzbox ein. Gehe wie folgt vor:

  1. Rufe mit fritz.box die Benutzeroberfläche des Routers auf und folge dem Pfad System > Push Service > Push Service einrichten
  2. Falls der Link nicht angezeigt wird, klickst du auf den Reiter Absender.
  3. Je nach Anbieter gibst du jetzt deine E-Mail-Adresse, das zugehörige Passwort sowie den SMTP-Server und den Port deiner E-Mail-Adresse ein. In den meisten Fällen ergänzt die Fritzbox die Angaben automatisch. Falls nicht, erhältst du die benötigten Angaben von deinem E-Mail-Anbieter.
  4. Klicke abschließend auf Übernehmen bzw. Weiter und folge den Anweisungen des Assistenten.
  5. Die Fritzbox versendet jetzt eine Test-Mail an die eingegebene E-Mail-Adresse. Folge ggf. den Anweisungen darin.
  6. Rufe anschließend erneut die Benutzeroberfläche der Fritzbox auf und folge dem Pfad System > Push Service. Dort kannst du nun die verschiedenen Dienste aktivieren, unter anderem auch Kennwort vergessen.

Fritzbox als Smart-Home-Zentrale

Wusstest du schon? Deine Fritzbox kann viel mehr, als nur den Router fürs Internet geben und für eine Telefonverbindung sorgen. Sie eignet sich auch, um in die Smart-Home-Welt einzusteigen. Die Fritzbox kommuniziert dabei über den Funkstandard “DECT ULE“ mit smarten Heizungsthermostaten oder Steckdosen des Fritzbox-Hersteller AVM. Dafür benötigst du allerdings ein neueres Gerät, das dir gehört, denn gemietete Geräte und ältere Modelle lassen sich nicht als Smart-Home-Zentrale einsetzen. Weitere Informationen zu dem Thema bekommst du hier.

Passwort der Fritzbox ändern

Damit du dein Passwort in Zukunft nicht vergisst, kannst du es in eine sichere, aber dennoch einprägsame Zeichenfolge ändern. Dafür gehst du so vor:

  1. Gib fritz.box in die Adresszeile deines Browsers ein, um die Benutzeroberfläche aufzurufen.
  2. Logge dich mit deinen Anmeldedaten ein.
  3. Klicke oben in der Leiste auf den Reiter Angemeldet und dann auf Kennwort ändern.
  4. Vergib ein neues Passwort und klicke auf OK.

Hohe Sicherheitsstandards sorgen manchmal für hohen Aufwand

Damit Unberechtigten der Zugriff auf deine Fritzbox verwehrt bleibt, sind die Sicherheitsvorgaben hoch. Einerseits ist das natürlich beruhigend, andererseits bleibt dir im Falle eines vergessenen Passworts dadurch manchmal nichts anderes übrig, als den Router auf Werkseinstellungen zurückzusetzen und neu einzurichten. Also vergib lieber ein sicheres Passwort, das du dir gut merken kannst, um dir diesen Aufwand zu sparen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.