Du bist gera­de mit­ten­drin in einer span­nen­den Net­flix-Serie – da bricht die Inter­net­ver­bin­dung ab. An der Fritz­box blinkt eine LED. Das ist häu­fig ein Zei­chen dafür, dass etwas nicht stimmt. Wenn der Rou­ter nor­mal arbei­tet, leuch­ten die Lämp­chen in der Regel dau­er­haft. Es kann ver­schie­de­ne Ursa­chen haben, wenn bei der Fritz­box Anzei­gen blin­ken. Was sie bedeu­ten und wie du vor­ge­hen kannst, erklärt UPDATED in die­sem Rat­ge­ber.

Hin­weis: Die meis­ten Modems von AVM haben fünf LED. Wel­che Lam­pen vor­han­den sind und wie sie beschrif­tet sind, hängt vom Modell des AVM-Rou­ters ab. Die­ser Rat­ge­ber bezieht sich auf die Fritz­box 7590.

Dafür ste­hen die ver­schie­de­nen LED an der Fritz­box

Eine Fritz­box besitzt ver­schie­de­ne Lämp­chen, von denen eini­ge dau­er­haft leuch­ten oder blin­ken, sobald der Rou­ter ein­ge­schal­tet ist. Du kannst dar­an able­sen, ob das Gerät läuft, ob ein Anruf geführt wird und eine WLAN-Ver­bin­dung besteht.

Bei der Fritz­box 7590 und meh­re­ren ande­ren AVM-Rou­tern sind fol­gen­de Lämp­chen vor­han­den:

  • Power/DSL
  • WLAN
  • Fon/DECT
  • Connect/WPS
  • Info
Pas­send dazu

Fritz­box-DSL/­Power-LED blinkt

Wenn du die Fritz­box das ers­te Mal in Betrieb nimmst, beginnt die Power/DSL-Leuch­te zu blin­ken. Das tut sie auch, wenn du den Ste­cker her­aus­ge­zo­gen hast und den AVM-Rou­ter wie­der mit Strom­netz und DSL-Anschluss ver­bin­dest. Die Fritz­box baut dann eine Ver­bin­dung mit dem DSL-Anbie­ter auf. Nor­ma­ler­wei­se dau­ert das weni­ge Minu­ten, bis zu zehn Minu­ten sind laut AVM nor­mal. Ist die Inter­net­ver­bin­dung her­ge­stellt, leuch­tet die LED dau­er­haft. Bei die­sem Vor­gang soll­test du nicht ein­grei­fen, son­dern abwar­ten.

Beginnt die Power-LED des Rou­ters zu blin­ken, wäh­rend er in Betrieb ist, weist das dar­auf hin, dass er kei­ne DSL-Ver­bin­dung her­stel­len kann.

Die­se Mög­lich­kei­ten hast du, um den Feh­ler zu behe­ben:

  • Kon­trol­lie­re, ob das DSL-Kabel, das vom Rou­ter zur Wand führt, rich­tig ein­ge­steckt ist – sowohl im Gerät als auch in der Wand­buch­se. Ver­bin­de es neu.
  • Schaue nach, ob das Kabel defekt ist. Hat es Kni­cke, Ris­se oder ande­re Beschä­di­gun­gen? Tau­sche in dem Fall das Kabel aus.
  • Star­te die Fritz­box neu: Zie­he den Ste­cker aus der Steck­do­se, war­te 60 Sekun­den und ver­bin­de das Gerät wie­der mit dem Strom.
  • Hast du gera­de den Pro­vi­der gewech­selt oder die Zugangs­da­ten ver­än­dert? Gib die Infor­ma­tio­nen auf der Web­ober­flä­che der Fritz­box neu ein. Kli­cke dazu links in der Spal­te auf Assis­ten­ten und anschlie­ßend auf Inter­net­zu­gang ein­rich­ten. Fol­ge den vor­ge­ge­be­nen Schrit­ten.
  • Über­prü­fe, ob das Pro­blem bei dei­nem Inter­net-Pro­vi­der liegt. Gehe dazu mit dem Smart­pho­ne und über das Mobil­funk­netz auf die Web­sei­te des Anbie­ters. Alter­na­tiv siehst du bei dem über­grei­fen­den Dienst Alle­stö­run­gen nach. Ist dein Pro­vi­der betrof­fen, kannst du nur abwar­ten, bis die Stö­rung beho­ben ist.

Tipp: Wei­te­re Schrit­te, mit denen du Ver­bin­dungs­pro­ble­me behe­ben kannst, zeigt der UPDATED-Rat­ge­ber Fritz­box-WLAN geht nicht: So löst du das Pro­blem.

Fritz­box-WLAN-Leuch­te blinkt

Die WLAN-LED des AVM-Rou­ters zeigt dir an, ob das draht­lo­se Inter­net ein­ge­schal­tet ist und funk­tio­niert. Leuch­tet sie grün, ist das WLAN akti­viert.

Die WLAN-LED der Fritz­box blinkt immer dann,

  • wenn sich der Zustand des WLAN gera­de ändert – wenn es aus­ge­schal­tet war und wie­der ein­ge­schal­tet wird, und umge­kehrt.
  • wenn du gera­de die WLAN-Kon­fi­gu­ra­ti­on über die Web­ober­flä­che der Fritz­box ver­än­dert hast.
  • wenn du exter­ne Gerä­te über die WPS-Tas­te mit der Fritz­box gekop­pelt hast und die Ver­bin­dung her­ge­stellt wird.

In die­sen Fäl­len war­test du ein­fach ab, bis das WLAN-Lämp­chen wie­der ste­tig leuch­tet. Hört das Blin­ken nicht auf, kannst du die Tas­te neben der LED drü­cken, um das draht­lo­se Inter­net zu deak­ti­vie­ren. Ein erneu­ter Tas­ten­druck schal­tet es wie­der ein.

Tipp: Leuch­tet die WLAN-LED gar nicht, obwohl die Fritz­box ein­ge­schal­tet ist? Drü­cke auf die Tas­te dane­ben, um das draht­lo­se Inter­net wie­der zu akti­vie­ren.

Fon/­DECT-LED blinkt

Die Fon/­DECT-Leuch­te an der Fritz­box ist fast immer aus – nur dann nicht, wenn du gera­de tele­fo­nierst: Dann leuch­tet die LED.

Das Lämp­chen blinkt dann,

  • wenn du eine Mail­box-Sprach­nach­richt erhal­ten hast. Vor­aus­set­zung ist, dass dein Tele­fon-Pro­vi­der die­se Funk­ti­on unter­stützt. Die Nach­richt hörst du ab, indem du über das Tas­ten­feld eines Tele­fons, das mit der Fritz­box ver­bun­den ist, **600 ein­gibst.
  • wenn du ein DECT-Schnur­los­te­le­fon an der Fritz­box ange­mel­det hast und es gera­de ver­bun­den wird. War­te ab, bis der Vor­gang been­det ist.
  • wenn du ein Smart-Home-Gerät in dei­nem WLAN ange­mel­det hast und der Vor­gang noch andau­ert. War­te, bis er abge­schlos­sen ist.

Tipp: Du fin­dest ein mit der Fritz­box ver­bun­de­nes Schnur­los­te­le­fon nicht mehr? Wenn du auf die Tas­te neben der Fon/­DECT-LED drückst, spürst du es wie­der auf – es gibt einen Ton von sich.

Con­nec­t/WPS-Leucht­di­ode blinkt

Die Con­nec­t/WPS-LED leuch­tet nor­ma­ler­wei­se nicht. Sie zeigt nur an, wenn gera­de ein neu­es Gerät im Heim­netz­werk ange­mel­det wird. Dann kann sie blin­ken, schnell blin­ken oder auf­leuch­ten. Je nach­dem hat das eine ande­re Bedeu­tung:

  • Das Lämp­chen blinkt, wäh­rend du ein exter­nes Gerät über WPS mit dem Rou­ter ver­bin­dest. Das kann ein Dru­cker, ein ande­res WLAN-Gerät, ein DECT-Tele­fon oder ein Smart-Home-Device sein. Die Tas­te neben der LED ver­wen­dest du, um Fritz­box und Modell zu kop­peln.
  • Die LED leuch­tet auf, wenn die Ver­bin­dung zwi­schen Rou­ter und Gerät erfolg­reich her­ge­stellt wur­de.
  • Die Leuch­te blinkt schnell, wenn es ein Pro­blem bei der Kop­pe­lung gibt, weil bei zwei Gerä­ten gleich­zei­tig die WPS-Funk­ti­on akti­viert ist. In dem Fall drückst du erneut auf die WPS-Tas­te, um den Vor­gang zu wie­der­ho­len.
Pas­send dazu

Info-LED der Fritz­box blinkt oder leuch­tet rot

Die Info-LED ist im Nor­mal­fall aus. Sie kann je nach Ereig­nis nicht nur grün blin­ken und leuch­ten, son­dern auch rot.

Fol­gen­de Infor­ma­tio­nen erhältst du auf die­se Wei­se:

  • Blinkt die Info-LED grün, wird das Betriebs­sys­tem der Fritz­box gera­de aktua­li­siert oder du hast einen USB-Surf­stick von AVM am Rou­ter ange­schlos­sen.
  • Leuch­tet oder blinkt die Diode rot, gibt es einen Feh­ler, zum Bei­spiel beim Update des Betriebs­sys­tems. Rufe die Web­ober­flä­che der Fritz­box auf, um her­aus­zu­fin­den, was das Pro­blem ist und wie du es lösen kannst. Die ent­spre­chen­den Hin­wei­se fin­dest du auf der Start­sei­te mit der Bezeich­nung Über­sicht. Sie ste­hen ganz oben in roter Schrift.
  • Leuch­tet die LED grün, wirst du über ein Ereig­nis infor­miert, das du selbst fest­ge­legt hast – etwa, wenn der WLAN-Gast­zu­gang aktiv ist.

Tipp: Du kannst für die grün blin­ken­de Leucht­di­ode wei­te­re Ereig­nis­se bestim­men, zu denen du eine Infor­ma­ti­on erhal­ten willst. Zum Bei­spiel kann sie signa­li­sie­ren, wenn das Daten- oder Zeit­vo­lu­men für dei­nen Inter­net­ver­trag auf­ge­braucht ist.

So kon­fi­gu­rierst du die Info-LED

Öff­ne an dei­nem Com­pu­ter einen Brow­ser und rufe die Fritz­box-Web­ober­flä­che auf. Gib dein Pass­wort ein, das du bei der ers­ten Nut­zung fest­ge­legt hast.

  1. Gehe in der lin­ken Menü­leis­te zum Punkt Sys­tem.
  2. Tip­pe auf Tas­ten und LEDs und wäh­le den Rei­ter Info-Anzei­ge.
  3. Im Bereich Frei Wähl­bar steht die Lis­te Info-LED. Klap­pe sie auf, indem du dar­auf klickst.
  4. Wäh­le aus der Auf­lis­tung das gewünsch­te Ereig­nis aus.
  5. Bestä­ti­ge mit Über­neh­men.

Tipp: Im Rei­ter LED-Anzei­ge auf der Sei­te Tas­ten und LEDs kannst du ein­stel­len, wie hell die Leucht­di­oden leuch­ten sol­len. Zur Wahl ste­hen drei Stu­fen. Mit einem Haken vor dem ent­spre­chen­den Feld legst du fest, dass sich die LED-Hel­lig­keit zusätz­lich an das Umge­bungs­licht anpasst. Setzt du ein Häk­chen vor LED-Anzei­ge aus­schal­ten, leuch­ten die Lämp­chen gar nicht mehr. Sie blin­ken nur noch, wenn es eine wich­ti­ge Sta­tus­än­de­rung gibt.

Blin­ken­de LED der Fritz­box: Das steckt dahin­ter

Jede Fritz­box hat ver­schie­de­ne Leucht­di­oden auf der Ober­sei­te, meist sind es fünf. Die­se kön­nen ent­we­der leuch­ten, blin­ken oder aus­ge­schal­tet sein. Je nach­dem lie­fern sie dir eine ande­re Infor­ma­ti­on. Du erfährst so zum Bei­spiel, ob der Rou­ter ein Update macht, ob gera­de ein WLAN-Gerät ange­mel­det wird oder ob eine DSL-Ver­bin­dung besteht. Bei der Fritz­box 7590 kannst du kon­fi­gu­rie­ren, bei wel­chen Ereig­nis­sen die Info-LED aktiv sein soll – und wie hell die fünf Lämp­chen leuch­ten sol­len.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.