Schon im Som­mer könn­te der Release eines Sam­sung Gala­xy Fold 2 anste­hen. Sieht so aus, als ob die­ses Jahr gleich meh­re­re Fold­ables der Korea­ner erschei­nen.

Denn zuletzt geis­ter­ten Gerüch­te über ein omi­nö­ses Gala­xy Z Flip durchs Netz. Die­ses soll mög­li­cher­wei­se schon bei Sam­sungs Unpa­cked-Event am 11. Febru­ar sei­nen gro­ßen Auf­tritt bekom­men und dann auch in direk­ter Kon­kur­renz zum Moto­ro­la Razr an den Start gehen.

Besag­tes Smart­pho­ne wur­de zwi­schen­zeit­lich als direk­ter Nach­fol­ger des Gala­xy Fold gehan­delt. Doch gut mög­lich, dass Sam­sung es in die­sem Jahr nicht bei einem Falt-Han­dy belässt. Hin­wei­se dar­auf gibt XDA-Deve­lo­pers-Redak­teur Max Wein­bach bei Twit­ter.

Sam­sung Gala­xy Fold 2 bekommt Note10-Fea­ture

In sei­nem Tweet behaup­tet Max Wein­bach, aus siche­rer Quel­le erfah­ren zu haben, dass das “wah­re” Gala­xy Fold 2 sei­nen Launch-Ter­min im zwei­ten Quar­tal 2020 haben soll. Ein unge­wöhn­li­cher Zeit­punkt, wenn man bedenkt, dass Sam­sungs ers­tes Fold im Sep­tem­ber 2019 erschien und das zwei­te jähr­li­che Unpa­cked-Event 2019 im August über die Büh­ne ging.

Des Wei­te­ren hat sich Wein­bach die Mühe gemacht, Gerüch­te und Berich­te über das Sam­sung Gala­xy Fold 2 der letz­ten Mona­te zu sam­meln. Er glaubt, dass der neue Fal­ter ein wich­ti­ges Fea­ture des Gala­xy Note10(+) über­neh­men wird: den S‑Pen-Sup­port. Ein Patent deu­te­te bereits im Okto­ber ver­gan­ge­nen Jah­res auf den Ein­ga­be­stift hin.

Wei­te­re ver­mu­te­te Specs für das Fold 2

Angeb­lich soll das Gala­xy Fold 2 von einem 5G-fähi­gen Snap­dra­gon-865-Pro­zes­sor ange­trie­ben wer­den und über eine star­ke 108-Mega­pi­xel-Haupt­ka­me­ra ver­fü­gen. Außer­dem könn­te das 8‑Zoll-Dis­play (auf­ge­fal­te­ter Zustand) aus einem neu­en Mate­ri­al bestehen. Die­ses nennt sich Ultra Thin Glass (UTG) und soll gleich­zei­tig sta­bil und den­noch fle­xi­bel sein.

Besag­tes Glas kommt mög­li­cher­wei­se auch beim Gala­xy Flip Z zum Ein­satz, das aber einen ande­ren Klapp­me­cha­nis­mus als das Fold 2 haben könn­te. Angeb­lich erscheint es – wie das Moto­ro­la Razr – im Clam­shell-Design, lässt sich also hori­zon­tal wie eine Muschel und nicht ver­ti­kal wie ein Buch öff­nen.