Das Sam­sung Gala­xy Fold legt sei­nen offi­zi­el­len Start hin. Es wird mor­gen in Süd­ko­rea erschei­nen – anschlie­ßend suk­zes­si­ve in wei­te­ren Län­dern.  

Sam­sung macht es auf sei­ner Web­site offi­zi­ell: Das Sam­sung Gala­xy Fold ist end­lich (wie­der) da. Das ers­te falt­ba­re Andro­id-Smart­pho­ne der Süd­ko­rea­ner wird ab mor­gen ver­füg­bar sein – wenn auch zunächst aus­schließ­lich im Hei­mat­land.

Sam­sung Gala­xy Fold: Start­schuss in der Hei­mat

Der Fol­der star­tet also erst mal in Süd­ko­rea. Anschlie­ßend wer­den wei­te­re Län­der wie Frank­reich, Groß­bri­tan­ni­en, Sin­ga­pur, USA und Deutsch­land fol­gen. Je nach Land und Markt wird eine 5G-Opti­on ver­füg­bar sein, heißt es wei­ter.

Bei den Far­ben sind die­se bei­den Alter­na­ti­ven im Ange­bot: Cos­mos Black und Space Sil­ver. Zum neu­en Launch nach der Absa­ge des ers­ten Ver­suchs lässt Sam­sung wis­sen: “In den letz­ten Mona­ten haben wir das Gala­xy Fold wei­ter­ent­wi­ckelt, um sicher­zu­stel­len, dass es das best­mög­li­che Erleb­nis bie­tet.”

Dafür sei­en nicht nur Design und die Kon­struk­ti­on des Sam­sung Gala­xy Fold ver­bes­sert wor­den, son­dern auch zum Nut­zer­erleb­nis ins­ge­samt habe man sich Gedan­ken gemacht.

Setzt sich der teu­re Fal­ter durch?

Ab dem 18. Sep­tem­ber soll das neue Modell für 2.100 Euro in Sam­sungs Online Shop und über aus­ge­wähl­te Ver­triebs­part­ner in Deutsch­land zu haben sein. Ein Preis, bei dem zumin­dest schon mal der Lie­fer­um­fang erwei­tert wur­de: Neben einem Ara­mid Fiber Cover gehö­ren die kabel­lo­sen True Wire­less-Kopf­hö­rer Gala­xy Buds zum Paket.

Ob am Ende die Nut­zer tat­säch­lich bereit sind, so viel Geld in das inno­va­ti­ve Smart­pho­ne zu inves­tie­ren, wird vor allem vom Re-Design abhän­gen. Haben es die Inge­nieu­re, Ent­wick­ler und Desi­gner geschafft, die ein­schnei­den­den Kin­der­krank­hei­ten des ers­ten Wurfs aus­zu­mer­zen? Nicht mehr lan­ge, und die Fak­ten lie­gen auf dem Tisch.