Regenjacke für Große Größen – ganz ohne Schwitzen

16. Februar 2021 | von

Nicht nur, wenn du viel draußen unter­wegs bist, ist ein Regen­schutz prak­tisch. Wir zeigen dir, dass die Regen­jacke für Große Größen dich trock­en hält und gle­ichzeit­ig styl­ish ausse­hen kann. Dazu haben wir Tipps, wie du unter dem wasser­ab­weisenden Mate­r­i­al nicht ins Schwitzen kommst.

Regenjacke in grossen Groessen fuer Damen

Viele denken bei Regen­jack­en an unmod­erne, funk­tionale und höchst unstyl­ishe Klei­dungsstücke, die ein gesamtes Out­fit ruinieren. Dass sie damit falschliegen, möcht­en wir dir hier zeigen. Durch die zahlre­ichen mod­er­nen und atmungsak­tiv­en Mate­ri­alien gibt es mit­tler­weile eine riesige Auswahl an Regen­jack­en und ‑män­teln. Kein Wun­der, dass sie in zum trendi­gen It-Piece gewor­den sind. Wir stellen dir die ange­sagten Mod­elle vor und zeigen, was eine Regen­jacke für Große Größen alles kön­nen sollte, damit du dich darin zu 100 Prozent wohlfühlst.

Regenjacke in XXL fuer Damen

Was macht eine gute Regenjacke in XXL aus?

Als Kind war sie unser ständi­ger Begleit­er, als Teenag­er haben wir sie gehas­st, weil sie ein­fach nicht mehr gut aus­sah und nicht zu unserem Look passte. Heute ist sie ein absoluter Trend und in klas­sis­chen, aber auch mod­er­nen Vari­anten ein absolutes Fash­ion Must-have für jedes Alter. Die Rede ist von der Regen­jacke für Große Größen. Aber was macht eine gute Regen­jacke aus? Wichtig sind leichte, wasserdichte und wind­dichte Mate­ri­alien und eine gute Ver­ar­beitung von Näht­en sowie Reißver­schlüssen. Bei vie­len Mod­ellen liegen näm­lich genau dort die Schwach­stellen. Es dringt Wass­er ein und der ange­bliche Regen­schutz führt nur zu Frust. Achte deshalb auf dop­pelte Nähte und abgedeck­te Reißverschlüsse.

Übri­gens: Wasser­feste Regen­jack­en sind nur für leicht­en Regen zu empfehlen. Bei großen Wasser­men­gen ver­sagt der Abper­l­ef­fekt des Stoffes und du wirst nass. Wasserdichte Mate­ri­alien hal­ten hinge­gen wirk­lich trock­en. Eben­falls sehr prak­tisch, wenn es windig ist und man keinen Regen­schirm auf­s­pan­nen kann: die Kapuze mit Kordel. Einige Mod­elle haben eine Vari­ante zum An- bzw. Abknöpfen oder die Kapuze lässt sich zusam­mengerollt im Kra­gen ver­steck­en. Damit du in der Regen­jacke nicht schwitzt, soll­test du auf atmungsak­tive Mate­ri­alien set­zen. Der Stoff lässt die feuchte Luft durch Mem­bra­nen oder Poren nach außen entwe­ichen, aber ander­sherum kein Wass­er oder Wind eindringen.

Regenjacke fuer Damen in Plus Size

Der richtige Schnitt einer Regenjacke für Damen mit Plus Size

Grund­sät­zlich gibt es bei der Regen­jacke in XXL zwei Basic-Schnitte, die in eini­gen Details für die unter­schiedlichen Mod­elle abge­wan­delt wer­den: der lang geschnit­tene Regen­man­tel, der über den Po reicht und so hil­ft, wenn du beispiel­sweise bre­ite Hüften kaschieren möcht­est, und die kurz geschnit­tene Regen­jacke, die von der Form etwas an einen Blou­son erin­nert, lock­er sitzt und so per­fekt ist, wenn du beispiel­sweise deinen Bauch kaschieren möcht­est. Selb­stver­ständlich kannst du tra­gen, worin du dich wohlfühlst, aber manch­mal möchte man ein­fach bes­timmte Bere­iche nicht so gerne zeigen. Beson­ders toll ist eine Regen­jacke für Curvys, die sich mal weit und mal fig­urbe­tont stylen lässt. Dazu haben einige Vari­anten einen Kordelzug oder einen Tail­lengür­tel. Hier einige trendi­ge Mod­elle in der Übersicht:

  • kurze Soft­shell- und Funk­tions-Regen­jack­en: Beson­ders beliebt als Regen­jacke für Große Größen sind diese bei­den Mod­elle. Sie sind in der Regel lock­er, aber nicht zu eng geschnit­ten, sodass du dich gut darin bewe­gen kannst. Außer­dem bieten die meis­ten Her­steller atmungsak­tive Mate­ri­alien an, die den Schweiß gut abtrans­portieren. Sie haben meist keine aufge­set­zten Taschen, sodass optisch nichts aufträgt. Achte beim Kauf darauf, dass du auch einen dick­en Pullover darunter tra­gen kannst, ohne dass es an den Ärmeln oder ander­swo span­nt. Weit­ere Tipps bekommst du in unserem Rat­ge­ber „Styling-Tipps für Über­gangs­jack­en“.
Lange Regenjacke fuer grosse Groessen
Regenmantel fuer grosse Groessen
  • lange, ele­gante Regen-Trench­coats: Der Trench­coat stammt ursprünglich aus der Mil­itär­bek­lei­dung und ist nicht nur darauf aus­gelegt, gut auszuse­hen, son­dern auch funk­tion­al zu sein. Als Regen­jacke in XXL hat er entwed­er eine wasser­feste Beschich­tung oder ein wasser­ab­weisendes Mate­r­i­al. Er passt vor allem zu etwas ele­gan­teren Looks und die leichte A‑Linie ist ide­al für jeden Fig­ur­typ. Mit dem Tail­lengür­tel kannst du bes­tim­men, wie kör­per­nah er sitzen soll. Mit­tler­weile gibt es ihn in vie­len unter­schiedlichen Designs, Far­ben und Stoffen.
  • län­ger­er Regen­man­tel mit Kapuze und Taschen: Hier nutzen die meis­ten Her­steller eine klas­sis­che A‑Line oder aber einen Par­ka-Schnitt, der hin­ten etwas länger ist. Übri­gens ist der Par­ka ein echter All­rounder und lässt sich super bei jedem Wet­ter tra­gen. Mehr dazu in unserem Rat­ge­ber „Par­ka für Damen stylen“. Möcht­est du einen Kör­per­bere­ich eher kaschieren, statt den Fokus darauf zu set­zen, soll­test du darauf acht­en, dass das entsprechende Mod­ell in diesem Bere­ich keine aufge­set­zten Taschen hat. Auch hier gibt es unter­schiedliche Mate­ri­alien, Far­ben und Muster. Die Kapuzen lassen sich oft abnehmen oder einrollen.
Kurze Regenjacke fuer Plus Size Damen
Regenjacke in Uebergroesse fuer Damen
  • far­ben­fro­he Mod­elle mit Muster: Egal, ob lange Regen­jacke für Damen mit Großen Größen oder kurze – Muster machen das It-Piece unver­wech­sel­bar und lassen uns im tris­ten Schmud­del­wet­ter lachen. Wer Angst davor hat, dass Far­ben und beson­ders Muster dick machen bzw. auf­tra­gen, kann beruhigt sein: Sitzt der Schnitt, kannst du mit Mustern sog­ar kaschieren oder ein­fach Spaß haben. Inter­essiert dich das The­ma, wie du mit Mustern deine Pro­por­tio­nen verän­dern kannst, dann schau ein­fach in unserem Rat­ge­ber „Muster auf Klei­dung tra­gen“ vor­bei.
Friesennerz fuer Damen in grossen Groessen
Gelbe Regenjacke in XXL fuer Damen
  • klas­sis­ch­er und mod­ern­er Friesen­nerz: Der tra­di­tionelle Friesen­nerz beste­ht aus Gum­mi und ist deshalb nicht atmungsak­tiv. Trotz­dem hat er in den ver­gan­genen Jahren ein echt­es Revival erlebt. Das knal­lige Gelb macht ihn zu einem absoluten Hin­guck­er. Die Design­er haben die klas­sis­che Regen­jacke für Plus Size neu inter­pretiert und spie­len mit unter­schiedlichen Stof­fen, Schnit­ten und Far­ben. Die leichte A‑Linie bleibt aber erhal­ten und somit ist der Friesen­nerz opti­mal für jede Figur.
Regenjacke fuer curvy Damen

Wie pflege ich meine Regenjacke?

Anders als die Jean­s­jacke kann eine Regen­jacke oft nicht ein­fach in die Waschmas­chine und den Trock­n­er gesteckt wer­den, wenn sie dreck­ig ist. Beson­ders gut lassen sich Regen­jack­en mit Gum­mierung reini­gen: Ein­fach mit einem feucht­en Lap­pen abwis­chen und fer­tig. Das Innen­fut­ter – wenn es sich abtren­nen lässt – kann man meist nor­mal waschen. Falls es fest­genäht ist, kannst du mit einem Steam­er die Fasern auf­frischen. Soft­shell- oder Funk­tion­s­jack­en, die mit speziellen Mem­bra­nen feuchte Luft und Schweiß von innen nach außen trans­portieren, soll­test du immer nach Waschempfehlung des Her­stellers reini­gen. Oft brauchst du dafür ein beson­deres Waschmit­tel, das die Poren und Mem­bra­nen nicht ver­stopft. In den Trock­n­er soll­ten die Jack­en auf keinen Fall.

Wasser­ab­weisende Stoffe ver­lieren nach dem Waschen oder auch nach vielem Tra­gen ihre Impräg­nierung. Das ist aber kein Prob­lem, denn sie lässt sich schnell auf­frischen. Dazu wäschst du die Regen­jacke zuerst nach Pflegean­leitung, trock­nest sie und sprühst sie mit einem Impräg­nier­spray ein. Dafür soll­test du alle Reißver­schlüsse schließen, damit die Impräg­nierung nur draußen wirkt. Lasse das Spray einige Minuten ein­wirken und stelle sich­er, dass die Jacke glatt hängt und sich keine Fal­ten bilden, in denen das Spray nicht richtig trock­net. Du soll­test ger­ade wasser­ab­weisende Stoffe ein- bis zweimal im Jahr imprägnieren.

Funktionsregenjacke fuer grosse Groessen
Regenjacke in grossen Groessen mit Kapuze

Fazit: Die Regenjacke für Große Größen ist stylish und praktisch

Eine mod­erne Regen­jacke in XXL hat nichts mehr mit den unför­mi­gen und wenig styl­ishen Mod­ellen unser­er Jugend zu tun. Es gibt sie mit­tler­weile in vie­len unter­schiedlichen Schnit­ten, Far­ben und Designs. Passend für jeden Fig­ur­typ sind Mod­elle in leichter A‑Line. Aber auch Par­ka-Schnitte, der Trench­coat oder kurze Soft­shell- bzw. Funk­tion­s­jack­en ste­hen Frauen mit Über­größe. Wichtig: Achte auf atmungsak­tive Mate­ri­alien, wenn du unter der Regen­jacke nicht schwitzen möcht­est. Reißver­schlüsse soll­ten abgedeckt und Nähte dop­pelt vernäht sein, damit kein Wass­er ein­dringt. Wasserdicht bedeutet, dass das Mate­r­i­al auch bei starkem Regen trock­en hält. Wasser­fest bietet hinge­gen einen gerin­geren Schutz.

Welche Regen­jacke für Damen mit Plus Size gefällt dir am besten?

Letzte Kommentare (2)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Nia
Samstag, 8. Dezember 2018, 9:32 Uhr

Hal­lo, es geht mir wie Doro: zuerst die Freude „Oh ja, endlich mal Regen­jack­en in mein­er Größe“ um dann festzustellen, dass xxxl nun schein­bar Größe 46/48 ist. Der Blog gefällt mir und in vie­len anderen Artikeln finde ich mich auch oft wieder, aber was das The­ma „Mode für dicke Frauen“ ange­ht, enden die grossen Größen zu früh. Sie sind dann doch eher im Bere­ich nur Cury, Plus Size oder hoch gewach­sen ange­siedelt und weniger bei den Frauen, für die es wirk­lich eine Her­aus­forderung ist, passende UND modis­che UND prak­tis­che Klei­dung zu finden.

Doro
Donnerstag, 29. November 2018, 17:09 Uhr

ich habe mich ja schon auf die Regen­jack­en gefreut. Lei­der finde ich es nach wie vor schade, dass Mode gezeigt wird, die dann wohl doch nicht für Curvy Damen trag­bar ist.
Das beste Beispiel ist mein­er Mei­n­ung nach der Post von Theodo­ra. Die gelbe Jacke ist super schön. ABER Schmud­del­wed­da gibt zwar als Größe XXL an, jedoch passt mir die Jacke (trage son­st eine 48/50) nicht. Ich würde die Jacke, genau wie Theodo­ra nicht zubekom­men. Jedoch sollte das bei ein­er Regen­jacke schon möglich sein. Schade 🙁