Weihnachtsdeko

Weihnachtsbaum schmücken: Tipps und Deko-Ideen

Das gemeinsame Schmücken des Weihnachtsbaums ist Jahr für Jahr ein Highlight, mit dem du die Feiertage einläutest. Dabei kommen immer wieder die gleichen Fragen auf: Erst die Lichterkette oder erst die Kugeln? Traditioneller oder moderner Christbaumschmuck? Wir erklären, in welcher Reihenfolge du den Weihnachtsbaum schmücken solltest und zeigen dir drei verschiedene Deko-Stile als Inspiration.

1. Reihenfolge beim Weihnachtsbaumschmücken

Lichterkette anbringen

Als erstes kommt die Lichterkette an den Baum, damit die Kabel den restlichen Schmuck nicht aus Versehen vom Baum fegen. Fange mit dem Ende der Kette oben an und arbeite dich dann spiralförmig nach unten vor. Für ein bisschen mehr Licht oder bei einem sehr großen Baum kannst du auch mit zwei Lichterketten arbeiten. Eine für den oberen und eine für den unteren Teil des Baumes. Achte darauf, dass das Kabel beim Schmücken locker auf den Zweigen liegt und nicht zu sehr spannt. Wenn du die Lichterkette etwas weiter nach innen schiebst, sieht man die Kabel nicht und der Baum ist schön gleichmäßig beleuchtet.

Weihnachtsbaum mit echten Kerzen dekorieren

Solltest du dich anstatt einer Lichterkette für echte Kerzen entscheiden, bringe sie lieber ganz zum Schluss an. Die Kerzen sitzen nämlich am besten ganz außen auf den Zweigen und würden beim Schmücken nur stören. Achte auf jeden Fall darauf, dass über den Kerzen kein Schmuck oder andere Äste hängen.

Ausrufezeichen
Kabellose LED-Lichterketten sind perfekt für deinen Baum: Sie sind stromsparend und haben eine geringe Wärmeentwicklung. Die batteriebetriebenen Kerzen bedienst du bequem per Fernsteuerung.
LED-Weihnachtsbaumkerzen in Rot am Tannenbaum.
Ob du dich für LED-Kerzen entscheidest …
LED-Lichterkette mit kleinen Lämpchen als Weihnachtsdeko im geschmückten Baum.
oder für kleine funkelnde Lämpchen – die Lichterkette kommt als erstes an deinen Weihnachtsbaum.

Christbaumkugeln anordnen

Grundsätzlich sollte der Baumschmuck die Form des Baumes betonen. Hänge also größere Kugeln nach unten und die kleineren Kugeln nach oben. So wirkt der Tannenbaum nicht unproportional. Achte beim Schmücken darauf, die Kugeln sowohl außen als auch weiter innen im Baum aufzuhängen, um der Deko mehr Tiefe zu geben.

Wenn du deinen Weihnachtsbaum besonders harmonisch gestalten willst, arrangiere die Kugeln nach Farbnuancen. Hier kannst du dich wieder von unten nach oben vorarbeiten: dunkle Kugeln unten und die hellen Kugeln nach oben – das wirkt schön leicht. Du kannst aber auch nach Blick-Perspektive schmücken: helle Kugeln nach vorne und die dunkleren Nuancen weiter hinten. So entsteht ein Gefühl von Tiefe.

Besonders schön wird dein Baum, wenn du matte und glänzende Christbaumkugeln kombinierst. Matte Kugeln wirken elegant und zurückhaltend, die glänzenden reflektieren das Licht der Kerzen und lassen den Weihnachtsbaum noch heller strahlen.

Schleifen, Anhänger und Co. dekorieren

Wenn die Lichterkette und die Kugeln hängen, ist die restliche Weihnachtsbaum-Deko an der Reihe. Anhänger und Figuren aus Holz, Papier oder Glas verteilst du nach dem Prinzip der Kugeln gleichmäßig über den gesamten Baum. Anschließend sind Schleifen und Girlanden dran. Sie kommen vorne auf die Tannenzweige. Girlanden kannst du wie die Lichterkette spiralförmig dekorieren.

Das Finish: die Christbaumspitze

Traditionell bekommt der Weihnachtsbaum zu guter Letzt einen besonderen Schmuck für die Baumspitze. Für eine klassische Christbaumspitze kann es nötig sein, die Baumspitze etwas zu stutzen, damit du die Deko darauf befestigen kannst. Eine große Schleife oder ein Stern sind gut dafür geeignet, leicht unregelmäßige Baumspitzen zu kaschieren. Wenn die Spitze deines Weihnachtsbaums geschmückt ist, kann Heiligabend kommen.

Lichterketten und Weihnachtsbaum Deko:

2. Welcher Stil passt zu dir?

Christbaumschmuck in zarten Rosatönen.
Wenn du bei Kugeln und Anhängern in einem Farbschema bleibst, wirkt dein Weihnachtsbaum besonders stilvoll.
Christbaumschmuck in Türkis und Gold.
Abwechslung bekommt er durch verschiedene Formen und Verzierungen sowie matte und glänzende Optik.

Du bist noch auf der Suche nach dem passenden Baumschmuck oder willst in diesem Jahr mal etwas anderes ausprobieren? Wir zeigen dir, welche Weihnachtsbaum-Deko zu einem klassischen, prunkvollen oder minimalistischen Weihnachtsbaum dazugehört und welcher Look am besten zu deinem Einrichtungsstil passt.

Klassisch-traditionellen Weihnachtsbaum schmücken

Rote Weihnachtsbaum Deko im klassisch-traditionellen Stil.
Roter Baumschmuck und viele traditionelle Weihnachtsmotive machen den klassischen Weihnachtsbaum-Look aus.

Der klassisch geschmückte Weihnachtsbaum ist wohl nach wie vor der beliebteste. Schließlich verbinden wir mit ihm die schönsten weihnachtlichen Kindheitserinnerungen. An den klassischen Baum gehören echte Kerzen oder LED-Kerzen mit einer warmen Lichtfarbe. Neben Christbaumkugeln sind beim klassischen Weihnachtsbaum vor allem Strohsterne und andere Anhänger mit traditionellen Weihnachtsmotiven wie Engeln, Sternen, Nussknackern oder Äpfeln ein Muss. Vielleicht hast du ja auch einige Erbstücke aus deiner Familie? Dann ab an den Baum damit.

  • Typische Farben: Bleibe am besten bei zwei bis drei Farben, zum Beispiel Rot, Gold und Weiß – die klassischen Weihnachtsfarben.
  • Material: Mixen ausdrücklich erlaubt: Typisch sind Glaskugeln, Strohsterne, Anhänger aus Holz, Metall oder Papier und Stoffschleifen.
  • Passt perfekt zu … einer Einrichtung im moderneren Landhausstil und Möbeln aus Massivholz.

Prunkvoll-glamourösen Weihnachtsbaum dekorieren

Rosa und goldene Weihnachtsbaum Deko im prunkvoll-glamourösen Stil.
Mit üppigem Baumschmuck in Gold und zarten Pastelltönen zauberst du einen glamourösen Weihnachtsbaum.

Wenn du eine ausgefallene Weihnachtsdeko magst, ist der prunkvoll-glamouröse Stil genau das Richtige für dich. Dieser Weihnachtsbaum ist ein echtes Statement: Viel Gold, edle Pastell- und Cremetöne mit Metallic-Effekt und opulente Anhänger und Schleifen sind für den Glamour-Look genau das Richtige. Ein beliebtes Schmuck-Thema sind zum Beispiel Vogelfiguren in schillernden Farben und mit prachtvollen Federn. Oder detailreiche, glitzernde Glasanhänger, die an die Märchen aus 1001 Nacht erinnern. Für zusätzlichen Glamour kannst du die äußeren Äste des Tannenbaums vor dem Schmücken mit weißer Farbe besprühen – so, als wäre gerade frischer Schnee gefallen.

  • Typische Farben: Besonders edel wirkt ein monochrom geschmückter Baum. Der Farbton kann Pink, Blau oder Violett sein – durch verschiedene Farbnuancen und Metallic-Effekte bekommt er zusätzlichen Glanz.
  • Material: Hauptzutaten des Glamour-Baums sind Glaskugeln und große Schleifen
  • Passt perfekt zu … modern oder monochrom eingerichteten Räumen oder als Kontrastprogramm zu einem minimalistischen Einrichtungsstil.

Natürlich-minimalistischen Weihnachtsbaum schmücken

Weihnachtsbaumdeko in Grün, Gold und Braun an einem Weihnachtsbaum im Topf.
Reduzierter Baumschmuck in gedeckten Farben macht den skandinavisch angehauchten Stil aus. Besonders schön wird die Deko mit natürlichen Materialien wie Holz, Papier, Filz und Stroh.

Du hast es auch zu Weihnachten am liebsten schlicht und natürlich? Dann schmücke deinen Baum dieses Jahr im minimalistischen Stil. Mit dezenten Farben und zurückhaltender Dekoration kommt die natürliche Schönheit der Tanne voll zur Geltung. Der Fokus liegt hier eindeutig auf dem kräftigen Grün der Zweige und dem strahlenden Glanz der Lichterkette oder der Kerzen. Eine einzelne Girlande, Strohsterne oder schlichte Anhänger aus Holz und Filz setzen kleine Akzente bei der minimalistischen Weihnachtsbaumdeko.

  • Typische Farben: Weiß, Silber und helle Holztöne passen perfekt zum kräftigen Tannengrün.
  • Material: Anhänger aus Naturholz, gefaltete Papiersterne, Strohsterne oder Filzanhänger, eventuell einige matte Glaskugeln.
  • Passt perfekt zu … einer puristischen Einrichtung im Skandi-Stil mit hellen Holzmöbeln und weißen und schwarzen Akzenten.

3. Praktische Tipps fürs Schmücken

  1. Passenden Christbaumständer verwenden: Je größer dein Tannenbaum an Weihnachten, desto stärker sollte auch der Christbaumständer sein. So bleibt der Baum auch beim Schmücken und während der Bescherung stabil stehen. Einige Modelle fassen Bäume bis zu 2,50 m. Die meisten sind auch gleich mit einem Wassertank ausgestattet, der den Weihnachtsbaum über die Festtage mit Wasser versorgt.
  2. Decke unterlegen: Eine Weihnachtsdecke unterm Tannenbaum sieht nicht nur hübsch aus und verdeckt den Baumständer, sie schützt deinen Fußboden auch vor herunterrieselnden Nadeln und Wachs. Außerdem kannst du an Heiligabend die Weihnachtsgeschenke hübsch darauf arrangieren.
  3. Passenden Baum zum Schmuck wählen: Auch die Wahl des Tannenbaums ist fürs Schmücken entscheidend: Bei echten Kerzen eignet sich zum Beispiel eine Nordmanntanne oder eine Blaufichte, weil ihre Nadeln lange frisch bleiben. Auch bei besonders üppigem Weihnachtsschmuck ist eine Nordmanntanne oder Blaufichte am besten – ihre Zweige sind kräftig und werden auch von schwerem Baumschmuck nicht heruntergezogen.

Wie du deinen Baum richtig aufstellst, erfährst du in unserem Artikel Weihnachtsbaum aufstellen.

4. Inspiration für deinen Weihnachtsbaum

Weihnachtsbaumdeko im Skandi-Stil an einem Teelichthalter in Baumform.
Perfekt für den minimalistischen Einrichtungsstil – ein stilisierter Weihnachtsbaum mit Baumschmuck in Schwarz und Weiß.
Monochrome Weihnachtsbaumdeko im eleganten Stil.
Besonders elegant wirkt weißer Baumschmuck mit verschiedenen Formen und Strukturen, kombiniert mit ein paar silbernen Elementen.
Große Christbaumkugeln an Deko-Tannen aus Metall.
Statt Nadelbaum: Die moderne Deko-Tanne aus Metall ist ideal, wenn du nicht extra für die Feiertage einen frisch geschlagenen Baum ins Haus holen möchtest.
Weißer Kunsttannenbaum mit großen, roten Kugeln.
Darf’s ein bisschen mehr sein? Ein schneeweißer Kunsttannenbaum mit Kugeln in leuchtendem Rot verwandelt dein Wohnzimmer in einen Weihnachts-Kitschtraum.
Alles, was du für deinen Weihnachtsbaum brauchst: