Beleuchtung

Lampe anschließen: So bringst du Lampen richtig an

Die neue Lampe ist da – jetzt musst du sie nur noch anbringen. Im Grunde ist das Montieren von Deckenlampen ganz leicht. Aber wie bei allen Elektroarbeiten gilt: Sicherheit geht vor. Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du deine neue Lampe anschließt und auch, wie du alte Lampen sicher abmontierst.

1. Kabelfarben: 2 Kabel und 3 Kabel

Je nach Alter deiner Elektroleitungen hat der Deckenanschluss zwei oder drei Kabel. Die Kabel haben unterschiedliche Farben, die ihre Funktion markieren:

Lampenanschluss 3 Kabel

Rot oder Gelb-Grün ist die Erdung (PE) bzw. der Schutzleiter
Grafik mit 3 Kabeln in Gelb-Grün, Grau und Schwarz
  • Rot oder GelbGrün ist die Erdung (PE) bzw. der Schutzleiter
  • Blau oder Grau ist der Nullleiter (N): Dieses Kabel unterbricht die Stromverbindung zur Lampe.
  • Braun oder Schwarz ist die Phase (L): Durch dieses Kabel fließt der Strom.

Lampenanschluss 2 Kabel

In Altbauten haben die Deckenkabel meist nur eine Phase (Braun oder Schwarz) und einen Nullleiter (Blau oder Grau).

Auch an einen Deckenanschluss mit zwei Kabeln kannst du problemlos ein Lampenkabel mit 3 Kabeln anschließen. Wie das geht, erfährst du im Kapitel Anleitung: Lampe anschließen in 5 Schritten.

2. Anleitung: Alte Lampe abmontieren

1. Strom abstellen

Vor allen Installationsarbeiten solltest du grundsätzlich den Strom abschalten. Im Sicherungskasten findest du den Schalter für den entsprechenden Raum. Wenn die Schalter am Sicherungskasten nicht beschriftet sind, kannst du über den Hauptschalter den gesamten Strom in der Wohnung abschalten. Das bedeutet aber meist, dass du an deinen elektrischen Geräten wie TV, Backofen und Co. die Uhrzeit neu einstellen musst.

Selbstgebauter Holzschrank um Sicherungskasten mit alten Dreh-Sicherungen

Bevor du am Sicherungskasten den Strom abstellst, solltest du den Lichtschalter für den Deckenanschluss auf „Aus“ stellen: So vermeidest du einen Kurzschluss, wenn du die Lampe angeschlossen hast und den Strom wieder anstellst.

2. Kabel aus der Lüsterklemme lösen

Bei Deckenleuchten montierst du zuerst den Lampenschirm ab. Hängeleuchten kannst du zunächst am Deckenhaken hängenlassen, damit sie gesichert sind. Drehe zunächst die Glühbirnen aus der Fassung und lege sie beiseite. Dann löst du die Kabel aus der Lüsterklemme, die das Lampenkabel mit dem Deckenanschluss verbindet. Gehe dabei in dieser Reihenfolge vor:

  • Phase (L) trennen: Braunes oder Schwarzes Kabel entfernen
  • Nullleiter (N) trennen: Blaues oder Graues Kabel entfernen
  • Schutzleiter (PE) trennen: GelbGrünes oder Rotes Kabel entfernen

Drehe die Schrauben nur soweit aus der Lüsterklemme, dass sich die Kabel herausziehen lassen. Die anderen Schrauben, die die Klemme mit den Kabeln aus der Decke verbinden, lässt du unberührt.

3. Lampe abnehmen

Wenn die Lampenkabel von der Lüsterklemme getrennt sind, kannst du die Lampe aus ihrer Halterung lösen und abnehmen.

Material, um deine Lampe zu montieren:
WERA Schraubendrehersatz »Lasertip Rack 160i/«, 7-tlg., inkl. Spannungsprüfer und Rack
Schraubhaken
näve »E27 Filament« LED-Leuchtmittel, E27, 3 Stück, Warmweiß
HAILO Sicherheitstrittleiter »L60 EasyClix«
goobay Lüsterklemme »transparent«
näve LED-Leuchtmittel, E27, 4 Stück, Warmweiß
anna wand Leuchtenpendel weiss
näve »E14 Kerze« LED-Leuchtmittel, E14, 4 Stück, Warmweiß

3. Anleitung: Lampe anschließen in 5 Schritten

1. Strom abstellen

Schalte den Strom für den entsprechenden Deckenanschluss am Sicherungskasten ab und schalte den Lichtschalter auf „Aus“.

2. Deckenhaken anbringen

Große oder schwere Lampen solltest du mit einem Deckenhaken anbringen. Ist neben dem Anschluss noch kein Haken vorhanden, bohrst du zunächst ein Loch für Dübel und Schraubhaken einige Zentimeter neben die Lüsterklemme. Hier kannst du die Lampe einhängen und anschließend die Lampenkabel anschließen.

Achtung: Die Elektrokabel verlaufen immer in gerader Linie unter der Decke. Setze den Haken am besten ein bisschen versetzt zum Deckenanschluss, damit du beim Bohren kein Kabel triffst. Wenn du ganz sicher sein willst, kannst du die Stelle für den Haken vorher mit einem elektrischen Ortungsgerät prüfen.

Schlafzimmer mit weißem Bett, antikem Holzschrank, gelbem Nachttisch mit Pflanze Hängelampe

Du möchtest eine Lampe anbringen, aber der Anschluss ist an der falschen Stelle? Kein Problem: Setze den Deckenhaken dort ein, wo du die Lampe aufhängen willst und verwende ein langes Lampenkabel, das in einem lockeren Bogen zur Lüsterklemme führt. So eine „Affenschaukel“ sieht richtig dekorativ aus, wenn du ein Textilkabel verwendest.

3. Lüsterklemme anbringen

Wenn du an einem Deckenanschluss zum ersten Mal eine Lampe anbringst, musst du wahrscheinlich zuerst eine Lüsterklemme an den Deckenkabeln anbringen. Reihenfolge und Position der Kabel sind dabei egal. Anschließend drehst du die Schrauben zur Deckenseite hin wieder zu, sodass die Klemme fest an den Kabeln sitzt.

Ist bereits eine Lüsterklemme vorhanden, drehst du die kleinen Schrauben an der Lampenseite soweit auf, dass die Drähte der Lampenkabel in die Öffnungen der Lüsterklemme passen.

4. Lampenkabel verbinden

Beim Lampe anschließen gilt: Farbe zu Farbe. Das heißt, dass du über die Lüsterklemme die Deckenkabel jeweils mit den gleichfarbigen Lampenkabeln verbindest.

Deckenlampe anschließen mit 3 Kabeln

Grafik mit Lüsterklemme und je 3 Kabeln in Gelb-Grün, Blau und Braun
  • 1. Schritt: Führe den Schutzleiter (PE, GelbGrün oder Rot) durch die Öffnung der Lüsterklemme, die bereits mit dem Schutzleiter-Kabel aus der Decke verbunden ist. Hat deine Lampe nur zwei Kabel, fehlt der Schutzleiter. In dem Fall isolierst du den Schutzleiter der Lampe mit einer einzelnen Lüsterklemme.
  • 2. Schritt: Verbinde nun den Nullleiter (N, Blau oder Grau) an der Klemme mit dem Nullleiter der Decke.
  • 3. Schritt: Zum Schluss verbindest du die Phase (L, Braun oder Schwarz) mit dem braunen oder schwarzen Kabel aus der Decke.

Deckenlampe anschließen mit 2 Kabeln

Ragen nur zwei Kabel aus der Decke, handelt es sich um Phase und Nullleiter. Da der Schutzleiter fehlt, solltest du an solche meist älteren Kabel nur Lampen anschließen, die selbst schutzisoliert sind. Achte auf das Symbol für schutzisolierte Lampen: ein quadratischer Rahmen, in dem ein weiteres Quadrat steckt.

  • 1. Schritt: Nimm auf der Lampenseite den Schutzleiter (PE, GelbGrün oder Rot) und führe ihn zusammen mit dem Nullleiter (N, Blau  oder Grau) in die Öffnung, in der von der anderen Seite der Nullleiter der Deckenkabel anliegt. Zieh die Schraube an.
  • 2. Schritt: Führe anschließend die Phase (L, Braun oder Schwarz) in die Öffnung der Lüsterklemme, in der das Phasen-Kabel der Decke anliegt, und ziehe die Schraube ebenfalls an.
Grafik mit Lüsterklemme und 2 Kabeln in Blau und Braun links und 3 Kabeln in Gelb-Grün, Blau und Braun rechts

5. Leuchtmittel einsetzen und Strom anstellen

Für die Montage der Lampen macht es keinen Unterschied, ob du Energiesparlampen verwendest oder eine LED-Lampe anbringen möchtest: Wenn die Lampe aufgehängt ist und alle Kabel ordnungsgemäß miteinander verbunden sind, kannst du die Leuchtmittel in die Fassungen einsetzen und anschließend den Strom wieder anstellen. Schalte den Lichtschalter an, und deine neue Deckenlampe sollte im schönsten Licht erstrahlen.

EGLO Pendelleuchte »CARLTON«, 1-flammig
Guido Maria Kretschmer Home&Living Pendelleuchte »NEW Breden«, 1-flammig
Brilliant Leuchten Pendelleuchte, 3-flammig
heine home Pendelleuchte mit besonderen Lichteffekten
EGLO Pendelleuchte »SENDERO«, 1-flammig
Nino Leuchten LED Pendelleuchte »LILLE«, 1-flammig
Nordlux Pendelleuchte »Float 39«, 1-flammig
TRIO Leuchten Deckenleuchte »Nacho«, 4-flammig

4. Werkzeuge zum Lampe anschließen

Gute Vorbereitung ist das A und O: Bevor du deine Lampe anbringst, stellst du am besten die nötigen Werkzeuge bereit: So kannst du die Deckenlampe sicher anschließen.

Leiter

Investiere lieber in eine vernünftige Leiter, anstatt bei der Lampenmontage auf Stühle oder Tische zu klettern. So erreichst du auch hohe Decken und minimierst das Unfallrisiko.

Schraubenzieher mit Phasenprüfer

Ein Phasenprüfer ist unverzichtbar für Elektroinstallationen. Mit einer in den transparenten Griff integrierten Lampe zeigt dir der Schraubendreher, ob noch Strom durch die Anschlusskabel fließt. Der Prüfer misst Spannungen zwischen 100-250 Volt, was den üblichen Größen im Haushalt entspricht. Der Kunststoffgriff sowie ein eingebauter Widerstand verhindern, dass du einen Stromschlag bekommst, wenn du stromführende Leitungen berührst.

Lüsterklemme in Weiß mit 3 Anschlüssen

Lüsterklemme

Wenn an deinem Deckenanschluss noch keine Lüsterklemme vorhanden ist, benötigst du eine Lüsterklemme, um Deckenkabel und Lampenkabel miteinander zu verbinden. Wenn deine Lampe drei Kabel, aber der Deckenanschluss nur zwei Kabel hat, brauchst du eine einzelne Lüsterklemme, um den Schutzleiter der Lampe zu isolieren, bevor du die Lampe anschließt.

Befestigung

Damit die Lampe sicher hängt, solltest du sie mit einem Deckenhaken sichern. Je nach Decken lassen sich Schraubhaken direkt in die Decke eindrehen – noch sicherer ist es, wenn du ein Loch bohrst, und einen Dübel mit Haken einsetzt.