Kleine Räume

Kleines Jugendzimmer einrichten: So wird’s auf kleinem Raum gemütlich

Ein kleines Zimmer kann eine Herausforderung sein – aber mit passenden Möbeln und cleveren Stauraum-Ideen wird es richtig gemütlich. Wir zeigen dir, wie du ein kleines Jugendzimmer einrichten kannst: Lass dich inspirieren!

1. Kleines Jugendzimmer optimal einrichten

Kinderzimmer im Industrial-Stil

In kleinen Räumen fehlt es oft an Stellfläche auf dem Boden. Wandregale bieten Stauraum, ohne Platz wegzunehmen. Besonders dekorativ sieht es aus, wenn du mehrere Regale in unterschiedlichen Größen wie eine Wanddeko arrangierst. In unserem Beispiel wurden alten Weinkisten zu Regalen umfunktioniert.

Kleines Jugendzimmer mit Hochbett

Hochbetten nehmen zwar mehr Raum ein als ein normales Bett – dafür ist unter dem Bett Platz für einen Schreibtisch oder eine gemütliche Sitzecke. Ideal für kleine Jugendzimmer sind Bettgestelle mit einer Liegefläche ab 1,50 m Höhe. So fällt ausreichend Tageslicht unter das Hochbett und dein Kind kann den zusätzlichen Platz bequem nutzen.

Schlafzimmer mit Bett, Holzschreibtisch mit Hocker vor Fenster mit grauem Verdunkelungsrollo

Eigentlich sollten Arbeits- und Schlafbereich im Jugendzimmer voneinander getrennt sein. In einem kleinen Raum ist das aber manchmal nicht möglich. In so einem Fall wählst du am besten einen schlanken, kompakten Schreibtisch. Platz für Bücher und Arbeitsmaterialien bietet ein zusätzliches Wandregal oder ein Rollcontainer.

Möbel und Accessoires passend zum Look:

2. Ideen für ein schmales Jugendzimmer

Kleines Kinderzimmer mit weißen Möbeln und rosafarbener Akzentwand

Damit du im schmalen Jugendzimmer möglichst viel Bewegungsfreiheit hast, nutzt du den Raum am besten in der Höhe aus: In unserem Beispiel bieten zwei schmale Regale – auf dem Boden und an der Wand – genügend Stauraum und grenzen den Schlafbereich optisch vom restlichen Raum ab. Die hellrosa Wandfarbe wirkt einladend und ist gleichzeitig angenehm zurückhaltend.

Stauraumbett im Kinderzimmer mit Dachschräge

Stauraum-Betten sind eine tolle Alternative zu sperrigen Kommoden: Die großen Bettkästen bieten Platz für Kleidung und Bettwäsche, ohne dabei kostbare Stellfläche einzunehmen. Wenn das Jugendzimmer Dachschrägen hat, stellst du das Bett am besten entlang des Kniestocks – das spart Platz und ist richtig gemütlich.

Möbel und Accessoires passend zum Look:

3. Kleines Jugendzimmer für Mädchen

Metallbett mit bunten Kissen im Kinderzimmer

Auch im Jugendzimmer ist Rosa noch präsent – allerdings wesentlich reduzierter als im Kinderzimmer. Setze die Farbe wie auf dem Bild als Akzent ein, zum Beispiel bei Deko und Textilien. Helle Möbel und schwarze Kontraste sorgen dafür, dass der kleine Raum frisch und modern aussieht.

Kinderzimmer im Industrial-Stil mit dunkelgrauer Akzentwand

Eine dunkelgraue Wand steht auch kleinen Räumen richtig gut. Der Trick dabei ist, nur eine Wand dunkel zu streichen, die restlichen Wände bleiben weiß. In unserem Beispiel schafft der übergroße Baldachin einen weichen Übergang zwischen den Wänden. Eine bunte Lichterkette und gemusterte lockern den Industrial-Look auf.

Möbel und Accessoires passend zum Look:

4. Kleines Jugendzimmer für Jungen

Wandtattoo mit Skatern im Kinderzimmer

Deko und Accessoires setzt du im kleinen Jugendzimmer am besten sparsam ein: Oft reichen ein bis zwei Zimmerpflanzen und dezente Wanddeko aus, um den Raum lebendiger zu gestalten. Wandtattoos, zum Beispiel Skate-Motive wie auf dem Bild, kommen toll auf freien, weißen Flächen zur Geltung.

Kleine Räume, Kinderzimmer

Tapeten verleihen dem Jugendzimmer im Handumdrehen einen neuen Look. Ideal für kleine Grundrisse sind Motivtapeten in gedeckten Tönen. Achte darauf, dass du mindestens zwei Wände einfarbig gestaltest – das schafft einen ruhigen Ausgleich.

Möbel und Accessoires passend zum Look: