Haushaltsratgeber

Kalk entfernen – So einfach geht´s!

An Armaturen, Duschwänden oder Fliesen – unschöne Kalkablagerungen finden sich in nahezu jedem Bad. Und auch unsere Kaffeemaschinen und Wasserkocher bleiben von den Flecken nicht verschont. Die fiesen Verkrustungen setzen sich im Haushalt überall dort fest, wo Gegenstände regelmäßig mit Wasser in Berührung kommen zum Beispiel an den Fliesen im Bad. Zum Glück gibt es ein paar Hausmittel, mit denen Ihr den hartnäckigen Flecken zu Leibe rücken könnt. Also hört auf, Euch die Finger wund zu schrubben – ich zeige Euch wie Ihr Kalk ganz einfach entfernen könnt.

Kalk entfernen: Die wichtigsten Infos im Überblick

Entkalken: 3 Hausmittel mit denen Ihr Kalkflecken im Bad entfernt

Kalkablagerungen sind nicht nur unschön, sondern ziehen auch Bakterien und Keime an. In einigen Regionen in Deutschland wie beispielsweise in Köln-Bonn und in Süddeutschland ist das Wasser besonders kalkhaltig. Mit normalen Reinigern und Putzen lassen sich die Rückstände nur selten entfernen, denn um Kalk wirklich zu beseitigen, benötigt es sehr saure Reinigungsmittel. In den Drogeriemärkten gibt es natürlich zahlreiche Putzmittel, die Kalkrückstände im Bad beseitigen. Doch es geht auch ganz ohne Chemie. Seid allerdings vorsichtig mit Kalkablagerungen auf Aluminium, denn das Material verträgt sich weder mit Essig noch mit Zitronensäure.

1. Kalk mit Essig entfernen

Armaturen, Dusche, Fliesen, Toilette: Hier eignet sich Essig, um Kalkablagerungen zu beseitigen. Bei starken Verkalkungen wird Essigessenz unverdünnt, bei leichten Verschmutzungen in einen Eimer mit Wasser ein paar Tropfen Essigessenz geben. Wer kein Essig zur Hand hat, kann auch einfach Zitronensäure nutzen.

So geht´s:

  • Tränkt ein weiches Baumwolltuch in Essig und reibt damit die Kalkablagerungen in der Dusche, an den Armaturen und unter dem Toilettenrand ein. Auch Kalk an den Fliesen rückt Ihr somit zu Leibe. Kippt etwas Essig zusätzlich in die WC-Schüssel, um den Kalk restlos zu beseitigen.
  • Über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag gründlich mit klarem, kaltem Wasser abspülen.
  • Anschließend die Flächen mit einem sauberen Tuch gut trocken reiben.

2. Kalk mit Cola entfernen

Unschöne Kalkränder in der Toilette lassen sich auch gut mit Cola beseitigen.

So geht´s:

  • Eine Flasche Cola in die Toilette schütten und über Nacht einwirken lassen. Zusätzlich etwas Cola auf ein Baumwolltuch geben und den Kalk unter den Rändern damit einreiben.
  • Der angesammelte Kalk und Urinstein haben sich am nächsten Morgen aufgelöst.
  • Restverschmutzungen mit Essig entfernen.

3. Kalk mit Zahncreme entfernen

Kalkrückstände von Armaturen lassen sich auch mit Zahncreme und einer alten Zahnbürste beseitigen.

So geht´s:

  • Bestreicht die Kalkablagerungen mit Zahnpasta.
  • Kurz einwirken lassen, dann mit der Zahnbürste wegschrubben und mit Wasser nachspülen.

Tipp: Kalk auf Aluminium entfernen

Um Kalkflecken auf Aluminium zu entfernen, könnt Ihr ein Gemisch aus Wasser und Backpulver nutzen. Die beiden Teile so vermischen, dass ein fester Brei entsteht, mit dem Ihr die betroffenen Stellen bestreichen könnt. Auch hier wieder kurz einwirken lassen und anschließend mit klarem Wasser abwischen.

Kalk am Duschkopf: Der Luftballon-Trick hilft

Kalk setzt sich sehr gerne in unseren Duschköpfen fest. Doch auch das ist gar kein Problem, denn mit einem kleinen Trick könnt Ihr auf lästiges Schrubben verzichten. Alles was Ihr dafür benötigt, ist ein einfacher Luftballon.

So geht´s:

  • Füllt den Luftballon (alternativ eine kleine Plastiktüte) mit etwas Essig- oder Zitronensäure.
  • Stülpt nun den Ballon über den Brausekopf und lasst die Lösung ein paar Stunden einwirken. Sollte der Ballon nicht halten, fixiert ihn mit einem elastischen Gummi.
  • Danach könnt Ihr den Kalk ganz einfach mit einem Lappen wegwischen.
  • Der Luftballon-Trick funktioniert übrigens ebenso gut bei einem verkalkten Wasserhahn.

_

Keine Chance! So vermeidet Ihr das Entstehen von Kalkflecken

  • Abtrocknen, abtrocknen, abtrocknen! Kalk bildet sich überall dort, wo Gegenstände mit Wasser in Berührung kommen. Aus diesem Grund solltet Ihr Eure nasse Dusche, Armaturen oder Fliesen immer trocken reiben. 
  • Kaltes Wasser hilft: Wenn Euch die Zeit fehlt, um nassgewordene Flächen trocken zu reiben, solltet Ihr diese mit kaltem Wasser abbrausen. Kaltes Wasser bildet nicht so viele Kalkablagerungen wie warmes Wasser.
  • Her mit dem Gummiabzieher! Kalk in der Dusche vermeidet Ihr, indem Ihr nach jedem Duschgang die Kabine mit einem Gummiabzieher trocknet.

Wasserkocher und Kaffeemaschine entkalken

Nicht nur im Bad – Kalkflecken setzen sich auch in Eurem Wasserkocher oder der Kaffeemaschine fest. Doch auch hier gibt es einfache Tipps, mit denen Ihr die Verschmutzungen entfernen könnt:

Wasserkocher – Kalk mit Essig entfernen

So geht´s:

  • Einen guten Schuss Essig mit einer Tasse Wasser vermischen.
  • Die Lösung im Wasserkocher aufbrühen, auskippen und mehrmals mit klarem Wasser nachspülen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen das Gemisch nach dem Aufkochen ein paar Stunden einwirken lassen.
  • Um die Ränder zu entfernen, ein sauberes Tuch in das Gemisch tränken und damit über die Kalkflecken wischen.

Wasserkocher – Kalk mit Backpulver oder Aspirin entfernen

So geht´s:

  • Ein Tütchen Backpulver in den Wasserkocher kippen und einen halben Liter Wasser dazugeben.
  • Das Gemisch aufkochen und eine Stunde einwirken lassen.
  • Danach den Wasserkochen entleeren und einen Liter reines Wasser aufkochen.
  • Alternativ geht auch Aspirin: Eine Tablette mit einem Liter Wasser in den Wasserkocher geben. Sobald die Tablette aufgelöst ist, das Wasser zum Kochen bringen, auskippen und danach mit klarem Wasser ausspülen.

Kaffeemaschine – Kalk mit Essig entfernen

So geht´s:

  • Ein halbes Schnapsglas mit Wasser befüllen und einen Schuss Essig hinzugeben.
  • Die Essenz in den Wasserbehälter der Kaffeemaschine geben. Maschine einschalten: Sobald ein paar Tropfen durchgelaufen sind, mithilfe des An- und Ausknopfes wieder abschalten.
  • Eine Stunde einwirken lassen, die Maschine starten und den Rest der Mischung durchlaufen lassen.
  • Anschließend mehrmals die Kaffeemaschine mit klarem Wasser volllaufen lassen und durchspülen.

Kaffeemaschine – Kalk mit Backpulver entfernen

So geht´s:

  • Ein Tütchen Backpulver in heißem Wasser auflösen und in den Wasserbehälter der Kaffeemaschine schütten.
  • Nach einer Stunde Einwirkzeit die Maschine anschalten.
  • Anschließend mehrmals mit klarem Wasser nachspülen, bis keine Schaumblasen mehr entstehen.

Kalkflecken sind alles andere als schön. Doch um Kalk zu entfernen, braucht Ihr weder teure Reinigungsmittel aus dem Drogeriemarkt noch stundenlanges Schrubben. Essig ist ein bewährtes Hausmittelchen gegen Kalk und hilft, um die Flecken ganz einfach zu beseitigen. Kennt Ihr sonst noch gute Tricks gegen die fiesen Verschmutzungen? Dann hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar. Und jetzt, ran an den Fleck und Kalk entfernen!