Wohnzimmer

Die 7 häufigsten Fehler mit Teppichen

So ein Teppich macht alles besser: er bringt Wohnlichkeit und Stil in dein Zuhause, er wärmt die Füße und setzt Akzente – so zumindest die Idee. Manchmal geht es aber auch schief und der Teppich wirkt irgendwie fehl am Platz. Woran liegt’s – und wie geht es besser? Wir zeigen dir die typischen Fehler beim Auslegen von Teppichen.

1. Der Teppich ist zu groß für den Raum

Petrolfarbene Akzentwand, graues Sofa und kleiner Essplatz im Wohnzimmer

Je größer der Teppich, desto gemütlicher der Raum? Leider nicht: Wenn vor lauter Teppich kaum noch Fußboden zu sehen ist, wirken kleine Räume noch beengter – ganz abgesehen davon, dass die Teppichkanten überall im Weg sind.

Helles Wohn-Esszimmer mit hellgrauem Sofa auf Teppich und Essecke aus Holz

Lieber so: Auch in kleinen Räumen kannst du Teppich nutzen, um bestimmte Bereiche zu definieren – zum Beispiel das Sofa oder den Essbereich. Der Teppich sollte nur so groß sein, dass er den jeweiligen Bereich schön „einrahmt“.

Angesagte Teppiche für deine Wohnräume:

2. Der Teppich ist zu klein für den Raum

Esszimmer mit kleinem Teppich auf freier Fläche

So ein Teppich ist ideal, um leere Flächen in deiner Wohnung zu füllen. Zu groß soll er nicht sein, schließlich willst du den schönen Dielenboden noch sehen. Aber warum sieht es aus, als hätte sich eine Fußmatte in deine Wohnung verirrt?

Blaues Sofa vor blauer Wand im Retro-Stil

Lieber so: Richte dich bei der Wahl des Teppichs nach der Größe des Raumes. Du kannst auch deine Möbel zur Orientierung nehmen: So sollte der Teppich nicht schmaler sein als die Couch oder der Esstisch. Teppiche, die frei im Raum liegen, dürfen ruhig etwas größer sein.

3. Der Teppich hat die falsche Größe fürs Sofa

Zu Groß

Grafik-Grundriss vom Wohnzimmer mit großem Teppich

Zu Klein

Grafik-Grundriss vom Wohnzimmer mit kleinem Teppich

Das Sofa ist dein Lieblingsplatz in der Wohnung. Und dann findest du auch noch einen tollen Teppich, der farblich perfekt zur Couch passt. Er ist zwar ein bisschen klein, aber das wird schon passen – auch wenn dein Wohnzimmer dann irgendwie zusammengewürfelt aussieht.

Genau richtig

Grafik Grundriss vom Wohnzimmer mit Teppich

Lieber so: Die Größe des Teppichs richtet sich nach der Sofabreite. Liegt der Teppich vor dem Sofa, darf er zu beiden Seiten etwa 50 cm überstehen. Steht das Sofa mit den Füßen auf dem Teppich, kann der Teppich noch etwas größer sein – und bildet eine schöne Einheit mit dem Sofa.

4. Der Teppich ist zu klein für den Esstisch

Esszimmer mit Stühlemix und Pflanzen

Klar, so ein Teppich macht deinen Essbereich direkt einladender. Außer der Teppich ist zu klein, dann wirken Esstisch und Stühle auf einmal zusammengedrängt und ungemütlich. Ganz abgesehen davon, dass du jedes Mal, wenn du einen Stuhl zurückziehst, an der Teppichkante hängen bleibst.

Esszimmer mit Essgruppe auf schwarzem Teppich

Lieber so: Für einen gemütlichen Eindruck sollte der Teppich an allen Seiten mindestens 50 cm breiter sein als dein Esstisch. Wähle einen kurzflorigen Teppich, sodass du die Stühle problemlos bewegen kannst.

Kurzflorige Teppich fürs Esszimmer:

5. Helle, empfindliche Teppiche in Kinder- und Tierhaushalten

Helles Wohnzimmer mit großem cremefarbenen Teppich
Wollteppich „Sunil“ von My Home bei OTTO.

Du wolltest schon immer diesen cremefarbenen Schurwollteppich haben – jetzt sieht dein Wohnzimmer fast aus wie im Einrichtungsmagazin. Zumindest so lange, bis sich die Katze darauf ausgetobt oder dein Kind das erste Marmeladenbrot auf dem Teppich gegessen hat.

Wohnzimmer in Naturtönen mit Couch, Teppich und Couchtisch

Lieber so:

Klar ist es ein Kompromiss, die Einrichtung auf Kinder oder Haustiere abzustimmen – aber es verhindert auch viel Frust. Und es gibt jede Menge tolle Teppiche aus robusten Materialien, die sich unkompliziert reinigen oder sogar in der Maschine waschen lassen. Heb dir den Schurwollteppich auf, bis die Kinder älter sind – oder lege ihn in einem „sicheren“ Zimmer aus, zum Beispiel im Schlafzimmer.

Falls doch etwas daneben geht, findest du in unserem Beitrag „Teppich reinigen: Tipps und Hausmittel für die Teppichreinigung“ praktische Anleitungen, wie du schwierige Flecken loswirst.

Strapazierfähige Teppiche für drinnen und draußen:

6. Gar keinen Teppich auslegen

Esszimmer im Skandi-Stil mit Stuhlmix
Esszimmer im Skandi-Stil mit Stuhlmix

Viel zu kompliziert, einen passenden Teppich zu finden? Ganz so schlimm ist es nicht – Teppiche machen dein Zuhause wohnlicher, selbst wenn sie nicht ganz perfekt sind. Und im Zweifelsfall hilft dir etwas Kreativität, zum Beispiel, wenn du mehrere Teppiche miteinander kombinierst.