Lippenpflege selber machen: Anleitung und Tipps

| von 

Trock­ene, spröde Lip­pen sind unan­genehm und kom­men ger­ade im Win­ter bei vie­len immer wieder vor. Wir zeigen dir, wie du ganz leicht Lip­penpflege sel­ber machen kannst und warum das bess­er ist, als auf herkömm­liche Pro­duk­te zurückzugreifen.

Lippenpflegestift selber machen

Es fängt meist mit einem leicht­en Span­nungs­ge­fühl an, dann wer­den die Lip­pen schnell rau und sog­ar ris­sig. Nor­maler­weise greifen wir sofort zu han­del­süblichen Fetts­tiften oder zum Repair-Balsam. Dabei machen wir uns oft keine Gedanken, welche Inhaltsstoffe in diesen Pro­duk­ten zu find­en sind. Ein Fehler, denn viele Pflege­pro­duk­te enthal­ten Min­er­alöle, die auf Basis von Erdöl hergestellt wer­den. Wir erk­lären, welche Prob­lematik es bei han­del­süblichen Kos­meti­ka gibt, warum natür­liche Inhaltsstoffe wirk­samer sind und wie du deine Lip­penpflege sel­ber machen kannst.

Die Nachteile gekaufter Lippenpflegeprodukte

Trockene Lippen im Winter pflegen

Wie du weißt, ist die Haut das größte men­schliche Organ. Geschützt wird sie von einem Säureschutz­man­tel, dem Hydro-Lipid-Film. Er hil­ft nicht nur dabei, die Haut vor dem Aus­trock­nen zu bewahren, son­dern auch, uns vor Krankheit­en und Umwel­te­in­flüssen zu schützen. Eine Schwach­stelle sind unsere Lip­pen. Zwar haben sie auch einen Schutz­film, er ist aber deut­lich dün­ner, da sie keine Schweiß- oder Tal­gdrüsen besitzen, die für den Auf­bau und Erhalt des Hydro-Lipid-Films essen­ziell sind. Weil unsere Lip­pen zudem sehr empfind­lich sind, was Umwel­te­in­flüsse wie Hitze, Kälte, UV-Strahlen, trock­ene Heizungsluft etc. ange­ht, trock­nen sie schnell aus. Die richtige Lip­penpflege muss also her. Üblicher­weise kaufen wir uns ein­fach einen Fetts­tift für die Lip­pen, den wir mehrmals täglich oder sog­ar stündlich auftragen.

Keine gute Idee, denn ein Bestandteil ist häu­fig Min­er­alöl, das aus Erdöl gewon­nen wird. Für die Her­steller hat es zwei entschei­dende Vorteile: Es ist gün­stig und kon­serviert. Für uns als Nutzer gibt es aber zwei große Nachteile: Erdöl ist eine Ressource, die nicht nur knapp ist, son­dern auch wenig ökol­o­gisch. Die Förderung zer­stört Leben­sräume und immer wieder kommt es zu Ölkatas­tro­phen, wenn Öltanker havari­eren. Bei Lip­penpflege­pro­duk­ten auf Erdöl­ba­sis legt sich die syn­thetis­che Fettschicht nur auf die Lip­pen und zieht nicht ein. Die Lip­pen wer­den also nicht wirk­lich gepflegt, die Symp­tome wer­den nur kurzzeit­ig abgemildert. Ist unsere Haut erst mal mit dem kün­stlichen Fett ver­siegelt, stellt sie die Pro­duk­tion eigen­er Lipi­de ein. Auf lange Sicht trock­nen wir die Lip­pen dadurch also nur noch mehr aus. Zudem befind­en sich noch andere beden­kliche Stoffe in herkömm­lichen Pflege­pro­duk­ten. Mehr dazu erfährst du in unserem Rat­ge­ber „Mikro­plas­tik in Kos­metik“: Deshalb ist es rat­samer, deine Lip­penpflege sel­ber zu machen.

Erdöl ver­steckt sich übri­gens unter fol­gen­den Beze­ich­nun­gen auf der Verpackung:

  • Paraf­finum liquidum
  • Paraf­fin
  • Micro­cristal­li­na Wax Ceresin
  • Cera Micro­cristal­li­na
  • Min­er­al Oil
  • Ozokerite
  • Petro­la­tum

Die Vorteile selbst gemachter Lippenpflegestifte

Bienenwachs zum Lippenpflege selber herstellen

Wer Lip­penpflege sel­ber her­stellt, kann kon­trol­lieren, welche Inhaltsstoffe er ver­wen­det und die Pflege indi­vidu­ell auf die eige­nen Bedürfnisse abstim­men. So ver­mei­dest du beispiel­sweise Allergieaus­lös­er und andere Unverträglichkeit­en. Es gibt aber dur­chaus auch Naturkos­metik ohne beden­kliche Inhaltsstoffe. Es spricht nichts dage­gen, wenn du auch mal ein fer­tiges nach­haltiges Pro­dukt kauf­st. Lip­penpflege sel­ber machen mit Haus­mit­teln oder nach­haltige, natür­liche Pro­duk­te shop­pen? Das bleibt ganz dir überlassen.

Der Vorteil von selb­st gemachter Lip­penpflege liegt ganz klar auf der Hand: Pflan­zliche Öle enthal­ten hautähn­liche Lipi­de. So ziehen sie ganz ohne Prob­leme tief in die Haut­struk­tur ein und pfle­gen von innen her­aus. Sie unter­stützen den Kör­p­er darin, den eige­nen Hydro-Lipid-Film aufrecht zu erhal­ten und zu erneuern. Du musst dir keine Gedanken machen, ob du deine Haut mit Min­er­alöl, Parabenen oder reizen­den Duft­stof­fen schädigst.

Gute und reich­haltige Pflege für trock­ene Lip­pen bieten fol­gende natür­liche Inhaltsstoffe:

  • Bienenwachs
  • Beerenwachs
  • Can­delillawachs
  • Car­naubawachs
  • Reiswachs
  • Rosen­blütenwachs
  • Son­nen­blu­menwachs
  • Kokosöl
  • She­abut­ter
  • Kakaobut­ter
  • Avo­cadoöl
  • Olivenöl
  • Riz­i­nusöl

Anleitung: Lippenpflege selber machen mit Kokosöl und Bienenwachs

Lippenpflege selber machen Hausmittel

Möcht­est du deine eigene Lip­penpflege her­stellen, geht das ganz ein­fach mit nur weni­gen Zutat­en und min­i­malem Aufwand. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt dir wie. Wir ver­wen­den dafür Bienenwachs und Kokos­fett bzw. Kokosöl. Du kannst aber auch auf She­abut­ter und eine veg­ane Alter­na­tive wie Rosen­blütenwachs oder Can­delillawachs zurück­greifen. Bienenwachs gibt es beim Imk­er, dann ist es auch nicht geble­icht. Es schützt die Haut, spendet Feuchtigkeit und sorgt chemisch dafür, dass sich die Stoffe ver­mis­chen lassen. Kokos­fett wirkt rück­fet­tend und ist nach­haltiger im Anbau als andere feste Fette. Viele Bio-Hersteller acht­en außer­dem auf kurze Trans­portwege. Ein wichtiger Punkt, wenn du nach­haltige und ökol­o­gisch unbe­den­kliche Lip­penpflege sel­ber machen und deinen ökol­o­gis­chen Fußab­druck klein hal­ten möchtest.

Lippenpflege selber machen Kokosoel

Das brauchst du:

  • 20g Kokos­fett
  • 20g Bienenwachs oder als veg­ane Alter­na­tive Reiswachs bzw. Candelillawachs
  • eine kleinen ver­schließbaren Tiegel oder Lip­pen­s­tifthülse aus Bam­bus und Metall
  • Topf und Schüs­sel für Wasserbad
  • Ess­löf­fel zum Umrühren
  • Trichter zum Abfüllen
  • option­al: Einige Tropfen ätherisches Öl dein­er Wahl

So geht’s:

  1. Gib die Zutat­en in eine Schüs­sel und lasse sie langsam über einem Wasser­bad schmelzen. Achte darauf, dass das Fett und das Wachs nicht zu heiß werden.
  2. Ver­mis­che bei­de Inhaltsstoffe sorgfältig miteinander.
  3. Fülle den noch flüs­si­gen Bal­sam mit dem Trichter in ein Döschen oder in die Lip­pen­s­tifthülsen und lasse ihn voll­ständig aushärten. Tipp: Ist die Umge­bung­stem­per­atur zu kalt, wird das Wachs sehr fest. Mit ein biss­chen Kör­per­wärme wird es aber wieder schön geschmei­dig und lässt sich leicht auftragen.

Fazit selbst gemachte Lippenpflege

Selbst gemachte Lippenpflege

Möcht­est du Lip­penpflege sel­ber machen, brauchst du nicht unendlich viele Zutat­en oder aufwendi­ge Rezepte. Es reicht, wenn du beispiel­sweise Bienenwachs mit Kokosöl schmilzt und ver­mis­chst wie in unser­er Anleitung. Der Vorteil von selb­st gemachter Lip­penpflege liegt nicht nur darin, dass du auf Erdöl basierte Pro­duk­te und Ver­pack­un­gen verzicht­en kannst und damit unsere Umwelt schon­st, son­dern auch in ein­er reich­halti­gen Pflege. Min­er­alöle ziehen nicht in die Haut ein und kön­nen daher trock­ene Lip­pen auch nicht pfle­gen. Pflan­zliche Lipi­de ähneln denen unseres Kör­pers, drin­gen tief in die einzel­nen Hautschicht­en ein und unter­stützen die Regen­er­a­tion unseres kör­pereige­nen Hydro-Lipid-Schutzfilms. Noch bess­er pflegst du deine Lip­pen, wenn du vorher ein Lip­pen­peel­ing machst. Wir haben dazu ein tolles Schoko-Lippenpeeling-DIY.

Wetbag selber machen: Anleitung und Tipps

| von 

Nachhaltig und praktisch unterwegs nasse Kleidung verstauen? Kein Problem: Wir zeigen dir, wie du einen Wetbag selber machen und wofür du ihn nutzen kannst. Hier gibt es eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der nichts schief geht.

Nassbeutel mit Reissverschluss selber machen
Sportkleidung, Schwimmzeug, Handtücher, Wechselwäsche, Stoffwindeln, Artikel für die Monatshygiene: Wer um ein nachhaltiges Leben bemüht ist und Abfallprodukte möglichst meiden will, hat oft allerhand dabei, das nass oder schmutzig ist oder werden kann. Weil man das feuchte Gepäck natürlich nicht in die Handtasche oder den Rucksack legen möchte, braucht es eine wasserfeste Verpackung, die sich zudem einfach reinigen lässt: den Nassbeutel. Wir zeigen…

Moin, ich bin Marie. Waschechte Hamburgerin und nordisch by nature. Hier bei OTTO halte ich für re:BLOG Ausschau nach spannenden Ideen und Menschen, coolen Eco-Outfits und berichte für euch von...

Zum Autor