Lesen bildet & fördert die Kreativität

| von 

Lesen macht nicht nur Spaß, es fördert auch die Bil­dung. Hier erfährst du, wie man Kindern Büch­er schmack­haft machen  und Lesen in den All­t­ag ein­bauen kann.

Buecher Fuer Kinder

Bist du eine Leser­at­te oder ein Lese­muf­fel? Ich gehöre defin­i­tiv zu der Gat­tung der Leser­at­ten und das hat sehr viel mit mein­er Kind­heit zu tun. Meine Mut­ter hat uns Kinder von Anfang an in die Bücherei mitgenom­men und ich kann mich an einige ver­reg­nete Herb­st­nach­mit­tag erin­nern, die ich stöbernd zwis­chen Bücher­re­galen ver­brin­gen durfte. Ich hat­te Lieblings­büch­er und Leseeck­en in der Bücherei und durfte mir jedes­mal zwei oder drei Büch­er mit nach Hause nehmen. Jeden Abend wur­den uns Geschicht­en vorge­le­sen und in meinem Kinderz­im­mer gab es min­destens so viele Büch­er wie Kuscheltiere. Das hat dazu geführt, dass ich beim Start in der Grund­schule schon fließend lesen kon­nte.

Es fängt mit Lesen an:

Bücher machen glücklich

Lesen Macht Gluecklich Lachendes Kind

Lesen war ein großer Teil mein­er Kind­heit und das hat mich pos­i­tiv geprägt. Nicht zulet­zt, weil mir von Anfang an das Gefühl ver­mit­telt wurde, dass Büch­er Spaß machen. Schon als ganz kleines Kind kon­nte ich so mit mein­er Mut­ter in  wun­der­schöne Fan­tasiewel­ten und Geschicht­en der Kinder­büch­er ein­tauchen. Die Tat­sache, dass offen­bar immer weniger Kinder lesen und dafür lieber an irgendwelchen tech­nis­chen Geräten hän­gen, finde ich unglaublich schade. Kein Fernse­her, kein Smart­phone und kein Tablet dieser Welt kön­nen einem Kind die gle­iche Liebe zu Geschicht­en und Förderung von Kreativ­ität und Entspan­nung bieten wie ein Buch. Immer mehr Experten stellen fest, dass Kinder Texte nicht mehr so gut ver­ste­hen, Gram­matik nicht mehr so schnell ler­nen oder sich nicht mehr so gut und lange konzen­tri­eren kön­nen.

Kindern Buecher Zeigen

In der Inter­na­tionalen Grundschul-Lese-Untersuchung 2016 kam zum Beispiel her­aus, dass etwa 20 Prozent der Zehn­jähri­gen in Deutsch­land nicht so lesen kön­nen, dass sie einen Text wirk­lich ver­ste­hen.Das alles hat auch etwas damit zu tun, dass weniger gele­sen wird, als noch vor eini­gen Jahrzehn­ten. Durch die zunehmende Dig­i­tal­isierung ken­nen Kinder verk­nappte Botschaften auf dem Smartphone-Display-Größe bess­er als ganze Buch­seit­en und kom­plexe Geschicht­en.

Lesen und Vorlesen fördern die Bildung

Vater Liesst Seinem Kind Vor

Meine heim­liche The­o­rie ist, dass Eltern von Anfang mitentschei­den kön­nen, ob aus ihrem Kind eine Leser­at­te wird oder nicht. Lesen bildet, Lesen entspan­nt, Lesen macht kreativ, weil der Kopf die Bilder ergänzen muss, die die Buch­staben nicht ganz zeigen kön­nen. Ich selb­st hat­te eine lesev­er­rück­te Kind­heit und lese bis heute gerne. Der Spaß am Lesen wurde von mein­er Mut­ter von Anfang an gefördert und das wiederum fördert Kreativ­ität und die Freude an Geschicht­en und der Fan­tasie.

Buecher Foerdern Die Bildung Von Kindern
„Es ist so unglaublich schön und wichtig, wenn Kinder Büch­er lieben und gerne lesen.”

Schön gestal­tete Kinder­büch­er haben meis­tens liebevolle Botschaften. Das ent­deck­en Kinder aber meis­tens nicht von alleine, deswe­gen ist es wichtig, dass Eltern sie dazu anre­gen. Beispiel­sweise, indem man sich gemein­sam Kinder­büch­er anschaut, Geschicht­en vor­ließt und die Kinder durch das Buch blät­tern lassen. Aber ganz wichtig: nur Büch­er zeigen und vor­lesen, die das Kind auch wirk­lich span­nend find­et. So lernt das Kind, dass Büch­er Spaß machen und Gemütlichkeit bedeuten.

Lesetipps für Kinder

Kinderbuecher

Ich stelle meine absoluten Lieblings­büch­er für Kinder vor. Aber: natür­lich ist nicht jedes Buch für jede Alter­sklasse per­fekt.

Bis 1 Jahr

Buecher Fuer Babys

Für Babys bis ein Jahr sind Beißbüch­er, Fühlbüch­er und Büch­er mit ein­fachen sim­plen Far­ben und Bildern gut geeignet.

Unsere Tiere Kinderbuch

Zum Beispiel: Unsere Tiere von Pix­ie. Diese Büch­er sind klein, gün­stig und durch das  „Spezial­pa­pi­er“ abso­lut unz­er­stör­bar. Nicht ganz unwichtig: Auch, wenn das Mate­r­i­al wasser­fest und reißfest ist, ist es abso­lut schad­stoff­frei. Mit diesem Buch kann man den ganz Kleinen Tiere näher brin­gen. Es gibt klare Bilder und ein­fache Begriffe.

 1-2 Jahre

Mutetr Liesst Buch Vor

Ab einem Jahr kön­nen Büch­er mit kleinen ersten Tex­ten und Geschicht­en ins Bücher­re­gal einziehen und dann nach und nach immer „kom­plexere“ Geschicht­en. Ein absoluter Klas­sik­er unter den Kinder­büch­ern ist beispiel­sweise die kleine Raupe Nim­m­er­satt. Diese Geschichte kann in den ersten drei Leben­s­jahren immer wieder vorge­le­sen wer­den und wir nie lang­weilig. Büch­er kön­nen aber auch „vor­bere­it­en“, zum Beispiel für den Gang zur Toi­lette. Bei dem Kinder­buch Alle müssen mal  aufs Klo bekom­men die Kleinen das The­ma schön spielerisch erk­lärt. 

Persönliche Lieblingsbücher

Kinder Sollten Mehr Lesen

Als waschechte Öko-Mama liebe ich Büch­er, die aus recycel­tem Papi­er hergestellt wur­den und im Ide­al­fall auch noch eine schöne Botschaft ver­bre­it­en sowie Wis­sen mitliefern. In dem Natur­buch Mein klein­er Dschun­gel bekom­men Kindern diesen beson­deren Leben­sraum und seine tierischen Bewohn­er nahe gebracht. Außer­dem bin ich ein großer Fan von kleinen liebevollen Labels, wie die Büch­er von dem Paar „Jere­mias und Tabea“. Die Geschichte habe eine schöne Botschaft und wer­den darüber­hin­aus auch in Reim­form geschrieben. 

Wie Das Kuscheln Erfunden Wurde

Das Kinder­buch Wie das Kuscheln erfun­den wurde, hat eine wun­der­schöne Botschaft. Qua­si: dass das Kuscheln die BESTE Erfind­ung seit langem ist. Außer­dem han­delt es von Fre­und­schaft und Aben­teuer.

Fazit

Fazit Lesen Bildet

Lesen macht nicht nur Spaß, son­dern es bildet auch. Vor allem im frühen Kinde­salter kann es sich pos­i­tiv auf die Sprachkom­pe­tenz, Konzen­tra­tion und Auf­nah­me­fähigkeit auswirken. Damit Kinder aber gerne lesen, müssen Eltern selb­st aktiv wer­den. Ein guter Anfang und ein schönes Rit­u­al kann regelmäßiges Vor­lesen sein. Dabei sollte unbe­d­ingt auf das Inter­esse und Bedürf­nis des Kindes geachtet wer­den. Sie soll­ten mitentschei­den dür­fen, welche Geschicht­en sie gerne hören wollen. Außer­dem sollte der Zugang zu Büch­ern stets ermöglicht wer­den. Gemein­same Aus­flüge in die Bib­lio­thek oder Buch­hand­lung kön­nen ein schönes Erleb­nis sein und die pos­i­tive Hal­tung gegenüber Büch­ern ver­stärken. Denn neue Büch­er bedeuten neue Geschicht­en. Das weckt das Inter­esse und die Span­nung. Ganz wichtig: Die Kinder soll­ten nie unter Druck geset­zt wer­den. Lesen ist und soll etwas Schönes bleiben.

Gemüsegarten: Von Anzucht bis Ernte

| von 

Wer eigenes Gemüse anbauen und später viel ernten möchte, braucht vor allem eins: einen Plan. Hier erfährst du von Anzucht bis Ernte, wie ein Gemüsegarten zum Erfolg wird. Außerdem haben wir praktische Ernte-Tipps zusammengeschrieben.

Erbsen Schoten Ernte
Schon lange träumen wir davon, unser eigenes Gemüse anzubauen. Im Kleinen haben wir das in den letzten Jahren bereits auf dem Balkon gemacht. Ein paar Tomaten, Gurken, Auberginen, Erbsen, Rote Bete, Kräuter. Alles zwar in kleinen Mengen, dennoch hat es Spaß gemacht, immer wieder ein wenig aus unserem urbanen Garten in Berlin ernten zu können. In diesem Jahr ist alles anders, denn wir haben uns…

Hi, ihr Lieben! Mein Name ist Petra und ich blogge auf „Hollightly“ über Fashion, Design und grünen Lifestyle. Ich bin bekennendes Modemädchen mit Hang zu schönen Dingen und überzeugt davon,...

Zum Autor