Kosmetik selber machen – schnelle DIY-Rezepte

| von 

Dass Zusatzstoffe in Kos­metik schädlich für den Kör­p­er sind und zusät­zlich auch die Umwelt krank machen, beweisen mit­tler­weile Unter­suchun­gen. Meist greift man den­noch zu Pro­duk­ten aus dem Regal, weil es ein­fach ist und man sich daran gewöh­nt hat. Wir zeigen Euch, dass die selb­st­gemachte Alter­na­tive über­raschend schnell zubere­it­et ist, egal ob Maske, Deo oder Handcrème.

DIY-Rezepte

Warum ist konventionelle Kosmetik eigentlich so schädlich?

But­ter­we­ich und unglaublich duf­tend: Die meis­ten herkömm­lichen Kos­metikar­tikel ver­führen uns mit ihrer äußeren Erschei­n­ung. Aber Obacht! Was man auf den ersten Blick nicht sieht, sind die zahlre­ichen schädlichen Inhaltsstoffe. Da wären zum Beispiel Paraf­fine, die u.a. auf den Ver­pack­un­gen als Silikone, Lipi­de, Rück­fet­ter oder Petro­la­tum (in Rein­form bekan­nt als Vase­line) angegeben sind. Silikone sor­gen dafür, dass sich unser Haar geschmei­dig anfühlt, aber sie leg­en sich nur auf das Haar und ste­hen sog­ar im Ver­dacht, Allergien auszulösen. Der Bund warnt sog­ar vor einem Hor­mon­cock­tail in Kosmetikartikeln.

Wie man Kosmetik mit Paraffinen erkennt

Laut Bund steck­en in über 30 Prozent der Kos­metikar­tikel der großen Mark­t­führer schlechte Inhaltsstoffe. Bei Naturkos­metikher­stellern reduziert sich das Risiko auf ein Min­i­mum. Allerd­ings lohnt sich natür­lich immer der Blick auf die Ver­pack­ungsangaben. Sobald man „Paraf­finum Wax“, „Paraf­finum Liq­uidum“, „Ceresin“ oder „Petro­la­tum“ ent­deckt, sollte man das Pro­dukt links liegen lassen. Aber auch der Kör­p­er sendet klare Sig­nale. Denn wer ken­nt es nicht? Die Lip­pen span­nen ständig, obwohl man per­ma­nent Lip­bal­sam benutzt, das Haar ist kaputt, trotz dessen es sich super weich anfühlt. Achtung! Zusatzstoffe sind Trickbetrüger.
Übri­gens wer­den Paraf­fine auch in der Lebens­mit­telin­dus­trie einge­set­zt und als Zusatzstoff E 905 gekennzeichnet.

Warum man Mikroplastik in der Kosmetik findet

Mikro­plas­tik gehört mit zu den akutesten Umwelt­prob­le­men, die es derzeit gibt, denn es steckt ein­fach über­all. Zwar hat sich die Kos­metikin­dus­trie offiziell gegen die Ver­wen­dung aus­ge­sprochen, aber es gibt keine dauer­hafte Kon­trolle. Mikro­plas­tik wird zum Beispiel in Peel­ings für das Gesicht oder in Duschgels eingsetzt.

Beste Alternative zu Drogeriekosmetik? Selber machen!

Sel­ber machen bringt Spaß, spart Geld und ist ein­fach viel nach­haltiger sowie gesün­der. Gle­ich dop­pelte Freude machst du dir, wenn du die selb­st­gemachte Kos­metik ver­schenkst. So kannst du zudem alle ange­broch­enen Zutat­en ver­brauchen und machst deinen Lieb­sten ein beson­deres Geschenk.

Rosen-Handcrème

In weniger als zehn Minuten zubere­it­et und her­rlich duf­tend, veg­an und garantiert ohne Paraf­fine. Achte beim Zutatenkaufen unbe­d­ingt auf Bio-Qualität!

Du brauchst:

2 EL Jojoba-Öl

2 EL Kokos-Öl

4 EL Walnuss-Öl

30 G Shea-Butter

50 ML Rosenwasser

50 ML des­til­liertes Wasser

außer­dem:

leere Döschen oder Gläs­er, die man ver­schließen kann (weit­er unten haben wir dir eine kleine Auswahl verlinkt)

eine kleine Schale

eine große Rührschüs­sel mit heißem (!) Wasser

Schneebe­sen

Trichter zum Abfüllen

Und so geht’s:

Gib alle fes­ten Fette in die kleine Schale und stelle sie in die große Schüs­sel, damit die Fette schmelzen. Sobald diese flüs­sig sind, gib­st du das Jojoba- und Wal­nussöl hinzu. Danach kommt das Fett zum des­til­lierten Wass­er, gib es nach und nach hinzu und rühre dabei immer ein biss­chen. Anschließend kommt das Rosen­wass­er hinzu. Nun füllst du die Flüs­sigkeit mit Hil­fe des Trichters in die Gefäße und stellst sie für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank, damit sie fest wird. Voila!

Noch ein Tipp: am besten lagerst du die Crème auch gle­ich im Kühlschrank, so bleibt sie länger halt­bar und kühlt beim Auf­tra­gen beanspruchte Hände!

Roggen-Shampoo

Zugegeben, die Vorstel­lung sich Mehl in die Haare zu massieren, klingt auf Anhieb nicht so ver­lock­end, aber deine Haare wer­den es dir danken!

Du brauchst (für ca. 30ml Sham­poo, entspricht ein­er Por­tion für mit­tel­langes Haar)

Roggen­mehl Typ 1150

Lauwarmes Wass­er

außer­dem:

eine kleine Schüssel

ein Schneebe­sen

eine Glas­flasche

einen kleinen Trichter

Was soll man sagen, es dauert nur eine Minute bis zum fer­ti­gen Produkt.

Zwei EL Roggen­mehl mit soviel lauwar­men Wass­er mis­chen, dass die Kon­sis­tenz Shampoo-ähnlich ist

In das nasse Haar ein­massieren, (Achtung: es schäumt nicht!) und ein bis zwei Minuten ein­wirken lassen. Fertig!
Bitte beachte, dass das Haar natür­lich eine gewisse Anlauf­phase braucht und sich erst mal an das natür­liche Sham­poo gewöh­nen muss. Manch­mal kann sich das Haar leicht wach­sig anfühlen, da die Silikone noch auf dem Haar liegen und sich das Mehl daran abset­zt. Aber auch das ver­schwindet. Deine Kopfhaut wird sich nach und nach selb­st reg­ulieren und viel weniger nach­fet­ten, sodass du deine Haare auf Dauer nur 1-2 mal die Woche waschen brauchst.

Heilerde-Maske

Zutaten Maske

Das Rosen­wass­er aus dem Handcrème-Rezept kannst du auch für eine tolle Gesichts­maske verwenden.

Du brauchst:

2 TL Heilerde

5-7 TL Rosenwasser

außer­dem:

eine met­all­freie Rührschüssel

ein met­all­freies Rührgerät

Du kannst es dir bei der Zutaten­liste schon denken: Es geht fix! Ein­fach Rosen­wass­er und Heil­erde in der Schüs­sel anmis­chen, so, dass die Kon­sis­tenz leicht dick­flüs­sig ist. Auf das Gesicht auf­tra­gen und 10 bis 20 Minuten entspan­nen! Für einen Peeling-Effekt kannst du die Maske nach der Wartezeit noch ein wenig mit den Fin­gern ein­massieren und dann abspülen.

Noch mehr Peeling

Hier find­est du ein tolles Kaffee-Ganzkörper-Peeling, garantiert Mikroplastik-frei!

Habt ihr schon mal Kos­metik sel­ber gemacht? Dann her mit euren Rezepten!

RÖSLE Trichter 
RÖSLE Trichter
BUTLERS SWING »Flasche mit Bügelverschluss« 
BUTLERS SWING »Flasche mit Bügelverschluss«
BUTLERS AUTHENTIC »Krug«
BUTLERS AUTHENTIC »Krug«
Philips Avent Auf­be­wahrungssys­tem SCF721/20 (41-tlg.), Nahrungs-Mehrwegbecher Set 
Philips Avent Aufbewahrungssystem SCF721/20 (41-tlg.), Nahrungs-Mehrwegbecher Set
BUTLERS QUATTRO STAGIONI »Auf­be­wahrungs­glas 0,15 l« 
BUTLERS QUATTRO STAGIONI »Aufbewahrungsglas 0,15 l«
BUTLERS SWING »Glas­flasche mit Bügelverschluss« 
BUTLERS SWING »Glasflasche mit Bügelverschluss«

Kleidung natürlich färben: Blond and Bieber macht es vor

| von 
Ich habe mir neulich einen tollen dunkelblauen Pullover gekauft und natürlich sofort angezogen. Als ich abends vor dem Spiegel stand, erschrak ich: Meine ganzen Arme waren verfärbt. Ist doch klar, denken sich jetzt vielleicht viele, aber ich habe noch nie so intensiv darüber nachgedacht, wie meine Kleidung eigentlich gefärbt wird. Mir ist schon klar, dass es keine marineblauen Schafe gibt, die meinem Wollpulli ihre Farbe geben, aber welche Techniken in der Industrie verwendet werden, habe ich erst jetzt durchdacht. Und es ist erschreckend, sind doch viele der Färbemittel der Modeindustrie nicht nur für uns Träger ungesund, sondern vor allem für…

Moin, ich bin Marie. Waschechte Hamburgerin und nordisch by nature. Hier bei OTTO halte ich für re:BLOG Ausschau nach spannenden Ideen und Menschen, coolen Eco-Outfits und berichte für euch von...

Zum Autor