Warum Holzspielzeug in keinem Kinderzimmer fehlen sollte

| von 

Die Auswahl an Spielzeug ist heute riesig. Warum das gute alte Holzspielzeug bis heute immer eine gute Entschei­dung ist und was du beim Kauf beacht­en soll­test, erfährst du hier.

Kleines Maedchen Spielt mit Holz Lokomotive

Bei vie­len Eltern steigt zunehmend das Umwelt- und Gesund­heits­be­wusst­sein. Im Zuge dessen fra­gen sie sich immer häu­figer: Ist das Mate­r­i­al, aus dem Spielzeug gefer­tigt wurde, wirk­lich unbe­den­klich? Mel­dun­gen über beden­kliche Weich­mach­er oder Gift­stoffe im Spielzeug sor­gen für Verun­sicherung. Kein Wun­der, dass sich Holzspielzeug unge­broch­en­er Beliebtheit erfreut.

Was gibt es für Holzspielzeug?

Die Auswahl an Holzspielzeug ist nahezu gren­zen­los. Ob Pup­pen­haus, Kinderküche, Ras­sel oder Hol­zlaufrad – es gibt zig Spielzeu­garten aus dem Naturstoff. Unge­broch­en­er Beliebtheit erfreuen sich unter anderem die klas­sis­chen Bauk­lötze. Diese gehen übri­gens zurück auf den Päd­a­gogen Friedrich Frö­bel, den Erfind­er des Kinder­gartens. Er hat erkan­nt, dass Hol­spielzeug die Kreativ­ität bei Kindern beson­ders fördert, weil sich daraus immer wieder etwas Neues for­men lässt. Ein weit­er­er Vorteil von Bauk­lötzen, den auch größere Kinder nutzen kön­nen: Sie sind nicht, wie zum Beispiel Lego, an ein Sys­tem gebun­den. Kinder kön­nen daraus auch eine Garage für Pup­pe­nau­tos oder eine Rit­ter­burg für Play­mo­bil­fig­uren bauen. Gle­ich dop­pelt päd­a­gogisch wertvoll sind Instru­mente aus Holz. Sie schulen nicht nur die Motorik der Kleinen, son­dern auch deren musikalis­ches Ver­ständ­nis und Gehör. Auf einem Xylophon lassen sich Melo­di­en beliebter Kinder­lieder klimpern – jeden­falls die, für die eine Oktave reicht.

Was sind die Vorteile von Holzspielzeug?

Anders als viele andere Spielzeuge unter­liegen die hölz­er­nen keinem Trend. Ein­mal gekauft, lassen sich Holzspielzeuge Gen­er­a­tion um Gen­er­a­tion weit­er­re­ichen – allein schon, weil sie so robust sind. Umgekehrt funk­tion­iert das Phänomen übri­gens auch: Wer seinen Kindern etwas aus Holz schenkt, wird der älteren Gen­er­a­tion garantiert ein „Sowas hat­te ich früher auch!“ ent­lock­en! Neben sein­er Zeit­losigkeit und Lan­glebigkeit tri­um­phiert Holz aber auch durch seine natür­lichen, schad­stoff­freien Eigen­schaften. So kön­nen die Kleinen ganz bedenken­los und sich­er damit spie­len oder darauf herum beißen. Außer­dem han­delt es sich bei Holz um einen nachwach­senden Rohstoff, bei dem – anders als bei Plas­tik – nicht die Gefahr beste­ht, dass es hin­ter­her unsere Meere ver­müllt. Aber: Holzspielzeug ist nicht per se unbe­den­klich. Ein paar Dinge, wie beispiel­weise Güte­siegel, soll­test du unbe­d­ingt beim Kauf beachten.

Holzspielzeug reinigen

Buchstaben Wuerfel Aus Holz

Spielzeug muss in der Regel ganz schön viel mit­machen. Und früher oder später kommt es zwangsläu­fig mit Bak­te­rien und Keimen in Kon­takt. Zwar enthält Holz spezielle Gerb­stoffe, denen eine natürlich-antibakterielle Wirkung nachge­sagt wird, trotz­dem sollte es regelmäßig gere­inigt wer­den. Das ist gar nicht so leicht, denn Holz ist ein Mate­r­i­al, das durch inten­siv­en Wasserkon­takt aufquillt. Um das Spielzeug mate­ri­alscho­nend zu reini­gen, nimmst du am besten einen Lap­pen oder einen Schwamm. Diesen tauchst du in lauwarmes Wass­er, in das du einen Spritzer Essig gegeben hast. Anschließend kannst du das dreck­ige Spielzeug mit dem Lap­pen san­ft abreiben.

Nachhaltigkeit bei Baby Spielzeug

Damit es durch die Flüs­sigkeit nicht seine Form ver­liert, soll­test du es hin­ter­her mit einem Tuch abtrock­nen oder in die Sonne zum Trock­nen leg­en. Bei ein­er stärk­eren Ver­schmutzung kannst du einen gröberen Schwamm nehmen. Aber Achtung: Damit löst du nicht nur den Dreck, son­dern kannst auch die Farbe abreiben. Hier ist viel Fin­ger­spitzenge­fühl gefragt. Klein­er Tipp zum Schluss: Holzspielzeug sollte nicht desin­fiziert wer­den. Von Desin­fek­tion­s­mit­teln bleiben immer Rück­stände über, die in einem Kin­der­ma­gen nichts zu suchen haben. Außer­dem braucht das Immun­sys­tem der Kleinen einen Kon­takt zu Viren, damit es lernt, diese abzuwehren.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Holzspielzeug Kaufen

Wer beim Kauf von Holzpro­duk­ten auf Num­mer sich­er gehen will, ist zunächst mit einem FSC-zertifizierten Pro­dukt gut berat­en. Das Mate­r­i­al stammt aus ver­ant­wor­tungsvoll bewirtschafteten Wäldern. Dabei wird nicht nur die Umwelt geschont, auch auf gute Arbeits- und Lebens­be­din­gun­gen für die lokale Bevölkerung wird geachtet. Worauf du außer­dem acht­en soll­test, sind die ver­wen­de­ten Mate­ri­alien. Manche Holzspiel­sachen sind beispiel­sweise lack­iert und diese Far­ben kön­nen beden­kliche Sub­stanzen enthal­ten. Eine wichtige Hil­festel­lung, wie du gute Qual­ität erken­nen kannst, sind deshalb Güte­siegel für schad­stoff­freies Holzspielzeug. Eine gute Ori­en­tierung sind das GS-Siegel, das TÜV-Siegel oder der blaue Engel.

Holz Puzzle

Daran erkennst du außer­dem gute Qualität:

  • Das Spielzeug darf nicht „chemisch“ riechen
  • Die ver­wen­de­ten Far­ben basieren auf Wass­er und sind speichel- und schweißbeständig
  • Die Ober­fläche sollte glatt sein und nicht splittern
  • Kon­trol­liere die Gütesiegel

Fazit:

Bau Kloetze Aus Holz

Egal, wie viel auf dem syn­thetis­chen Spielzeug­markt auch getüftelt und erfun­den wird: Holzspielzeug ist und bleibt ein Klas­sik­er, der in keinem Kinderz­im­mer fehlen sollte! Unbe­han­delte Bauk­lötze etwa sind sowohl päd­a­gogisch wertvoll als auch gesund­heitlich unbe­den­klich. Wer beim Kauf ein paar Dinge beachtet, kann also nicht viel falsch machen.

Lesen bildet & fördert die Kreativität

| von 

Lesen macht nicht nur Spaß, es fördert auch die Bildung. Hier erfährst du, wie man Kindern Bücher schmackhaft machen  und Lesen in den Alltag einbauen kann.

Buecher Fuer Kinder
Bist du eine Leseratte oder ein Lesemuffel? Ich gehöre definitiv zu der Gattung der Leseratten und das hat sehr viel mit meiner Kindheit zu tun. Meine Mutter hat uns Kinder von Anfang an in die Bücherei mitgenommen und ich kann mich an einige verregnete Herbstnachmittag erinnern, die ich stöbernd zwischen Bücherregalen verbringen durfte. Ich hatte Lieblingsbücher und Leseecken in der Bücherei und durfte mir jedesmal zwei oder drei Bücher mit nach…

Hallöchen, ich bin Christina. Ich wollte schon von klein auf die Welt retten. Und zwar die ganze. Zugegeben, das grenzt an Größenwahnsinn. Als ich älter wurde, beschloss ich, erstmal bei...

Zum Autor