5 Ideen für ein DIY Home Spa – auch ohne Badewanne!

| von 

Unser All­t­ag ist eng getak­tet: Mor­gens klin­gelt der Weck­er immer viel zu früh, wir het­zen von Ter­min zu Ter­min und kom­men abends meist abgeschla­gen und müde nach Hause. Ein Home Spa wäre da genau das Richtige.

Palo Santo Holz

Ruhe und Entspan­nung – in ein­er Welt mit vollen To-do-Listen und Erwartungs­druck – ein rares Gut. Umso wichtiger ist es, sich ab und zu eine Auszeit von all dem Stress zu gön­nen: mit etwas Well­ness beispiel­sweise. Und ein biss­chen Home-Spa-Feeling kannst du dir mit ein paar Tipps auch ganz leicht nach Hause holen. Sog­ar ohne Badewanne!

1. Die perfekte Atmosphäre

Im ersten Schritt sorgt das passende Ambi­ente für das richtige Home-Spa-Feeling. Das geht auch ganz schnell, aber es kommt auf deine Vor­lieben an: Zünde Räuch­er­stäbchen oder Kerzen an, dimme alle elek­trischen Lichter, lass entspan­nte Musik laufen und/oder schalte dein Handy auf Flug­modus, oder zumin­d­est auf “nicht stören”. Dig­i­tal Detox ist super wichtig, um so richtig abschal­ten zu können!

Ger­ade wenn du keine Bade­wanne besitzt, würde ich großen Wert auf einen wun­der­voll duf­ten­den Raum leg­en. Gib zum Beispiel getrock­nete Lavendel- oder Rosen­blüten in eine Schale. Oder ver­mis­che etwas Laven­delöl, des­til­liertes Wass­er und hoch­prozenti­gen Alko­hol (aus der Apotheke) in einem Fläschchen und ver­sprühe den Duft im Badez­im­mer. Oder wenn du eher auf Räuch­er­stäbchen & Co. stehst, dann zünde auch gerne Palo San­to Hölz­er an. Diese ver­sprühen das gle­iche wohlige Gefühl wie Räuch­er­stäbchen, duften aber viel frisch­er und leichter. 

2. Heißgetränk oder Infused Water

In jedem Spa, das ich besucht habe, egal ob in Deutsch­land, Ser­bi­en, Thai­land oder Indone­sien, gab es vor oder nach der “Behand­lung” immer ein beson­deres Getränk: entwed­er einen speziellen Tee, oder einen leck­eren Saft. Genau diese Tra­di­tion bringe ich auch in mein DIY Home Spa: Je nach Jahreszeit mache ich mir für mein Home Spa Erleb­nis immer ein passendes Getränk.

Wasser Mit Beeren Ingwer
Chai Latte

Im Win­ter gibt es entwed­er heißen, leck­eren Tee oder Chai Lat­te mit Milch­schaum (ich mache meinen immer mit Hafer­milch) und etwas Zimt. Am lieb­sten mag ich derzeit Rooi­bos Espres­so Lat­te, da dieser Tee kein Kof­fein enthält und somit per­fekt für den Abend ist! Im Som­mer mixe ich mir hinge­gen lieber Infused Water. Hier­für lasse ich ein­fach etwas in Scheiben geschnit­te­nen Ing­w­er, Zitro­nen und ein paar Beeren in Leitungswass­er ziehen. Ing­w­er ist wirk­lich eine wahre Wun­der­knolle und wirkt ent­gif­tend, antibak­teriell, verdauungs- und durchblutungsfördernd!

3. Beauty Treatments auch unter der Dusche

In der Bade­wanne gibt es natür­lich viele Möglichkeit­en, entspan­nt den Kör­p­er zu pfle­gen. Aber auch unter der Dusche kannst du dein­er Haut etwas Gutes tun und gle­ichzeit­ig entspan­nen. Ich ver­wende zum Beispiel mit Vor­liebe mein DIY Body Mousse.

DIY Koerperbutter

Ich ver­reibe ein­fach ein biss­chen von dieser geschla­ge­nen Kör­per­but­ter unter der Dusche auf der nassen Haut, lasse sie ein­wirken und brause dann meine Haut noch ein­mal mit Wass­er ab. So bleibt kein öliges, kle­briges Gefühl auf der Haut zurück, aber sie fühlt sich den­noch zart und weich an. Je nach Jahreszeit ver­wende ich für mein DIY unter­schiedliche ätherische Öle, die nicht nur ein­fach wun­der­bar duften, son­dern je nach Öl unter­schiedliche Wirkun­gen auf unsere Stim­mung haben. Laven­del hil­ft zum Beispiel bei Unruhe und Verspan­nun­gen. Limette hinge­gen wirkt anre­gend und ver­bre­it­et Fröh­lichkeit. Das Mousse kannst du aber auch direkt nach dem Duschen auf­tra­gen, ohne deine Haut noch ein­mal abzubrausen. Dann ist die Pflegewirkung noch inten­siv­er! Anson­sten empfehle ich auch Kör­peröle. Von nor­malen Body­lo­tions bin ich aber nicht der größte Fan, da ihre Pflegewirkung für mich meist nicht inten­siv genug ist, aber das ist ja Geschmackssache!

4. Luxus Gesichtsmaske zum fairen Preis

Egal ob mit oder ohne Bade­wanne: Für ein Home-Spa-Feeling ist eine Gesichts­maske ein Muss! Du brauchst dafür auch kein teures Beauty-Produkt. Sim­ple, min­i­mal­is­tis­che Vari­anten sind meist sowieso die besten und am lieb­sten ver­wende ich tat­säch­lich ein­fach Heilerde!

Heilerde Gesichtsmaske

Diese find­est du eigentlich in jed­er Drogerie zu einem fairen Preis! Wenn du es etwas aus­ge­fal­l­en­er magst, dann kannst du die Heil­erde auch noch mit anderen pfle­gen­den Zutat­en ver­mis­chen, wie z.B. mit Bio-Sesamöl, Tee­baumöl oder Kamillentee! 

5. Herrlich entspannendes Fußbad

Da wir ohne Bade­wanne unseren Füßen meist zu wenig Aufmerk­samkeit schenken, empfehle ich noch ein entspan­nen­des Fußbad! Unsere Füße soll­ten für ein gutes, all­ge­meines Wohlbefind­en, genau­so wie unser Gesicht, täglich und mit gle­ich­er Für­sorge gepflegt wer­den. Die Zutat­en hast du bes­timmt bere­its zu Hause: Ich ver­wende ein­fach immer heißes Wass­er, gebe einen Löf­fel Kokosöl hinzu, sowie Meer­salz und ein paar getrock­nete Lavendel- und/oder Rosen­blüten. Schick­er wird ein Fußbad kaum!

Zutaten Fuer Ein Fussbad

Fazit Spa zuhause selber machen

Für ein Spa muss man also nicht immer zwangsläu­fig viel Geld aus­geben und kann es sich ein­fach auch in den eige­nen vier Wän­den entspan­nt machen. Für die Pflege nach dem Spa eignet sich opti­mal eine selb­st­gemachte Body­lo­tion.

Nachhaltige Sonnencreme

| von 

Endlich ist der Sommer da! Doch wer viel Zeit an der frischen Luft, im Freibad oder am Badesee verbringt, stellt sich wieder die alljährliche Frage: Welche Sonnencreme ist gut für mich? Mittlerweile geht es aber nicht mehr nur um niedrige oder hohe Lichtschutzfaktoren, sondern vor allem darum, eine Creme zu finden, die nicht nur gesund, sondern auch umweltfreundlich ist.

Sonnencreme im Nachhaltigkeitscheck: Sonnencreme: Schutz oder Risiko? Die Auswirkungen von Sonnencreme auf die Meere Weitere nachhaltigen Möglichkeiten

Sonnencreme Test
Sonnencreme: Schutz oder Risiko? Jeder, der sich direkter Sonneneinstrahlung aussetzt, weiß, dass man auf Sonnencreme nicht verzichten darf. Je heller und zarter…

Ich heiße Mia und bin Bloggerin, PR Beraterin, Psychologin, Sport- und Food-Vernarrte aus Berlin. Ich habe meinen Blog 2010, inspiriert von der New York Fashion Week, in den USA gestartet,...

Zum Autor