Diesel-Fahrverbot: Welche Alternativen haben
umweltbewusste Autofahrer?

| von 

Einige Jahre beschäftigt uns der Abgasskandal schon. Er kam im September 2015 ins Rollen, als bekannt wurde, dass diverse Autohersteller illegale Abschalteinrichtung in den Diesel-Motoren ihrer Fahrzeuge verbaut hatten. Als Folge dessen stürzte die Autoindustrie in eine Krise. Gleichzeitig wurden die Forderungen nach einer Verkehrswende immer lauter. Inzwischen ist das gigantische Ausmaß des Dieselgates klar.

„Die manipulierten Fahrzeuge stoßen vier bis siebenmal mehr Stickoxide aus, als in den damaligen Testergebnissen unter Laborbedingungen. ”

Infos & Tipps für umweltbewusste Diesel-Fahrer:

Auswirkungen des Abgasskandals

Autoabgase Dieselskandal

Der gesundheitliche Schaden wird auf 13.000 Menschenlebensjahre beziffert. Im Environmental Research Letter veröffentlichte der Franzose Guillaume Chossière mit einigen Kollegen kürzlich eine schockierende Zahl: 1900 vorzeitige Todesfälle können pro Jahr in Europa vermieden werden, wenn die Autohersteller schleunigst zu den leistungsstärksten Lösungen in Sachen Abgasreduktion durchgreifen. Anhand dieser Zahl wird deutlich, wie enorm uns das Problem alle angeht. In erster Linie entstand der Abgasskandal durch den vorsätzlichen Betrug der Automobilkonzerne sowie durch mangelnde Prüfverfahren seitens der Politik. Diese Schuld ist nicht von der Hand zu weisen. Zumindest die Politik arbeitet inzwischen, wenn auch aus meiner Sicht nicht zielstrebig und effektiv genug, an Lösungen. Wegen der Überschreitungen der Grenzwerte gibt es seit Januar 2019 das erste Fahrverbot in Stuttgart.

Diesel Fahrverbot

Diesel-Fahrzeuge der Abgasnorm 4 und schlechter dürfen in Stuttgart nicht mehr in die Umweltzone fahren. Für Anwohner gilt die Regelung erst ab 1. April. Ausnahmen gibt es nur für Handwerker, Lieferanten, Polizei und Feuerwehr. Weitere Fahrverbote sind in anderen Städten denkbar, denn in 37 deutschen Städten werden laut Umweltbundesamt die Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NO) von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft überschritten. Sind Fahrverbote eine gute Lösung?

„Darüber lässt sich lange diskutieren. Fakt ist, dass jeder mit seinem Handeln etwas bewirken kann. ”

Widerrufsrecht prüfen

Widerrufsrecht pruefen

Über vier Millionen Dieselautos sind in Deutschland der Euro-6-Norm zuzuordnen und erfüllen die Grenzwerte europäischer Städte nicht. Sie kamen auf den Markt, als der Abgasskandal bereits im Gang war und wurden regulär zugelassen. Betroffene bleiben vermutlich auf den Kosten sitzen. Es sei denn, das Auto wurde auf Kredit oder durch Leasing finanziert. In diesen Verträgen treten häufig Formfehler auf, die noch Jahre danach widerrufen werden können. Eine kostenlose Prüfung bietet die Interessengemeinschaft Widerruf an. Sie begleitet Betroffene auch durch den Prozess.

Nachrüstung in Erwägung ziehen

Nachruesten

Besitzer von Euro-5-Diesel haben einen Anspruch auf kostenlose Nachrüstung, wenn sie in den betreffenden Regionen leben, in denen die Grenzwerte überschritten werden. Die Autobauer haben Kosten bis zu 3.000 Euro pro Fahrzeug zugesagt. Der ADAC hat nachgerüstete Fahrzeuge inzwischen geprüft. Das Ergebnis: Innerorts sind die Abgase um 70 Prozent sauberer, außerorts sogar bis zu 90 Prozent.

Alternativen suchen: Carsharing & Bahn

Car To Go

Viele Autofahrer sind auf das Auto angewiesen, weil sie im Umland wohnen. Für diese Menschen gibt es meistens keine wirklichen Alternativen zum Auto. Eine Möglichkeit wäre jedoch, bis zum nächsten Bahnhof zu fahren und dort das Auto stehen zu lassen. Auto und Bahn können so kombiniert werden.

Fahrgemeinschaften & Mitfahrgelegenheiten

Mitfahrgelegenheit

Haben Freunde, Kollegen, Kommilitonen oder andere Pendler täglich den gleichen oder zumindest einen ähnlichen Weg? Organisiert euch und bildet Fahrgemeinschaften. Fahrangebote findest du z.B. auf Fahrtfinder.net, Fahrgemeinschaft.de oder auf ADAC-Mitfahrclub.de.

Gemeinsam Fahren

Bist du kein regelmäßiger Pendler und musst nur einmalig oder selten von A nach B kommen? Dann such dir eine Mitfahrgelegenheit auf blablacar.de oder biete sie an, wenn dein Auto die entsprechenden Normen erfüllt.

Umtauschprämie nutzen

Umtausch

Die meisten Autohersteller zahlen auch noch dieses Jahr eine Umtauschprämie von bis zu 10.000 Euro. Diese Prämien sind abhängig von den Preisen der Neuwagenmodelle. Für einen Ford Ka+ gibt es 1.500 Euro Rabatt beim Neuwagenkauf, 10.000 Euro gibt es beim Neukauf der Modelle Renaults Talisman, Espace oder Koleos. Betroffene sollten prüfen, ob sich der Neuwagenkauf finanziell und ökologisch lohnt. Selbst ein Euro-5-Diesel mit einem Alter von fünf Jahren kann gut und gerne noch zehn weitere Jahre gefahren werden. Da 20 Prozent der Emission eines Autos in der Produktion entstehen, ist ein Neukauf in den seltensten Fällen die beste Lösung.

Gartentipps: Schritt für Schritt zum Naturgarten

| von 
„Willst du ein Leben lang glücklich sein, werde Gärtner!”
Sprichwort aus China
Damit wir uns wohl fühlen, brauchen wir Pflanzen – schon mal genauer darüber nachgedacht? Im Garten finden wir eine Oase der Ruhe, einen natürlichen Akku, an dem wir uns wieder aufladen und entspannen können. Wild rankender Wein, bunte Blumen und flatternde Schmetterlinge gehören da zu den romantischen Vorstellungen vieler, die im Garten ihre eigene kleine Welt erschaffen wollen. Sich mal wieder die Hände schmutzig zu machen, das selbstangebaute Obst oder Gemüse zu ziehen und Zeit an der frischen Luft zu verbringen, sind Balsam für die Seele. Und noch…

Ich bin Steven und ich liebe die Natur, verrückte Ideen, Lissabon und den Fahrtwind auf meinem Rennrad. Und ich liebe es, immer wieder meine Grenzen auszutesten. Dafür laufe ich zum...

Zum Autor