O-TON #36: Kein Onlinehandel ohne Plattformen?
Technologie

O-TON #36: Kein Onlinehandel ohne Plattformen?

Tim Buchholz & Marcel Brindöpke über Konsolidierung im E-Commerce

23.09.2020 Von Ingo Bertram Lesedauer: 2 Minuten
Riesiges Angebot, bequeme Abwicklung: Wer heute im Netz einkauft, tut dies immer öfter auf den großen Onlineshopping-Plattformen und Marktplätzen. Werden die E-Commerce-Riesen also immer mächtiger? Und wenn ja: Was bedeutet das für kleine und mittelständische Onlineshops? Geht ohne Plattform-Anbindung bald gar nichts mehr? Welche Chancen, welche Risiken bietet diese Entwicklung?

Plattform-Experte Tim Buchholz von OTTO und Marcel Brindöpke von heyconnect über die wachsende Bedeutung von Plattformen und Konsolidierungseffekte im E-Commerce, über Katzen im Schrank und zur Frage, ob der klassische Onlinehändler bald Geschichte ist:

Den OTTO O-TON Podcast gibts auf Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, Deezer, TuneIN und AudioNow.

Shownotes

0:10 – Intro
0:50
– Vorstellung Tim
3:40
– Was bedeutet der Umbau zur Plattform? Bleibt OTTO auch Händler?
4:40
– Was habe ich als Kund*in davon?
5:25
– Sind Plattformen die neuen Warenhäuser?
6:05
– Was für Hindernisse gibt es auf dem Weg zur Plattform?
7:15
– Wie ist die Nachfrage der Händler und Marken für unsere Plattform?
8:00
– Vorstellung Marcel
9:50
– Welche Rolle spielen Plattformen heute im E-Commerce?
11:00 – Was muss ich als Händler beachten, wenn ich auf einer Plattform verkaufen will? Welche Hürden gibt es?
12:55
– Also gibt es auch für kleine Händler auf lange Sicht keine andere Möglichkeit als auf Plattformen zu verkaufen?
15:10
– Marcel sagt, ein Händler bietet eine Dienstleistung an, die im Grunde durch Plattformen überflüssig wird, wie siehst du das?
16:35
– Was zeichnet OTTO gegenüber anderen Plattformen aus? Braucht es überhaupt eine weitere Plattform?
18:40
– Entsteht ein Oligopol im Onlinehandel?

Diskutiere jetzt mit ...

Es ist ein Fehler aufgetreten ...

Ihr Beitrag