Menü öffnen/ schließen
DE EN

Dieser Inhalt ist in der gewünschten Sprache nicht verfügbar

O-TON #63: Können Plastiktüten nachhaltig sein?
Kund*innenfokus

O-TON #63: Können Plastiktüten nachhaltig sein?

Benjamin Köhler & Christian Sigmund über Versandtüten aus Wildplastic

31.03.2021 Autor Ingo Bertram Lesedauer: 2 Minuten
Plastikmüll im Meer, Mikroplastik im Essen – das Image von Plastik, speziell bei Verpackungen, ist mies. Auch wenn Alternativen aus Pappe oder anderen Werkstoffen nicht immer unbedingt besser sind. OTTO setzt, wie viele Onlineshops, bis heute Tüten aus großteils recyceltem Plastik ein, vor allem für den Versand von Textilien.

Eine geplante Kooperation mit dem Hamburger Start-up WILDPLASTIC soll diese Versandtüten bald noch nachhaltiger machen – indem für die Produktion der Tüten nur noch „wildes“ Plastik gesetzt wird, das Initiativen in der Natur sammeln. So entstehen Versandtüten z.B. aus alten Plastikflaschen.
Wie funktioniert dieses Prinzip genau und wie nachhaltig ist das wirklich? Können Plastiktüten an sich überhaupt nachhaltig sein – oder ist ein Umstieg auf Grasfasertüten oder andere Werkstoffe nicht doch die bessere Idee?
Benjamin Köhler, Nachhaltigkeitsexperte bei OTTO und Christian Sigmund von WILDPLASTIC im O-TON über die geplante Zusammenarbeit, zu den Beweggründen und die Herausforderungen, die das Umstellen einer solchen komplexen Lieferkette mit sich bringt.

Den OTTO O-TON Podcast gibts auf Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, Deezer, TuneIN, AudioNow und jetzt auch im News Briefing bei Google Assistant: Sprachbefehle wie „Hey Google, spiel News von OTTO” oder “Hey Google, Nachrichten von OTTO” starten den aktuellen O-TON auf allen Smartspeakern, Smart Displays, Smartphones und Tablets mit Google Assistant.

Shownotes

0:10 – Intro
1:35
– Vorstellung Chris & Ben
2:30
– Wie kommt man auf die Idee ein Startup zu gründen, dass Plastik in der Natur einsammelt?
3:25
– Ben, was beschäftigen euch für Themen? Spielt Nachhaltigkeit in der Krise eine große Rolle?
5:10
– Wie lief der Test im Sommer 2020 mit WILDPLASTIC?
6:25
– Was denkst du hat bei dem Test gut funktioniert und was ist noch ausbaufähig?
7:55
– Wie geht ihr damit um, wenn es dann mehrere Millionen WILDPLASTIC-Versandtüten werden?
9:35
– Wie sieht die Planung für die Zukunft mit WILDPLASTIC-Versandtüten aus?
11:10
– Warum betreibt ihr diesen Aufwand, wenn aktuelle Tüten auch aus recyceltem Material bestehen?
13:00
– Hat Plastik denn eurer Meinung nach ein zu unrecht schlechtes Image?
14:10
– Warum sammelt ihr das Plastik in Entwicklungs- und Schwellenländern und nicht hier?
16:33
– Wie geht es für eure Kooperation weiter?

Tags in diesem Artikel:

Diskutiere jetzt mit ...

Es ist ein Fehler aufgetreten ...

Ihr Beitrag