Es soll­te doch so ein lus­ti­ges Video sein, das ein Freund dir per Mail sen­den woll­te. Doch statt­des­sen blickst du auf ein Datei­sym­bol mit Reiß­ver­schluss oder in Form eines Päck­chens – und guckst ansons­ten in die Röh­re. Kein Wun­der: Du hast vor dir eine Zip-Datei, die du erst öff­nen bzw. ent­pa­cken musst. Denn der Inhalt wur­de kom­pri­miert, damit er weni­ger Spei­cher benö­tigt und schnel­ler ver­sen­det wer­den kann. Sol­che Datei­en erkennst du an der Datei­endung .zip. Mit UPDATED kommst du im Hand­um­dre­hen an den Inhalt.

Wie öff­ne und erstel­le ich Zip-Datei­en unter Win­dows?

Als Besit­zer eines Win­dows-PCs musst du kein spe­zi­el­les Pro­gramm instal­lie­ren, um schnell und ein­fach an den Inhalt einer kom­pri­mier­ten Datei zu gelan­gen. Für das Öff­nen von Zip-Datei­en rei­chen die soge­nann­ten Bord­mit­tel aus, also die im Betriebs­sys­tem bereits vor­han­de­ne Soft­ware. Im Fol­gen­den liest du, wie du Zip-Datei­en ent­pa­cken und genau­so leicht eige­ne Zip-Datei­en erstel­len kannst. Das ist prak­tisch, wenn du zum Bei­spiel meh­re­re Datei­en in einer ein­zi­gen bün­deln willst, um Spei­cher­platz zu spa­ren und alles schnell per E‑Mail zu ver­sen­den.

Zip-Datei­en mit Win­dows-Bord­mit­teln öff­nen

Bevor du eine Zip-Datei öff­nen kannst, musst du sie auf dei­nem Win­dows-Rech­ner spei­chern. Bevor du das tust, soll­test du sicher sein, dass du der Quel­le bzw. dem Absen­der der Datei ver­traust. Weißt du genau, was die kom­pri­mier­te Datei ent­hält? Ist das nicht der Fall, soll­test du davon abse­hen, die Zip-Datei her­un­ter­zu­la­den. Sie könn­te Schad­soft­ware ent­hal­ten.

Stammt die Datei aus einer seriö­sen Quel­le und du weißt genau, was sie ent­hält, kannst du sie spei­chern. In der Regel fin­dest du dafür in jedem Pro­gramm einen But­ton zum Her­un­ter­la­den oder Datei spei­chern. Anschlie­ßend kannst du ange­ben, in wel­chem Ord­ner du die Datei spei­chern willst. Andern­falls wird sie auto­ma­tisch im Ord­ner Down­loads abge­legt.

So kannst du eine Zip-Datei unter Win­dows 10 öff­nen:

  1. Öff­ne den Win­dows-Explo­rer, zum Bei­spiel mit dem Short­cut Win­dows-Tas­te + E.
  2. Rufe den Ord­ner Down­loads auf – oder den Ord­ner, den du beim Her­un­ter­la­den als Ziel­ord­ner aus­ge­wählt hast.
  3. Suche die ent­spre­chen­de Zip-Datei.
  4. Willst du die Zip-Datei an Ort und Stel­le ent­pa­cken, dop­pel­kli­cke die Datei. Es erscheint ein Unter­ord­ner, in dem du die ent­hal­te­nen Datei­en sehen kannst.
  5. Willst du einen ande­ren Spei­cher­ort für die kom­pri­mier­ten Datei­en aus­wäh­len, kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te auf die Zip-Datei und wäh­le Alle extra­hie­ren. Ein Menü wird ein­ge­blen­det, in dem du aus­wäh­len kannst, in wel­chem Ord­ner der Inhalt gespei­chert wer­den soll.

Hast du die Zip-Datei ent­packt, über­prü­fe zunächst die ent­hal­te­nen Datei­en: Ist es ein Datei­for­mat, das du erwar­tet hast – etwa ein Word-Doku­ment oder ein Video? Falls dir etwas selt­sam vor­kommt oder du zum Bei­spiel eine .exe-Datei siehst, soll­test du miss­trau­isch wer­den. Mache im Zwei­fel einen Viren­check, bevor du die Datei öff­nest. Eine Anlei­tung dafür fin­dest du im UPDATED-Rat­ge­ber Tro­ja­ner erken­nen und ent­fer­nen: So geht’s an PC und Mac.

Eige­ne Zip-Datei­en mit Win­dows-Bord­mit­teln erstel­len

Du willst selbst eine Datei kom­pri­mie­ren, sprich “zip­pen”, also die Daten­men­ge ver­rin­gern oder meh­re­re Datei­en in einer zusam­men­fas­sen? Auch das geht mit den Win­dows-Bord­mit­teln sehr ein­fach.

So kom­pri­mierst du eine ein­zel­ne Datei unter Win­dows 10:

  1. Rufe im Explo­rer die Datei auf, die du kom­pri­mie­ren möch­test.
  2. Kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te auf die Datei.
  3. Gehe im Kon­text­me­nü auf Sen­den an.
  4. Wäh­le ZIP-kom­pri­mier­ter Ord­ner aus.
  5. Dei­ne Zip-Datei erscheint im sel­ben Ord­ner, in dem sich die zuvor aus­ge­wähl­te Datei befin­det.

So kom­pri­mierst du meh­re­re Datei­en in einer Zip-Datei:

  1. Spei­che­re die gewünsch­ten Inhal­te in einem gemein­sa­men Ord­ner oder auf dem Desk­top.
  2. Mar­kie­re alle gewünsch­ten Datei­en, zum Bei­spiel indem du die Strg-Tas­te gedrückt hältst und alle Datei­en nach­ein­an­der anklickst. Du kannst auch mit der Maus einen Rah­men um alle Datei­en auf­zie­hen, um sie zu mar­kie­ren.
  3. Kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te auf eine der mar­kier­ten Datei­en.
  4. Wäh­le im Kon­text­me­nü Sen­den an.
  5. Kli­cke auf ZIP-kom­pri­mier­ter Ord­ner.
  6. Du fin­dest die neue Zip-Datei im sel­ben Ord­ner wie die Ursprungs­da­tei­en.

Wie öff­ne und erstel­le ich Zip-Datei­en auf einem Mac?

Wie bei einem Win­dows-PC brauchst du auch bei einem Mac kein spe­zi­el­les Pro­gramm, um Zip-Datei­en zu ent­pa­cken. Du kannst den Inhalt von kom­pri­mier­ten Datei­en anse­hen oder eige­ne Zip-Datei­en erstel­len, indem du auch hier Bord­mit­tel nutzt.

Spe­zi­el­le Pro­gram­me zum Ent­pa­cken von Datei­en

Bei man­chen kom­pri­mier­ten Datei­en rei­chen die Bord­mit­tel von Win­dows und Mac nicht aus, da sie den Kom­pri­mie­rungs­code nicht ken­nen. Sol­che Datei­en kön­nen Endung tra­gen wie .rar, .7z, .tar und ande­re. Für sol­che Fäl­le gibt es spe­zi­el­le Ent­pa­ckungs­pro­gram­me, die du ein­fach her­un­ter­la­den und instal­lie­ren kannst. In der Regel wer­den die­se Pro­gram­me auto­ma­tisch zum Öff­nen einer Zip-Datei oder ande­rer kom­pri­mier­ter For­ma­te genutzt.

Belieb­te Pro­gram­me für Win­dows:

7‑Zip (kos­ten­frei)
Win­RAR (40 Tage kos­ten­los, dann ein­ma­li­ge Gebühr)

Belieb­te Pro­gram­me für Mac:

Stuf­fIt Expan­der (kos­ten­frei bei Ein­ga­be der E‑Mail-Adres­se)
Unar­chi­ver (kos­ten­frei)

Zip-Datei­en mit Mac-Bord­mit­teln öff­nen

Der Mac behan­delt eine Zip-Datei wie einen gewöhn­li­chen Ord­ner. Mit ande­ren Wor­ten: Ein Dop­pel­klick auf die Datei genügt, schon erschei­nen die ent­hal­te­nen Datei­en in einem neu­en Ord­ner auf der­sel­ben Ebe­ne wie die Zip-Datei. Liegt die Zip-Datei zum Bei­spiel auf dem Schreib­tisch, fin­dest du den ent­pack­ten Ord­ner nach dem Dop­pel­klick eben­falls dort.

Funk­tio­niert das auto­ma­ti­sche Öff­nen der Zip-Datei nicht, gehe so vor:

  1. Kli­cke die Zip-Datei mit der rech­ten Maus­tas­te an.
  2. Wäh­le Öff­nen mit.
  3. Wäh­le das Archi­vie­rungs­pro­gramm.
  4. Die ent­hal­te­nen Datei­en erschei­nen in einem neu­en Ord­ner am sel­ben Ort wie die Zip-Datei.

Soll­te auch das nicht funk­tio­nie­ren, kann viel­leicht eines der Pro­gram­me aus dem Info­kas­ten hel­fen.

Zip-Datei­en mit Mac-Bord­mit­teln erstel­len

Auch auf dem Mac kannst du mit weni­gen Klicks eige­ne Zip-Datei­en erstel­len und so Spei­cher­platz spa­ren oder zum Bei­spiel gro­ße Datei­en ein­fa­cher per E‑Mail ver­sen­den oder im Inter­net hoch­la­den.

So kom­pri­mierst du eine ein­zel­ne Datei auf dem Mac:

  1. Wäh­le im Fin­der oder auf dem Schreib­tisch die gewünsch­te Datei aus.
  2. Kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te auf die Datei.
  3. Wäh­le im Kon­text­me­nü den Punkt Objekt kom­pri­mie­ren.
  4. Im sel­ben Ord­ner, in dem sich die zu kom­pri­mie­ren­de Datei befin­det, erscheint der Zip-Ord­ner mit dem Datei­na­men Archiv.zip.
  5. Ände­re den Datei­na­men bei Bedarf. Kli­cke dafür mit der rech­ten Maus­tas­te auf die Datei und wäh­le Umbe­nen­nen. Drü­cke Enter, um die Ände­rung zu spei­chern.

So kom­pri­mierst du meh­re­re Datei­en in einer Zip-Datei:

  1. Spei­che­re die Datei­en gemein­sam in einem Ord­ner oder auf dem Schreib­tisch.
  2. Mar­kie­re alle gewünsch­ten Datei­en, indem du zum Bei­spiel die cmd-Tas­te gedrückt hältst und alle Datei­en nach­ein­an­der anklickst.
  3. Kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te auf eine der mar­kier­ten Datei­en.
  4. Wäh­le im Kon­text­me­nü [X] Objek­te kom­pri­mie­ren.
  5. Auch hier erscheint im glei­chen Ord­ner eine Zip-Datei mit dem Datei­na­men Archiv.zip, die du bei Bedarf umbe­nen­nen kannst.

Zip-Datei­en öff­nen: Nichts leich­ter als das

Unter Win­dows 10 öff­nest du Zip-Datei­en nor­ma­ler­wei­se ein­fach mit einem Dop­pel­klick. Genau­so funk­tio­niert es auf einem Mac-Com­pu­ter. Du kriegst also in Sekun­den­schnel­le raus, ob das Video, das dein Kum­pel dir kom­pri­miert gemailt hat, tat­säch­lich so lus­tig ist, wie er behaup­tet. Soll­test du Zip-Datei­en aus unbe­kann­ten Quel­len oder mit unbe­kann­tem Inhalt erhal­ten, lass lie­ber die Fin­ger davon. Sie könn­ten Mal­wa­re ent­hal­ten, die dei­nen Com­pu­ter beschä­digt.

Ähn­lich ein­fach wie das Ent­pa­cken von Zip-Datei­en funk­tio­niert übri­gens auch das Erstel­len einer sol­chen kom­pri­mier­ten Datei. Wäh­le ein­fach die gewünsch­ten Datei­en aus und kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te dar­auf: Schon siehst du im Kon­text­me­nü den Befehl zum Kom­pri­mie­ren der Datei­en.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.