E‑Mails schrei­ben und beant­wor­ten, Kon­tak­te ver­wal­ten und Ter­mi­ne in den Kalen­der ein­tra­gen: All das erle­digst du mit Micro­soft Out­look. Aber was, wenn dei­ne Fest­plat­te den Geist auf­gibt oder der Com­pu­ter nicht mehr star­tet? Dann sind alle Nach­rich­ten und sons­ti­gen Infor­ma­tio­nen weg. Mit einem Out­look-Back­up sicherst du alle E‑Mails und wich­ti­gen Daten. Du kannst aber auch ein­zel­ne, wich­ti­ge Nach­rich­ten spei­chern. UPDATED erklärt, wie du bei einem Out­look-Back­up vor­gehst und wie exter­ne Pro­gram­me hel­fen kön­nen.

Out­look-Back­up erstel­len: Als PST-Datei expor­tie­ren

E‑Mails in ver­schie­de­nen Ord­nern, Kon­tak­te, Kalen­der und Noti­zen: All die­se Daten kannst du auf ein­mal in einem Back­up sichern. Dazu expor­tierst du sie in eine soge­nann­te PST-Datei. PST steht für “per­so­nal store”, also etwa “per­sön­li­che Auf­be­wah­rung”.

Tipp: Am bes­ten spei­cherst du die­se Datei nicht auf dem­sel­ben Com­pu­ter, auf dem du Out­look nutzt. Wenn dein Lap­top oder PC den Geist auf­gibt, ist die Back­up-Datei sonst auch ver­lo­ren. Siche­rer ist die Abla­ge auf einer exter­nen Fest­plat­te.

In Out­look 2019 und Out­look 365 gehst du so vor:

  1. Öff­ne Out­look auf dei­nem Com­pu­ter.
  2. Kli­cke in der Menü­leis­te oben links auf Datei und gehe zu Öff­nen und Expor­tie­ren.
  3. Wäh­le die Schalt­flä­che Importieren/Exportieren aus. Es öff­net sich ein Pop-up-Fens­ter.
  4. Kli­cke auf In Datei expor­tie­ren und bestä­ti­ge mit Wei­ter.
  5. Gehe auf der fol­gen­den Sei­te auf Out­look-Daten­da­tei (.pst) sowie Wei­ter.
  6. Eine Lis­te mit allen Ele­men­ten dei­nes Post­fachs erscheint. Willst du alle E‑Mails, Kon­tak­te, Kalen­der und Noti­zen sichern, kli­cke oben auf dei­ne E‑Mail-Adres­se. Ach­te dar­auf, dass du ein Häk­chen vor Unter­ord­ner ein­be­zie­hen setzt. Nur dann wer­den alle Ele­men­te ein­be­zo­gen. Kli­cke auf Wei­ter.
  7. Out­look schlägt dir einen Spei­cher­ort für das Back­up vor, über Durch­su­chen kannst du einen ande­ren aus­wäh­len, etwa eine ange­schlos­se­ne exter­ne Fest­plat­te.
  8. Bestä­ti­ge mit Fer­tig­stel­len.
  9. Out­look fragt, ob du das Back­up mit einem Kenn­wort sichern willst. Wenn ja, gibst du es zwei­mal ein. Wenn nicht, lässt du die Fel­der frei.
  10. Kli­cke zum Schluss auf OK.

Die expor­tier­ten Daten kannst du bei Bedarf über Datei > Öff­nen und Expor­tie­ren > Out­look-Daten­da­tei öff­nen wie­der impor­tie­ren.

Hin­weis: Ver­wen­dest du eine ande­re Out­look-Ver­si­on oder willst du nur Kon­tak­te oder Ter­mi­ne sichern? Der UPDATED-Rat­ge­ber Micro­soft Out­look: Kon­tak­te expor­tie­ren – so ein­fach geht’s erklärt die ein­zel­nen Schrit­te.

Ein­zel­ne Mails bei Cloud-Diens­ten sichern

Ein­zel­ne wich­ti­ge E‑Mails kannst du direkt auf einer vir­tu­el­len Fest­plat­te able­gen, damit sie bei einem Com­pu­ter-Crash nicht ver­lo­ren gehen. Das funk­tio­niert mit Cloud-Diens­ten wie One­Dri­ve, Drop­box oder Goog­le Dri­ve. Vor­aus­set­zung ist, dass du ein Kon­to bei einem die­ser Diens­te besitzt.

Die Nach­rich­ten wer­den bei die­sem Vor­gang kopiert, du fin­dest sie also wei­ter­hin auch im Post­fach.

So geht es:

  1. Öff­ne Micro­soft Out­look auf dei­nem Com­pu­ter.
  2. Kli­cke die E‑Mail an, die du sichern willst. Du kannst auch meh­re­re Nach­rich­ten aus­wäh­len: Hal­te die Strg-Tas­te gedrückt und kli­cke sie nach­ein­an­der an. Die mar­kier­ten Mails wer­den blau hin­ter­legt.
  3. Wenn du einen Cloud­dienst mit dei­nem Com­pu­ter syn­chro­ni­sierst, legt die­ser einen eige­nen Ord­ner auf dei­nem Com­pu­ter an. Öff­ne den Ord­ner über den Win­dows Explo­rer.
  4. Hal­te die lin­ke Maus­tas­te gedrückt und zie­he die E‑Mails aus Out­look in das Ver­zeich­nis des Cloud-Diens­tes. Lässt du die Maus­tas­te los, wer­den die E‑Mails in den Ord­ner kopiert und auto­ma­tisch auf die vir­tu­el­le Fest­plat­te gela­den.
  5. Alter­na­tiv öff­nest du einen Brow­ser und rufst die Web­sei­te dei­nes Cloud-Diens­tes auf. Log­ge dich mit dei­nen Zugangs­da­ten ein.
  6. Zie­he die mar­kier­ten E‑Mails mit gedrück­ter lin­ker Maus­tas­te auf die Upload-Ober­flä­che von One­Dri­ve, Drop­box oder Goog­le Dri­ve. Las­se die Tas­te los, die Datei­en wer­den hoch­ge­la­den.
  7. Willst du eine gespei­cher­te Nach­richt lesen, klickst du sie dop­pelt mit der Maus an. Sie öff­net sich in einem Out­look-Fens­ter.

Out­look-Back­up auto­ma­tisch erstel­len: So geht’s

Du befürch­test, dass du ver­gisst, regel­mä­ßig ein Out­look-Back­up anzu­le­gen? Beque­mer geht es mit einem kos­ten­lo­sen Out­look-Add-in. Das Open-Source-Tool “Out­look Back­up” erle­digt die Daten­si­che­rung auto­ma­tisch. Du legst ein­mal fest, wie häu­fig sie erfol­gen soll, den Rest macht das Add-in. Es funk­tio­niert mit den Out­look-Ver­sio­nen 2013, 2016 und 365.

So instal­lierst du das Add-in und machst auto­ma­ti­sche Back­ups:

  1. Schlie­ße Out­look. Öff­ne einen Brow­ser auf dei­nem Com­pu­ter und rufe die Web­sei­te von “Out­look Back­up” auf.
  2. Scrol­le nach unten bis zu Assets. Kli­cke dar­un­ter auf den Link OutlookBackupAddIn.zip.
  3. Wäh­le einen Spei­cher­ort aus und bestä­ti­ge mit Spei­chern. Die Datei wird her­un­ter­ge­la­den.
  4. Suche die zip-Datei im gewähl­ten Ord­ner auf dem Com­pu­ter und öff­ne sie mit einem Dop­pel­klick.
  5. Kli­cke dop­pelt auf die Datei OutlookBackupAddIn.msi.
  6. In eini­gen Fäl­len zeigt Win­dows an, dass der Start einer unbe­kann­ten App ver­hin­dert wur­de. Kli­cke auf Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Trotz­dem aus­füh­ren, wenn du sicher bist, dass du das Add-in trotz even­tu­el­ler Risi­ken ver­wen­den willst. Willst du das Tool auf einem Arbeits­com­pu­ter nut­zen, wen­de dich an den Sys­tem­ad­mi­nis­tra­tor.
  7. Das Instal­la­ti­ons­pro­gramm beginnt. Fol­ge den Anwei­sun­gen und bestä­ti­ge jeweils mit Next sowie Install.
  8. Win­dows fragt dich, ob die App Ände­run­gen an dei­nem Com­pu­ter vor­neh­men darf, bestä­ti­ge mit Ja. Schlie­ße den Instal­ler mit Finish.
  9. Öff­ne Out­look. In der Menü­leis­te fin­dest du den neu­en Rei­ter Back­up. Kli­cke dar­auf und anschlie­ßend auf Ein­stel­lun­gen.
  10. Set­ze auf der fol­gen­den Sei­te oben ein Häk­chen vor der Out­look-Datei sowie ein wei­te­res vor Alle Daten sichern.
  11. Wäh­le das Ziel­ver­zeich­nis für das Back­up auf dei­nem Com­pu­ter aus, indem du auf die drei Punk­te dahin­ter klickst.
  12. Lege das Inter­vall fest – also nach wie vie­len Tagen jeweils ein neu­es Out­look-Back­up ange­legt wer­den soll. Zwi­schen 1 und 31 Tage ste­hen zur Aus­wahl.
  13. Bestä­ti­ge mit Spei­chern. Das Add-in sichert ab jetzt auto­ma­tisch und regel­mä­ßig dei­ne Out­look-Daten.

Out­look-Daten sichern mit exter­nem Tool

Du kannst ein Out­look-Back­up auch mit exter­nen Tools anle­gen – so wie “MOBack­up”. Es kommt mit allen Out­look-Ver­sio­nen seit 2010 zurecht und bringt eini­ge Extras mit.

Zum Pro­gramm gehö­ren fol­gen­de Funk­tio­nen:

  • Siche­rung von E‑Mails, Kon­tak­ten, Ter­mi­nen, Noti­zen, Auf­ga­ben, Junk-Mails, Fil­tern und Regeln, benut­zer­de­fi­nier­ten Ansich­ten und Kate­go­rien
  • Siche­rung von Ein­stel­lun­gen sowie Optio­nen in Out­look
  • Siche­rung zusätz­li­cher Daten wie Ein­stel­lun­gen aus ande­ren Micro­soft-Office-Pro­gram­men, OneNote-Notiz­bü­chern und Brow­ser-Lese­zei­chen
  • Siche­rung von Ord­nern und Datei­en von der Fest­plat­te

So star­test du eine Daten­si­che­rung mit “MOBack­up”:

  1. Schlie­ße Out­look und star­te “MOBack­up” mit einem Dop­pel­klick auf das Pro­gramm­sym­bol.
  2. Kli­cke auf die Schalt­flä­che Daten sichern.
  3. Wäh­le das Out­look-Pro­fil aus, das du sichern willst.
  4. Mit Durch­su­chen bestimmst du den Spei­cher­ort des Back­ups. Wäh­le den ent­spre­chen­den Ord­ner aus, idea­ler­wei­se auf einer ange­schlos­se­nen exter­nen Fest­plat­te.
  5. Auf Wunsch legst du ein Pass­wort für die Siche­rung fest und bestä­tigst es mit einer erneu­ten Ein­ga­be. Kli­cke auf Wei­ter.
  6. Das Pro­gramm zeigt, wel­che Daten es sichert, etwa E‑Mails und Ter­mi­ne. Set­ze ein Häk­chen, falls du auch Daten aus Inter­net­ka­len­dern spei­chern willst. Bestä­ti­ge mit Wei­ter.
  7. Set­ze Häk­chen vor wei­te­ren Ele­men­ten, für die du ein Back­up erstel­len willst, bei­spiels­wei­se dei­ne Out­look-Start­sei­te oder Signa­tu­ren. Kli­cke auf Wei­ter.
  8. Wäh­le mit Häk­chen aus, wel­che Out­look-Optio­nen gespei­chert wer­den sol­len, etwa für Auf­ga­ben oder die Suche. Bestä­ti­ge mit Wei­ter.
  9. Auf der fol­gen­den Sei­te erscheint eine Lis­te mit Ein­stel­lun­gen für Office sowie Brow­ser-Lese­zei­chen. Wäh­le mit Häk­chen aus, was gespei­chert wer­den soll, und gehe auf Wei­ter.
  10. In das Back­up nimmst du auf Wunsch wei­te­re wich­ti­ge Daten auf. Kli­cke ent­we­der auf Datei­en oder auf Ord­ner, um ein­zel­ne Doku­men­te oder gan­ze Ver­zeich­nis­se aus­zu­wäh­len.
  11. Setzt du ein Häk­chen vor Aus­wahl für die nächs­te Datei­si­che­rung mer­ken, wer­den die aus­ge­wähl­ten Datei­en und Ord­ner bei jedem Back­up auto­ma­tisch mit­ge­si­chert. Kli­cke auf Wei­ter.
  12. Sto­ße das Back­up mit Fer­tig­stel­len an. Setzt du ein Häk­chen vor Gewähl­te Optio­nen für die nächs­te Siche­rung mer­ken, brauchst du die Aus­wahl beim nächs­ten Mal nicht erneut vor­zu­neh­men.
  13. Schlie­ße das Pro­gramm mit Been­den.

So stellst du eine Daten­si­che­rung mit “MOBack­up” wie­der her:

  1. Willst du ein “MOBack­up” öff­nen, klickst du auf der Start­sei­te des Pro­gramms auf Daten wie­der­her­stel­len.
  2. Kli­cke im nächs­ten Fens­ter auf die Schalt­flä­che Out­look-Pro­fil 1:1 wie­der­her­stel­len, um das gesam­te Pro­fil in Out­look zurück­zu­spie­len.
  3. Kli­cke alter­na­tiv auf die Schalt­flä­che Out­look-Daten aus­wäh­len und wie­der­her­stel­len, wenn du selbst ent­schei­den willst, wel­che E‑Mail-Kon­ten oder Ein­stel­lun­gen zurück­ge­spielt wer­den sol­len. So stellst du außer­dem Doku­men­te sowie Office-Ein­stel­lun­gen wie­der her. Du wählst die Datei­en genau­so aus wie beim Erstel­len des Back­ups.

Tipp: Mit “MOBack­up” kannst du auch auto­ma­ti­sche Back­ups erstel­len las­sen. Wäh­le dazu auf der Start­sei­te die Schalt­flä­che Siche­rung auto­ma­ti­sie­ren.

Out­look-Back­up für E‑Mails und ande­re Daten

E‑Mails, Ter­mi­ne, Kon­tak­te und Noti­zen in Out­look sicherst du mit einem Back­up, am bes­ten auf einer exter­nen Fest­plat­te. Falls der Com­pu­ter defekt ist, spielst du die Daten ein­fach in das Mail-Pro­gramm zurück. Ein­zel­ne wich­ti­ge Nach­rich­ten kannst du auch in einem Cloud-Spei­cher sichern. Mit­hil­fe exter­ner Tools ist das Erstel­len des Back­ups etwas beque­mer: Das Add-in “Out­look Back­up” erle­digt die Arbeit auto­ma­tisch in regel­mä­ßi­gen Abstän­den. Mit dem Pro­gramm “MOBack­up” sicherst du neben E‑Mails auch Ein­stel­lun­gen in Out­look sowie Brow­ser-Lese­zei­chen und aus­ge­wähl­te Daten oder Ord­ner von der Fest­plat­te.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.