Kof­fer und Ruck­sä­cke sind auf Rei­sen dei­ne treu­en Beglei­ter. Sie hal­ten im bes­ten Fall jede Men­ge Stau­raum bereit und hel­fen dir, den Über­blick über dei­ne Sachen zu bewah­ren. Soge­nann­tes Smart Lug­ga­ge kann aller­dings noch mehr. Die smar­ten Ruck­sä­cke und Kof­fer laden zum Bei­spiel dein Smart­pho­ne auf, sodass du dir die Suche nach einer Lade­sta­ti­on am Flug­ha­fen spa­ren kannst. Eini­ge fah­ren sogar von ganz allein, was dir das Zie­hen erspart und dei­ne Hän­de für Wich­ti­ge­res frei­hält. UPDATED erklärt, was das smar­te Gepäck alles kann und wel­che Vari­an­ten es bereits zu kau­fen gibt.

Wel­che Funk­tio­nen brin­gen smar­te Ruck­sä­cke und Kof­fer mit? 

Das soge­nann­te Smart Lug­ga­ge soll sei­nem Besit­zer die Rei­se so ange­nehm wie mög­lich machen. Vie­le Funk­tio­nen smar­ter Ruck­sä­cke und Kof­fer zie­len daher auf typi­sche Pro­ble­me ab, die sich auf dem Weg von A nach B erge­ben:

Power­bank-Funk­ti­on: Smar­te Ruck­sä­cke und Kof­fer besit­zen häu­fig eine inte­grier­te Power­bank oder einen Akku. Über die zuge­hö­ri­gen USB-Anschlüs­se kannst du zum Bei­spiel dein Smart­pho­ne oder Tablet auf­la­den, ohne auf eine regu­lä­re Steck­do­se ange­wie­sen zu sein.

Kof­fer­waa­ge: Vor allem smar­te Kof­fer besit­zen oft eine inte­grier­te Waa­ge. Eini­ge die­ser Model­le zei­gen Dir schon beim Packen das aktu­el­le Gewicht Dei­nes Gepäcks an. Bei ande­ren Kof­fern ist die digi­ta­le Waa­ge auch im Griff ver­baut, sodass dein Gepäck sich erst beim Hoch­he­ben selbst wiegt.

GPS-Tracking: Alle ande­ren Pas­sa­gie­re haben ihre Kof­fer längst vom Band genom­men, nur du war­test noch bang auf dein Gepäck? Um sol­che und ähn­li­che Situa­tio­nen zu ent­schär­fen, ver­fü­gen vie­le smar­te Kof­fer und Ruck­sä­cke über inte­grier­te GPS-Tra­cker. In der zuge­hö­ri­gen App kannst du genau sehen, wo sich dein Gepäck gera­de befin­det.

Alarm­funk­ti­on: Soll­te sich dein smar­ter Kof­fer plötz­lich unplan­mä­ßig von dei­ner Sei­te ver­ab­schie­den, setzt bei vie­len intel­li­gen­ten Gepäck­stü­cken eine Alarm­funk­ti­on ein. Push-Benach­rich­ti­gung und Warn­ton sor­gen dafür, dass Die­be abge­schreckt sind und du schnell wie­der mit dei­nem Kof­fer ver­eint bist.

Digi­ta­les Schloss: Statt mit einem her­kömm­li­chen Schloss sind vie­le smar­te Ruck­sä­cke und Kof­fer mit einem digi­ta­len Schloss gesi­chert. Das lässt sich zum Bei­spiel per Fin­ger­ab­druck öff­nen. Es gibt aber auch Model­le, die ähn­lich App­les Face ID funk­tio­nie­ren und dein Gesicht abscan­nen. Damit die Gepäck­stü­cke trotz­dem eine mög­li­che Sicher­heits­kon­trol­le am Flug­ha­fen über­ste­hen, sind sie zusätz­lich mit einem soge­nann­ten TSA-Schloss bestückt, das vom Per­so­nal vor Ort mit einem Gene­ral­schlüs­sel geöff­net wer­den kann.

Auto­no­mes Fah­ren: Wo ande­re Rei­sen­de ihre Kof­fer noch selbst zie­hen müs­sen, rol­len vie­le smar­te Kof­fer brav hin­ter ihrem Besit­zer her. Sen­so­ren ver­hin­dern, dass das Smart Lug­ga­ge mit Gegen­stän­den oder Men­schen zusam­men­stößt, oder sich zu weit von dir ent­fernt. Und manch ein smar­ter Kof­fer avan­ciert dabei sogar zum fahr­ba­ren Mini-Unter­satz für sei­nen Besit­zer.

Rei­se­pla­ner: Eini­ge Her­stel­ler smar­ter Gepäck­stü­cke bie­ten in der zuge­hö­ri­gen App einen zusätz­li­chen Rei­se­ser­vice an. Ändert sich zum Bei­spiel das Gate dei­nes Flu­ges, weist dein intel­li­gen­ter Kof­fer dich per Dis­play-Anzei­ge oder über die App dar­auf hin. Auch Umbu­chun­gen, Hotel­re­ser­vie­run­gen und mehr gehö­ren bei eini­gen Her­stel­lern zum Ser­vice­um­fang ihrer soge­nann­ten Tra­vel Assi­stants – aller­dings nicht immer kos­ten­los.

Was muss ich beim Rei­sen mit Smart Lug­ga­ge beach­ten? 

Klingt fast zu schön, um wahr zu sein? Neben all den prak­ti­schen Funk­tio­nen, die Smart Lug­ga­ge sei­nem Besit­zer bie­tet, gibt es rund um die intel­li­gen­ten Kof­fer und Ruck­sä­cke tat­säch­lich auch ein paar Din­ge zu beach­ten:

Power­bank-Funk­ti­on: Ver­fügt dein smar­ter Kof­fer über eine Power­bank-Funk­ti­on, soll­test du unbe­dingt dar­auf ach­ten, dass sich der Lithi­um-Ionen-Akku ein­fach aus dem Gehäu­se dei­nes Gepäck­stücks ent­fer­nen lässt. Bei den meis­ten Flug­ge­sell­schaf­ten sind Lithi­um-Ionen-Akkus im Fracht­raum nicht erlaubt. Nur im Hand­ge­päck darf eine sol­che Power­bank mit­flie­gen. Alter­na­tiv kannst du zu einem smar­ten Kof­fer mit alka­li­nen Bat­te­ri­en als Ener­gie­spen­der grei­fen. Die­se sind auch im Fracht­raum kein Pro­blem.

Gewicht: All die schö­ne Tech­nik, die Smart Lug­ga­ge über­haupt erst schlau macht, hat auch ihr Gewicht. Nicht sel­ten brin­gen smar­te Ruck­sä­cke und Kof­fer fast das Dop­pel­te von ver­gleich­ba­ren her­kömm­li­chen Gepäck­stü­cken auf die Waa­ge – ohne, dass du dein eigent­li­ches Gepäck dar­in ver­staut hät­test. Um die Gewichts­gren­zen der ver­schie­de­nen Flug­ge­sell­schaf­ten, etwa für Hand­ge­päck, nicht zu über­schrei­ten, soll­test du daher beson­ders umsich­tig packen.

Preis: Smart Lug­ga­ge ist nicht gera­de die güns­tigs­te Art, dei­ne Lieb­lings­gar­de­ro­be mit auf Rei­sen zu neh­men. Für einen klei­nen Bord-Trol­ley oder smar­ten Ruck­sack wer­den schnell um die 300 Euro fäl­lig. Gro­ße Kof­fer für län­ge­re Rei­sen kön­nen leicht 1.000 Euro und mehr kos­ten.

Wel­che smar­ten Ruck­sä­cke und Kof­fer sind schon auf dem Markt?

Vie­le der smar­ten Ruck­sä­cke und Kof­fer befin­den sich noch im Ent­wick­lungs­sta­tus, doch den einen oder ande­ren Ver­tre­ter des Smart Lug­ga­ge gibt es bereits zu kau­fen. Fünf intel­li­gen­te Gepäck­stü­cke stel­len wir dir im Fol­gen­den vor:

Tages­ruck­sack Con­nect Smart von Kath­man­du

Der smar­te Tages­ruck­sack Con­nect Smart von Kath­man­du bie­tet dir mit 28 Litern Fas­sungs­vo­lu­men eini­ges an Platz, ist trotz der Tech­nik dar­in mit 1,34 Kilo­gramm selbst aber erfreu­lich leicht. Eine durch­dach­te Innen­auf­tei­lung mit zahl­rei­chen unter­schied­lich gro­ßen Zusatz­fä­chern hilft dir beim Ord­nung hal­ten.

Wirk­lich intel­li­gent wird der Ruck­sack dank der inte­grier­ten Joey-T3-Smart-Unit. Hier­bei han­delt es sich im Grun­de um eine beson­ders schlaue Power­bank mit dazu­ge­hö­ri­ger App. Das Gerät bie­tet dir 6.200 mAh Lade­ka­pa­zi­tät und sorgt damit laut Her­stel­ler für bis zu 25 Stun­den zusätz­li­che Gesprächs­zeit auf dei­nem Smart­pho­ne. Oder anders gesagt: Ein iPho­ne XS mit einer Akku­leis­tung von 2.716 mAh kannst du mit der Joey-Unit zwei­mal kom­plett neu auf­la­den.

Dank Dual-Lade­funk­ti­on ver­sorgt die Joey-Unit dein Smart­pho­ne auch dann noch mit Ener­gie, wenn sie zeit­gleich ihrer­seits auf­ge­la­den wird.
Zusam­men mit der Joey-Unit bie­tet die App Funk­tio­nen wie etwa den Blue­tooth Pho­ne Fin­der und den Blue­tooth Distan­ce Alarm, die dir hel­fen, weder dein Smart­pho­ne noch dei­nen smar­ten Ruck­sack irgend­wo zu ver­lie­ren. Zusätz­lich ver­fügt er über eine Digi­tal­uhr­an­zei­ge und eine klei­ne LED-Leuch­te, die das Inne­re des Ruck­sacks für dich erhellt.

  • Her­aus­nehm­ba­rer Akku: Ja
  • Maße: 54x34x26 Zen­ti­me­ter
Pas­send dazu

Tra­vel­ma­te 

Der smar­te Kof­fer von Tra­vel­ma­te folgt dir nicht nur auf glat­tem Ter­mi­nal­bo­den, son­dern auch auf rucke­li­gem Bord­stein­pflas­ter auf Schritt und Tritt. Dafür ist das Gepäck­stück mit meh­re­ren spe­zi­el­len Rädern aus­ge­rüs­tet. Ein soge­nann­tes Fol­low-Me-Sys­tem sorgt mit GPS und App dafür, dass dein Gepäck sich nicht von dir abhän­gen lässt. Zusätz­lich kannst du den Stand­ort des Kof­fers jeder­zeit tra­cken.

In die Außen­sei­te des intel­li­gen­ten Kof­fers ist ein Dis­play inte­griert, auf dem du das aktu­el­le Gewicht dei­nes Gepäcks able­sen kannst. Das Sicher­heits­schloss lässt sich mit Fin­ger­ab­druck öff­nen, zusätz­lich gibt es ein TSA-kon­for­mes Schloss. Geht dei­nem Smart­pho­ne unter­wegs der Strom aus, kannst du es mit­hil­fe des Kof­fer-Akkus wie­der auf­la­den, denn die­ser dient gleich­zei­tig als Power­bank.

Im Gehäu­se des Smart Lug­ga­ge zei­gen LED-Licht­strei­fen den Lade­stand des Akkus und die Fahrt­rich­tung an. Der Tra­vel­ma­te ist in drei unter­schied­li­chen Grö­ßen vom Bord-Trol­ley bis zum gro­ßen Rei­se­kof­fer ver­füg­bar.

  • Her­aus­nehm­ba­rer Akku: Ja
  • Maße: Grö­ße S (55x40x20 Zen­ti­me­ter), Grö­ße M (69x49x29 Zen­ti­me­ter), Grö­ße L (75x52x31 Zen­ti­me­ter)

Modo­bag 

Der smar­te Kof­fer Modo­bag fährt nicht nur selbst hin­ter dir her. Inte­grier­ter Sitz und Fuß­stüt­zen machen ihn zum fahr­ba­ren Unter­satz. Im Tele­skop­griff ist daher zur Sicher­heit eine Hand­brem­se. Laut Her­stel­ler kön­nen Rei­sen­de mit einem Kör­per­ge­wicht bis maxi­mal 118 Kilo­gramm die Fahr­funk­ti­on nut­zen.

Eine Power­bank ver­sorgt bis zu zwei Mobil­ge­rä­te gleich­zei­tig mit Strom. Damit du dei­nen intel­li­gen­ten Kof­fer nicht ver­lierst, ist das Smart Lug­ga­ge optio­nal mit GPS erhält­lich. Von der zuge­hö­ri­gen App wirst du alar­miert, wenn sich der Kof­fer zu weit von dir ent­fernt.

Der Kof­fer selbst ist nicht ganz leicht: Rund 9 Kilo­gramm wiegt der Modo­bag – ohne Inhalt.

  • Her­aus­nehm­ba­rer Akku: Ja
  • Maße: 55x35x22 Zen­ti­me­ter

Horizn Stu­di­os 

Die smar­ten Kof­fer von Horizn Stu­di­os besit­zen eine inte­grier­te 10.000-mAh-Powerbank, mit der du bis zu zwei Mobil­ge­rä­te zeit­gleich auf­la­den kannst. Ein iPho­ne 11 mit einer Akku­leis­tung von 3.110 mAh lässt sich damit etwa drei­mal kom­plett auf­la­den.

Zusätz­lich sind die Kof­fer mit einem GPS-Tra­cker aus­ge­stat­tet, durch den du mit der zuge­hö­ri­gen App immer nach­ver­fol­gen kannst, wo sich dein Gepäck befin­det.

Die App bie­tet dir zudem Zugang zum Tra­vel Assi­stant Horizn GO, der dich bei der Rei­se­pla­nung unter­stützt. So kannst du unter ande­rem Flü­ge, Hotels und Attrak­tio­nen über den App-Ser­vice buchen. Bei Flug­aus­fäl­len oder Umbu­chun­gen hilft die App eben­falls wei­ter.

Die Fir­ma hat ver­schie­de­ne Kof­fer­grö­ßen vom Hand­ge­päck bis zum gro­ßen Rei­se­kof­fer im Ange­bot, das Fas­sungs­vo­lu­men liegt zwi­schen 33 und 90 Litern.

  • Her­aus­nehm­ba­rer Akku: Ja
  • Maße: vier ver­schie­de­ne Grö­ßen ab 55x40x20 Zen­ti­me­ter

Ple­vo 

Beson­ders gut gesi­chert bist du mit Ple­vo unter­wegs. Die smar­ten Kof­fer des Unter­neh­mens öff­nen sich über Face ID oder Touch ID, also durch Abscan­nen dei­nes Gesichts oder Fin­ger­ab­drucks. Alter­na­tiv kannst du das Gepäck sogar per Mor­se­code öff­nen. Ent­fernst du dich von dei­nem Kof­fer, ver­rie­gelt die zuge­hö­ri­ge App eigen­stän­dig das Schloss. Falls nötig lässt sich der Kof­fer aller­dings mit einem TSA-Gene­ral­schlüs­sel öff­nen.

Inte­grier­tes GPS sorgt zusätz­lich dafür, dass du jeder­zeit den Stand­ort dei­nes smar­ten Kof­fers nach­ver­fol­gen kannst. Zudem lie­fert die zuge­hö­ri­ge App Abstands­warn­hin­wei­se. Abge­se­hen davon besitzt das Gepäck­stück ein­ge­bau­te Gewichts­sen­so­ren, die dir genau mit­tei­len, wie viel dein Kof­fer gera­de wiegt.

Ins­ge­samt steht das Smart Lug­ga­ge von Ple­vo in drei unter­schied­li­chen Grö­ßen vom Bord-Trol­ley bis zum gro­ßen Rei­se­kof­fer zur Wahl. Jedes Modell bie­tet dabei noch eige­ne Zusatz-Fea­tures, wie zum Bei­spiel ein inte­grier­tes Klei­der­bü­gel­sys­tem beim Up.

  • Her­aus­nehm­ba­rer Akku: Ja
  • Maße: Run­ner (55x35x22 Zen­ti­me­ter), Infi­ni­te (61x45x28 Zen­ti­me­ter), Up (78x50x28 Zen­ti­me­ter)

Smar­ter Rei­sen mit schlau­en Ruck­sä­cken und Kof­fern

Rei­sen gehört heu­te für vie­le Men­schen zum All­tag dazu, sei es geschäft­lich oder zum Spaß. Smart Lug­ga­ge, also intel­li­gen­tes Gepäck, kann Glo­be­trot­tern das Leben deut­lich ein­fa­cher und beque­mer machen. Das fängt bei Basics wie inte­grier­ten Power­banks für die Extra­ladung des Smart­pho­nes an und geht bis hin zum auto­no­men Fah­ren, mit dem du dein Gepäck nie wie­der selbst zie­hen musst. Die Aus­wahl ist inzwi­schen sowohl bei den Funk­tio­nen als auch beim For­mat groß: Vom smar­ten Ruck­sack über den Bord-Trol­ley bis hin zum gro­ßen Rei­se­kof­fer ist für jede Even­tua­li­tät und Rei­se etwas dabei.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.