Der Wecker klin­gelt, aus der Küche hörst du ein lei­ses Plät­schern und schon steigt dir ein ver­füh­re­ri­scher Kaf­fee­duft in die Nase. Eine smar­te Kaf­fee­ma­schi­ne könn­te dein liebs­ter neu­er Wach­ma­cher wer­den, sie hat aber noch viel mehr drauf. UPDATED erklärt, was die Gerä­te kön­nen, wor­auf du vor dem Kauf ach­ten soll­test, und stellt dir eini­ge Model­le vor.

Was kann eine smar­te Kaf­fee­ma­schi­ne?

Eine her­kömm­li­che Kaf­fee­ma­schi­ne ist aus­schließ­lich mit dem Strom ver­bun­den, smar­te Gerä­te sind zusätz­lich mit WLAN oder Blue­tooth aus­ge­stat­tet. So las­sen sie sich per App aus der Fer­ne steu­ern oder kön­nen in dein Smart Home ein­ge­bun­den wer­den.

Brüh­zeit­punkt fest­le­gen

Über eine App oder den Smart-Home-Assis­ten­ten for­derst du dei­ne smar­te Kaf­fee­ma­schi­ne auf, dir dein liebs­tes Heiß­ge­tränk zuzu­be­rei­ten. Oder du pro­gram­mierst im Vor­feld bestimm­te Zeit­punk­te, zu denen ein frisch­ge­brüh­ter Kaf­fee für dich bereit­ste­hen soll. Falls dein Timing mal nicht hin­kommt, sind die meis­ten Gerä­te mit einer Warm­hal­te­plat­te aus­ge­stat­tet. So wird dein Getränk nicht sofort kalt, wenn du län­ger brauchst.

Beson­ders cle­ve­re Model­le brau­chen nicht ein­mal dei­ne kon­kre­te Auf­for­de­rung. Sind sie IFTTT-kom­pa­ti­bel, erfah­ren sie etwa von dei­nem Wecker, wann du auf­stehst, oder regis­trie­ren, wenn du nach Hau­se kommst, und legen mit dem Kaf­fee­ko­chen los.

IFTTT bringt dei­ne Gerä­te zusam­men

Das Kür­zel IFTTT steht für “If this then that”, auf Deutsch “Wenn dies, dann das.” Dahin­ter steckt ein Online-Dienst, der ver­schie­den Web­an­wen­dun­gen, aber auch Kom­po­nen­ten des Smart Home mit­ein­an­der ver­knüpft. Der User legt Aus­lö­ser fest, die eine bestimm­te Akti­on in Gang set­zen. Stellt etwa das Ther­mo­me­ter fest, dass es drau­ßen kalt wird, springt drin­nen die Hei­zung an. Merkt dein Fit­ness­tra­cker, dass du schlecht geschla­fen hast, klin­gelt der Wecker etwas spä­ter.

Ach­tung: Vor­aus­set­zung ist immer, dass du die Maschi­ne ent­spre­chend vor­be­rei­tet hast. Jedes Gerät muss min­des­tens mit aus­rei­chend Was­ser und Kaf­fee­boh­nen oder Kap­seln gefüllt und mit einer sau­be­ren Tas­se unter dem Aus­lauf bestückt wer­den, damit alles rei­bungs­los funk­tio­nie­ren kann. Beden­ke auch, dass du die Milch für einen Lat­te Mac­chia­to am bes­ten frisch aus dem Kühl­schrank nimmst.

Kaf­fee kochen nach dei­nem Geschmack

Du trinkst dei­nen Kaf­fee mor­gens am liebs­ten schwarz und mög­lichst stark, wäh­rend du dir nach Fei­er­abend gern einen Lat­te Mac­chia­to gönnst? Dein Part­ner oder dei­ne Part­ne­rin bevor­zugt Cap­puc­ci­no – aber bit­te nicht zu stark. Kein Pro­blem! Mit­hil­fe der App zum Gerät kannst du in der Regel für jeden Kaf­fee­trin­ker im Haus ein eige­nes Pro­fil erstel­len und es mit Rezep­ten bestü­cken.

Fest­le­gen las­sen sich zum Bei­spiel Kaf­fee­sor­te oder ‑stär­ke, Mahl­grad, die Grö­ße der Tas­se und das Ver­hält­nis von Milch und Schaum zu Kaf­fee.

Infor­ma­tio­nen bereit­hal­ten

Häu­fig ent­hal­ten die Apps eine Aus­wahl lecke­rer Rezep­te oder ver­sor­gen dich mit prak­ti­schen Hin­ter­grund­in­fos zum The­ma Kaf­fee.

Rei­bungs­lo­sen Ablauf sicher­stel­len

Vie­le smar­te Kaf­fee­ma­schi­nen sor­gen selbst dafür, dass alles da ist, was sie brau­chen, um dir ein lecke­res Getränk zu kochen. Sie hal­ten dich etwa via App über ihren Was­ser­stand auf dem Lau­fen­den oder erklä­ren dir mit­hil­fe anschau­li­cher Tuto­ri­als, wie du sie am bes­ten rei­nigst oder ent­kalkst. Eini­ge Model­le kön­nen sogar selbst­stän­dig neue Kaf­fee­kap­seln oder ‑boh­nen bestel­len, wenn sie regis­trie­ren, dass die Vor­rä­te zur Nei­ge gehen.

Smar­te Kaf­fee­ma­schi­ne: Die­se Punk­te soll­test du vor dem Kauf beden­ken

Das Ange­bot smar­ter Kaf­fee­ma­schi­nen ist groß. Um das pas­sen­de Modell aus­zu­wäh­len, ist es wich­tig zu wis­sen, was du dir über­haupt wünschst.

Meist sind es Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten, die mit smar­ten Tech­no­lo­gi­en aus­ge­stat­tet sind, es gibt aber auch Sys­te­me mit Kap­seln. Die­se grund­le­gen­den Fra­gen soll­test du dir vor dem Kauf stel­len:

Wie viel Platz hast du?

Hast du eine begrenz­te Flä­che zur Ver­fü­gung, auf der dei­ne smar­te Kaf­fee­ma­schi­ne ste­hen soll, schränkt das die Aus­wahl ein. Beson­ders schlank kom­men meist Kap­sel­ma­schi­nen daher. Ein Kaf­fee­voll­au­to­mat benö­tigt etwas mehr Platz, dafür über­nimmt er meh­re­re Auf­ga­ben vom Mah­len der Boh­nen bis zum Schäu­men der Milch.

Wel­che Art von Kaf­fee trinkst du wirk­lich gern?

Trin­ken du und ande­re Kaf­fee­lieb­ha­ber im Haus­halt gern Milch­kaf­fee, Espres­so, Cap­puc­ci­no und Co., wird dir die Anschaf­fung eines Voll­au­to­ma­ten mit Milch­sys­tem wahr­schein­lich viel Freu­de berei­ten. Doch auch hier sind die Unter­schie­de groß. Über­le­ge dir, auf wel­che Rezep­tu­ren du viel Wert legst und wie breit die Aus­wahl sein soll.

Wie auf­wen­dig darf die Pfle­ge sein?

Mit einer Kap­sel­ma­schi­ne ist der Kaf­fee beson­ders schnell gemacht. Auch War­tung und Pfle­ge der kom­pak­ten Haus­halts­hel­fer sind in der Regel unkom­pli­ziert.

Wie viel Kaf­fee trinkst du?

Wünschst du dir häu­fi­ger am Tag eine ein­zel­ne Tas­se Kaf­fee, ist die­se mit einem Voll­au­to­ma­ten auf Knopf­druck schnell und ein­fach zube­rei­tet. Außer­dem blei­ben kei­ne Res­te in der Kan­ne zurück. Zudem lohnt sich der etwas höhe­re Anschaf­fungs­preis für Viel­trin­ker durch die güns­ti­gen Betriebs­kos­ten.

Eben­so unkom­pli­ziert gelingt die Zube­rei­tung mit einer Kap­sel­ma­schi­ne. Die­se ist oft ver­gleichs­wei­se preis­wert in der Anschaf­fung und eig­net sich vor allem für die­je­ni­gen, die nur gele­gent­lich Kaf­fee trin­ken.

Hast du häu­fig Gäs­te oder leben meh­re­re Men­schen in dei­nem Haus­halt, die gern gemein­sam Kaf­fee trin­ken? Dann ist es von Vor­teil, wenn dei­ne smar­te Kaf­fee­ma­schi­ne zwei Tas­sen gleich­zei­tig zube­rei­ten kann.

Wie smart soll dei­ne Maschi­ne sein?

Reicht es dir, wenn du dei­ne Kaf­fee­ma­schi­ne via App über das Smart­pho­ne steu­ern kannst, oder soll sie zum Bei­spiel via IFTTT in ein bestehen­des Smart Home inte­griert wer­den? Soll sie viel­leicht auch mit einem Sprach­as­sis­ten­ten kom­pa­ti­bel sein? Prü­fe vor der Kauf­ent­schei­dung, ob die smar­te Kaf­fee­ma­schi­ne zu dei­nen vor­han­de­nen oder geplan­ten Kom­po­nen­ten im Smart Home passt.

Vier smar­te Kaf­fee­ma­schi­nen für Tech­nik­fans

Tchi­bo Qbo You-Ris­ta

Aus den Qbo-Kaf­fee­wür­feln soll die Qbo You-Ris­ta von Tchi­bo mit­hil­fe eines paten­tier­ten Brüh­ver­fah­rens Kaf­fee­spe­zia­li­tä­ten in Baris­ta-Qua­li­tät zau­bern.

Über die Qbo-App erstellst du eige­ne Rezep­te, pro­gram­mierst die Brüh­zei­ten bis zu sie­ben Tage im Vor­aus und wirst mit Tuto­ri­als ver­sorgt. Auch Kaf­fee-Nach­schub bestellst du ganz ein­fach über die App. Die smar­te Kaf­fee­ma­schi­ne ist außer­dem mit Ale­xa kom­pa­ti­bel.

Lobens­wert: Die Qbo-Kaf­fee­wür­fel von Tchi­bo sind voll­stän­dig recy­c­le­bar

Pas­send dazu

De’­Longhi NESPRESSO Expert&Milk

Die Nes­pres­so Expert&Milk von De’­Longhi punk­tet mit beson­ders edlem Design und erst­mals vier ver­schie­de­nen Tas­sen­grö­ßen.

Über die Nes­pres­so-App hast du via Blue­tooth die Mög­lich­keit, die Kap­sel­ma­schi­ne fern­zu­steu­ern, zu pro­gram­mie­ren und eige­ne Rezep­te zu erstel­len. Sie ver­fügt über einen prak­ti­schen Kap­sel­zäh­ler, der dir Bescheid gibt, wenn die Kaf­fee­vor­rä­te zur Nei­ge gehen.

Pas­send dazu

Jura E8

Die Jura E8 bringt alle Vor­tei­le eines gut aus­ge­stat­te­ten Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten mit und lässt sich über das haus­ei­ge­ne Betriebs­sys­tem J.O.E., die Jura Ope­ra­ting Expe­ri­ence, steu­ern.

Über das Smart­pho­ne oder die Apple Watch kre­ierst du in der App Kaf­fee­re­zep­te nach dei­nem Geschmack und bekommst regel­mä­ßig Sta­tus­mel­dun­gen von dei­nem smar­ten Haus­halts­hel­fer. Die Kaf­fee­boh­nen oder das Was­ser müs­sen nach­ge­füllt wer­den? J.O.E. gibt Bescheid.

Pas­send dazu

Sie­mens EQ.9 plus con­nect

Die Sie­mens EQ.9 soll die hohen Ansprü­che ech­ter Kaf­fee­lieb­ha­ber erfül­len und dazu Tech­nik­fans begeis­tern.

Der High-End-Auto­mat ist über die Home-Con­nect-App in ein Smart-Home-Sys­tem inte­grier­bar und kann über Ale­xa gesteu­ert wer­den.

Pas­send dazu

Smar­te Kaf­fee­ma­schi­nen: Eine span­nen­de Spie­le­rei für Kaf­fee­freun­de und Tech­nik­fans

Tech­nik­fans und Kaf­fee­lieb­ha­ber wer­den an einem smar­ten Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten oder einer smar­ten Kap­sel­ma­schi­ne wahr­schein­lich viel Freu­de haben. Die meis­ten Model­le las­sen sich per App aus der Fer­ne steu­ern. So pro­gram­mierst du Brüh­zei­ten ein oder erstellst Lieb­lings­re­zep­te, die jedes Mal feh­ler­frei gelin­gen. Man­che Gerä­te kön­nen in ein Smart Home inte­griert wer­den und mit ande­ren Kom­po­nen­ten wie Ale­xa zusam­men­ar­bei­ten. Für wel­ches Modell du dich ent­schei­dest, hängt von dei­nen per­sön­li­chen Vor­lie­ben und Gewohn­hei­ten ab.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.