Was macht dei­nen Urlaub per­fekt? Neben gutem Wet­ter und  lecke­rem Essen sicher­lich auch die rich­ti­ge tech­ni­sche Aus­stat­tung. UPDATED stellt dir zehn nütz­li­che Rei­se-Gad­gets vor, die in dei­nen nächs­ten Feri­en nicht feh­len dür­fen. Und das Bes­te: Du kannst sie direkt bei Otto.de bestel­len.

Kof­fer­pa­cken leicht gemacht: Dank digi­ta­ler Kof­fer­waa­ge

Ich packe mei­nen Kof­fer und neh­me mit … Klei­dung, Schu­he, Hand­tü­cher, Kos­me­tik­pro­duk­te – beim Packen kommt schnell eini­ges an Gewicht zusam­men. Bei Flug­rei­sen musst du beson­ders auf­pas­sen: Jede Air­line hat ihre eige­nen Gepäck­be­stim­mun­gen. Infor­mie­re dich vor­ab, wie viel dein Kof­fer wie­gen darf. In der Regel sind bei auf­zu­ge­ben­dem Gepäck pro Stück 20 bis 23 Kilo­gramm erlaubt. Jedes wei­te­re Kilo­gramm kos­tet extra. Und das kann teu­er wer­den.

Damit du am Check-in-Schal­ter nicht dei­nen Kof­fer auf­klap­pen und umpa­cken musst, wiegst du dein Gepäck am bes­ten vor­ab. Mit der digi­ta­len Kof­fer­waa­ge von Wen­ger geht das ganz ein­fach. Die Kof­fer­waa­ge von Beu­rer hat sogar ein inte­grier­tes Maß­band, mit dem du dein Hand­ge­päck aus­mes­sen kannst, um sicher­zu­ge­hen, dass du es mit in die Kabi­ne neh­men darfst. Die mobi­le Gepäck­waa­ge von Kar­cher wiegt Kof­fer bis maxi­mal 50 Kilo­gramm auf 50 Gramm genau.

Digi­ta­le Kof­fer­waa­gen kos­ten nur rund 20 Euro – so viel zahlst du bei man­chen Flug­ge­sell­schaf­ten pro Kilo­gramm Über­ge­päck. Die Anschaf­fung lohnt sich also.

Mit Sack und Pack: Kof­fer­gurt mit inte­grier­tem Schloss

Du hast dei­nen klei­nen Kof­fer so voll­ge­packt, wie es irgend­wie mög­lich war? Dann sorgt ein Kof­fer­gurt dafür, dass dein Gepäck wäh­rend des Trans­ports oder auf dem Gepäck­band nicht auf­geht. Mit dem Pac­safe-Schloss pro­fi­tierst du sogar drei­fach: Es hält dei­ne Rei­se­ta­sche zusam­men, es lässt sich nur mit dei­nem per­sön­li­chen Zah­len­code öff­nen und dank der auf­fäl­li­gen schwarz-gel­ben Mus­te­rung fin­dest du dei­nen Kof­fer ganz leicht wie­der.

Flau­schi­ge Kopf­hö­rer für klei­ne Lau­scher

Mit dem Auto in den Urlaub zu fah­ren, kann für Eltern ganz schön anstren­gend sein: Die Klei­nen wol­len ihre Kin­der­lie­der und Hör­bü­cher am liebs­ten in Dau­er­schlei­fe hören. Damit die Ohren von Mama und Papa nicht dar­un­ter lei­den, gibt es die Snug­gly Ras­cals, Stirn­bän­der aus Fleece mit inte­grier­ten Kopf­hö­rern spe­zi­ell für Kin­de­roh­ren.

Sie pas­sen dank Klett­ver­schluss um jeden Kin­der­kopf und schüt­zen durch ihre Laut­stär­ke­be­schrän­kung das sen­si­ble Gehör der Klei­nen. Der 3,5‑Millimeter-Klinkenanschluss passt zu den meis­ten Wie­der­ga­be­ge­rä­ten. Bei Bedarf las­sen sich die Kopf­hö­rer raus­neh­men, um das Stirn­band zu waschen.

Tipp: Natür­lich funk­tio­nie­ren die bun­ten Stirn­band-Kopf­hö­rer mit den lus­ti­gen Moti­ven auch als Rei­se-Gad­get im Flug­zeug oder zu Hau­se. Weil sie so bequem auf den Ohren sit­zen, kann der Nach­wuchs mit ihnen auch kin­der­leicht ein­schla­fen.

Musik to go: Blue­tooth-Laut­spre­cher

Sat­ten Sound zum Mit­neh­men – das bie­ten unter ande­rem die Blue­tooth-Laut­spre­cher von Sound2Go. Dank ihrer kom­pak­ten Grö­ße und dem gerin­gen Gewicht eig­nen sie sich per­fekt als Rei­se-Gad­get. Ob Pod­cast, das Lieb­lings­al­bum oder Radio: Mit den trag­ba­ren Speakern kannst du im Urlaub hören, was du möch­test. Die Medi­en­über­tra­gung funk­tio­niert via Blue­tooth, USB-Stick und Micro-SD-Kar­te, auch ein FM-Radio ist inte­griert.

Die Tas­ten sind gut sicht­bar an der obe­ren Sei­te ange­bracht, mit der Lasche kannst du den Laut­spre­cher zum Bei­spiel an dei­nem Ruck­sack befes­ti­gen. Das Soft-Touch-Gehäu­se und der Stoff­über­zug machen jeden Aus­flug mit. Hast du einen zwei­ten Blue­tooth-Laut­spre­cher, kannst du bei­de kop­peln und unter­wegs dop­pelt guten Klang erle­ben.

Mit Power­bank bleibt die Akku­la­dung im grü­nen Bereich

Du pos­test die neu­es­ten Urlaubs­schnapp­schüs­se direkt bei Insta­gram, navi­gierst mit Online­kar­ten durch dei­nen Urlaubs­ort und suchst im Inter­net nach dem bes­ten Restau­rant der Stadt – kein Wun­der, dass irgend­wann dein Smart­pho­ne-Akku schlapp­macht. In so einem Fall ist eine Power­bank dein treu­er Beglei­ter auf Rei­sen. Der Zusatz­ak­ku ver­sorgt dein Smart­pho­ne auch unter­wegs mit Strom, damit du flei­ßig wei­ter knip­sen und navi­gie­ren kannst.

Bei Otto fin­dest du Power­banks in ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen. Wie viel Leis­tung du für dein Smart­pho­ne oder Tablet benö­tigst, hängt von der Akku­ka­pa­zi­tät der Gerä­te ab. Für eine vol­le Han­dy­ladung sind zwi­schen 3.000 und 5.000 mAh (Mil­li­am­pere­stun­den) nötig. Möch­test du gleich meh­re­re Ladun­gen in Reser­ve haben oder auch ein Tablet laden, sind Power­banks mit 20.000 mAh emp­feh­lens­wert, etwa der XLay­er-Zusatz­ak­ku. Damit las­sen sich auch zwei Gerä­te gleich­zei­tig laden.

Mit der Wire­less Power­bank von Xtorm kannst du dein Smart­pho­ne sogar kabel­los laden – vor­aus­ge­setzt, dein Han­dy unter­stützt Wire­less Char­ging (den soge­nann­ten Qi-Stan­dard).

Übri­gens: Hast du ein Andro­id-Smart­pho­ne, hält der Akku mit die­sen Tipps noch län­ger durch

Kino-Fee­ling mit Smart­pho­ne- und Tablet-Hal­te­rung

Mit Fil­men und Seri­en ver­geht die Rei­se­zeit wie im Flug. Wenn die Air­line kein anspre­chen­des Bord­pro­gramm hat oder du im Auto unter­wegs bist, kannst du selbst für Enter­tain­ment sor­gen. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Smart­pho­ne oder Tablet voll mit dei­nen Lieb­lings­sen­dun­gen und eine sta­bi­le Hal­te­rung

Instal­lie­re für dei­ne Mit­fah­rer auf der Rück­bank bei­spiels­wei­se mit einer Tablet-Hal­te­rung für die Kopf­stüt­ze ein klei­nes Kino für unter­wegs. Eine Tablet-Hal­te­rung mit Saug­napf-Sys­tem kannst du auch an einer Schei­be oder auf dem Klapp­tisch im Flug­zeug anbrin­gen. Mit dem Tisch­stän­der von reflec­ta stellst du dein Tablet im Flie­ger oder Zug senk­recht auf, hast die Hän­de frei und kannst bequem sit­zen.

Putz-Power: Elek­tri­sche Zahn­bürs­te mit Rei­se-Lade­etui

Du möch­test auch im Urlaub nicht auf dei­ne gewohn­te Pfle­ge­rou­ti­ne ver­zich­ten – dei­ne elek­tri­sche Zahn­bürs­te ist des­halb immer mit im Gepäck. Bei vie­len Gerä­ten musst du zusätz­lich an die Lade­sta­ti­on den­ken, wenn du län­ger Feri­en machst. Bei der Phil­ips Soni­ca­re Schall­zahn­bürs­te inklu­si­ve USB-Rei­se-Lade­etui ist die Zahn­bürs­te nicht nur sicher ver­packt – du kannst sie im Etui auch pro­blem­los laden.

Damit läuft im Urlaub alles glatt: Rei­se-Bügel­eisen

Mit knitt­ri­gem Hemd zum Kun­den­ter­min? Im fal­ti­gen Kleid zur Beach­par­ty? Wer viel Wert auf fal­ten­lo­se Klei­dung legt, soll­te ein Rei­se-Bügel­eisen wie das von Rowen­ta im Urlaub dabei­ha­ben. Die­ses Rei­se-Gad­get ver­hilft sowohl Mana­gern auf Geschäfts­rei­se als auch Fashio­nis­tas beim Captain’s Din­ner zu einem gepfleg­ten Ein­druck.

Coo­le Sache: Mini-Kühl­schrank oder Kühl­ta­sche

Statt lau­war­mer Limo und tro­cke­nem Bröt­chen wünschst du dir auf lan­gen Auto­fahr­ten gekühl­te Geträn­ke und kna­cki­gen Salat? Mit einer mobi­len Kühl­box sind fri­sche Snacks unter­wegs kein Pro­blem. Die BOMANN-Kühl­ta­sche mit Tra­ge­gurt und Sei­ten­ta­schen ist mit einem 12-Volt-Anschluss­ka­bel fürs Auto aus­ge­stat­tet und fasst 15 Liter. So kannst du wäh­rend der Fahrt meh­re­re Fla­schen Geträn­ke und Auf­be­wah­rungs­do­sen mit Gemü­se, Fri­ka­del­len und Co kühl und frisch hal­ten.

Klei­ner, aber nicht weni­ger nütz­lich ist der Mini-Kühl­schrank von GOUR­MET­ma­xx. In die elek­tri­sche Kühl­box pas­sen zum Bei­spiel sechs Geträn­ke­do­sen. Sie ist im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes ein coo­les Rei­se-Gad­get, zum Bei­spiel für Cam­ping-Fans: Du kannst den Mini-Kühl­schrank über ein Netz­ka­bel oder ein Kfz-Anschluss­ka­bel betrei­ben und den Inhalt bis auf 20 Grad unter der Umge­bungs­tem­pe­ra­tur her­un­ter­küh­len.

Heiß gelieb­tes Gad­get: Rei­se-Was­ser­ko­cher

Ver­zich­test du im Urlaub mor­gens nur ungern auf dei­ne Tas­se Tee oder Kaf­fee, ist der Rei­se-Was­ser­ko­cher von Unold ein treu­er Beglei­ter. Es gibt ihn im Set mit einem Trans­port­beu­tel für den Was­ser­ko­cher, einer Vor­rats­do­se und zwei Bechern. 1.000 Watt brin­gen die maxi­mal 500 Mil­li­li­ter im Hand­um­dre­hen zum Kochen. Dank der Mög­lich­keit, von 230 auf 120 Volt umzu­schal­ten, funk­tio­niert das Gerät fast über­all auf der Welt. So musst du zum Bei­spiel im Cam­ping­ur­laub nicht auf wohl­tu­en­de Heiß­ge­trän­ke ver­zich­ten.

Cle­ver urlau­ben mit Rei­se-Gad­gets

Ob Cam­ping, Busi­ness-Trip oder Hotel­ur­laub – mit den rich­ti­gen Rei­se-Gad­gets bist du unter­wegs bes­tens aus­ge­rüs­tet. Du ver­sorgst dei­ne tech­ni­schen Gerä­te mit Strom und dich selbst mit Enter­tain­ment­pro­gramm. Auch spe­zi­ell für Kin­der und Road­trip-Fans gibt es die pas­sen­den Gad­gets.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.