Out­look macht vie­les ein­fa­cher, vor allem in Sachen E‑Mails, Kon­tak­te und Ter­mi­ne. Du nutzt Out­look vor­ran­gig auf einem Lap­top oder Desk­top-PC und brauchst dei­ne Out­look-Daten nun auch auf dem Smart­pho­ne? Kein Pro­blem! Der E‑Mail-Dienst von Micro­soft lässt sich sowohl mit Andro­id- als auch mit iOS-Gerä­ten syn­chro­ni­sie­ren. Wie dei­ne Out­look-Kon­tak­te und ande­re Daten den Weg auf dein Smart­pho­ne fin­den, erfährst du hier bei UPDATED.

Out­look-Kon­to mit Andro­id-Gerä­ten syn­chro­ni­sie­ren

Auf einem Andro­id-Smart­pho­ne hast du drei ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, um dei­ne Out­look-Kon­tak­te mit dem Han­dy zu syn­chro­ni­sie­ren.

1. Syn­chro­ni­sa­ti­on mit “MyPho­ne­Ex­plo­rer”

Lade dir zunächst sowohl die Andro­id-App als auch die Com­pu­ter-Soft­ware von „MyPho­ne­Ex­plo­rer” her­un­ter und instal­lie­re bei­des. Es ist wich­tig, dass du die PC-Soft­ware auf dem Com­pu­ter instal­lierst, auf dem du Micro­soft Out­look nutzt. Die Syn­chro­ni­sa­ti­on der Out­look-Kon­tak­te funk­tio­niert anschlie­ßend wahl­wei­se per USB-Kabel oder WLAN.

Syn­chro­ni­sa­ti­on per USB:

  1. Gehe in die Ein­stel­lun­gen des Smart­pho­nes.
  2. Wäh­le Über das Tele­fon.
  3. Tip­pe sie­ben­mal in schnel­ler Fol­ge auf Build-Num­mer, um den Ent­wick­ler­mo­dus zu akti­vie­ren – das ist not­wen­dig, da du mit einer Dritt­an­bie­ter-App arbei­test.
  4. Gehe zurück in die Ein­stel­lun­gen.
  5. Tip­pe auf Ent­wick­ler­op­tio­nen.
  6. Akti­vie­re per Schie­be­reg­ler die Optio­nen USB-Debug­ging und USB-Debug­ging im Lade­mo­dus zulas­sen.
  7. Öff­ne die „MyPhoneExplorer”-App auf dem Smart­pho­ne und ver­las­se sie danach wie­der, ohne die Anwen­dung kom­plett zu schlie­ßen.
  8. Star­te auf dem Com­pu­ter „MyPho­ne­Ex­plo­rer”.
  9. Öff­ne über Datei die Ein­stel­lun­gen.
  10. Kli­cke links auf den Menü­punkt Ver­bin­dung.
  11. Wäh­le unter Ver­bin­dung her­stel­len über den Punkt USB Kabel.
  12. Schlie­ße das Smart­pho­ne per USB-Kabel an den PC an.
  13. Kli­cke auf Datei und dann auf Ver­bin­den.
  14. Im unte­ren Bereich des Fens­ters erscheint eine Mel­dung, dass das Smart­pho­ne nun ver­bun­den ist.
  15. Gehe erneut zu Datei > Ein­stel­lun­gen.
  16. Kli­cke links auf den Menü­punkt Syn­chro­ni­sie­rung.
  17. Wäh­le im Drop-down-Menü neben Kon­tak­te die Out­look-Ver­si­on aus, die auf dei­nem Com­pu­ter instal­liert ist.
  18. Bestä­ti­ge mit OK.
  19. Kli­cke im Haupt­fens­ter von „MyPho­ne­Ex­plo­rer” auf den But­ton mit dem blau­en Kreis und zwei wei­ßen Pfei­len (Syn­chro­ni­sie­ren mit Out­look).
  20. Im Fens­ter Bestä­ti­gung der Syn­chro­ni­sie­rung kannst du für jeden Out­look-Kon­takt fest­le­gen, was damit gesche­hen soll. Um alle Kon­tak­te auf dein Smart­pho­ne zu über­tra­gen, wäh­le für jeden Kon­takt den Punkt Neu­en Ein­trag im Han­dy erstel­len aus.
  21. Bestä­ti­ge mit OK.
  22. Sobald die Syn­chro­ni­sie­rung abge­schlos­sen ist, fin­dest du dei­ne Out­look-Kon­tak­te auch in der Kon­tak­te-App dei­nes Andro­id-Smart­pho­nes.

Syn­chro­ni­sa­ti­on per WLAN:

Die Syn­chro­ni­sa­ti­on von Out­look-Kon­tak­ten per WLAN funk­tio­niert mit “MyPho­ne­Ex­plo­rer” genau­so wie per USB-Kabel – mit dem Unter­schied, dass du dein Smart­pho­ne vor­her nicht in den Ent­wick­ler­mo­dus zu ver­set­zen brauchst.

  1. Star­te „MyPho­ne­Ex­plo­rer” sowohl auf dei­nem Andro­id-Gerät als auch auf dem Com­pu­ter.
  2. Gehe am Com­pu­ter über Datei zu Ein­stel­lun­gen.
  3. Wäh­le Ver­bin­dung und unter Ver­bin­dung her­stel­len über den Punkt WLAN.
  4. Gehe in der Smart­pho­ne-App „MyPho­ne­Ex­plo­rer” in die Ein­stel­lun­gen, wäh­le unter Cli­ent auto­ma­tisch star­ten dein WLAN aus und gib das Pass­wort für dein WLAN ein.
  5. Mache jetzt genau­so wei­ter wie in der vori­gen Anlei­tung ab Punkt 13.

2. Ter­mi­ne syn­chro­ni­sie­ren mit “Out­look Goog­le Calen­dar Sync”

Brauchst du haupt­säch­lich dei­ne Ter­mi­ne aus Out­look, kannst du die­se mit einer Com­pu­ter-Soft­ware in dei­nen Goog­le-Kalen­der über­tra­gen. Das Open-Source-Pro­gramm, das du benö­tigst, heißt “Out­look Goog­le Calen­dar Sync”. Lade es her­un­ter und instal­lie­re es auf dem PC, auf dem du Out­look nutzt.

So über­trägst du Out­look-Ter­mi­ne mit dem Pro­gramm in dei­nen Goog­le-Kalen­der:

  1. Star­te “Out­look Goog­le Calen­dar Sync”.
  2. Öff­ne die Regis­ter­kar­te Set­tings.
  3. Kli­cke links auf Out­look.
  4. Hast du nur ein ein­zi­ges E‑Mail-Kon­to in Out­look ein­ge­rich­tet bzw. willst du Ter­mi­ne von dei­nem Stan­dard-Kon­to syn­chro­ni­sie­ren, behal­te die Aus­wahl von Default mail­box bei. Wäh­le ansons­ten Alter­na­ti­ve mail­box und suche im Drop-down-Menü dane­ben den gewünsch­ten E‑Mail-Account aus.
  5. Kli­cke links auf Goog­le.
  6. Wäh­le Retrie­ve Calen­dars. Ein Brow­ser-Fens­ter mit der Gmail-Anmel­de­sei­te öff­net sich. Log­ge dich dort in dein Goog­le-Kon­to ein.
  7. Erlau­be “Out­look Goog­le Calen­dar Sync” den Zugriff auf dein Goog­le-Kon­to, indem du im nächs­ten Fens­ter auf Zulas­sen klickst.
  8. Schlie­ße das Brow­ser-Fens­ter.
  9. Keh­re zurück zu “Out­look Goog­le Calen­dar Sync”. Dort ist dei­ne Gmail-Adres­se nun ein­ge­rich­tet und du siehst den zusätz­li­chen Punkt Select Calen­dar.
  10. Wäh­le im Drop-down-Menü neben Select Calen­dar den Goog­le-Kalen­der aus, den du mit dei­nem Out­look-Kalen­der syn­chro­ni­sie­ren willst.
  11. Kli­cke auf Save.
  12. Wäh­le links den Punkt Sync Opti­ons.
  13. Wäh­le im Drop-down-Menü neben Direc­tion die Opti­on Out­look -> Goog­le.
  14. Lege unter When fest, wie oft und wel­che Ter­mi­ne (aus der Ver­gan­gen­heit und Zukunft) syn­chro­ni­siert wer­den sol­len.
  15. Kli­cke auf Save.
  16. Wechs­le in den Rei­ter Sync.
  17. Kli­cke auf Start Sync, um die Syn­chro­ni­sie­rung dei­nes Out­look-Kalen­ders mit dei­nem Goog­le-Kalen­der zu star­ten.

Mit “Out­look Goog­le Calen­dar Sync” las­sen sich lei­der kei­ne Kon­tak­te syn­chro­ni­sie­ren. Es gibt aller­dings Ent­wick­ler in der Open-Source-Sze­ne, die sol­che Funk­tio­nen pla­nen. Es lohnt sich also, auf neue Fea­tures zu ach­ten.

3. Syn­chro­ni­sa­ti­on mit geschäft­li­chem Micro­soft-Exchan­ge-Kon­to

Hast du ein geschäft­li­ches Micro­soft-Exchan­ge-Kon­to von dei­ner Fir­ma? Dann las­sen sich Kon­tak­te, Mails und alles ande­re in der Regel ohne Dritt­an­bie­ter-Apps mit dem Andro­id-Smart­pho­ne syn­chro­ni­sie­ren.

Hin­weis: Die­se Anlei­tung bezieht sich bei­spiel­haft auf ein Sam­sung-Gala­xy-Smart­pho­ne mit Andro­id 8.

  1. Öff­ne die Mail-App auf dei­nem Smart­pho­ne.
  2. Ist hier noch kein Kon­to ein­ge­rich­tet, wird der Start­bild­schirm E‑Mail-Ein­rich­tung ange­zeigt.
  3. Wäh­le in der Pro­vi­der-Aus­wahl Exchan­ge.
  4. Gib dei­ne Exchan­ge-E-Mail-Adres­se ein. Gib noch nicht dein Pass­wort ein!
  5. Tip­pe unten auf Manu­el­les Set­up.
  6. Gib das Pass­wort für dein Exchan­ge-Kon­to ein und tip­pe auf Anmel­den.
  7. Gib unter Ser­ver­ein­stel­lun­gen bei Ser­ver dei­nen Exchan­ge-Ser­ver an. Ist er dir nicht bekannt, wen­de dich an den Sys­tem­ad­mi­nis­tra­tor dei­ner Fir­ma.
  8. Tip­pe auf Wei­ter.
  9. Bestä­ti­ge die Remo­te-Sicher­heits­er­laub­nis für den Exchan­ge-Ser­ver.
  10. Erlau­be in der jetzt fol­gen­den Nach­richt die Akti­vie­rung des Gerä­te­ad­mi­nis­tra­tors.

Dein Exchan­ge-Kon­to inklu­si­ve Kon­tak­ten ist jetzt ein­ge­rich­tet und soll­te sich regel­mä­ßig syn­chro­ni­sie­ren.

Out­look-Kon­to mit iOS-Gerä­ten syn­chro­ni­sie­ren

Hast du ein iPho­ne und möch­test dei­ne Out­look-Daten wie die Kon­tak­te damit syn­chro­ni­sie­ren, hast du die fol­gen­den drei Mög­lich­kei­ten.

1. Out­look-Post­fach in den Ein­stel­lun­gen ein­rich­ten

In den Ein­stel­lun­gen von iOS ver­steckt sich die Mög­lich­keit, auf E‑Mails und Kon­tak­te von Out­look zuzu­grei­fen. Um die­se Opti­on zu nut­zen, gehe wie folgt vor:

  1. Öff­ne auf dem iPho­ne die Ein­stel­lun­gen.
  2. Scrol­le nach unten und tip­pe auf den Menü­punkt Pass­wör­ter & Accounts.
  3. Tip­pe auf Account hin­zu­fü­gen.
  4. Tip­pe auf das Out­look-Logo.
  5. Gib die gefor­der­ten Log-in-Daten dei­nes Micro­soft-Accounts ein und tip­pe auf Wei­ter.
  6. Im nächs­ten Schritt wirst du gefragt, ob du iOS Zugriff auf dein Micro­soft-Kon­to gewährst – zum Bei­spiel, um Mails, Kon­tak­te, Kalen­der und Auf­ga­ben zu syn­chro­ni­sie­ren. Bestä­ti­ge mit Ja.
  7. Im nächs­ten Fens­ter kannst du aus­wäh­len, wel­che Daten dei­nes Micro­soft-Kon­tos du syn­chro­ni­sie­ren möch­test. Akti­vie­re mit­hil­fe der ent­spre­chen­den Schie­be­reg­ler je nach Bedarf die Optio­nen Kon­tak­te, Kalen­der und Erin­ne­run­gen.
  8. Tip­pe auf Sichern.
  9. Die Mel­dung Account hin­zu­ge­fügt erscheint und die Syn­chro­ni­sa­ti­on ist abge­schlos­sen.

Du kannst jetzt über die Mail-App auf dein Out­look-Kon­to und somit auch auf die dor­ti­gen Kon­tak­te zugrei­fen, sofern du in Schritt 7 Kon­tak­te akti­viert hast.

2. Geschäft­li­ches Exchan­ge-Kon­to in den Ein­stel­lun­gen ein­rich­ten

Besitzt du ein Micro­soft-Exchan­ge-Kon­to von dei­ner Fir­ma, kannst du die­ses eben­falls auf iOS-Gerä­ten ein­rich­ten und so dei­ne Out­look-Kon­tak­te und ande­re Daten syn­chro­ni­sie­ren.

  1. Gehe in die Ein­stel­lun­gen des iPho­nes.
  2. Scrol­le ein Stück nach unten und tip­pe auf Pass­wör­ter & Accounts.
  3. Tip­pe auf Account hin­zu­fü­gen.
  4. Wäh­le Micro­soft Exchan­ge.
  5. Gib die E‑Mail-Adres­se dei­nes Exchan­ge-Kon­tos ein und füge optio­nal eine Beschrei­bung des Kon­tos hin­zu.
  6. Tip­pe auf Wei­ter.
  7. Tip­pe im erschei­nen­den Pop-up-Fens­ter auf Manu­ell kon­fi­gu­rie­ren.
  8. Gib das Pass­wort für dein Exchan­ge-Kon­to ein.
  9. Tip­pe auf Wei­ter.
  10. Ergän­ze den Benut­zer­na­men dei­nes Exchan­ge-Kon­tos. Kennst du ihn nicht, fra­ge den Sys­tem­ad­mi­nis­tra­tor dei­ner Fir­ma.
  11. Tip­pe auf Wei­ter.
  12. Tip­pe auf Sichern.

Hin­weis: Je nach Kon­to kann es sein, dass du zusätz­lich nach der Exchan­ge-Domain bzw. dem Exchan­ge-Ser­ver dei­ner Fir­ma gefragt wirst. Hast du die­se Daten nicht, wen­de dich an den Sys­tem­ad­mi­nis­tra­tor.

Dein Exchan­ge-Kon­to ist nun mit dem iOS-Gerät ver­bun­den und soll­te alle Daten regel­mä­ßig syn­chro­ni­sie­ren.

3. Syn­chro­ni­sa­ti­on über iTu­nes

Du kannst iTu­nes so ein­stel­len, dass es die Kon­tak­te, Kalen­der­da­ten und Noti­zen von Out­look regel­mä­ßig mit dei­nem iPho­ne syn­chro­ni­siert.

  1. Ver­bin­de das iPho­ne per Light­ning-Kabel mit dem Com­pu­ter. In der Regel star­tet iTu­nes dar­auf­hin auto­ma­tisch.
  2. Wäh­le links in der Quell­lis­te oder oben in der Menü­leis­te das iPho­ne aus.
  3. Kli­cke auf Info.
  4. Wäh­le unter Kon­tak­te die Opti­on Kon­tak­te syn­chro­ni­sie­ren aus.
  5. Kli­cke auf Out­look.
  6. Wäh­le im nächs­ten Schritt, wel­che Kon­tak­te syn­chro­ni­siert wer­den sol­len: Alle Kon­tak­te oder nur Aus­ge­wähl­te Grup­pen.
  7. Kli­cke auf Über­neh­men.

Ab jetzt wer­den dei­ne Out­look-Kon­tak­te immer dann mit dem iPho­ne syn­chro­ni­siert, wenn du das Smart­pho­ne an den Com­pu­ter anschließt.

So kom­men die Out­look-Kon­tak­te aufs Smart­pho­ne

Willst du dein Out­look-Kon­to sowie die dort gespei­cher­ten Kon­tak­te, Ter­mi­ne und mehr auf einem Smart­pho­ne nut­zen, macht die auto­ma­ti­sche Syn­chro­ni­sa­ti­on dir das Leben ein­fa­cher. Du kannst dei­ne Out­look-Daten sowohl mit Andro­id- als auch mit iOS-Gerä­ten syn­chro­ni­sie­ren – und hast sie dann über­all dabei. Am ein­fachs­ten geht das mit Micro­soft-Exchan­ge-Kon­ten. Sie wer­den von Fir­men, Uni­ver­si­tä­ten und Schu­len genutzt. Hast du kein Exchan­ge-Kon­to, brauchst du auf Andro­id-Gerä­ten zusätz­li­che Apps, um dei­ne Out­look-Kon­tak­te und ande­re Daten mit Mobil­ge­rä­ten zu syn­chro­ni­sie­ren.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.