Sie nut­zen hin und wie­der Siri auf Ihrem iPho­ne oder iPad, um eine Nach­richt oder Notiz zu dik­tie­ren, statt den Text von Hand ein­zu­ge­ben? Dabei kommt es immer wie­der zu Pro­ble­men auf­grund einer schlech­ten Inter­net­ver­bin­dung? Dann haben wir eine inter­es­san­te Alter­na­ti­ve für Sie. Apple bie­tet seit eini­ger Zeit eine Dik­tier­funk­ti­on für iOS an, die unab­hän­gig von Siri arbei­tet und sogar off­line funk­tio­niert. Erfah­ren Sie hier, wie Sie die Dik­tier­funk­ti­on akti­vie­ren und ein­set­zen.

Dik­tier­funk­ti­on geht nicht: Was tun, wenn das iOS-Fea­ture nicht funk­tio­niert?

Sie kön­nen in einer App zwar die Tas­ta­tur auf­ru­fen, das Mikro­fon-Sym­bol dort aber nicht fin­den? In die­sem Fall ist es mit hoher Wahr­schein­lich­keit erfor­der­lich, die Dik­tier­funk­ti­on zunächst in den Ein­stel­lun­gen Ihres iPho­nes zu akti­vie­ren. Wie Sie dazu vor­ge­hen, ent­neh­men Sie der ent­spre­chen­den Schritt-für-Schritt-Anlei­tung die­ses Rat­ge­bers.

Wenn das Mikro­fon-Sym­bol links neben der Leer­tas­te erscheint, die Dik­tier­funk­ti­on Ihre Sprach­ein­ga­be aber nicht rich­tig deu­ten kann, haben Sie womög­lich die fal­sche Tas­ta­tur akti­viert. Wird links neben dem Mikro­fon-Sym­bol ein Glo­bus ange­zeigt, ste­hen auf Ihrem iPho­ne oder iPad meh­re­re Tas­ta­tu­ren zur Aus­wahl. Gut mög­lich, dass Sie eine Sprach­ein­ga­be auf Deutsch vor­neh­men wol­len, aber die eng­li­sche Tas­ta­tur aktiv ist. Tip­pen Sie daher auf den klei­nen Glo­bus, um die pas­sen­de Tas­ta­tur zu akti­vie­ren.

Tipp: Wenn Ihnen das Stan­dard-Key­board von Apple nicht zusagt, fin­den Sie bei uns auch nütz­li­che Tas­ta­tur-Apps für iOS als Alter­na­ti­ven.

Ein­rich­tung: So akti­vie­ren (oder deak­ti­vie­ren) Sie die Off­line-Dik­tier­funk­ti­on

Bevor es los­geht: Wenn Sie die Off­line-Dik­tier­funk­ti­on akti­viert haben, lädt Ihr iPho­ne die für die Funk­ti­on not­wen­di­gen Daten her­un­ter. Um das mobi­le Daten­vo­lu­men zu scho­nen, soll­te Ihr iOS-Gerät mit einem WLAN ver­bun­den sein, bevor Sie den Vor­gang ansto­ßen. Zudem soll­te auf dem inter­nen Spei­cher Ihres iPho­nes bzw. iPads genü­gend frei­er Spei­cher­platz zur Ver­fü­gung ste­hen – idea­ler­wei­se meh­re­re hun­dert MB.

Um die Dik­tier­funk­ti­on von iOS auf Ihrem iPho­ne oder iPad zu ver­wen­den, ist es zunächst erfor­der­lich, die­se in den Ein­stel­lun­gen zu akti­vie­ren – und zwar fol­gen­der­ma­ßen:

  1. Rufen Sie die Ein­stel­lun­gen Ihres iPho­nes bzw. iPads auf.
  2. Tip­pen Sie auf All­ge­mein.
  3. Wäh­len Sie Tas­ta­tur. Das Fens­ter der Tas­ta­tur­ein­stel­lun­gen öff­net sich.
  1. Betä­ti­gen Sie im unte­ren Bild­schirm­be­reich den Schal­ter neben Dik­tier­funk­ti­on akti­vie­ren, um die Funk­ti­on ver­wen­den zu kön­nen. Dass die Dik­tier­funk­ti­on auch wirk­lich akti­viert wur­de, erken­nen Sie am grün unter­leg­ten Schal­ter.
  2. Sie kön­nen die Ein­stel­lun­gen nun wie­der ver­las­sen.

Nach­rich­ten, Noti­zen und Co. dik­tie­ren: So funktioniert’s

Wich­tig: Ach­ten Sie unbe­dingt dar­auf, das Mikro­fon Ihres iOS-Geräts nicht mit der Hand, einem Fin­ger oder einem Gegen­stand zu ver­de­cken. Außer­dem kön­nen Sie Feh­ler mini­mie­ren, indem Sie die ein­zel­nen Wor­te und Befeh­le mög­lichst klar und deut­lich aus­spre­chen.

  1. Star­ten Sie die App, in der Sie die Dik­tier­funk­ti­on nut­zen möch­ten, etwa die Noti­zen-App.
  2. Rufen Sie die Tas­ta­tur auf dem Bild­schirm Ihres iPho­nes oder iPads auf, wenn die­se nicht bereits auto­ma­tisch ange­zeigt wird.
  3. Tip­pen Sie auf die Tas­te mit dem Sym­bol in Form eines Mikro­fons. Die­se fin­den Sie direkt links neben der Leer­tas­te. Ihr iPho­ne soll­te dar­auf­hin bereit sein, Ihre Sprach­ein­ga­be ent­ge­gen­zu­neh­men.
  4. Spre­chen Sie Ihren Text ein.
  5. Tip­pen Sie im unte­ren Bild­schirm­be­reich auf Fer­tig, sobald Sie Ihren Text voll­stän­dig dik­tiert haben. Ihr iOS-Gerät wan­delt die Sprach­ein­ga­be anschlie­ßend inner­halb kür­zes­ter Zeit in Text um und zeigt ihn in der geöff­ne­ten App an.

Übri­gens: Sie kön­nen die Dik­tier­funk­ti­on auch auf Ihrer Apple Watch ein­set­zen. Je nach­dem, wel­che App Sie gera­de ver­wen­den, fin­den Sie das Mikro­fon-Sym­bol an unter­schied­li­chen Stel­len auf dem Dis­play.

Über die Watch-App auf Ihrem iPho­ne kön­nen Sie zudem ein­stel­len, ob dik­tier­te Nach­rich­ten in Form einer Sprach­mit­tei­lung oder umge­wan­delt in Text ver­schickt wer­den sol­len. Die zuge­hö­ri­ge Menüfol­ge lau­tet: Apple-Watch-App > Mei­ne Uhr > Nach­rich­ten > Dik­tier­te Nach­rich­ten.

Tipp: Das stan­dard­mä­ßi­ge Zif­fer­blatt Ihrer Apple Watch gefällt Ihnen nicht? In einem Rat­ge­ber zei­gen wir Ihnen, wie Sie Design, Zif­fer­blatt und Apps der Smart­watch anpas­sen.

Satz­zei­chen, Absät­ze, Son­der­zei­chen: Die­se Befeh­le soll­ten Sie ken­nen

Selbst­ver­ständ­lich kön­nen Sie unter iOS auch Satz- und Son­der­zei­chen dik­tie­ren. Spre­chen Sie dazu an der pas­sen­den Stel­le ein­fach das jewei­li­ge Zei­chen aus, etwa Kom­ma, Punkt, Fra­ge­zei­chen oder Bin­de­strich. Mit der Sprach­an­wei­sung Neu­er Absatz kön­nen Sie Ihren Text zudem nach Bedarf auf­lo­ckern, indem Sie ihn in ein­zel­ne Blö­cke unter­tei­len.

Dank der iOS-Dik­tier­funk­ti­on haben die Fin­ger mal Pau­se

Mit der Dik­tier­funk­ti­on für iOS kön­nen Sie im Grun­de in jeder App Spra­che in Text umwan­deln, in der Sie die vir­tu­el­le Tas­ta­tur auf Ihrem iPho­ne oder iPad her­vor­ho­len kön­nen. So las­sen sich bei­spiels­wei­se SMS‑, iMes­sa­ge- oder auch “WhatsApp”-Nachrichten sowie Noti­zen ver­fas­sen, ohne dass Sie auch nur ein ein­zi­ges Wort manu­ell ein­ge­ben müs­sen. Haben Sie das Fea­ture ein­mal in den Ein­stel­lun­gen Ihres iOS-Geräts akti­viert, kön­nen Sie jeder­zeit – sogar off­line und ohne Siri – Spra­che in Text umwan­deln.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.