© 2021 Getty Images
Smartphones

Back­up vom iPho­ne oder iPad erstel­len: So sicherst du dei­ne Daten

Um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden, lohnt sich ein regelmäßiges Backup von deinem iPhone.

Es ist wohl der Alb­traum jedes iPad-  oder iPho­ne-Besit­zers: Ein Update geht schief oder das Gerät fällt ins Was­ser – und plötz­lich lässt sich das Smart­pho­ne nicht mehr anschal­ten. Gut, wenn du recht­zei­tig dei­ne Daten gesi­chert hast. Dafür gibt es zwei Wege: Ent­we­der erstellst du ein iPad- oder iPho­ne-Back­up via iTu­nes auf dei­nem PC bzw. Mac oder du sicherst die Daten in der iCloud. UPDATED erklärt Schritt für Schritt, wie du Kon­tak­te, Nach­rich­ten, Pass­wör­ter und Co. vor dem Ver­lust schützt.

Mit iTu­nes: So erstellst du ein Back­up auf dei­nem PC oder Mac

Für die Daten­si­che­rung auf dei­nem Com­pu­ter benö­tigst du die App iTu­nes. Auf Macs ist sie in der Regel vor­in­stal­liert. Unter Win­dows musst du sie gege­be­nen­falls erst her­un­ter­la­den und installieren.

Aus­nah­me: Ab macOS Cata­li­na läuft das Back­up von dei­nem iPho­ne oder iPad nicht mehr über iTu­nes, son­dern über den Fin­der. Mehr dazu liest du wei­ter unten.

Außer­dem benö­tigst du aus­rei­chend Spei­cher­platz auf dei­nem Com­pu­ter. Wie viel genau, ist abhän­gig davon, wie vie­le Inhal­te – Daten, Fotos oder bei­spiels­wei­se MP3-Datei­en – auf dei­nem iPho­ne lagern und wie vie­le du davon sichern möch­test. Tipp: Eine exter­ne Fest­plat­te eig­net sich her­vor­ra­gend für die Daten­si­che­rung. Sie lässt sich bei Bedarf an den Rech­ner anschlie­ßen, um das Back­up vor­zu­neh­men und anschlie­ßend sicher verstauen.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

iPad- und iPho­ne-Back­up über iTu­nes Schritt für Schritt erklärt

Auf Win­dows-PCs und auf Macs mit macOS Moja­ve oder älter erstellst du ein iPho­ne-Back­up mit iTunes:

  1. Ver­bin­de dein iPad oder iPho­ne über das Light­ning-USB-Kabel mit dem Computer.
  2. Öff­ne iTu­nes auf dei­nem Com­pu­ter. Es erkennt dein Gerät auto­ma­tisch. Nur bei der ers­ten Ver­bin­dung wirst du ggf. auf­ge­for­dert, dei­nen Gerä­te-Code einzugeben.
  3. Kli­cke rechts oben auf das Tablet- oder Smart­pho­ne-Sym­bol. So gelangst du ins Menü „Über­sicht“.
  4. Unter „Back­upsauf der rech­ten Bild­schirm­sei­te mar­kierst du per Klick „Die­ser Com­pu­terund klickst anschlie­ßend auf den But­ton „Jetzt sichern“.
  5. Möch­test du auch sen­si­ble Daten (zum Bei­spiel zu Gesund­heit und Akti­vi­tä­ten) sichern, wählst du unter „Die­ser Com­pu­terdie Opti­on „Loka­les Back­up ver­schlüs­seln“. Du wirst auf­ge­for­dert, ein Pass­wort ein­zu­ge­ben.
    Wich­tig: Bewah­re die­ses Pass­wort an einem siche­ren Ort auf. Es ist nicht mög­lich, ohne Ein­ga­be die­ses Pass­wor­tes auf das Back­up zuzugreifen.
  6. Über die Opti­on „Apps sichernkannst du auch dei­ne Apps auf dem Com­pu­ter sichern. Hast du dar­an kei­nen Bedarf, wählst du die Opti­on „Apps nicht sichernaus. So sparst du Speicherplatz.
  7. Ob das Back­up erfolg­reich durch­ge­führt wor­den ist, prüfst du unter „iTu­nes-Ein­stel­lun­gen“. Unter „Gerä­tewer­den bei erfolg­rei­cher Daten­si­che­rung der Gerä­te­na­me sowie der Zeit­punkt der jüngs­ten Back­up-Erstel­lung ange­zeigt. Bei einem ver­schlüs­sel­ten Back­up erscheint zusätz­lich ein Schloss-Symbol.

iPad- und iPho­ne-Back­up im Fin­der Schritt für Schritt erklärt

Ab macOS Cata­li­na erstellst du ein iPad- oder iPho­ne-Back­up im Fin­der:

  1. Ver­bin­de dein iPad oder iPho­ne per Light­ning-Kabel mit dem Mac.
  2. Gib dei­nen Gerä­te-Code ein, wenn du dazu auf­ge­for­dert wirst.
  3. Öff­ne den Fin­der. Dein Gerät wird in der lin­ken Sei­ten­leis­te unter „Orte“ ange­zeigt. Kli­cke es an.
  4. Hast du auto­ma­ti­sche Back­ups bei Ver­bin­dung mit dem Mac akti­viert, star­tet die Daten­si­che­rung sofort.
  5. Andern­falls wäh­le neben „Back­ups“ den Punkt „Erstel­le ein Back­up aller Daten dei­nes iPho­nes auf die­sem Mac“.
  6. Sind sen­si­ble Daten dabei, mar­kie­re zusätz­lich das Käst­chen neben „Loka­les Back­up ver­schlüs­seln“. Gib ein Pass­wort für dein iPho­ne-Back­up ein und mer­ke es dir gut.
  7. Kli­cke auf „Back­up jetzt erstel­len“.
  8. Nach erfolg­rei­cher Daten­si­che­rung siehst du neben „Letz­tes Back­up auf die­sem Mac“ das aktu­el­le Datum und die Uhr­zeit, zu der die Daten­si­che­rung ange­legt wurde.

Tipp: Setzt du bei „Optio­nen“ ein Häk­chen neben “Auto­ma­tisch syn­chro­ni­sie­ren, wenn die­ses iPho­ne ver­bun­den ist“, wird auto­ma­tisch jedes Mal eine Daten­si­che­rung ange­legt, wenn du dein Smart­pho­ne mit die­sem Mac verbindest.

Wei­te­re Informationen 
iTu­nes-Media­thek aus Back-up wiederherstellen 

So stellst du Daten aus iTu­nes wie­der her

  1. Ver­bin­de dein neu­es oder repa­rier­tes iPad bezie­hungs­wei­se iPho­ne, auf das du die Daten aus dem Back­up auf­spie­len möch­test, per Light­ning-Kabel mit dem Computer.
  2. Gehe vor wie bei der Erstel­lung des Back­ups: Öff­ne iTu­nes bzw. den Fin­der und kli­cke auf das Tablet- oder Smart­pho­ne-Sym­bol.
  3. Unter „Back­upswählst du die­ses Mal „Back­up wie­der­her­stel­len“.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu fin­dest du im Rat­ge­ber Neu­es iPho­ne ein­rich­ten: So klappt der Ein­stieg.

Wel­che Daten sicherst du über das Back­up via iTu­nes oder Finder?

Über iTu­nes und den Fin­der ist es mög­lich, eine kom­plet­te 1:1‑Sicherung dei­nes iPads oder iPho­nes vor­zu­neh­men. Damit kön­nen sämt­li­che auf dem iPad oder iPho­ne gespei­cher­ten Daten wie­der­her­ge­stellt werden.

Aus­ge­nom­men sind lediglich:

  • Akti­vi­täts- und Gesund­heits­da­ten sowie Schlüs­sel­b­und­da­ten (Es sei denn, du wählst die Opti­on Ver­schlüs­sel­tes Back­up.)
  • Inhal­te aus dem iTu­nes Store und App Store
  • bereits auf dem PC syn­chro­ni­sier­te oder in der iCloud gespei­cher­te Mediadaten
  • Ein­stel­lun­gen für Touch-ID und Face-ID
  • Daten und Ein­stel­lun­gen zum Zah­lungs­sys­tem Apple Pay
  • Daten zu Apple Mail

So erstellst du ein iPad- oder iPho­ne-Back­up in der iCloud

Die iCloud bezeich­net einen Online-Spei­cher für Kon­takt­da­ten, Fotos, Doku­men­te und ande­re Datei­en. Bis zu zehn Apple-Gerä­te kön­nen auf einen Account zugrei­fen. So ste­hen die gespei­cher­ten Daten über­all auf ver­schie­de­nen End­ge­rä­ten zur Verfügung.

Der Vor­teil der Daten­si­che­rung per iCloud liegt dar­in, dass sie täg­lich auto­ma­tisch erfolgt, sofern:

  • das iPad oder iPho­ne an eine Strom­quel­le ange­schlos­sen ist.
  • über WLAN mit dem Inter­net ver­bun­den ist.
  • der Bild­schirm ent­sperrt ist.

Ins­ge­samt kön­nen 2 TB (Ter­ra­byte) Daten in der iCloud gespei­chert wer­den. Die ers­ten 5 GB (Giga­byte) sind kos­ten­los, wei­te­rer Spei­cher­platz ist kostenpflichtig.

iPad und iPho­ne: Daten sichern in der iCloud Schritt für Schritt erklärt

  1. Ver­bin­de dein iPad oder iPho­ne mit einem WLAN.
  2. Wäh­le auf dei­nem iPad oder iPho­ne „Ein­stel­lun­gen“ > [Dein Name] und tip­pe anschlie­ßend auf „iCloud“.
  3. Scrol­le nach unten und tip­pe auf „iCloud-Back­up“. Schie­be den Reg­ler bei „iCloud-Back­up“ nach rechts, um die Daten­si­che­rung zukünf­tig auto­ma­tisch durch­füh­ren zu lassen.
  4. Tip­pe auf „Back­up jetzt erstel­len“.
  5. Die Ver­schlüs­se­lung der Daten, die bei iTu­nes indi­vi­du­ell ein­ge­stellt wer­den muss, geschieht bei der Siche­rung in der iCloud automatisch.
  6. Ob das Back­up erfolg­reich durch­ge­führt wor­den ist, kannst du unter „Ein­stel­lun­gen“ prü­fen. Unter [Dein Name] > „iCloud“ > „iCloud-Back­upsoll­te das Back­up mit dem Zeit­punkt der Erstel­lung und der Spei­cher­ka­pa­zi­tät ange­zeigt werden.

So stellst du die Daten aus der iCloud wie­der her

  1. Lösche sämt­li­che Daten und Ein­stel­lun­gen dei­nes iPads oder iPho­nes. Gehe dafür zu „Ein­stel­lun­gen“ > „All­ge­mein“ > „Zurück­set­zen“ > „Alle Inhal­te & Ein­stel­lun­gen löschen“.
  2. Nach dem Neu­start und den grund­le­gen­den Ein­stel­lun­gen erscheint der Bild­schirm „Apps & Daten“. Hier wählst du „Aus iCloud-Back­up wie­der­her­stel­len.
  3. Mel­de dich bei iCloud an.
  4. Tip­pe unter „Back­up aus­wäh­len“ auf die gewünsch­te Datensicherung.
Auch lesenswert 
Apple-ID oder Pass­wort ver­ges­sen: So stellst du sie wie­der her 

Wel­che Daten wer­den in der iCloud gesichert?

Eine voll­stän­di­ge 1:1‑Sicherung ist in der iCloud nicht mög­lich. Aller­dings wer­den sämt­li­che Daten gespei­chert, die du für eine Wie­der­her­stel­lung benö­tigst, sofern du die­se vor­her per Schie­be­reg­ler aus­ge­wählt hast.

Die­se Daten wer­den nicht gesichert:

  • Apps wer­den nicht gespei­chert, son­dern bei der Wie­der­her­stel­lung auto­ma­tisch aus dem App Store neu heruntergeladen.
  • Zudem spei­chert ein iCloud-Back­up nicht die­je­ni­gen Daten, die bereits in der iCloud vor­han­den sind oder sich in ande­ren Cloud-Diens­ten wie G‑Mail oder Exchan­ge-Mail befinden.
  • Auch die Apple-Pay-Daten und die iCloud-Musik­me­dia­thek feh­len beim Backup.

Daten­si­che­rung per iTu­nes oder iCloud? Was ist besser?

Beim iPad- oder iPho­ne-Back­up über iTu­nes oder den Fin­der gibt es kei­ne Auto­ma­tik wie bei iCloud: Du musst dar­an den­ken, dein Tablet oder Smart­pho­ne regel­mä­ßig mit dei­nem Com­pu­ter zu ver­bin­den, um eine Daten­si­che­rung anzu­le­gen. Es ist hilf­reich, wenn du den PC oder Mac, auf dem du das iPad- oder iPho­ne-Back­up erstel­len willst, häu­fig nutzt. Andern­falls könn­test du die regel­mä­ßi­ge Daten­si­che­rung “ver­schla­fen”.

Für die Daten­si­che­rung per iTu­nes oder Fin­der soll­test du dich ent­schei­den, wenn:

  • du kei­nen iCloud-Account besitzt und kei­nen ein­rich­ten möchtest.
  • dein Back­up den kos­ten­lo­sen iCloud-Spei­cher von 5 GB über­steigt und du kei­nen zusätz­li­chen Spei­cher­platz kau­fen möchtest.
  • du dein Back­up nur lokal bezie­hungs­wei­se im eige­nen Netz­werk benötigst.

Für die Daten­si­che­rung per iCloud soll­test du dich ent­schei­den, wenn:

  • du sicher­ge­hen willst, dass die Daten regel­mä­ßig gespei­chert werden.
  • du von jedem belie­bi­gen Ort aus auf die Daten zugrei­fen möchtest.
  • du nach Ver­lust oder Dieb­stahl dei­nes iPads oder iPho­nes mit einem neu­en Gerät auf die Daten zugrei­fen möchtest.
  • du kei­nen Com­pu­ter besitzt oder ihn nur sel­ten nutzt.

Back­up geht nicht: Die häu­figs­ten Back­up-Pro­ble­me und Lösungen

Bei vie­len Pro­ble­men hilft bereits ein Neu­start dei­nes iPads oder iPho­nes. Eine Aktua­li­sie­rung dei­ner iPa­dOS– bzw. iOS-Ver­si­on oder das Ab- und wie­der Anmel­den in der iCloud kön­nen eben­falls Abhil­fe schaffen.

Stel­le außer­dem sicher, dass dein Gerät über einen Zugang zu einem WLAN ver­fügt und auf­ge­la­den ist. Dane­ben kön­nen wei­te­re Maß­nah­men hilf­reich sein.

Pro­ble­me, die bei der Siche­rung über iTu­nes oder den Fin­der auf­tre­ten können

Pro­blem: iTu­nes oder der Fin­der kann auf­grund eines Feh­lers kein Back­up erstellen

Lösung:

  • Prü­fe, ob die neu­es­te iPa­dOS- oder iOS-Ver­si­on instal­liert ist. 
  • Prü­fe im App Store, ob es Updates für Apps auf dei­nem iPad oder iPho­ne gibt, und instal­lie­re die­se. 
  • Deak­ti­vie­re test­wei­se die Sicher­heits­soft­ware auf dei­nem Com­pu­ter. Den­ke unbe­dingt dar­an, sie anschlie­ßend wie­der zu akti­vie­ren. 
  • Ver­su­che eine Daten­si­che­rung an einem ande­ren Computer.

Pro­blem: Das Back­up ist beschä­digt oder nicht kompatibel

Lösung:

  • Stel­le sicher, dass jeweils die neu­es­ten Ver­sio­nen von iPa­dOS, iOS und iTu­nes instal­liert sind und dass das Ver­bin­dungs­ka­bel feh­ler­frei funktioniert.
  • Pro­bie­re aus, ob du ein ande­res Back­up instal­lie­ren kannst.
  • Wen­de dich an den Apple Sup­port. 

Pro­ble­me, die bei der Siche­rung in der iCloud auf­tre­ten können

Pro­blem: Es wird kein auto­ma­ti­sches Back­up erstellt

Lösung:

  • Ver­ge­wis­se­re dich, dass unter „Ein­stel­lun­gen“ > [Dein Name] > „Cloud“ > „iCloud-Back­up“ die Funk­ti­on „iCloud-Back­up“ akti­viert ist.
  • Ver­bin­de dein Gerät mit einer Strom­quel­le sowie einem WLAN.
  • Ach­te dar­auf, dass der Bild­schirm nicht gesperrt ist.
  • Stel­le sicher, dass in dei­nem iCloud-Account aus­rei­chend Spei­cher­platz für das Back­up zur Ver­fü­gung steht.

Pro­blem: Es steht nicht aus­rei­chend Spei­cher­platz zur Verfügung

Lösung:

  • Erwirb kos­ten­pflich­tig zusätz­li­chen Spei­cher­platz unter „Ein­stel­lun­gen“ > [Dein Name] > „iCloud“ > „Spei­cher ver­wal­ten“ , indem du auf „Upgraden“ tippst.
  • Lösche die Daten, die du nicht mehr benötigst.

Ein regel­mä­ßi­ges iPho­ne-Back­up sorgt für Sicherheit

Egal ob per iTu­nes bzw. Fin­der auf dem Com­pu­ter oder in der iCloud: Ein paar­mal durch­ge­führt, ist eine Daten­si­che­rung vom iPad oder iPho­ne mit weni­gen Hand­grif­fen bezie­hungs­wei­se Klicks erle­digt. Wenn du kein auto­ma­ti­sches Back­up in der iCloud wählst, soll­test du dir einen fes­ten Tag für dei­ne manu­el­le Daten­si­che­rung aus­su­chen. In jedem Fall soll­test du ein Back­up durch­füh­ren, nach­dem du vie­le neue Daten auf dei­nem Gerät gespei­chert hast.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!