Ein klei­ner Fing­erwisch über den Bild­schirm, schon ist sie offen: die gro­ße digi­ta­le Welt der Apple-Gerä­te. Für Kin­der gibt es dort viel zu ent­de­cken und zu ler­nen. Damit sie nicht ver­se­hent­lich auf den fal­schen Sei­ten lan­den, kannst du bei dei­nem iPad oder iPho­ne eini­ge Sicher­heits­ein­stel­lun­gen vor­neh­men – das geht kin­der­leicht.

Kin­der­si­che­rung für iPho­ne und iPad: Code­sper­re ein­rich­ten

Schüt­ze dein Tablet und dein Smart­pho­ne – auch wenn du die Gerä­te immer nur Zuhau­se ver­wen­dest. Denn mit einer Ver­schlüs­se­lung sorgst du auch dafür, dass dein Kind das iPad oder iPho­ne nur dann benutzt, wenn du es erlaubst. So geht’s:

  1. Bei einem iPho­ne X oder einem neue­ren Modell gehst du auf Ein­stel­lun­gen > Face ID & Code. Bei älte­ren Model­len wählst du Touch ID & Code. Wenn dein Gerät Touch ID noch nicht unter­stützt, heißt die Ein­stel­lung nur Code.
  2. Tip­pe im fol­gen­den Menü auf Code akti­vie­ren.
  3. Gib einen sechs­stel­li­gen Code ein, mit dem du dein Gerät in Zukunft ent­sper­ren möch­test. Alter­na­tiv kannst du über die Code-Optio­nen ein­stel­len, dass dein Code mehr oder weni­ger Zif­fern haben soll.
  4. Um den Code zu bestä­ti­gen und ihn zu akti­vie­ren, gibst du ihn abschlie­ßend erneut ein.

Unter der Opti­on Code anfor­dern wählst du aus, wann der Code ein­ge­ge­ben wer­den muss. Für die meis­te Sicher­heit sorgt die sofort-Ein­stel­lung. Sobald du den Bild­schirm sperrst, wird zur Ent­sper­rung der Code erfor­der­lich.

Gemein­sam mit den Kin­dern Regeln auf­stel­len

Damit dein Kind lernt, sich ver­ant­wor­tungs­voll in der digi­ta­len Welt zu bewe­gen und nicht zu viel Zeit an iPho­ne oder iPad zu ver­brin­gen, hilft ein Medi­en­nut­zungs­ver­trag. Ver­trags­klau­seln kön­nen bei­spiels­wei­se sein:

  • “Spie­le und Apps lade ich nur gemein­sam mit mei­nen Eltern her­un­ter.”
  • “Wäh­rend des Essens, bei Haus­auf­ga­ben oder bei Gesprä­chen bleibt mein Han­dy in der Tasche.”
  • “Die täg­li­che Nut­zungs­zeit beträgt 30 Minu­ten.”

Alter­na­tiv oder zusätz­lich begren­zen Apps wie zum Bei­spiel “Qus­to­dio Eltern­kon­trol­le” den Zugriff dei­nes Kin­des auf das mobi­le Gerät. Hier kannst du unter ande­rem Zeit­be­gren­zun­gen fest­le­gen.

Pass­wör­ter für Down­loads und In-App-Ein­käu­fe ver­ge­ben

In-App-Käu­fe kannst du im App-Store mit dei­nem Code, via Touch ID oder mit­hil­fe von Face ID authen­ti­fi­zie­ren. Falls du per Gesichts- oder Fin­ger­ab­drucks­er­ken­nung ein­kau­fen möch­test, soll­test du die Daten dei­nes Kin­des bei der Ein­rich­tung nicht hin­ter­le­gen.

Ohne Touch oder Face ID kannst du sowohl auf dem iPad als auch auf dem iPho­ne In-App-Käu­fe und Down­loads mit einem Pass­wort schüt­zen:

  1. Tip­pe auf Ein­stel­lun­gen > iTu­nes & App Store > Pass­wort­ein­stel­lun­gen.
  2. Unter der Opti­on Käu­fe und In-App-Käu­fe kannst du die gewünsch­te Ein­stel­lung vor­neh­men. Set­ze ein Häk­chen bei Immer erfor­der­lich. Andern­falls gibt es ein Zeit­fens­ter nach dei­nem letz­ten Kauf, in dem wei­te­re Käu­fe ohne die erneu­te Ein­ga­be des Pass­worts vor­ge­nom­men wer­den könn­ten.
  3. Akti­vie­re zudem unter Kos­ten­lo­se Down­loads den Schie­be­reg­ler bei Pass­wort erfor­der­lich. So muss für jedes Her­un­ter­la­den ein Pass­wort ein­ge­ge­ben wer­den.
  4. Gib bei Auf­for­de­rung dein Pass­wort ein und tip­pe auf OK, um dei­ne Ein­stel­lun­gen zu sichern.

iPho­ne-Kin­der­si­che­rung mit Bild­schirm­zeit: So beschränkst du ein­zel­ne Apps, Fil­me und Inter­net­sei­ten

Wenn du dein Kind schon rela­tiv selbst­stän­dig im Inter­net sur­fen oder mit dei­nem Tablet spie­len las­sen möch­test, kannst du mit­hil­fe von Bild­schirm­zeit bestimm­te Ein­schrän­kun­gen akti­vie­ren. Du kannst zum Bei­spiel Apps auf dei­nem Gerät sper­ren und Ein­stel­lun­gen für anstö­ßi­ge Inhal­te tref­fen. So gehst du vor:

  1. Gehe auf Ein­stel­lun­gen > Bild­schirm­zeit.
  2. Tip­pe auf Bild­schirm­zeit akti­vie­ren > Fort­fah­ren > Mein [Gerät].
  3. Im Menü kannst du unter Aus­zeit und App-Limits Zeit­be­gren­zun­gen für Bild­schirm und Apps ein­stel­len.

Nun steht dir eine Rei­he von Fea­tures zur Ver­fü­gung, die iPho­ne oder iPad kin­der­si­cher machen:

  • Wenn du unan­ge­mes­se­ne Inhal­te blo­ckie­ren möch­test, wählst du Beschrän­kun­gen aus.
  • Tip­pe auf den Schie­be­reg­ler rechts oben im Menü, um die Beschrän­kun­gen zu akti­vie­ren.
  • Unter dem Punkt Erlaub­te Apps kannst du bestimm­te Apps sper­ren. Auch dazu betä­tigst du die Schie­be­reg­ler rechts neben der Auf­lis­tung.
  • Unter Inhalts­be­schrän­kun­gen triffst du unter ande­rem Ein­stel­lun­gen zu Alters­frei­ga­ben, Fil­men und ande­ren Store-Inhal­ten. Auch Siri und das Game Cen­ter kannst du hier ver­wal­ten. Unter Web­in­halt kannst du zudem Nicht jugend­freie Inhal­te beschrän­ken.

Übri­gens: Wenn du nicht möch­test, dass dein Kind die Ein­stel­lun­gen in Bild­schirm­zeit ändern kann, wählst du im Haupt­me­nü Bild­schirm­zeit-Code ver­wen­den aus. Erstel­le einen Code und gib ihn zur Bestä­ti­gung erneut ein. Mer­ke dir die­sen Code gut, da du ihn brauchst, wenn du die Sicher­heits­ein­stel­lun­gen ändern oder auf­he­ben möch­test.

iPho­ne und iPad: Kin­der­si­che­rung für Accounts nut­zen

Wenn du auf dei­nem iPad oder iPho­ne dei­ne Mail­kon­ten, Kon­tak­te oder Ter­min­ka­len­der abge­spei­chert hast, kannst du ver­hin­dern, dass dein Kind dort Ände­run­gen an dei­nem Account vor­nimmt. So gehst du vor:

  1. Gehe auf Ein­stel­lun­gen > Bild­schirm­zeit > Beschrän­kun­gen.
  2. Wenn du dazu auf­ge­for­dert wirst, gibst du dei­nen Code ein.
  3. Unter dem Menü­punkt Ände­run­gen zulas­sen kannst du unter Account-Ände­run­gen ein Häk­chen bei Nicht erlau­ben set­zen. So ver­hin­derst du, dass dein Kind in Mail, Kon­tak­te und Kalen­der Accounts hin­zu­fügt, ent­fernt oder ver­än­dert.

iPad und iPho­ne kin­der­si­cher machen: Schutz vor äußer­li­chen Schä­den

Sind alle Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men und Tablet oder Smart­pho­ne bereit für den Ein­satz als Kin­der­spiel­zeug, soll­test du den emp­find­li­chen Gerä­ten noch einen geeig­ne­ten Schutz gön­nen, damit nichts zu Bruch geht. Mit die­sen Hül­len gehst du auf Num­mer sicher:

Ein­zel­ne Apps beschrän­ken mit Geführ­tem Zugriff

Wenn du dein iPad oder iPho­ne nicht dau­er­haft dei­nem Kind über­las­sen möch­test, son­dern Juni­or nur kurz­zei­tig mit einer bestimm­ten App spie­len darf, kannst du mit Geführ­ter Zugriff sicher­stel­len, dass dein Kind die ein­ge­stell­te App nicht ver­lässt und auch in der App nur auf aus­ge­wähl­te Funk­tio­nen zugrei­fen kann:

  1. Tip­pe auf Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein und wäh­le Bedie­nungs­hil­fen aus.
  2. Kli­cke nun fast ganz unten auf Geführ­ter Zugriff und tip­pe auf den Schie­be­reg­ler, um die Funk­ti­on zu akti­vie­ren.
  3. Anschlie­ßend tippst du auf Code­ein­stel­lun­gen und bestimmst einen vier­stel­li­gen Code.
  4. Um den geführ­ten Zugriff zu star­ten, öff­nest du eine App, die du für dein Kind ein­schrän­ken möch­test.
  5. Drü­cke nun drei­mal hin­ter­ein­an­der den Home-But­ton bezie­hungs­wei­se die Sei­ten­tas­te (iPho­ne X). Anschlie­ßend öff­net sich eine etwas ver­klei­ner­te Abbil­dung der eben noch bild­schirm­fül­len­den App.
  6. Lege den Bereich fest, den du sper­ren möch­test: Dazu zeich­nest du mit dem Fin­ger einen Kreis um das ent­spre­chen­de Sym­bol. Auf die­se Wei­se las­sen sich meh­re­re Berei­che aus­wäh­len.
  7. Wenn du außer­dem die Zeit beschrän­ken möch­test, die dein Kind in der App ver­brin­gen kann, kannst du dies eben­falls ein­stel­len: Kli­cke am unte­ren Bild­schirm­rand auf Optio­nen. Unter Zugriffs­zeit kannst du ein Zeit­li­mit set­zen.
  8. Tip­pe am obe­ren rech­ten Rand des Bil­des auf Star­ten. Der vor­her umran­de­te Bereich wird nun grau dar­ge­stellt und reagiert nicht auf Berüh­run­gen.
  9. Die App kann in die­sem Modus nicht been­det wer­den. Um die Ein­schrän­kung auf­zu­he­ben, musst du erneut drei­mal den Home-But­ton oder die Sei­ten­tas­te drü­cken und die zuvor gewähl­te Pin ein­ge­ben. Drü­cke abschlie­ßend auf Been­den.

Die bes­te Kin­der­si­che­rung: Gemein­sam online gehen

Las­se dein Kind auch in der digi­ta­len Welt nicht allein. Fin­det zusam­men her­aus, wel­che Apps dei­nem Nach­wuchs Spaß machen und wel­che Inter­net­sei­ten den Wis­sens­durst der klei­nen Ent­de­cker stil­len. Alle ande­ren Apps und Web­in­hal­te kannst du dank der ein­fa­chen Schrit­te zur Kin­der­si­che­rung auf iPho­ne oder iPad unkom­pli­ziert blo­ckie­ren. So kannst du dein Kind schüt­zen, ohne dass es sich dabei kon­trol­liert fühlt.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.