Apps

Uhr ler­nen: Mit die­sen 5 Apps für Kin­der klappt’s

Was früher die gute alte Lernuhr war, sind heute Apps: Sie helfen Kindern, Uhr und Uhrzeit spielerisch (kennen)zulernen.

Wann ste­hen wir auf? Um wie viel Uhr geht der Kin­der­gar­ten oder die Schu­le los? Und wann soll das Kind zu Hau­se sein, um das Abend­essen nicht zu ver­pas­sen? Um sol­che und ähn­li­che Fra­gen beant­wor­ten zu kön­nen, soll­ten Kin­der frü­her oder spä­ter die Uhr ler­nen. Mit Apps geht das meist ganz ein­fach – und vor allem spie­le­risch. Das Bes­te dabei: Dank päd­ago­gisch fun­dier­tem Ansatz blei­ben Spaß und Moti­va­ti­on nicht auf der Stre­cke. UPDATED stellt dir fünf cle­ve­re Anwen­dun­gen vor, mit deren Hil­fe dein Kind ganz ein­fach die Uhr­zeit lernt.

“Con­ni Uhrzeit”

Dass Con­ni ordent­lich was kann, hat die belieb­te Buch­fi­gur von Carl­sen längst bewie­sen. Nun wagt sich die pfif­fi­ge Grund­schü­le­rin auch an das Ler­nen der Uhr­zeit – und nimmt dein Kind mit auf eine Rei­se. In der App “Con­ni Uhr­zeit” machen sie sich gemein­sam dar­an, die Funk­ti­ons­wei­se einer Uhr ver­ste­hen und die Zeit rich­tig able­sen zu lernen:

  • In drei Spie­len mit je drei Schwie­rig­keits­gra­den ler­nen Kin­der, ana­lo­ge und digi­ta­le Uhren ein­zu­stel­len. Das Ver­ständ­nis für ver­schie­de­ne Tages- und Uhr­zei­ten wird dabei spie­le­risch geschult.
  • In der App wird die Uhr­zeit ganz ohne Text geübt. Alles läuft über audio­vi­su­el­les Ler­nen – die ori­gi­na­le Con­ni-Spre­che­rin lei­tet dein Kind dabei an.
  • Im vier­stu­fi­gen Beloh­nungs­sys­tem kann dein Kind Taler für kor­rekt gelös­te Auf­ga­ben sam­meln. Damit wer­den am Ende Bau­tei­le für eine Traum­burg freigeschaltet.
  • Im spe­zi­el­len Eltern­be­reich fin­dest du zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen, mit deren Hil­fe du dein Kind beim Ler­nen unter­stüt­zen kannst.

Übri­gens: Um die App so hilf­reich wie mög­lich zu gestal­ten, hat der Carl­sen-Ver­lag Grund­schul­päd­ago­gen mit ins Boot geholt. Auch die Lehr­plä­ne der ers­ten und zwei­ten Klas­se wur­den berücksichtigt.

Die App “Con­ni Uhr­zeit” ist kos­ten­pflich­tig für iOS (3,49 Euro) und Android (2,99 Euro) ver­füg­bar. (Stand: Janu­ar 2019)

“Moji Uhren­schu­le”

Eher schlicht geht es in der App “Moji Uhren­schu­le” zu. Ein­fa­che, aber effek­ti­ve Übun­gen ste­hen hier im Vor­der­grund und sol­len dei­nem Kind hel­fen, die Uhr­zeit zu lernen.

  • Ver­schie­de­ne Spiel­ni­veaus und Schwie­rig­keits­gra­de sor­gen dafür, dass dei­nem Kind beim Ler­nen der Uhr nicht lang­wei­lig wird.
  • In der App wird die kor­rek­te Sprech­wei­se der ver­schie­de­nen Uhr­zei­ten zunächst vor­ge­macht. Durch Nach­spre­chen wird das Gehör­te geübt.
  • Mit den Fin­gern sol­len die Zei­ger der vir­tu­el­len Uhr auf die rich­ti­ge Posi­ti­on gezo­gen wer­den. Kor­rek­te Ant­wor­ten und anhal­ten­de Lern­er­fol­ge wer­den mit frei­ge­schal­te­ten neu­en Levels belohnt.

Die “Moji Uhren­schu­le” steht in zahl­rei­chen unter­schied­li­chen Spra­chen zur Ver­fü­gung. Neben Deutsch kann dein Kind die Uhr unter ande­rem auf Ita­lie­nisch, Eng­lisch, Chi­ne­sisch, Rus­sisch und sogar in schwe­di­scher Zei­chen­spra­che lernen.

Die App “Moji Uhren­schu­le” ist kos­ten­pflich­tig für iOS (2,29 Euro) und kos­ten­los für Android (hier heißt die App “Moji Uhren­schu­le v2”) ver­füg­bar. (Stand: Janu­ar 2019)

“Die Uhr & Uhr­zeit lernen”

Kin­der von fünf bis neun Jah­ren kön­nen mit der App “Die Uhr & Uhr­zeit ler­nen” das Able­sen der Uhr üben. Dabei ste­hen ins­ge­samt sie­ben unter­schied­li­che Lek­tio­nen bereit, die mit jeweils eige­nem Lern­in­halt und pas­sen­den Spie­len daherkommen.

  • Lek­ti­on 1: Dein Kind lernt, wofür man eine Uhr benö­tigt, wie eine Uhr auf­ge­baut ist und wie man an ihr vol­le Stun­den able­sen kann.
  • Lek­ti­on 2: Die Übun­gen ver­an­schau­li­chen dei­nem Kind, wie vie­le Stun­den der Tag hat und was zu wel­cher Uhr­zeit pas­siert. Um den Tag gedank­lich struk­tu­rie­ren zu kön­nen, wer­den Bei­spie­le wie “Um 12 Uhr gibt es Mit­tag­essen” in den Lern­pro­zess integriert.
  • Lek­ti­on 3: Dein Kind lernt nun, wie vie­le Minu­ten eine hal­be Stun­de hat und wie es die hal­be Stun­de kor­rekt von der Uhr abliest.
  • Lek­ti­on 4: Anhand von Kuchen­stü­cken lernt dein Kind, die 15-Minu­ten-Abschnit­te auf der Uhr zu erkennen.
  • Lek­ti­on 5: Nun ist die Drei­vier­tel­stun­de an der Rei­he. Wie in den vor­he­ri­gen Übungs­ab­schnit­ten lernt dein Kind, die­se Zeit­ein­heit zu erkennen.
  • Lek­ti­on 6: Dein Kind lernt, was es mit Minu­ten und Sekun­den auf sich hat – und die Uhr­zeit ent­spre­chend abzulesen.
  • Lek­ti­on 7: Zu guter Letzt ste­hen alter­na­ti­ve Able­se­mög­lich­kei­ten der Uhr auf dem Pro­gramm. Dein Kind lernt hier unter ande­rem, dass “In 20 Minu­ten ist es vier Uhr”, eben­falls eine kor­rek­te Art ist, die Uhr­zeit anzugeben.

Der App-Anbie­ter pmq-Soft­ware hat frü­her bereits Lern­soft­ware für Kin­der auf den Markt gebracht und weiß daher, wie man den Klei­nen Inhal­te spie­le­risch näher­brin­gen kann. Auch die Uhr lernt dein Kind in die­ser App somit auf päd­ago­gisch fun­dier­te Weise.

Die App “Die Uhr & Uhr­zeit ler­nen” ist kos­ten­los für iOS und Android ver­füg­bar, ent­hält aller­dings In-App-Käufe.

“Kin­der­Uhr”

Schon Kin­der ab vier Jah­ren kön­nen mit der App “Kin­der­Uhr” das Able­sen der Uhr ler­nen. Und zwar allei­ne oder gemein­sam mit den Eltern.

  • Mit­hil­fe der vier unter­schied­li­chen Uhren­de­signs kann dein Kind “sei­ne” Lern­uhr indi­vi­du­ell gestalten.
  • Neben der ana­lo­gen Vari­an­te steht dei­nem Kind auch eine digi­ta­le Uhr zur Ver­fü­gung, die es eben­falls spie­le­risch zu lesen lernt.
  • Die Anzei­ge der App kann auf ein 12- oder 24-Stun­den-Sys­tem ein­ge­stellt werden.
  • Um die Uhr­zeit zu ler­nen, kön­nen sich Kin­der ent­we­der die aktu­el­le Zeit anzei­gen las­sen oder selbst die Zei­ger ein­stel­len. Dank Vor­le­se­funk­ti­on fällt das Ler­nen beson­ders leicht.

Die App “Kin­der­Uhr” ist kos­ten­los für iOS verfügbar.

“Tick Tack Zeit: Ler­ne die Tages- und Uhrzeiten”

Mit der App “Tick Tack Zeit” lernt dein Kind spie­le­risch, die Uhr rich­tig abzu­le­sen. Dafür ste­hen ver­schie­de­ne auf­ein­an­der auf­bau­en­de Spie­le zur Ver­fü­gung, die jeweils in meh­re­re klei­ne­re Spiel­ein­hei­ten unter­teilt sind. Dabei wird dein Nach­wuchs stets von Papa Biber beglei­tet, der durch die Spie­le führt.

  • Anhand eines Kom­pas­ses lernt dein Kind zunächst, wie ein Tag in Abschnit­te unter­teilt wird. Ins­ge­samt ste­hen hier drei klei­ne Spie­le bereit, die die Funk­ti­ons­wei­se eines Kom­pas­ses veranschaulichen.
  • Wie funk­tio­niert eigent­lich eine Son­nen­uhr? Mit dem Spiel “Son­ne und Schat­ten” lernt dein Kind genau das. Zusätz­lich wird geübt, Schat­ten mit dem Stand der Son­ne in Ein­klang zu bringen.
  • Im nächs­ten Spiel geht es von der Erde schnur­stracks in den Welt­raum. Hier bringt Papa Biber dei­nem Kind bei, wie die 24-Stun­den-Uhr funk­tio­niert. Danach steht die 12-Stun­den-Uhr auf dem Programm.
  • Zum Schluss macht sich die App zusam­men mit dei­nem Kind dar­an zu ler­nen, die tat­säch­li­che Uhr­zeit abzu­le­sen. Um ein­fach zu star­ten, geht es dafür zunächst an die digi­ta­le Uhr. Danach lernt dein Kind, eine ana­lo­ge Uhr kor­rekt zu lesen.

Ist der ers­te Schritt getan, kann das Gelern­te anhand von wei­te­ren Mini­spie­len gefes­tigt wer­den. Den eige­nen High­score zu kna­cken, soll dabei als Anreiz für dein Kind dienen.

Alle Übun­gen der App sind übri­gens päd­ago­gisch fun­diert und durch­dacht, denn hin­ter den Ent­wick­lern ver­ber­gen sich aus­ge­bil­de­te Leh­rer.

Die App “Tick Tack Zeit” ist kos­ten­pflich­tig für iOS (4,49 Euro) ver­füg­bar. (Stand: Janu­ar 2019)

Spie­le­risch die Uhr lernen

Damit dein Kind lernt, die Uhr zu lesen, sind vor allem Geduld und Spaß an der Sache gefragt. Mit bun­ten und lus­ti­gen Apps kannst du bei­des ganz ein­fach ver­bin­den. Die smar­ten Anwen­dun­gen hel­fen dir, dei­nem Kind die Funk­ti­ons­wei­se einer Uhr zu erklä­ren und ihm ein Gefühl für die abs­trak­ten Begriff­lich­kei­ten Stun­de, Minu­te und Sekun­de zu ver­mit­teln. Spie­le in der App moti­vie­ren zusätz­lich, die Uhr­zeit zu lernen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!