Kürzlich geleakte iPhone-XI-Schutzhüllen gehen wohl fest davon aus, dass das Design des neuen Flaggschiffs schon feststeht. Den ersten 360-Grad-Entwurf lieferte Leak-Veteran Steve Hemmerstoffer in einem Video. Die jüngsten Case-Infos bestätigen seine Idee.

Ein wenig breit, mit deutlich abgehobener, quadratischer Kamera-Aussparung und mit dem Markenzeichen Notch: Die Vorstellungen zum Design des iPhone XI weichen deutlich von dem Aussehen anderer Flaggschiffe ab.

Während dort der Trend zu ultradünnen Rändern, maximalem Fullscreen und eher schlanken Formaten geht (Stichwort: 21:9), kommt das iPhone XI ein wenig breiter und klobiger daher – sofern man den Case-Herstellern Glauben schenken darf.

Leak-Quelle ist nicht unbekannt

Fotos zu den iPhone-XI-Schutzhüllen waren erstmals am gestrigen Donnerstag auf Slashleaks aufgetaucht. Dort postete sie der Leaker DIMITRI12, der durch einen generellen Wahrheitsgehalt von 91 Prozent besticht. Auch dieses Mal vertraut ihm die Leak-Gemeinde und schenkt seinen Vorabinformationen 100 Prozent Glaubwürdigkeit.

Das könnte vor allem damit zusammenhängen, dass das abgebildete Design des künftigen Apple-Flaggschiffs schon länger durchs Netz geistert. Vor allem die ungewöhnliche Anordnung der rückseitigen Triple-Kamera erregte zuvor bereits großes Aufsehen im Netz.

Vorstellung im Herbst?

Traditionell dürfte Apple sein neues Zugpferd im Herbst in Cupertino vorstellen. Dort wird seit jeher die neue iPhone-Generation im Steve Jobs Theatre offiziell präsentiert.

Bleibt abzuwarten, wann sich das iPhone XI erstmals in freier Wildbahn zeigt – und wie viel der neue Smartphone-Coup aus Kalifornien letzten Endes kosten wird. Immerhin wäre es für Apple die erste Triple-Cam. Gut möglich, dass der Hersteller sich diese „Innovation“ gebührend von Käufern bezahlen lässt.