Sam­sung star­tet rasant ins neue Jahr­zehnt – und lässt Kon­kur­rent Goog­le hin­ter sich. Kon­kret geht es hier­bei um das Janu­ar-Sicher­heits­up­date für das Andro­id-Betriebs­sys­tem, das das Gala­xy Note10 schon erhal­ten hat. 

Das neue Jahr begann für Besit­zer des Gala­xy Note10 höchst erfreu­lich: Wie GMSAre­na berich­tet, ver­sorg­te Sam­sung die ers­ten deut­schen Nut­zer bereits mit sei­nem Sicher­heits­up­date für Janu­ar 2020. Pixel-User müs­sen sich dage­gen noch in Geduld üben, denn Goog­le lässt mit dem Update noch auf sich war­ten

Sam­sung punk­tet, Goog­le ent­täuscht

Ein lobens­wer­ter Trend bei Sam­sung, wie es scheint. Denn schon das Dezem­ber-Update für das Note10 war bereits im Novem­ber 2019 erhält­lich gewe­sen. Auch damals waren die Korea­ner schnel­ler als Goog­le.

Bei dem US-Unter­neh­men scheint sich somit nun eben­falls ein Mus­ter abzu­zeich­nen, aller­dings eher in nega­ti­ver Hin­sicht. Denn auch ande­re Mit­be­wer­ber hat­ten Goog­le beim The­ma Sicher­heits­up­date schon mal über­holt, etwa die Fir­men Essen­ti­al oder Nokia. Zuge­ge­ben, damals han­del­te es sich nur um Stun­den und nicht um Tage.

Den­noch: Konn­te Goog­le in der Ver­gan­gen­heit bei der haus­ei­ge­nen Pixel-Rei­he noch mit den schnells­ten Sicher­heits­up­dates der Andro­id-Welt punk­ten, ver­liert das Unter­neh­men all­mäh­lich die­ses Ver­kaufs­ar­gu­ment.

Gala­xy Note10: Das neue Update

Wer noch kei­ne Mel­dung für ein Update bekom­men hat, hat kei­nen Grund zur Sor­ge. Wie üblich erfolgt der Roll­out in meh­re­ren Pha­sen. Nach dem Down­load des Updates wird die Soft­ware-Ver­si­on N970FXXS1BSLD instal­liert. Außer dem Sicher­heits­up­date sind kei­ne neu­en Fea­tures ent­hal­ten.

Doch nicht nur Besit­zer des Gala­xy Note10 haben Grund zur Freu­de. Das Janu­ar-Update umfasst auch die Gerä­te Gala­xy A10, A10s, A20, A30, A50 und das Gala­xy Tab S5e.

Wann kommt das Goog­le-Update?

All­zu lan­ge müs­sen Goog­le-Fans aber auch nicht mehr auf ihr Sicher­heits­up­date war­ten: Bran­chen­ken­ner rech­nen mit einem Roll­out am Mon­tag – wie üblich bei der US-Fir­ma. Es ist also anzu­neh­men, dass sich hin­ter dem Ver­öf­fent­li­chungs­ter­min kei­ne Pan­ne sei­tens Goog­le ver­birgt, son­dern ein­fach der Kalen­der schuld war. Schließ­lich star­te­te 2020 an einem Mitt­woch.