Sam­sung reagiert auf das Sicher­heits­pro­blem mit dem Fin­ger­ab­drucks-Scan­ner sei­ner Model­le Gala­xy Note10 und S10. Ein Fix soll die Gerä­te inner­halb 24 h errei­chen.

In der ver­gan­ge­nen Woche war ein Pro­blem bekannt­ge­wor­den, das die Sicher­heit des Sam­sung Gala­xy Note10 und S10 unter Umstän­den gefähr­det. Grund ist der Fin­ger­ab­druck-Scan­ner der Model­le. Das Unter­neh­men reagiert nun mit einem Fix, der per Update die Gerä­te in Süd­ko­rea bereits erreicht hat. Inner­halb 24 Stun­den soll die Nach­bes­se­rung welt­weit aus­ge­rollt sein, wie eng­ad­get berich­tet.

Note10 und S10: Mit­tei­lung an betrof­fe­ne Nut­zer erklärt Fix

Der Feh­ler betrifft nur Benut­zer, die eine bestimm­te Art von Sili­kon­hül­le auf ihrem Gala­xy Note 10- oder Gala­xy S10-Gerät instal­liert haben: eine Vari­an­te, die auch die Vor­der­sei­te schützt. Hier erkennt das Smart­pho­ne die Ober­flä­chen­struk­tur auf der Innen­sei­te der Hül­le womög­lich als Fin­ger­ab­druck, wenn die­ser zum ers­ten Mal auf dem Gerät regis­triert wird. Anschlie­ßend kann theo­re­tisch jeder Nut­zer auf den Sen­sor drü­cken, um das Han­dy zu ent­sper­ren.

Sam­sung ver­sen­det nun an sämt­li­che Nut­zer, die bereits einen Fin­ger­ab­druck instal­liert haben, eine Mit­tei­lung. In die­ser wer­den die Details zum Fix erklärt. Dem­nach soll der Nut­zer nach dem Emp­fang eines Updates mit dem Titel “Bio­metrics-Update” dar­auf tip­pen.

Es wird emp­foh­len, nach der Instal­la­ti­on des Updates die Hül­le zu ent­fer­nen und sämt­li­che auf dem Gerät regis­trier­ten Fin­ger­ab­drü­cke zu löschen. Anschlie­ßend soll der User sei­ne Abdrü­cke ohne Hül­le erneut regis­trie­ren.

Mes­sa­ge erst nach Update zu ent­fer­nen

Die Mit­tei­lung kann erst nach der Instal­la­ti­on des Updates ent­fernt wer­den. Die Mes­sa­ge wird nicht an Besit­zer von Gerä­ten gesen­det, auf denen kei­ne Fin­ger­ab­drü­cke regis­triert sind. Ent­spre­chend wird es sich bei dem Fix nicht um ein voll­stän­di­ges Sys­tem-Update han­deln.

Wenn das Roll­out abge­schlos­sen ist, dürf­te es nicht lan­ge dau­ern, bis auch die Ban­ken regie­ren. Von den Geld­in­sti­tu­ten hat­ten zuletzt welt­weit eini­ge den Sup­port für das Note10 und S10 in ihrer jewei­li­gen App gestri­chen.