© 2022 UPDATED
Spielekonsolen

Neue Funk­tio­nen der PS5: Ord­ner anle­gen, 1440p, VRR und mehr

Die PlayStation 5 bekommt nach zwei Jahren endlich die Funktion, die viele Fans seit langem fordern: das Erstellen von Ordnern.

Das iPho­ne kann es, der PC kann es und die Xbox kann es auch: Ord­ner anle­gen. Wer ger­ne selbst fest­legt, an wel­chem Ort wel­che Pro­gram­me zu fin­den sind, orga­ni­siert sich sei­ne Nut­zungs­ober­flä­che mit­hil­fe von Ord­nern ein­fach selbst. Bei der Play­Sta­ti­on 5 gab es die­se Funk­ti­on fast zwei Jah­re lang nicht – obwohl die PS4 es beherrscht. End­lich bie­tet Sony auch für sei­ne aktu­el­le Kon­so­le die Mög­lich­keit, Spiele­lis­ten zu erstel­len. Doch die neue Firm­ware beinhal­tet noch mehr.

Play­Sta­ti­on 5: So instal­lierst du das Update

Damit du die hier vor­ge­stell­ten Funk­tio­nen, wie etwa Ord­ner auf der PS5 anzu­le­gen, auch nut­zen kannst, bedarf es zunächst eines Updates. Um das Sys­tem dei­ner Kon­so­le auf den aktu­el­len Stand zu brin­gen, sind zum Glück nur weni­ge Schrit­te erfor­der­lich. Nor­ma­ler­wei­se weist dich dei­ne Play­Sta­ti­on 5 beim Start ohne­hin auf ver­füg­ba­re Updates hin oder lädt die­se sogar selbst­stän­dig im Stand­by-Modus run­ter – sofern du die­se Funk­ti­on akti­viert hast. Falls nicht, kannst du das Daten­pa­ket auch manu­ell her­un­ter­la­den. Gehe dafür in die „Ein­stel­lun­gen“ > „Sys­tem“ > „Sys­tem­soft­ware“. Kli­cke dort auf „Update und Ein­stel­lun­gen der Sys­tem­soft­ware“ und anschlie­ßend auf „Sys­tem­soft­ware-Update“. Dei­ne Kon­so­le über­prüft nun, ob eine neue­re Ver­si­on der Firm­ware ver­füg­bar ist und bie­tet dir gege­be­nen­falls an, die­se zu instal­lie­ren. Falls noch nicht gesche­hen, kannst du die bei­den dar­un­ter ange­zeig­ten Optio­nen, „Update-Datei­en auto­ma­tisch her­un­ter­la­den“ und „Update-Datei­en auto­ma­tisch instal­lie­ren“, ein­schal­ten. Fort­an küm­mert sich die PS5 eigen­stän­dig dar­um, ihr Sys­tem auf dem neus­ten Stand zu hal­ten. Aller­dings nur, wenn die Kon­so­le sich im Ruhe­mo­dus befin­det, du sie also nicht voll­stän­dig ausschaltest.

Hin­weis: Damit die PS5 Updates im Ruhe- bzw. Stand­by-Modus instal­lie­ren kann, musst du ihr zunächst erlau­ben, wäh­rend­des­sen auf das Inter­net zugrei­fen zu kön­nen. Die Opti­on dafür fin­dest du unter „Ein­stel­lun­gen“ > „Sys­tem“ > „Ener­gie sparen“. Kli­cke dort auf „Im Ruhe­mo­dus ver­füg­ba­re Funk­tio­nen“ und akti­ve­re anschlie­ßend „Mit dem Inter­net ver­bun­den blei­ben“.

PS5 Ord­ner anle­gen: So geht’s

Das Dash­board der Play­Sta­ti­on 5 erin­nert optisch an das Haupt­me­nü der PS4. Aller­dings mit dem Unter­schied, dass es auf der PS5 bis­lang kei­ne The­mes zur Indi­vi­dua­li­sie­rung gibt und erst seit kur­zem Spiele­lis­ten zur eige­nen Orga­ni­sa­ti­on. Das neue Firm­ware-Update erlaubt dir, maxi­mal 15 Lis­ten bzw. Ord­ner mit jeweils 100 Titeln anzu­le­gen. Dabei ist es uner­heb­lich, ob es sich bei dem Spiel um eine Disc-Ver­si­on, einen Down­load- oder Strea­ming-Titel han­delt. Dar­über hin­aus kannst du das­sel­be Spiel auch meh­re­ren Spiele­lis­ten zuord­nen. Und das funk­tio­niert folgendermaßen:

  1. Star­te dei­ne PS5.
  2. Scrol­le in der obe­ren Menü­leis­te bis ganz nach rechts zu „Biblio­thek“.
  3. Wechs­le inner­halb dei­ner Biblio­thek vom Rei­ter „Instal­liert“ zu „Dei­ne Samm­lung“.
  4. Hier fin­dest du den neu­en Ein­trag „Spiele­lis­te erstel­len“.
  5. Wäh­le die Spie­le aus, die du in einem Ord­ner zusam­men­fas­sen möchtest.
  6. Abschlie­ßend kannst du dem Ord­ner noch einen Namen geben, um ihn leich­ter zu finden.

Fer­tig, dein Ord­ner auf der PS5 ist angelegt.

PS5 mit neu­er Auflösung

1440p ist eine Auf­lö­sung, die vor allem bei Moni­to­ren häu­fig zu fin­den ist. Nor­ma­le TV-Gerä­te unter­stüt­zen die­se eher sel­ten. Im 16-zu-9-For­mat beläuft sich die Ver­tei­lung der Bild­punk­te unter 1440p auf 2.560 Pixel in der Hori­zon­ta­len und auf 1.440 Pixel in der Vertikalen.

Micro­soft hat­te bereits vor dem Ver­kaufs­start der Xbox Seri­es S/X eine 1440p-Unter­stüt­zung ange­kün­digt. Bei der Play­Sta­ti­on 5 stand eine nati­ve Unter­stüt­zung von 1440p bis­lang nicht zur Wahl. Statt­des­sen muss­ten Spieler*innen sich zwi­schen 1080p und 2160p ent­schei­den. Mit dem neu­en Update bie­tet auch die PS5 1440p als bevor­zug­te Auf­lö­sung an.

Ihr Vor­teil: Durch die zwi­schen Full-HD und 4K ange­sie­del­te Auf­lö­sung erlaubt 1.440p unter ande­rem höhe­re Bild­wie­der­hol­fre­quen­zen. Zudem erfah­ren 4K-Inhal­te bei gewähl­ten 1440p durch soge­nann­tes Supers­am­pling eine ver­bes­ser­te Kan­ten­glät­tung – wodurch wie­der­um der „Trepp­chen­ef­fekt“ bei schräg ver­lau­fen­den Bild­in­hal­ten redu­ziert wird.

In den Ein­stel­lun­gen dei­ner Play­Sta­ti­on 5 kannst du tes­ten, ob dein Moni­tor oder TV-Gerät 1440p unter­stützt. Star­te dafür dei­ne Kon­so­le, gehe zu „Ein­stel­lun­gen“ > „Bild­schirm und Video“ > „Video­aus­ga­be“. Dort kannst du „1440p-Auf­lö­sung tes­ten“ star­ten. War der Test erfolg­reich, kannst du unter „Auf­lö­sung“ 1440p als die­se fest­le­gen. Bei „Auto­ma­tisch“ ent­schei­det die PS5 anhand des gewähl­ten Inhalts, wel­che Auf­lö­sung die pas­sen­de ist.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Varia­ble Refresh Rate aktivieren

Die „Varia­ble Refresh Rate“ oder kurz „VRR“ passt die Bild­wie­der­hol­fre­quenz auto­ma­tisch an die wie­der­ge­ge­be­nen Inhal­te an. Die dadurch homo­ge­ne­re Frame­ra­te zwi­schen Play­Sta­ti­on 5 und TV bzw. Moni­tor sorgt für flüs­si­ge­re Bild­läu­fe und weni­ger Ein­ga­be-Ver­zö­ge­run­gen. Um VRR zu akti­vie­ren, fol­ge erneut dem Pfad „Ein­stel­lun­gen“ > „Bild­schirm und Video“ > „Video­aus­ga­be“. Dort kannst du das stan­dard­mä­ßig deak­ti­vier­te VRR ein­schal­ten, indem du von „Aus“ auf „Auto­ma­tisch“ wech­selst. Dies funk­tio­niert aller­dings nur, wenn dein End­ge­rät mit HDMI 2.1 aus­ge­stat­tet ist. Andern­falls weist dich die Kon­so­le dar­auf hin, dass dein TV-Gerät VRR nicht unterstützt.

Wich­tig zu wis­sen: VRR funk­tio­niert nur dann feh­ler­frei, wenn Spie­le die Funk­ti­on nut­zen. Dafür müs­sen Ent­wick­ler­stu­di­os die VRR-Kom­pa­ti­bi­li­tät zunächst per Patch nach­rei­chen. Außer­dem funk­tio­niert VRR nur bei PS5-Spie­len, aber nicht bei PS4-Titeln.

3D-Audio und Ste­reo vergleichen

Eines der neu­en Funk­tio­nen der PS5 gegen­über dem Vor­gän­ger­mo­dell ist 3D-Audio. Damit soll Spiel­sound noch räum­li­cher aufs Trom­mel­fell tref­fen. Ob das dei­nem audi­tiven Geschmack ent­spricht, kannst du nun im Direkt­ver­gleich tes­ten. Rufe dafür die „Ein­stel­lun­gen“ > „Ton“ > „3D-Audio für TV-Laut­spre­cher“ oder „3D-Audio für Kopf­hö­rer“ auf.

Bild­schirm­frei­ga­be anfor­dern und Spie­len beitreten

Das aktu­el­le Firm­ware-Update der PS5 ermög­licht nun auch Lets-Plays unter Freun­den. Bist du mit ande­ren Spieler*innen in einer Par­ty, kannst du die­se neu­er­dings bit­ten, ihre Spiel­in­hal­te mit dir zu tei­len. So kannst du ihm oder ihr beim Spie­len zuschau­en, wäh­rend ihr euch in der Par­ty unter­hal­tet. Tip­pe hier­für auf den Namen in der Par­ty, dem du bei­woh­nen möch­test. In dem sich öff­nen­den Menü fin­dest du den Ein­trag „Bild­schirm­frei­ga­be anfor­dern“. Sobald du dei­ne Anfra­ge raus­ge­schickt hast, bekommt die ande­re Per­son eine Benach­rich­ti­gung und kann die­se gestat­ten oder ablehnen.

Die aktua­li­sier­te Firm­ware beinhal­tet auch eine neue Benach­rich­ti­gung: Gehst du in eine Par­ty, infor­miert dich das Sys­tem fort­an direkt mit­tels Benach­rich­ti­gung, ob jemand gera­de ein Spiel spielt, dem du bei­tre­ten kannst. Über die Benach­rich­ti­gung kannst du so direkt der Spiel­sit­zung der ande­ren Per­son beitreten.

Sinn­vol­le, neue Funktionen

Mit dem jüngs­ten Update der Sys­tem­soft­ware erhält die PS5 end­lich Funk­tio­nen, die sich Fans schon lan­ge wün­schen. Vor allem die Moni­tor-übli­che Auf­lö­sung 1440p und das Erstel­len eige­ner Ord­ner sind viel­fach genann­te Fea­tures, die der Kon­so­le bis­lang fehl­ten. Dadurch las­sen sich die Navi­ga­ti­on und das Spiel­erleb­nis noch bes­ser an die eige­nen Vor­lie­ben anpas­sen. Zum Glück ist das Update schnell instal­liert und die neu­en Funk­tio­nen unkom­pli­ziert ein­ge­rich­tet – jetzt feh­len nur noch die The­mes, um den Home­s­creen der PS5 gra­fisch neu gestal­ten zu können.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!